Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 41 bis 79 von 79

Thema: Katzen bringen uns um den Schlaf

  1. #41
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    bei einer vielbefahrenen Straße in 200 m Entfernung würde ich eine Katze auch nicht raus lassen.
    Aber wahrscheinlich hätten wir dann keine Katzen. Und das wäre schade.
    Ist halt die Hauptstraße bei uns im Dorf, da wälzt sich alles durch. Die Freigänger überqueren die nicht und haben dementsprechend ihr Revier aber ich möchte das lieber nicht riskieren und auch nicht dass sie mitgenommen werden.

  2. #42
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    8.204
    Das halte ich für ein Gerücht, dass die Freigänger die Hauptstraße nicht überqueren und dementsprechend ihr Revier haben.
    Und selbst wenn es so wäre, da bräuchte nur mal eine Beute, die interessant ist, über die Hauptstraße rennen, oder sie fliehen vor oder jagen ein anderes Tier.
    In solchen Momenten denken Katzen nicht an Gefahren. Und dessen bin ich mir auch als Freigängerhalter bewußt. Aber ich weiß halt auch, dass ich unter Abwägung der Risiken und
    des ganz natürlichen Lebens und der Freiheit der Katzen, hier das Leben als Freigänger verantworten kann. Hier kann ich verantworten, Freigang zu bieten.
    Unsere letzten zwei Kater waren sowieso Wildlinge, Obdachlose, die sich irgendwie durchs Leben durchgeschlagen hatten, bis sie sich entschlossen haben, bei uns einzuziehen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  3. #43
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Das halte ich für ein Gerücht, dass die Freigänger die Hauptstraße nicht überqueren und dementsprechend ihr Revier haben.
    Und selbst wenn es so wäre, da bräuchte nur mal eine Beute, die interessant ist, über die Hauptstraße rennen, oder sie fliehen vor oder jagen ein anderes Tier.
    In solchen Momenten denken Katzen nicht an Gefahren. Und dessen bin ich mir auch als Freigängerhalter bewußt. Aber ich weiß halt auch, dass ich unter Abwägung der Risiken und
    des ganz natürlichen Lebens und der Freiheit der Katzen, hier das Leben als Freigänger verantworten kann. Hier kann ich verantworten, Freigang zu bieten.
    Unsere letzten zwei Kater waren sowieso Wildlinge, Obdachlose, die sich irgendwie durchs Leben durchgeschlagen hatten, bis sie sich entschlossen haben, bei uns einzuziehen.
    Ich geh das Risiko auch nicht ein und mit 2 x Gassi am Tag sind sie sehr zufrieden.

  4. #44
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    8.204
    Dann ist ja alles gut. Sie sind das ja auch von Klein an gewöhnt!
    Ich wünsche Euch, dass es so bleibt, dass Ihr genügend Schlaf bekommt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  5. #45
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Dann ist ja alles gut. Sie sind das ja auch von Klein an gewöhnt!
    Ich wünsche Euch, dass es so bleibt, dass Ihr genügend Schlaf bekommt.

    So langsam wirds :-)

  6. #46
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    53.575
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Die beiden Jungspunde werden auch noch ruhiger, auch wenn Coonies etwas mehr liebe Teufelchen zu bleiben scheinen.
    Etwas mehr ist gut gesagt

    Leyla kommt Nachts ein paar Mal mit miau miau angesaust. ah, sie sind wach, zwei Minuten kuscheln uns tschüs.

    Zitat Zitat von Wyse Beitrag anzeigen
    Er ist auf jeden Fall gemütlicher als sie, obwohl er schlimmer ist, wenn er aufdreht, da will er raufen und wetzt durch die Wohnung, sie hat aber mehr Ausdauer.
    Wenn sie aufdrehen, dann geht man in Deckung.

    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Oh, ich hoffe, dass das auf die Dauer gut geht, wenn der Herr Kater raufen will. Mädels sind eher nicht aufs Raufen aus.
    Vor allem Wohnungskatzen können sich nicht so auspowern.
    Aber an mancher Katze ist schon ein Kater verloren gegangen.
    Schönen Abend noch!
    Meine Mädels raufen gerne. Da wird gekullert und nachgetatzt. Dagegen sind meine Buben fast Engel.
    Liebe Grüße von Angelika
    mit Queeny, Grigio, Bazi, Filou, Felicia und tief im Herzen mit meinem geliebten Jimmy




    meine aktuelle Rasselbande https://photos.app.goo.gl/vtRZcyNXMgMbNqDx7

  7. #47
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    8.204
    Angelika, vor allem Dein Filou ist ein ganz besonders lieber Engel!
    Wobei ich Felicia, Leyla und Bazi auch super finde.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  8. #48
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    Zitat Zitat von foisseur Beitrag anzeigen
    Etwas mehr ist gut gesagt

    Leyla kommt Nachts ein paar Mal mit miau miau angesaust. ah, sie sind wach, zwei Minuten kuscheln uns tschüs.



    Wenn sie aufdrehen, dann geht man in Deckung.



    Meine Mädels raufen gerne. Da wird gekullert und nachgetatzt. Dagegen sind meine Buben fast Engel.
    Also Kazumi vermöbelt ihn als auch ordentlich, heute Morgen hat er sogar mal gefiepst, weil sie ihn zu heftig gebissen hat. Das mit dem nachts mal rumgurren kennen wir auch aber derzeit haben wir Urlaub und sie lassen uns tatsächlich schlafen. Allerdings stehen wir trotzdem um 7 auf, weil die Morgenrunde wegen der Wärme nicht später als 8 stattfinden kann. Der Herr fängt dann leider an zu hecheln.

  9. #49
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    8.204
    Hallo Wyse,

    wie gut es Deine Katzen haben, dass ihr selbst im Urlaub früh um 7.00 Uhr aufsteht um rechtzeitig auf der Morgenrunde zu sein.

    Sag doch Kazumi mal, dass es nicht fair ist den Kumpel so fest zu beißen, dass er quieken muss.
    Habt Ihr mal mit einem TA über das Hecheln gesprochen?

    Angelika, Bazi und Filou sind Engel in Katergestalt!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  10. #50
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239

    Red face

    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Hallo Wyse,

    wie gut es Deine Katzen haben, dass ihr selbst im Urlaub früh um 7.00 Uhr aufsteht um rechtzeitig auf der Morgenrunde zu sein.

    Sag doch Kazumi mal, dass es nicht fair ist den Kumpel so fest zu beißen, dass er quieken muss.
    Habt Ihr mal mit einem TA über das Hecheln gesprochen?

    Angelika, Bazi und Filou sind Engel in Katergestalt!

    Ja alles für die Katz

    Er beißt sie auch, also die raufen beide sehr heftig.

    Haben beide schon diesen neuen Bluttest gemacht bekommen, weil es Coonies sind und die Tests waren negativ, Herzen sind also in Ordnung. Kenji bekommt seinen Ultraschall aber im Oktober und Kazumi dann auch, wenn sie ein Jahr alt ist.

  11. #51
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    8.204
    Guten Morgen,

    Das klingt richtig gut! Dann sind die Daumen für die beiden für den Ultraschall gedrückt.
    Wenn der Bluttest negativ war, dann wird der Ultraschall ja nur Routine.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  12. #52
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,

    Das klingt richtig gut! Dann sind die Daumen für die beiden für den Ultraschall gedrückt.
    Wenn der Bluttest negativ war, dann wird der Ultraschall ja nur Routine.
    Ja aber man macht sich halt schon immer Sorgen. Als mein Kater im Dezember gestorben ist, bin ich eine richtige Helikopter-Katzenmama geworden.

  13. #53
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    8.204
    ja, Sorgen machen wir als Personal uns ja immer irgendwie. Ich habe auch immer gute Wege für andere, um sich weniger Sorgen zu machen.
    Aber die eigenen Sorgen um die Flauschis....
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  14. #54
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    ja, Sorgen machen wir als Personal uns ja immer irgendwie. Ich habe auch immer gute Wege für andere, um sich weniger Sorgen zu machen.
    Aber die eigenen Sorgen um die Flauschis....
    Versteh dich da voll und ganz...

  15. #55
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    8.204
    Magst Du nicht mal bei uns in der Plauderecke im Gartenparadies reinschauen
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  16. #56
    Lislis Guest
    Ihr geht sozusagen "Gassi" mit euren KATZEN??? OO Krass.
    Ich hab 40 Jahre lang Katzen gehabt und alle waren Freigänger - aber ohne Leine.....
    Katzen sind doch komplett freiheitsliebende Tiere, die stromern und jagen und ihrer Wege gehen wollen.
    Wie seid ihr nur auf die Leine gekommen??

  17. #57
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    8.204
    Lislis,
    Es gibt halt immer weniger Reviere in denen Katzen frei laufen können. Es gibt einfach zu viel Gefahren.
    Unsere derzeitigen, drei Katzen, Fannchen 15 Jahre, Erika 10 Jahre und Cato - genaues Alter unbekannt, sind Freigänger, ohne Leine.
    Hier ist der Straßenverkehr keine Gefahr. Trotzdem haben wir zwei Kater seit 1991 verloren, weil sie Freigänger waren.
    Der eine Kater geriet 1996 in die Hände von Katzenfängern. Unser Seneca starb 2019 durch den Leichtsinn von Besitzern eines Hauses einige Häuser weiter von hier.

    Von daher finde ich es gut, dass Wyse mit ihren Katzen an der Leine spazieren geht. Das muss halt von Kittenalter an trainiert werden.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  18. #58
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    Zitat Zitat von Lislis Beitrag anzeigen
    Ihr geht sozusagen "Gassi" mit euren KATZEN??? OO Krass.
    Ich hab 40 Jahre lang Katzen gehabt und alle waren Freigänger - aber ohne Leine.....
    Katzen sind doch komplett freiheitsliebende Tiere, die stromern und jagen und ihrer Wege gehen wollen.
    Wie seid ihr nur auf die Leine gekommen??
    Hallöchen, Pampashase hat ja schon einige Gründe genannt. Außerdem sind wir sehr aktiv und wollen die auch zum Wandern und in den Urlaub mitnehmen. Außerdem finden wir es nicht schön, wenn unsere Katzen nur kleine Wiesenflächen im Wohngebiet zur Verfügung haben und finden, dass sie von Ausflügen in den Wald und an den See mehr haben... Leine merken die schon gar nicht mehr und finden es auch Bombe, wenn sie keinen Bock mehr haben im Rucksack durch die Gegend getragen zu werden. Da sie jetzt aber langsam schwer werden, kaufen wir uns nächsten Monat noch einen Petstroller, der dann auch ans Rad montiert werden kann :-)

  19. #59
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    6.735
    Zitat Zitat von Wyse Beitrag anzeigen

    Haben beide schon diesen neuen Bluttest gemacht bekommen, weil es Coonies sind und die Tests waren negativ, Herzen sind also in Ordnung. Kenji bekommt seinen Ultraschall aber im Oktober und Kazumi dann auch, wenn sie ein Jahr alt ist.
    Nur mal kurz reingeschneit, ich weiß jetzt nicht wie neu der Gentest ist, aber der, den ich kenne, ist nicht ausschlaggebend. Wünsche aber natürlich alles Gute für den Ultraschall. Lasst einen Herzschall dann am besten im Alter von 3 und 5 Jahren nochmal wiederholen, insbesondere, wenn der Kater hechelt. Meine beiden Maine Coons hatten beide HCM. Im Alter von einem Jahr erkennt man die Erkrankung nur in sehr schweren Fällen, wenn mit 5 Jahren der Schall ok ist, isses aussagekräftig. Bei meinen fing es mit 3 und 4 Jahren an.

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)


  20. #60
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    Zitat Zitat von Sheratan Beitrag anzeigen
    Nur mal kurz reingeschneit, ich weiß jetzt nicht wie neu der Gentest ist, aber der, den ich kenne, ist nicht ausschlaggebend. Wünsche aber natürlich alles Gute für den Ultraschall. Lasst einen Herzschall dann am besten im Alter von 3 und 5 Jahren nochmal wiederholen, insbesondere, wenn der Kater hechelt. Meine beiden Maine Coons hatten beide HCM. Im Alter von einem Jahr erkennt man die Erkrankung nur in sehr schweren Fällen, wenn mit 5 Jahren der Schall ok ist, isses aussagekräftig. Bei meinen fing es mit 3 und 4 Jahren an.
    Hallöchen, das ist dieser Cardiopet proBNP, der war bei beiden negativ, hat aber nur eine Zuverlässigkeit von ca 90 Prozent und erkennt nur ob eine HCM schon vorliegt. Gengetested wurden beide Elternteile.
    Wie hat sich das geäußert, hatten die überhaupt Symptome? Mein letzter Kater hatte eine Herzinsuffizenz, da hat man gar nix gemerkt. Wie alt sind deine Kater dann geworden?
    Jetzt frag ich mich halt schon, ob der Schall jetzt dann sinnvoll ist?

  21. #61
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    Ach und bezüglich des Hechelns, das machen sie tatsächlich nur wenn es warm ist. Kenji kann 2 Stunden toben und Bäume hochklettern nichts, kriegt er dann aber Sommersonne ab fängt er an. Also auch nicht in der Wohnung im Sommer, auch nicht wenn er getobt hat, tatsächlich nur im Sommer draußen...

  22. #62
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    6.735
    Wurden die Eltern denn auch beide geschallt, auch im etwas älteren Alter als 1 Jahr?

    Meine waren Vater und Sohn, ich habe den Vater als "Rentner" im Alter von 3 Jahren beim Züchter gekauft, nachdem ich den Sohn bereits hatte. Zwei Jahre später kontaktierte mich eine Frau, dass Merlins Vollbruder HCM im Endstadium habe. Also bin ich zum Kardiologen und Merlin war mit 3 Jahren grenzwertig, Orko mit 5 Jahren hatte eine milde HCM. Später wurde es dann bei Merlin immer schlimmer und bei Orko blieb es gleich. Später sind viele Kinder von Orko an HCM jünger als 5 Jahre gestorben oder HCM wurde in der Pawpeds Database eingetragen. Orko wurde knapp 18 und musste wegen eines Tumors am Kopf eingeschläfert werden. Sein Sohn Merlin wurde 15 Jahre und bekam eine Thromboembolie wegen der HCM, weshalb ich ihn einschliefern ließ. Beide bekamen seit der Diagnose Tabletten, Merlin ab 10 Jahren dann auch Entwässerungstabletten. Orko hatte nie Symptome, Merlin fiel durch ab und zu, sehr selten, Hecheln und später dann manchmal schnelleres Atmen auf, das hatten wir mit Medikamenten aber gut im Griff. Fun Fact: Der einzige Kater mit Herztönen, der also beim normalen Tierarzt auffiel, war der dritte, der herzgesunde

    Sooo...sorry fürs Off Topic!

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)


  23. #63
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    Zitat Zitat von Sheratan Beitrag anzeigen
    Wurden die Eltern denn auch beide geschallt, auch im etwas älteren Alter als 1 Jahr?

    Meine waren Vater und Sohn, ich habe den Vater als "Rentner" im Alter von 3 Jahren beim Züchter gekauft, nachdem ich den Sohn bereits hatte. Zwei Jahre später kontaktierte mich eine Frau, dass Merlins Vollbruder HCM im Endstadium habe. Also bin ich zum Kardiologen und Merlin war mit 3 Jahren grenzwertig, Orko mit 5 Jahren hatte eine milde HCM. Später wurde es dann bei Merlin immer schlimmer und bei Orko blieb es gleich. Später sind viele Kinder von Orko an HCM jünger als 5 Jahre gestorben oder HCM wurde in der Pawpeds Database eingetragen. Orko wurde knapp 18 und musste wegen eines Tumors am Kopf eingeschläfert werden. Sein Sohn Merlin wurde 15 Jahre und bekam eine Thromboembolie wegen der HCM, weshalb ich ihn einschliefern ließ. Beide bekamen seit der Diagnose Tabletten, Merlin ab 10 Jahren dann auch Entwässerungstabletten. Orko hatte nie Symptome, Merlin fiel durch ab und zu, sehr selten, Hecheln und später dann manchmal schnelleres Atmen auf, das hatten wir mit Medikamenten aber gut im Griff. Fun Fact: Der einzige Kater mit Herztönen, der also beim normalen Tierarzt auffiel, war der dritte, der herzgesunde

    Sooo...sorry fürs Off Topic!
    Der Papa ist schon älter als 3 und wurde geschallt, die Mama ist 2 und wurde noch nicht geschallt. Ich frag mich jetzt halt wie sinnvoll der Schall bei kenji ist, wenn er schon den cardiopet hatte, sollte ich da vlt noch warten?

  24. #64
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    6.735
    Tut mir leid, ich bin da nicht auf dem neusten Stand leider. Wenn ich es richtig verstehe, ist das kein Gentest, sondern er misst, inwiefern der Körper schon Stress hat durch eine Herzinsuffizienz? Dann würde man im Frühstadium noch nichts erkennen? Was ich machen würde, wenn ich du wäre:

    Mir eine Tierarztpraxis von dieser Mitgliederliste raussuchen: https://www.collegium-cardiologicum.de/ und die Praxis mit deiner Frage anschreiben, ob es Sinn macht, jetzt oder erst mit drei Jahren zu schallen, wenn keine Symptome vorliegen. Ein Schall ist natürlich aber kein Risiko, du verlierst also "nur" Geld, aber klar, das muss auch nicht sein. Aber immerhin keine OP etc... Wir können auch gerne einen neuen Thread zu dem Thema aufmachen, dann finden andere das auch und können antworten oder sich informieren!

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)


  25. #65
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    Zitat Zitat von Sheratan Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, ich bin da nicht auf dem neusten Stand leider. Wenn ich es richtig verstehe, ist das kein Gentest, sondern er misst, inwiefern der Körper schon Stress hat durch eine Herzinsuffizienz? Dann würde man im Frühstadium noch nichts erkennen? Was ich machen würde, wenn ich du wäre:

    Mir eine Tierarztpraxis von dieser Mitgliederliste raussuchen: https://www.collegium-cardiologicum.de/ und die Praxis mit deiner Frage anschreiben, ob es Sinn macht, jetzt oder erst mit drei Jahren zu schallen, wenn keine Symptome vorliegen. Ein Schall ist natürlich aber kein Risiko, du verlierst also "nur" Geld, aber klar, das muss auch nicht sein. Aber immerhin keine OP etc... Wir können auch gerne einen neuen Thread zu dem Thema aufmachen, dann finden andere das auch und können antworten oder sich informieren!
    Ein eigener Thread wäre hier bestimmt von Vorteil, da kann dann jeder seine Erfahrungen einbringen.

    Der Cardiopet ist wohl recht zuverlässig aber eben nur, wenn bereits eine HCM vorliegt. ich denke, sollte das Hecheln aber in Verbindung mit HCM stehen, müsste das bei ihm schon sehr weit fortgeschritten sein, da er wirklich nach 5 Minuten Sonne auf dem Pelz draußen angefangen hat zu hecheln, sonst aber nie, nicht mal wenn er den Waldweg entlanggesprintet ist. Da ich aber wahrscheinlich eh erst beruhigt sein werde, wenn ich es genau weiß, werde ich den Schall am 17. machen lassen. Ich hab jetzt aber mal die Frau Schiele aus der Liste angeschrieben. Mal abwarten, was die sagt.

  26. #66
    Lislis Guest
    Zitat Zitat von Schneckenzahn Beitrag anzeigen
    Royal Canin ist nicht grad das Futter, wenn ich das richtig gelesen hab ist Zucker und Getreide drin, keine Deklaration des Fleischanteils ... ähm ja wenn ich z.B Schokolade essen werde ich auch nicht satt ( okay ist kein Getreide drin ) versucht bitte Eure Katzen auf hochwertigeres Futter um zu stellen mit hohen Fleischanteil.
    Einfach die Dosen mal umdrehen und Dir die Zusammensetzung anschauen

    Nur kleine Anmerkung am Rande: Royal Canin enthält keinen Zucker und das Getreide ist Reis. (und nein, ich füttere es nicht)

  27. #67
    Lislis Guest
    Sobald die Katzen kastriert sind, würde ich ihnen Freigang gewähren - und das Problem ist gelöst.

  28. #68
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    Zitat Zitat von Lislis Beitrag anzeigen
    Sobald die Katzen kastriert sind, würde ich ihnen Freigang gewähren - und das Problem ist gelöst.
    Danke für deinen Vorschlag, unsere beiden sind bereits kastriert aber Freigang war für unsere Katzen von vorneherein nicht angedacht und wird sich auch nicht ändern. Das Problem ist auch bereits gelöst. ;-)

  29. #69
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    8.204
    Hallo Bianca,

    wenn Du einen zertifizierten Cardiologen in der Nähe hast, würde ich den Schall für Kenji dort machen lassen.
    Allerdings gehen wir mit Cato zum Haustierarzt zum Herzschall, weil für Cato, der ja bis vor einem Jahr ein ganz scheuer Streuner war und er auch heute noch sehr ängstlich ist. Wenn wir zum zertrifizierten Kardiologen wollten, müssten ca. 1,5 Stunden einen Weg mit dem Auto dorthin fahren.
    Den Stress, wollen wir Cato nicht antun.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  30. #70
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    Also die Kardiologin ist in Balingen, das ist sogar fast 2 Stunden entfernt. Deshalb gehe ich zu meiner haustierärztlichen Praxis, die ist echt modern und hat ein Ultraschall mit Farbdoppler. Die, ist ein Ehepaar, sind auch zusatzqualifiziert in Kardiologie, sind eben nur nicht zertifiziert und deshalb nicht im Collegium Cardiologicum. Die Autofahrt möchte ich ihm jetzt auch nicht antun, zumal wir jetzt gerade erst anfangen sie ans Fahren zu gewöhnen. Haben auch extra Sicherheitsgurte und- liegen für die Rückbank gekauft. Vlt. mach ich das dann, wenn er 3 ist. Sonst gehts Cato aber gut, oder?

  31. #71
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    8.204
    Wie bitte, in Balingen ist eine Kardiologin? Ich dachte Du wohnst in der Nähe von Straßburg. Oder gibt es da bei Euch auch ein Balingen.
    Unser Balingen liegt 50 KM von hier entfernt. Da kenne ich keine Katzenkardiologin.

    Cato geht es sonst gut. Nur er schnauft zeitweise immer noch sehr schnell. Aber vielleicht fühlt er sich auch in der Wohnung, trotz aller Liebe, nicht sicher. TA hält das für möglich.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  32. #72
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    Sorry, habe mich verguckt, das ist Bahlingen und nicht Balingen, das ist natürlich nur eine dreiviertel Stunde entfernt. Ich hab der jetzt mal geschrieben und gefragt, ob sie Kenji schon schallen würde. Bahlingen liegt nur ca. 50 km entfernt.

    Ich drücke Cato die Daumen aber an Sheratans Katzen sieht man auch, dass auch Katzen mit HCM lange und gut leben können. Was der Arme durchgemacht hat, bevor er zu dir gekommen ist, wissen wir ja nicht. Vielleicht sitzt ihm das noch ganz schön in den Knochen. Atmet er als auch so schnell in Ruhe oder wenn er schläft?

  33. #73
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    8.204
    Oh, ich hatte mich schon gefreut, dass wir uns in Balingen treffen können. Aber es war anzunehmen dass Du Bahlingen meinst.
    In Bahlingen hast Du echt eine gute kardiologische Praxis. Die können Euch sicher auch beraten, wo und wann Untersuchungen für beide Coonies sinnvoll sind.

    Sheratans Katzen haben trotz Herzerkrankung so lange gelebt.
    Da hat aber auch wirklich alles gestimmt. Da müssen die Patienten auch wirklich kooperativ sein und brav die Tabletten nehmen.
    Stell Dir mal vor, Du hast da eine Katze, die die Tabletten heimlich wieder ausspuckt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  34. #74
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    Ich hab da einen Trick, den hat mir meine TA gezeigt, immer eine Schluck Wasser nachspritzen, ich bin schon voll der Profi :-) Ich hab der Kardiologin gleich geschrieben aber noch keine Antwort erhalten. Warum hat Cato seinen Termin erst im November?

  35. #75
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    8.204
    Das mit dem Wasser nachspritzen werde ich auch mal probieren. Wieviel Wasser nimmst Du da und machst Du das mit einer Medizinspritze ohne Nadel!

    Bist Du Dir sicher, dass die Kardiologin die E-Mails regelmäßig liest?

    Cato sollte am 20. August und am 18. September erst noch jeweils eine Gabe Vom Profender bekommen und das Medi sollte bis dahin etwas abgebaut sein.
    Und seitdem er den Profender jetzt zweimal im Abstand von einem Monat bekommen hat, atmet er ruhiger und es ist auch nicht mehr vorgekommen, dass er das Mäulchen beim Schlaffen offen hatte.
    Wobei ich ihn überhaupt nur zweimal mit offenem Mäulchen habe schlafen sehen.

    Kann schon sein, dass er Lungenwürmer oder ähnliches Getier hatte. dem der Profender den Garaus gemacht hat.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  36. #76
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    Einfach ein kleiner Spritzer aus einer Spritze ohne Nadel...

    Bis jetzt hat sie sich nicht gemeldet, deshalb werde ich sie am Dienstag anrufen.

    Kann auch sein, ich glaube nicht, dass das Atmen was mit seinem Herz uu tun hat aber es ist immer besser einmal mehr zu kontrollieren

  37. #77
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    53.575
    Grigio hat die Herztabletten über 17 Jahre genommen. Mit der Zeit wird das Routine
    Liebe Grüße von Angelika
    mit Queeny, Grigio, Bazi, Filou, Felicia und tief im Herzen mit meinem geliebten Jimmy




    meine aktuelle Rasselbande https://photos.app.goo.gl/vtRZcyNXMgMbNqDx7

  38. #78
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    auf jeden Fall, Enny kriegt ja jetzt auch schon lange Tabletten.

  39. #79
    Registriert seit
    27.12.2021
    Beiträge
    239
    Zitat Zitat von Sheratan Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, ich bin da nicht auf dem neusten Stand leider. Wenn ich es richtig verstehe, ist das kein Gentest, sondern er misst, inwiefern der Körper schon Stress hat durch eine Herzinsuffizienz? Dann würde man im Frühstadium noch nichts erkennen? Was ich machen würde, wenn ich du wäre:

    Mir eine Tierarztpraxis von dieser Mitgliederliste raussuchen: https://www.collegium-cardiologicum.de/ und die Praxis mit deiner Frage anschreiben, ob es Sinn macht, jetzt oder erst mit drei Jahren zu schallen, wenn keine Symptome vorliegen. Ein Schall ist natürlich aber kein Risiko, du verlierst also "nur" Geld, aber klar, das muss auch nicht sein. Aber immerhin keine OP etc... Wir können auch gerne einen neuen Thread zu dem Thema aufmachen, dann finden andere das auch und können antworten oder sich informieren!
    Hallo Sheratan, wie machen wir das mit dem extra Thread für HCM? Soll ich da was erstellen und du schiebst unsere Unterhaltung rein? Bei Kenji ist übrigens alles in Ordnung, er überhitzt nur schnell und hechelt deshalb, das ist bei jungen Tieren aber normal. Nächster Schall dann 2024 und die Kleene ist im Dezember dran...

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. BRINGEN trainieren
    Von hutzl im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 09:50
  2. Stöckchen bringen
    Von Pussy im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 14:32
  3. Zwei Katzen zusammen bringen (Hilfe)
    Von ssch im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.10.2008, 15:49
  4. Schnurren Katzen im Schlaf?
    Von Dumpfi im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.09.2003, 20:21
  5. Schlaf der Katzen
    Von Petra im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2002, 12:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •