Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Einstreu bei Landschildkröten

  1. #1
    kheyder Guest

    Einstreu bei Landschildkröten

    Hallo, ich habe seit 3 Jahren eine maurische Landschildkröte, die sich (wieder) bester Gesundheit erfreut. Nur mit unserem Einstreu haben wir so unsere Probleme. Zuerst hatte ich Chipsy Buchenholzsplits, doch die haben irgenwann angefangen ständig zu schimmeln (nach unserem Umzug). Jetzt benutze ich Kleintierstreu, bin mir aber nicht sicher, ob das so gut ist, weil es ja ziemlich staubt. Ich habe auch schon an natürliches, nicht klumpendes Katzenstreu gedacht, aber die Proben, die ich bekam, haben mich auch nicht überzeugt. Falls ihr eine Idee habt, teilt sie mir bitte mit (aber nicht nur für Trockenterrarien, da ja auch der Wassernapf gerne umgeschmissen wird), der "Chef" ist aus dem Winterschlaf erwacht, es wird also höchste Zeit...

    Vielen Dank!

    Der "Chef" und seine Katrin

  2. #2
    Philip Guest
    Hallo,

    mache doch den Vergleich mit der Natur: Da laufen Schildkröten weder auf Buchenholzspäne, Kleintierstreu, oder gar Katzenstreu (!!!) herum.

    Das natürlichste Substrat ist einfach ungedüngte Gartenerde, als Ersatz dafür dienen Kokosfaser oder RindenHUMUS.

    Ein optimales Schildkrötensubstrat muss leicht verdaulich (Schildkröten schlucken gerne das Substrat), nicht grob, Feuchtigkeit annehmend und darf ja nicht leicht zu schimmeln anfangen. Alle deine bisherigen Substrate erfüllen diese Eigenschaften nicht.

    Informiere dich doch mal auf Seiten wie http://www.schroete.de

    Viele Grüße
    Philip

  3. #3
    ChiaraGinny Guest
    Hallo,
    ich benutze für meine Schildkröten Terrarienerde, also nichts anderes als ungedüngte Gartenerde, wie schon vorher gesagt. Seit neustem versuche ich für die Futterstelle Calciumgranulat, das sind abgerundete Körnchen aus Calcium, die auch verschluckt werden können, ohne Probleme zu machen. Dachte mir, so könnte ich das Ganze etwas sauberer halten. Allerdings kann man dieses Zeug nicht waschen, weil es sich auflöst und ich habe auch noch keinen Erfahrungswert, weil die Kröten erst am Dienstag wieder aus ihrem Winterschlaf zurückkehren und wir dann mal testen, wie dieses Granulat sich macht. Vielleicht gehen wir auch ganz schnell wieder zur Ede über.Von Katzenstreu o.ä. würde ich allerdings auch komplett abraten und Kokosfasern sind für Babys auch nicht unbedingt geeignet wg. der langen Fasern.
    Lieben Gruß, Claudia

  4. #4
    Philip Guest
    Hi Ginny,

    da muss ich dir widersprechen: Kokosfaser sind auch für kleine Schildkröten bestens geeignet, wenn das Substrat vorher richtig behandelt worden ist.

    Viele Grüße
    Philip

  5. #5
    kheyder Guest

    Erde

    Hallo,

    also, wenn in das Terrarium Erde soll, wo bekomme ich diese denn dann her, denn die aus dem "Beutel" für die Blumen schimmelt auch nur!!!

    Schönes WE, Katrin

  6. #6
    Fini Guest
    Die aus dem Beutel würde ich nicht nehmen, die ist meist vorgedüngt.

    Wenn du einen Garten hast, kannst du sie einfach dort ausbuddeln, voraussetzung ist natürlich, dass dort nicht gedüngt oder gespritzt wurde.

  7. #7
    ChiaraGinny Guest
    Hallo Philip,
    noch mal eine Frage zu den Kokosfasern, inwiefern müssen die vorher behandelt werden ? Mir wurde gesagt, die kleinen Kröten könnte Schwierigkeiten beim Ausscheiden der langen Fasern haben, deshalb habe ich sie nie benutzt.
    Lieben Gruß, Claudia

  8. #8
    Fini Guest
    Ich antworte mal, auch wenn du Phillip gefragt hast ;o)

    Also meiner Meinung nach, hat das etwas mit der Vorbehandlung des Herstellers zutun. Je nach dem, wie das Substrat gehäckselt wurde, verändern sich die Längen der Fasern.

    Im Onlineshop von Eva ( www.evastierparadies.de ) bekommst du auf jeden Fall gute (klein gehäckselte) Kokosfaserblocks. Diese sind unbehandelt und verursachen keine Verstopfungen, im Gegenteil, sie dienen zusätzlich als Balaststoffe, wenn die Schildkröte sich aufnehmen sollte.

    Liebe Grüße
    Fini

  9. #9
    Ricola Guest

    Sommer

    Ich habe mein Terrarium wie folgt eingestreut : 5 cm Sand und darauf 3 cm Rindenmulch von Zoo med repti Bark. (Gib es hier im Shop).
    Aber das nur im Winter ( Meine art hält keine Winterruhe).
    Ich würde dir empfehlen deine Schildi im Sommer wenn es dir irgendwie möglich ist in die Freianlage zu tun.
    ( Mein kleiner "CHEF" genießt es immer sehr in der Sonne zu liegen )
    Viel Glück
    Ricola

  10. #10
    Philip Guest
    Hallo Ricola,

    dein Substrat ist für die Haltung von europäischen Landschildkröten NICHT geeignet, Sand kann durch das Fressen Verstopfungen hervorlösen, und RindenMULCH sollte man ebenfalls nicht verwenden.

    Warum einfach nicht auf die natürliche, ungedüngte Gartenerde zurückgreifen. Oder auf Kokosfaser, bzw. RindenHUMUS?

    Mit freundlichen Grüßen
    Philip

  11. #11
    Registriert seit
    13.04.2002
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    180
    Hallo!
    Ich hab auch seit drei Jahren Griechische Landschildkröten und hab schon die unterschiedlichsten Substrate probiert. Als letztes hab ich Holz-Pellez verwendet, was sich aber auch nicht so richtig bewärt hat, da diese zerfallen, wenn sie feucht werden. Garteberde hab ich noch nicht probiet, werd ich aber versuchen, leuchtet irgendwie ein. Ich hab in meinem Garten eh so viel Komposterde. Kann ich meinen Schildis auch mal einen Rasenziegel reinlegen? Im moment sind sie in der Freianlage, aber bei starkem längerem Regen oder bei längeren Schlechtwetterphasen hole ich sie nach drinnen. Im Sommer muss ich ihnen ein neues Terrarium besorgen. Ich dachte an einen Eigenbau. Hat irgendjemand Erfahrung damit? Ich hab 2 Dreijährige Schildis, die beide (leider) männchen sind. Das neue Terrarium muss auf jeden Fall sehr groß sein, denn in dem jetztigen(altes Aq 150*50*60) streiten sie immer, aber im Freigehege vertragen sie sich.
    na dann ich hoffe es kann mir jemand helfen. lena

  12. #12
    buffymaus Guest
    Hi Lena,

    ich kann ein Gewächshaus mit Freilauf nur empfehlen.

    Schau mal auf meine HP unter Baby und Morle.

    Liebe Grüße
    Andrea

  13. #13
    Registriert seit
    13.04.2002
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    180
    Super HP! Ich hab eh schon ein Freigehege mit Frühbeet (ganz so groß und schön wie deins is es nicht, dafür reichte mein Geld nicht aber ich arbeite daran. Ich hoffe meine Schildies fühlen sich wohl! Aber das Problem im Terarium im Zimmer ist, dass die größere der beiden die kleinere für ein Weibchen hält und die kleinere das nicht ganz versteht und sie deshalb stundenlang im Terarium hintereinander herlaufen und die eine die andere auch beißt. Im Freiland gibt es keine Probleme. Seltsam nicht?
    lg lena
    PS: Ich finds ganz toll, dass du einen Hund aus dem Tierheim hast. Hätt ich kein freilauf Kanikel würd ich mir auch einen holen.

  14. #14
    buffymaus Guest
    Hi Lena,

    Danke für das Kompliment:-))
    Mir ist noch was aufgefallen,
    meine Züchterin meinte, man könne das Geschlecht erst sicher mit 5 Jahren erkennen.
    Wenn ich falsch liege, hoffe ich, das mich jemand korrigiert.
    Wie groß ist Dein Terra denn??????????????ßß

    Liebe Grüße
    Andrea

  15. #15
    Ricola Guest
    Hallo Philip!
    Ich bin nicht gleich auf Sand und Rindenmulch gekommen. Ich habe zuvor schon viele Sachen ausprobiert. Unter anderem war auch Gartenerde dabei aber mit den anderen Sachen gab es immer nur Probleme. (Staub, Schimmel, unerklärliche Krabbeltiere, Geruch, .....)
    Dann hab ich in einem Ratgeberbuch diese art von Einstreu entdeckt und ausprobiert.
    Der Sand um das Badebecken wird regelm. gewechselt um Schimmel zu vermeiden.
    Ausdem sehe ich meinen kleinen CHEF nie Sand absichtlich aufnehmen. ( nur wenn er zufällig am Futter klebt)
    Danke für den netten Rat aber ich bleibe weiterhin bei meiner einstreu. Sollte es irgendwann auch hier Probleme geben komm ich sicher auf ihn zurück.
    Alles Liebe

  16. #16
    Registriert seit
    13.04.2002
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    180
    Das mit der Geschlechtsbestimmung ab 5 Jahren hab ich auch schon gehört, aber ich denke, dass wenn ich nicht komplet falsch liege sin es männchen. Sie besteigen sich nämlich seit einiger Zeit gegenseitig. Meine Schildis sind etwa 8cm lang und 3 Jahre alt (in 3 Wochen haben sie ihren 3.ten Geburtstag) Ich hab sie zu meinem 14ten Geburtstag geschenkt bekommen. na dann bis zum nächsten mal,
    lg lena

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •