Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 55

Thema: Merlin und Nenya auf Achse

  1. #1
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.381

    Merlin und Nenya auf Achse

    Hallöchen zusammen, nun ist es soweit. Wie versprochen, für alle Interessierten, ein kleiner Newsletter Faden
    Seit Samstag ist die Katzenklappe drin, seit Sonntag haben wir geübt und seit gestern sind Merlin und Nenya nun tagsüber allein unterwegs.

    Die große Klappe in der Wohnzimmer Tür klappt ganz gut, raus nehmen sie sie beide... Klar, man will ja unbedingt raus. Rein nutzt nur Nenya ihren Schlüssel. Merlin tut sich schwer. Er hampelt da zu lange rum und zuckt zurück, wenn sie verriegelt.
    Aber die winzige dual scan in der Holztür draußen wird gar nicht benutzt. Lieber wird über den Zaun gesprungen oder draußen geschrien. Selbst hoch gebunden wird sie nicht genutzt. Da muss also auch eine große hin. Aber erstmal muss das hier alles klappen.
    Solange steht nun erstmal die Terrassentür offen.
    Ich will, dass sie zuverlässig nach Hause kommen. Zumal ich auch nicht weiß, wann ich wieder ins Büro muss.

    Derzeit sieht es so aus, als wenn sie sich beide hauptsächlich hinterm Haus und neben dem Haus aufhalten würden, was ich sehr begrüße. Da sind viele Büsche und Hecken, da ist es spannend. Nach vorne zur Straße sind sie bislang noch nicht zu weit gerannt.
    Am ersten Abend, wo es langsam dunkel wurde, waren sie viel vorne im Gebüsch... Da sind dann einige Autos durch gekommen und mit Licht etc. haben die beiden sie hoffentlich besonders gut wahrgenommen.
    Ich will es jedenfalls hoffen.

    Üben mit dem Geschirr hatte übrigens nicht mehr geklappt, weil beide zu groß und zu propper geworden sind. Ich habe den Gurt nicht mehr zugekriegt, weswegen ich es dann gelassen habe. Andere Katzen konnten es ja auch ohne, dachte ich mir dann.

    Heute ist zwar erst der 3. Tag, und sogar erst der 2. Komplette Tag (am Montag waren es nur ein paar Stunden abends), aber ich kann schonmal sagen, dass ich einigermaßen zufrieden mit der Entwicklung bin. Vor allem weil ich sie derzeit abends und nachts drin behalten kann, was mir und meinem Schlaf und meinen Nerven gut tut.
    Natürlich wird das nicht ewig klappen, spätestens im Sommer, wenn wir abends noch draußen sitzen und es später dunkel wird, werden wir das dann wohl vergessen können. Aber solange es geht, möchte ich es für den Anfang so beibehalten, bis alles richtig gut läuft. Auch ohne dass jemand zuhause sein müsste. Das ist derzeit leider noch undenkbar.
    Ich bin natürlich auch ein großes Problem mit meiner Gluckerei, höre ich was, gehe ich gleich raus, habe sie oft irgendwie durch Fenster oder Haustür mit rein genommen. Aber zum einen sollen sie auch lernen, wo unsere Wohnung von außen betrachtet ist, wo es überall theoretisch sonst noch reingeht und zum anderen kann ich nicht von 0 auf 100% Perfekt sein und alles easy locker sehen und richtig machen. Ich weiß, dass sie am besten immer nur die Klappe nutzen sollten und raus helfe ich ihnen auch nicht. Rein nur ab und zu, weil ich unbedingt erreichen will, dass sie zuverlässig nach Hause kommen. Das ist das wichtigste.

    Gestern waren sie wie gesagt das erste Mal den ganzen Tag draußen, nur mit 2 kleinen Unterbrechungen für ein kleines Nickerchen.... Da dachte ich mir schon, wenn eine Katze zwischen 16 und 18 Stunden am Tag schläft, müssen die ganz schön Defizit haben
    Um 16.30 Uhr war Ende... Da kamen beide hundemüde nach Hause und man hat die nächsten Stunden nichts mehr gesehen oder gehört Freiheit macht platt.

    Im übrigen ist Honey direkt deutlich entspannter. Sie spielt wieder, kommt viel mehr schmusen und ist in der Wohnung präsenter. Ihr tut die (R)Auszeit auch sehr gut. das war der Plan.
    Aber auch den kleinen tut es gut, sie sind viel ruhiger geworden, machen nicht mehr so viel Blödsinn und Randale.
    Achso und die mutigere ist definitiv Nenya. Sie ist auch länger draußen, weniger zu sehen, schneller wieder fit usw.
    Ich sag ja, die wollte eigentlich ein Kater werden

    Soderle... Das erstmal soweit von der Neu-Freigänger-Abteilung, ich berichte demnächst mal wieder
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  2. #2
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.988
    Liebe Steffi,

    ja, Berichte bitte weiter. Das ist spannend und schön zu lesen.
    Aber Du siehst, Du hast Dich unnötig gesperrt. Die Dame Nenya und der Herr Merlin machen schon ihr Ding.
    Sie werden mit der Zeit ihren Radius noch erweitern. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Katzentiere da aber sehr vorsichtig sind.

    Weiter so!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  3. #3
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    1.170
    Steffi, das hört sich doch alles richtig, richtig gut an Vor allem das sie zum Schlafen reinkommen.
    Vielleicht schaffst Du es ja das sie dauerhaft nachts drinnen sind. Paulchen war, außer 2 Nächte in den 6 Jahren, immer nachts drinnen und hat auf meinem Bett geschlafen. Die beiden Kater meiner einen Nachbarin sind jede Nacht drinnen. Der Kater meiner anderen Nachbarin macht es so wie er lustig ist. Ist es schön draußen bleibt er draußen, ist Schlechtwetter oder kalt will er rein. Klappen haben beide Nachbarinnen nicht.
    Grüße
    Monika



  4. #4
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.381
    Huhu Sabine und Monika,

    Danke für eure Worte und den Zuspruch.
    Ich denke, gesperrt hab ich mich nicht, wenigstens seit ich erkannte dass sie raus müssen. Aber mich nicht wohl gefühlt, mir Sorgen ohne Ende gemacht. Ja... Das hab ich. Und ja, bisher zeigen sie mir, dass sie draußen zurecht kommen, aufpassen, vorsichtig sind. Aber für ein Fazit ist es natürlich auch noch viel zu früh..... Es sind erst 2,5 Tage draußen vergangen. Wie du schon sagst, Sabine, sie werden ihren radius ja auch noch erweitern und da ist dann auch irgendwann die vorderseite und die Straße und das dahinter dabei.
    Also, mache ich mir jetzt keine Sorgen mehr? Bestimmt nicht... Die erste Panik ist vermutlich vorbei und ich habe es nun auch akzeptiert, dass sie jetzt für immer Freigänger sind... Aber ich habe noch einen weiten Weg vor mir

    Wie sich das mit dem nachts immer drin sein händeln lassen wird, werden wir sehen. Du sagst ja auch, der eine ist so, der andere so. Ich rechne halt nicht damit, dass sie kein Palawer machen, wenn sie mal im Sommer, im Urlaub spät und nachts mit draußen waren und es dann aufeinmal nicht mehr dürfen. Immerhin sind nachts die ganzen Mäuse aktiv und alles viel ruhiger und spannender. Aber ich lass mich gerne überraschen.
    Mir ist jetzt erstmal nur wichtig, dass sie zuverlässig lernen, beide klappen zu benutzen. Dass sie auch ohne meine Anwesenheit oder wenn ich dann mal schlafe, rein gehen ohne Probleme. Dann bin ich wirklich viel ruhiger

    Ich berichte gerne weiter. Werde bei Gelegenheit auch ein paar Bilder einstellen
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  5. #5
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.988
    Steffi, wir sitzen doch alle in einem Boot. Wer Freigänger hat, muss sich leider immer mehr Sorgen um seine Flauschis machen, weil die Freiheit so ihre Gefahren mit sich bringt.
    Persönlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass es mich mehr kirre gemacht hat, als ich über einige Jahre die Flauschis nachts nicht rausgelassen habe.
    Da war immer eine unterschwellige Angst da, wenn sie nicht zur rechten Zeit zu Hause waren.
    Aber ich denke, auch das ist von den Gewohnheiten der Katzentiere abhängig.

    Es wird sich alles einspielen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  6. #6
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.381
    Sabine, ich vergesse immer wieder, dass auch die alten Freigänger-Mutti Hasen noch immer Ängste und Sorgen haben. Auch wenn ihr mir viele Jahre voraus seid, so ganz los wird man es wohl nie
    Und du hast recht, genau das stresst mich auch gerade am meisten. Ich meine, ich will mich nicht beklagen, aber gestern kamen sie recht ungünstig am späten Nachmittag zum Pennen mit rein und ich dachte mir so, ne... Ihr müsst jetzt nochmal raus, damit ihr daheim seid wenn es dunkel ist.
    Also bin ich kurzerhand erst mit Honey raus, die kleinen kamen natürlich mit und sind dann weiter. Und dann hab ich draußen Holz gestapelt und die 2 waren dann vorne mit dabei die ganze Zeit. Das war zu süß. Komme mir schon wie eine Enten Mutti vor sie laufen mir nach.
    Und dann ist mein Plan zum dunkel werden gerade so aufgegangen. Um viertel vor 7 konnte ich alles dicht machen, die haben sich nicht mehr bewegt.. Tiefschlaf
    Aber das ist natürlich anstrengend, man merkt dass sie es sich anders einteilen wollen würden und man ist dann gleich wieder unter so einem Druck, ob alles klappt.
    Wie gesagt, ich denke mittelfristig und auf Dauer wird das so laufen wie sie wollen und ich kümmere mich dann nicht mehr darum. Aber fürs erste muss der gesamte Tag einfach mal reichen
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  7. #7
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    1.170
    gestern kamen sie recht ungünstig am späten Nachmittag zum Pennen mit rein und ich dachte mir so, ne... Ihr müsst jetzt nochmal raus, damit ihr daheim seid wenn es dunkel ist.
    Steffi, das wäre auch mein Gedanke gewesen und mit Alisha hatte ich das auch vor wenn sie raus möchte. Aber ich weiß nicht ob das mit Alisha funktionieren würde. Deine Beiden sind ja ganz anders drauf als Alisha. Sie sind anhänglicher, lieben die Freiheit aber scheinbar nicht über alles.
    Grüße
    Monika



  8. #8
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.988
    Steffi und Monika,

    Eure Katzen haben ja auch eine ganz andere Geschichte im Hintergrund.
    Aber alle drei werden ihren Weg machen.

    Alisha braucht halt mehr Zeit um sich zu entwickeln.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  9. #9
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    53.470
    Steffi das hört sich alles sehr gut an und mit einer größeren Klappe wird auch der Rest noch klappen.
    Aber wer sagt immer, dass die Buben die Räuber sind
    Felicia und Leyla sind zwei Oberräuber, wobei Leyla noch schlimmer ist, als Felicia je war.
    Leyla liebt ihre Freiheit, mittlerweile auch die Nacht. Und auch als Freigänger gewöhnter Besitzer macht man sich immer noch Sorgen
    Liebe Grüße von Angelika
    mit Queeny, Grigio, Bazi, Filou, Felicia und tief im Herzen mit meinem geliebten Jimmy




    meine aktuelle Rasselbande https://photos.app.goo.gl/vtRZcyNXMgMbNqDx7

  10. #10
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.381
    Dankeschön ihr lieben, ihr habt sicher recht
    Es ist interessant, wie jeder Tag anders läuft. Gestern war Merlin 4,5 Stunden drin pennen... Völlig egal, dass Nenya draußen war oder dass tolles Wetter war. Heute sieht man von beiden fast gar nichts. Heute Mittag mal n Stündchen Siesta, das wars.
    Gut, Merlin kam jetzt grade heim und hat sich hingelegt und ich kann mir auch vorstellen, dass es das für ihn heute war. Aber Nenya kam jetzt wieder nur ganz kurz mit rein, schnell was hinter die Kiemen schieben und sofort mit Vollgas wieder raus. und das auch nur, weil ich grade draußen die Wäsche rein geholt habe.
    Das ist ein kleines Luder.....
    Sie ist viel fitter und viel mehr unterwegs und auch weiter weg.
    Mit ihr werde ich noch viel Spaß haben.... Diese Weiber
    Für heute hab ich sie beide jetzt eingesammelt... War auch gut, der schwarze Riesenkater ist grade unterwegs.
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  11. #11
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    1.170
    Steffi, vielleicht kannst Du die Beiden daran gewöhnen das bei Sonnenuntergang Schicht ist. Versuchen würde ich es.
    Grüße
    Monika



  12. #12
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.988
    Guten Morgen Steffi,

    Auf jeden Fall scheinen Nenya und Merlin das richtig zu genießen.
    Das klingt richtig super. Merlin und Nenya scheinen die Neue Freiheit zu genießen.
    Es wäre schön, wenn Du es schaffst, dass sie drinnen sind, wenn es dämmert. Aber mach es abhängig davon, wie es Dir und den Flauschis damit geht.

    Einem schönen Sonntag!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  13. #13
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.381
    Guten Morgen zusammen,
    Ja sie genießen es auf jeden Fall, das stand vom ersten Moment an fest
    Merlin kommt öfter mal heim, aber er benutzt die Klappe nur für raus... Rein keine Chance... Vermutlich weil man dafür erst den Kopf in den Tunnel stecken muss
    Da müssen wir jetzt unbedingt was tun, er muss es lernen. Ich bin nicht mehr ewig zuhause. Das macht mir schon Bauchschmerzen.
    Nenya ist da total cool. Und die siehst du aber auch erstmal nicht mehr und insgesamt viel weniger.
    Das mit dem abends rein klappt derzeit einigermaßen. Wobei ich ab halb 6, 6 Uhr dann langsam unruhig werde, da ich weiß dass es bald dunkel wird. Das verlängert sich jetzt zwar immer weiter, aber trotzdem.
    Wie schon gesagt, mir wäre es auch am liebsten wenn sie im Dunkeln bzw nachts immer drin wären. Aber ich kann im Sommer nicht die Katzen um 20 uhr einsperren und selbst auf der Terrasse sitzen.
    Da werden wir dann auch im Dunkeln gemeinsam draußen sein. Und da wird es sich dann zeigen, ob sie immer mit uns rein gehen und das akzeptieren oder ob sie - wenn sie einmal im Dunkeln draußen waren - dann immer im Dunkeln raus wollen.
    Fakt ist, wenn sie noch draußen wären, wenn wir schon schlafen, dann macht dem Merlin keiner mehr die Tür auf. Das hören wir dann nicht mal unbedingt. Das ist derzeit meine größte Sorge.
    Hoffen wir mal, dass er es bald schafft, die Tür auch rein zu benutzen. Müssen heute mal etwas üben.
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  14. #14
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.381
    Ein paar Impressionen....


    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  15. #15
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    1.170
    Steffi, lass die Beiden mit Hunger raus. Merlin weiß das er dort wo er rausgekommen ist auch wieder rein kommt. Er weiß auch das drinnen sein Futter steht und mit Hunger wird er die Angst vor der Klappe verlieren. Deine Beiden sind es nicht gewohnt sich ihr Futter selbst zu suchen.
    Grüße
    Monika



  16. #16
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.381
    Die 2 gehen freiwillig ohne Frühstück raus. viel zu aufregend, dass man morgens an Essen denken könnte ich muss noch im Schlafanzug alles öffnen und auf die Terrasse... Brrr.
    Aaaaaber.... Merlin hat es seit gestern raus er kommt und geht nun endlich selbständig
    Da hat die Mutti einmal lange im Meeting festgehangen und konnte nicht springen, und schon klappt es. Wie so oft ist der Mensch mal wieder das Problem.
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  17. #17
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    53.470
    Immer diese Katzenmütter

    Hauptsache es klappt
    Liebe Grüße von Angelika
    mit Queeny, Grigio, Bazi, Filou, Felicia und tief im Herzen mit meinem geliebten Jimmy




    meine aktuelle Rasselbande https://photos.app.goo.gl/vtRZcyNXMgMbNqDx7

  18. #18
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    1.170
    Da hat die Mutti einmal lange im Meeting festgehangen und konnte nicht springen, und schon klappt es. Wie so oft ist der Mensch mal wieder das Problem.
    Das kenne ich Die Katz will raus und Mama springt, die Katz will wieder rein und Mama springt, die Katz kann sich nicht entscheiden ob sie raus oder rein will und Mama steht an der Tür und hält sie offen bis die Katz sich entschiedenen hat
    Grüße
    Monika



  19. #19
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    53.470
    Zitat Zitat von Sybille Beitrag anzeigen
    Das kenne ich Die Katz will raus und Mama springt, die Katz will wieder rein und Mama springt, die Katz kann sich nicht entscheiden ob sie raus oder rein will und Mama steht an der Tür und hält sie offen bis die Katz sich entschiedenen hat
    Grüße
    Monika
    Genau so ist es
    Liebe Grüße von Angelika
    mit Queeny, Grigio, Bazi, Filou, Felicia und tief im Herzen mit meinem geliebten Jimmy




    meine aktuelle Rasselbande https://photos.app.goo.gl/vtRZcyNXMgMbNqDx7

  20. #20
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.381
    Hier geht weiterhin alles seinen Gang. Auffällig ist, dass jeder Tag im freigang anders ist. Gut, es gibt oft gewisse Muster, wie bspw dass sie um diese Zeit meist zur Mittags Siesta reinkommen und lange pennen.
    Aber die letzten Tage wurde es abends immer später, bis sie heim kamen und dann auch müde waren. Am Mittwoch war Nenya erst um halb 10 drin... Ich war schon echt unruhig. Gestern waren sie voll früh drin, halb 8 konnte ich dicht machen.
    Heute Morgen wollten sie uuuuunbedingt raus und kamen aber laufend wieder rein, als wenn sie draußen vor irgendwas schiss hätten... Heute war Merlin auf Mäusejagd. Ob er Erfolg hatte, weiß ich nicht... Hier drin war zum Glück nix
    Aber es ist insgesamt herrlich, ihre Freiheit mit anzusehen. Sie flitzen, spielen fangen, wälzen sich im Dreck und sind voller purer Lebensfreude. alleine dafür hat es sich schon gelohnt.
    Auch kommen sie viel zu uns, sobald wir draußen sind. Sitzen wir auf der Terrasse, hängen sie mit da rum. Im Moment echt ganz schön treue Socken.
    So kann es sehr gerne weiter gehen.... Das wäre schön
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  21. #21
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    1.170
    Steffi, das liest sich doch alles richtig, richtig gut So war das bei Paulchen auch
    Hattest Du Nenya gerufen als sie so lange draußen war? Meinen Benny hatte ich abends immer gerufen und meistens (wenn er gerade nicht anderweitig beschäftigt war) kam er dann auch. Ich wünschte bei Alisha würde das auch so werden.
    Grüße
    Monika



  22. #22
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    53.470
    Durch die große Freiheit sind sie jetzt viel entspannter . Ist bei Leyla auch so.
    Und bei ihr weiß man nie, wann sie kommt, oder wie lange sie draußen bleibt.
    Da sind deine besser erzogen . Zumindest jetzt noch

    Aber es ist einfach toll, wenn man sie so sieht. Unsere kleinen glücklichen Dreckbären
    Liebe Grüße von Angelika
    mit Queeny, Grigio, Bazi, Filou, Felicia und tief im Herzen mit meinem geliebten Jimmy




    meine aktuelle Rasselbande https://photos.app.goo.gl/vtRZcyNXMgMbNqDx7

  23. #23
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.381
    Monika, wenn ich Nenya rufen gehe und sie in der Nähe ist, kommt sie öfters mal irgendwo her. Manchmal scheint sie aber weiter weg zu sein.
    Deine Alisha ist wie meine Honey, vielleicht sogar noch schlimmer. Sie würde ich einfach nicht ohne Kontrolle raus lassen wollen, weil ich weiß, im Zweifel würde sie sich aus Angst weg ducken, zurück ziehen.... Und sie komplimentiere ich nicht so einfach heim.
    Gut, der Hauptgrund ist, dass sie fast taub ist...das ist zu gefährlich.
    Aber eine solche Katze wird wohl nie wie Merlin und Nenya sein. Auch wenn ich es dir wünschen würde.
    Alisha wird immer ihren eigenen Weg gehen und ich bin gespannt, wie sie sich beim nächsten Mal verhalten wird, wenn sie raus darf. Ich hab im Gefühl, dass es diesmal anders wird...

    Angelika... Na bravo, das wäre nix für meine Nerven
    Aber du bist mehr Profi als ich
    Ob meine wirklich gut erzogen sind oder ich einfach nur Glück habe, dass sie an uns hängen, das weiß ich nicht. Und das kann sich alles noch ändern.... Sie entwickeln sich ja erst als freigänger.
    Es wird sich noch zeigen, wie es in der warmen, hellen Zeit wird... Und wenn wir mal wieder den ganzen Tag weg sind... All das wird noch spannend werden und die erste Nacht ist bestimmt auch nicht mehr weit.
    Schauen wir mal
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  24. #24
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.988
    Guten Morgen,

    Steffi, Es ist schön zu lesen, wie sich Nenya und Merlin als Freigänger entwickeln.
    Kommt Merlin auch auf Rufen, wenn er in der Nähe ist?

    Nein, ich glaube Dosi kann 100 Jahre Freigänger haben und etwas Angst um die Flauschis schwingt immer mit. Je zuverlässiger mit dem Heimkommen die Fellnasen sind, umso mehr Unruhe kommt auf, wenn die Lieben sich verspäten.
    Das ist der Preis, den wir bezahlen.
    Nenya und Merlin, haben ja auch deutlich gezeigt, dass sie so leben wollen.
    Ob die Schwerhörigkeit bei Honey gegen Freigang sprechen würde ist fraglich. Aber die Ängstlichkeit spricht auf jeden Fall dagegen.

    Monika, ja ich sehe es wie Steffi.
    Alisha wird wahrscheinlich sehr viele Jahre brauchen, um ihre Ängstlichkeit abzulegen. Vielleicht schafft sie es auch nie.
    Meine Hochachtung, dass Du einer so ängstlichen Katze ein Heim gegeben hast.
    Die Entscheidungen sind hier ungleich schwieriger.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  25. #25
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.381
    Ja, Sabine... Er kommt auch. Manchmal sogar ohne rufen, weil sie gerne kommen wenn wir draußen sind.
    Dankeschön, ich finde es derzeit auch sehr angenehm


    Ich sag ja nicht, dass man keine Angst mehr hat... Aber man ist doch vermutlich deutlich gelassener.
    Ich bin jedenfalls sofort nervös wenn irgendetwas anders ist... Und hier ist ständig irgendwas anders
    Aber zum Glück sind sie derzeit noch sehr standorttreu.
    Eben hat Merlin seine erste Maus mit heim gebracht und im Wohnzimmer 1,80m hoch geworfen. Würg...
    Wir haben ihn natürlich sehr gelobt, belohnt und die Maus heimlich entfernt. Aber ich denke, das wird jetzt ein neues Hobby von ihm werden
    Naja, es liegt ja in seiner Natur.

    Für Honey ist unser Terrasseneck nicht ruhig genug, sie würde sich ständig nicht zurück trauen. Auch kommt Honey nicht zum Menschen, um Hilfe zu suchen, sondern würde sich verstecken. Das schlechte Hören wäre bei den Autos fatal und aber verunsichert es sie auch noch mehr, als es die Angst schon tut.
    Von daher keine Chance... Aber ihr reicht die Terrasse. Wenn sie auch manchmal recht empört wirkt, wieso die kleinen raus und rein können, wie sie wollen.
    Hauptsache ist, und das merkt man sehr deutlich, dass sie wieder mehr aufblüht und entspannter ist.
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  26. #26
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    53.470
    Zitat Zitat von Mietfekatfe Beitrag anzeigen
    Angelika... Na bravo, das wäre nix für meine Nerven
    Aber du bist mehr Profi als ich
    Ob meine wirklich gut erzogen sind oder ich einfach nur Glück habe, dass sie an uns hängen, das weiß ich nicht. Und das kann sich alles noch ändern.... Sie entwickeln sich ja erst als freigänger.
    Es wird sich noch zeigen, wie es in der warmen, hellen Zeit wird... Und wenn wir mal wieder den ganzen Tag weg sind... All das wird noch spannend werden und die erste Nacht ist bestimmt auch nicht mehr weit.
    Schauen wir mal
    Manchmal denke ich auch, dafür bin ich schon zu alt . So ein junges Mädel hatte ich noch nie im Freigang
    Aber Leyla kann man nicht halten, sie ist wie Grigio war, ein Freigeist. Dabei ist sie erst fünf Monate alt und irgendwann muss ich sie auch kastrieren lassen
    Liebe Grüße von Angelika
    mit Queeny, Grigio, Bazi, Filou, Felicia und tief im Herzen mit meinem geliebten Jimmy




    meine aktuelle Rasselbande https://photos.app.goo.gl/vtRZcyNXMgMbNqDx7

  27. #27
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    1.170
    Alisha wird immer ihren eigenen Weg gehen und ich bin gespannt, wie sie sich beim nächsten Mal verhalten wird, wenn sie raus darf. Ich hab im Gefühl, dass es diesmal anders wird...
    Steffi, natürlich ist Alisha anders als Deine Beiden! Und ja, ich habs auch im Gefühl das es anders wird wenn sie dieses Jahr raus geht. Wie anders das entscheidet Alisha.

    ich glaube Dosi kann 100 Jahre Freigänger haben und etwas Angst um die Flauschis schwingt immer mit. Je zuverlässiger mit dem Heimkommen die Fellnasen sind, umso mehr Unruhe kommt auf, wenn die Lieben sich verspäten.
    So war das auch bei Paulchen und Benny. Wenn sie nicht zur gewohnten Zeit kamen war ich panisch obwohl sie sich einfach vertrödelt hatten.
    Grüße
    Monika



  28. #28
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.381
    Die letzten Tage waren interessant.. Dienstag war viel Regen, den ganzen Tag. Und die Katzen viel drin. Auch mal schön dann gab es morgens riesen Theater, da sie unbedingt raus wollten... Nur um 3 Minuten später wieder drin zu sein. raff ich nicht
    Gestern gab es frische Maus von Nenya, mit einem Riesenalarm.... auch sie war sehr stolz.
    Gestern waren sie das erste Mal ne halbe Stunde alleine, heute 1,5 Stunden. Als ich heim kam, wartete immer bereits eine Katze auf mich. Sehr schön so muss das sein.
    Heute kam das Terrassentürfensterglas... Ruckzuck montiert. Nun ist alles fertig, draußen ist auch die große Klappe jetzt drin und beide werden super benutzt
    Heute waren sie nur unterwegs, kaum ein Schläfchen gemacht... Dafür sind sie jetzt beide schon final und freiwillig drin und hundemüde... Auch mal schön, nicht bibbern zu müssen, wann sie kommen
    Heute Morgen hatte Merlin direkt einen fight mit nem anderen Kater, aber keine Verletzungen. Letztens wurde er auch über die Wiese gejagt, aber da bin ich dazwischen
    Der große schwarze ist auf jeden Fall jetzt auf die 2 angekekst.. Das war aber zu erwarten. Naja... Schauen wir mal, wie es weiter geht. Das waren die news von der Neufreigängerabteilung
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  29. #29
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.988
    Guten Abend Steffi,
    Klingt unterhaltsam! Wozu brauchen wir Fernsehen, wenn wir Katzen haben, die für Unterhaltung sorgen!
    Schön, dass Du Dir auch mal keine Sorgen machen musst.
    Bin auch gespannt, wie es mit dem schwarzen Kater weiter geht.
    Gab es schon Auseinandersetzungen mit dem schwarzen Kater? Vielleicht gehen sich die Katzen ja aus dem Weg.

    Ich wünsche Nenya und Merlin viel Glück auf ihren Wegen und Dir gute Nerven.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  30. #30
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.381
    Dankeschön Sabine.
    Am Anfang hat der schwarze eher beobachtet und nix gemacht... Jetzt hab ich schon ein paar Situationen beobachtet, wo er einmal Nenya nachgestellt hat und einmal Merlin auf der Wiese aufgelauert.... Er ist dann plötzlich fauchend auf ihn los geschossen. Merlin weg, Richtung Heim und dann in meine Arme. Danach hab ich ihn nicht mehr raus gelassen für den Abend
    Aber ich glaube, dass es Kämpfe geben wird zwischen den beiden.

    Ja, Fernseher ist derzeit oft nicht nötig....
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  31. #31
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.988
    Guten Morgen Steffi und ein schönes Wochenende,

    sehr vernünftig von Merlin den Rückzug anzutreten und sich nicht in einen Kampf verwickeln zu lassen.
    Ja, ich vermute auch, das Kämpfe nicht ausbleiben werden. Das ist bei Katern, auch bei kastrierten Katern einfach so.
    Ist der schwarze Kater denn kastriert?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  32. #32
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.381
    Hi Sabine, das weiß ich leider nicht... Ich gehe aber mal stark davon aus.
    Hört sich vielleicht bescheuert an, aber die 2 kleinen scheinen seit sie raus gehen ziemlich zu wachsen besonders Nenya ist riesig geworden. Aber auch unser Hänfling Merlin legt jetzt nach. Das braucht er wohl auch, um ernst genommen zu werden
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  33. #33
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.988
    Guten Morgen,

    Steffi, Warte mal ab, wie sich das entwickelt. Kraule Nenya und Merlin gut durch, wenn sie heim kommen, damit Du Kampfverletzungen rechtzeitig merkst.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  34. #34
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.381
    Guten Morgen Sabine, ja das mach ich gerne.
    Heute Morgen gab's auch gleich schon wieder Geschrei.... Aber es war Nenya, die sich mit dem Kumpel/der Kumpeline von dem schwarzen angelegt hat. Nenya war richtig aufgeplustert
    Ich sags ja... Die wollte mal ein Kater werden
    Jetzt sind alle drin und chillen.... Anstrengend sowas
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  35. #35
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.988
    Guten Morgen Steffi und ein schönes Wochenende,

    wie läuft es inzwischen mit dem Freigang von Nenya und Merlin?
    Sind die Fronten mit den Nachbarskatzen geklärt? Und kommen die Dame und der Herr artig pünktlich nach hause?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  36. #36
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.381
    Guten Morgen liebe Sabine,

    Stimmt.... hab schon länger nichts mehr berichtet
    Mit dem raus und rein hat sich weitestgehend alles eingependelt. Sie wissen, morgens wenn der erste aufsteht, geht's los und raus. Abends funktioniert es auch einigermaßen. Besser und zuverlässiger wenn das Wetter Kühler oder nass ist, schlechter und rumpeliger wenn es warm und sonnig ist. Da sieht man Nenya oft den ganzen Tag nicht. Merlin ist da treuer und kommt eher mal nach Hause zwischendurch.
    Man kann im durchschnitt sagen, dass sie mindestens 1 mal am Tag zwischendurch drinnen zum schlafen kommen.
    Abends ist es interessant... Der deal ist, wenn es dunkel wird, stelle ich die Klappe auf nur Eingang und dann heißt es drinnen bleiben. Meist kommen sie irgendwann freiwillig und meckern dann auch nicht mehr. Manchmal sieht man draußen permanent das Licht angehen (Bewegungsmelder) aber sie kommen nicht.. Geht man dann raus, scheucht man meist einen von den Draussies auf. Die beiden stellen meine gerne und versperren ihnen auch den Heimweg. Auch ist nachts immer der Krümel auf der Terrasse, die suchen meine dann regelrecht. Voll die Mobber das hätte ich von "den armen Opis" nicht erwartet.
    Naja, entsprechend gibt es dann und wenn meine nach unten gehen oft klopperei. Aber bei allem gekreisch waren meine zum Glück noch nicht wirklich verletzt.
    Nenya hat es mit Catniss, der getigerten Draussie Dame. Weil sie ihr Revier benutzt, gibt es immer wieder Lautstarke Zusammenstöße. Nenya lässt sich auch nicht die Butter vom Brot nehmen. Die ist ein Lady-Kater
    Aber wenn der eine schreit, rennt der andere sofort zur Hilfe die 2 Geschwister lieben sich einfach, das ist wirklich klasse.
    Die Mäuse, die mitgebracht wurden, kann ich schon nicht mehr zählen Arme kleine Mäuschen... Die wenigsten konnte ich retten. Aber die noch lebten, konnte ich dann zum Sterben in Frieden zur Seite tun Spitzmäuse in den meisten Fällen, die werden ja eh nicht gefressen
    Eine süße braune feldmaus konnte ich unversehrt retten letztens natürlich gibt es als danke und zur Ablenkung immer Leckerli
    Vögel waren es gottseidank erst 2,beide von Nenya gebracht.. Das Monster
    Den einen konnten wir noch retten, ein Spatz... Obwohl der schon wie tot dalag, halbe Stunde separiert in der Kiste und dann ist er raus geflogen.
    Der Rest des Vogels vorgestern, Amsel schätze ich, war leider schon komplett zerrupft
    Da konnte ich nur noch die Bestattung übernehmen.

    Ansonsten kann ich berichten, dass Honey die Ruhe sehr genießt , sie ist wieder tiefenentspannt, hat ewig nicht mehr in die Küche gepinkelt und geht wieder zu 95% unbehelligt auf die Toiletten.
    Zudem spielt sie wieder und interagiert mit den beiden Rackern wieder entspannter. Bei Merlin total, bei Nenya zu 80%. Es ist also quasi alles wieder in Ordnung hier im Hause
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  37. #37
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    1.170
    Steffi, das ist so schön zu lesen das es mit Deinen beiden "Mäusen" so gut klappt
    Grüße
    Monika



  38. #38
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.381
    Dankeschön Monika
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  39. #39
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.988
    Guten Morgen und ein schönes Wochenende,

    das klingt wirklich gut, zumal Katzen wirklich freie Wesen sind und das auch zeigen.
    Die „Draussis“ müssen sich halt erst dran gewöhnen, dass da jetzt zwei Katzen mehr sind, die im Revier leben und

    die Rangordnung muss geklärt werden.
    Auch mit Nachbars-Katzen.
    Es klingt schön, dass Merlin und Nenya zusammenhalten.
    Als Freigänger hat eine Lady-Kater es auch leichter.

    Die Beute……das ist und bleibt so eine Sache! Damit müssen wir uns abfinden.

    Es wäre schön, wenn Du wieder berichten würdest.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  40. #40
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.381
    Es wird anstrengender für mein Nervenkostüm.....als ich vor 14 Tagen für ein paar Tage weg war, sind sie meinem NG ganz schön auf der Nase rum getanzt... Jeder kam einmal erst nachts nach Hause.
    Als ich wieder da war, war wieder alles brav. Dann fing es irgendwann wieder an. Besonders Nenya treibt es permanent auf die Spitze! Mittlerweile habe ich mich fast daran gewöhnt, dass sie gerne mal erst mitten in der Nacht kommt... Ich habe auch keine andere Wahl, es ist abends draußen nichts mehr zu sehen von ihr!
    Gestern hatte sie den ganzen Tag gepennt und ist erst gegen 18 Uhr raus. Die Nacht kam sie dann auch nicht, zum ersten Mal auch heute Morgen nix... Und ich musste ins Büro!
    Erst als ich heute Mittag die Schwiegermutter hoch geschickt hatte, konnte man Nenya in der Wohnung antreffen. Tief schlafend.... das tut sie noch immer, so dass ich die nächste Nachtschicht befürchte..... Maaaann.... Hat mal einer ein anderes Nervenkostüm für mich? Meins ist kaputt.
    Wie macht ihr freigänger muttis das? Mich treiben die schlimmsten Visionen um und rauben mir den Schlaf.... Wann wird man lockerer? Ich freue mich über jeden Regentag, denn sie sind wasserscheu. Und schon fast wieder auf den Herbst.... Dieser Rhythmus gefällt mir einfach nicht.
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Merlin
    Von azalea im Forum Katzen - Trauer & Trost
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 16:52
  2. Wo ist Merlin
    Von Cat & Dog im Forum Hunde - Zugelaufen & Vermisst
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2010, 13:47
  3. Von mir - Für Merlin
    Von Becky im Forum Katzen - Trauer & Trost
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 08:17
  4. Drehen um die eigene Achse.
    Von rina1974 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.05.2006, 13:58
  5. Merlin, der Raufbold
    Von Ute55 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2003, 14:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •