Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Wurmkur mit Bandwurmkomplex

  1. #1
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.440

    Wurmkur mit Bandwurmkomplex

    Hallo Ihr Lieben,

    da Fanny und Nina Freigänger sind und zu uns aufs Grundstück ein Fuchs kommt bekommen beide Katzenmädchen von März bis Oktober einmal monatlich Stronghold gegen Flöhe und Zecken und ganzjährig einmal im Quartal zeitlich um 14 Tage zur Strongholdgabe Milbemax gegen Würmer.

    Leider wird von allem bei Fannchen die Gabe der Milbemaxtablette immer schwieriger.

    Nun bekam ich den Rat die Milbemax gegen Nexguard Combo für Katzen auszutauschen.
    Ich solle einmal im Quartal das Stronghold einfach das Stronghold gegen Nexgard austauschen.
    Mit Nexguard hätte ich die FlohZecken und Gesamtwurmprophylaxe.

    Ich habe ehrlich gesagt Bedenken bei Nexgard bei der Kombi von Wirkstoffen.
    Eigentlich gebe ich ja nicht ohne Grund die Milbemax 14 Tage nach Stronghold.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  2. #2
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.692
    sabine, die beschreibung sagt ja alles

    https://www.ema.europa.eu/en/documen...rmation_de.pdf

    "Für Katzen, bei denen parasitäre Mischinfektionen vorliegen oder das Risiko einer solchen durch
    Zestoden (Bandwürmer), Nematoden (Rundwürmer) und Ektoparasiten besteht. Die Anwendung des
    Tierarzneimittels ist nur dann angezeigt, wenn gegen alle drei Gruppen gleichzeitig behandelt werden
    soll."

    da sind sicher tierschutzkatzen und andere prekäre verhältnisse ein thema - aber nicht die normale lieb gehabte hauskatze.
    du trägst also zu recht bedenken.

    wenn die milbemax schwierig sind, versuche doch mal auf eine andere wurmtablette umzusteigen - ich gebe milprazon.
    schön klein - freiwillig geht da aber auch nix

    alternativ ein seperates spot-on für die entwurmung (dronspot o-ä.) - da kannst du deinen rhythmus beibehalten. ist natürlich ein kostenfaktor, das zeug.

    ich halte das übrigens genau wie du - entwurmung, wenn sie dran ist - mittig zwischen flohzeugs

  3. #3
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.440
    Mein Problem ist, dass die Katzen ein Mittel brauchen, dass auch gegen den Fuchsbandwurm wirkt und ich weiß nicht, bei welchen Wurmmitteln das der Fall ist. Es ist auch nicht das Problem die Tablette in die Katze zu bekommen. Das Problem ist dass mindestens eine Katze die Expertin ist, die Tablette nach langer Zeit auszuspucken, denn ich finde immer mal wieder ein abgelutschtes Tablettenstückchen in der Wohnung. Und gegen Ektoparasiten haben wir ja das Stronghold.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  4. #4
    Registriert seit
    28.07.2020
    Beiträge
    5
    Liebe Sabine,

    zufällig hatte ich vor kurzem eine Fortbildung, in deren Rahmen auch Nexgard Combo vorgestellt wurde. Persönlich habe ich es schon bei der Katze meiner Eltern angewendet und bin bisher sehr zufrieden. Das Risiko einer Mischinfektion besteht bei Deinen beiden Miezen ja realistisch gesehen schon. Der Vorschlag macht also durchaus Sinn.
    Wenn Dir die Menge an Wirkstoffen auf einmal zu viel ist, eine Deiner Katzen die Tablette aber immer wieder ausspuckt, ist ein Entwurmungs-Spot on wahrscheinlich die beste Alternative. Ich würde also auch die Milbemax gegen z.B. Profender austauschen und den bisherigen Rhythmus beibehalten.

    Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

    Liebe Grüße
    Franziska (Tierärztin)

  5. #5
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.692
    bei dronspot ist das der fall - echinococcus multilocularis ist aufgeführt.

    bei medpets z.b. findest du die packungsbeilage als pdf (in englisch).

    der spass ist natürlich teuer....

  6. #6
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.440
    Ich danke Euch!

    Ich werde es jetzt mal mit dem Profender versuchen und bisherige zeitliche Versetzung beibehalten.

    Der Profender hat halt den Vorteil, dass ich den beim TA bekomme. Wenn ich am Dienstag sowieso mit den Katzen beim TA bin, kann ich auch mal nach Dronspot fragen.

    Bettina, bestellst Du die Parasitenmittel beim TA oder bestellst Du sie im Internet. WennDunsie im Internet bestellst, wo bestellst Du sie dann?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  7. #7
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.692
    ich bestelle bei medpets.
    vor allem wegen dem frontline für meine insgesamt 10 tiere. plus die nachbarskatze.
    in form von pestigon (gleicher wirkstoff wie frontline) unschlagbar günstig.
    da nehme ich dann die ampullen für die ganz großen hunde und ziehe nach körpergewicht auf eine 1ml-spritze (0,1ml pro kg) auf für hund und katz.
    ansonsten würde ich arm bei einem 4-wochen-rhythmus.

    ich gehöre ja zu den menschen, die eine gründliche parasitenprophylaxe nicht für fakultativ halten - sondern für unabdingbar für ein gesundes leben der tiere - auch meins.
    und ich will den engen körperlichen kontakt mit meinen tieren auch genießen.
    flohbisse sind scheiße und würmer brauche ich auch keine und den fuchsbandwurm gleich gar nicht.

    die katzen entwurme ich mit milprazon für große katzen - das kostet mich beim ta zwar auch nicht viel mehr - aber so habe ich es immer da und muss nicht mein hirn einschalten und zum ta fahren oder bei einem besuch dran denken
    vorteil vom milprazon ist für mich, dass ich für zwei meiner mädels nur ne halbe brauche, da sie unter 4kg sind (lily und moni (früher leni)).
    außer bei fabio ist es unproblematisch, das zeug in die in die katze zu bekommen (ich benutze immer den applikator)

  8. #8
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.440
    Weißt Du, durch das Stronghold brauche ich eigentlich nur was gegen Bandwürmer zusätzlich. Stronghold ist auch gegen alle Wurmarten, außer Bandwürmern.

    Bis 2008 hatten wir auch Frontline - und trotzdem eine Flohvasion, weil die Flöhe mich gebissen haben. Seither haben wir keine Teppichböden mehr und Stronghold
    wegen dem Entwicklungshemmer. Aber ich gebe Stronghold nur von März bis Oktober.
    Milprazon dürfte ähnlich wie Milbemax sein und wahrscheinlich genauso groß. Die Milbemax habe ich ja schon immer geteilt und den Katzen jeweils 2 halbe Tabletten gegeben.
    Und ich habe die Katzen wirklich immer ausreichend lange gehalten, bis ich dann kleine abgelutschte Tablettenstückchen gefunden habe.

    Ja, auch für uns ist Parasitenbekämpfung sowohl für die innen als auch für die außen wichtig. Einen Flohstich finde ich nicht so schlimm. Die Katzen kommen von draußen mit einem Floh rein,
    kommen gleich auf dem Schoß und schon beisst der Floh. Aber es ist halt nur einer. Das ist meist, der Startschuss zur Strongholdsaison.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  9. #9
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.692
    bei mir klappt das gut mit frontline und den flöhen...

    zecken ist so "na ja" - aber wir sind kein zeckenextremgebiet - in normalen jahren isses zu trocken für großpopulationen.
    und ich habe hunde, die nur mäßig beliebt sind bei den achtbeinigen freunden.
    irmi hatte noch nie ne zecke, nando auch nicht, klausi nicht.
    die spanischen dünnfelle sind offenbar nicht nach dem geschmack der freunde.
    bei den etwas felligeren kroatischen mädels finde ich schon mal eine - aber meistens sind sie dann doch schon tot.

    leider kann man das zeug nicht auf männe schütten - der hätte es nötig.
    zecken lieben ihn.
    letztens im riesengebirge sind sie ihm sogar von oben auf den kopf gefallen
    die können offenbar gut zielen - ich ging ja gleich daneben.
    ich dagegen hatte noch nie eine.

  10. #10
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.440
    Also als Freunde würde ich die Spinnentierchen nicht bezeichnen.
    Leider ist Fanny eine Zeckensammlerin. Bis ich Stronghold plus hatte, hat die zwischen drei bis fünf der Gesellen mehrmals in der Woche während der Zeckensaison heim gebracht.
    Erica bringt wenn es hoch kommt im Jahr eine Zecke heim.
    Vielleicht liegt es doch an der Fellfarbe?

    Naja, wenn Dein Mann schon Zecken sammelt und das Gebiet bei Euch nicht so zeckenintensiv ist, bleiben für Deine Katzen nicht viel übrig.

    Als unser Sportverein noch eine Nordic-Walking-Gruppe angeboten hatte, bin ich da meist einmal wöchentlich mitgegangen.
    Als Zeckenschutz habe ich jeweils einen Tropfen Teebaumöl an die Knöchel, an jedes Handgelenke und hinter die Ohren gegeben. Ob es geholfen hat, weiß ich nicht. Aber ich hatte nie so ein Mistvieh.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wurmkur?
    Von locke153 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.01.2011, 23:45
  2. Wurmkur
    Von rola im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2009, 11:15
  3. Wurmkur, wie oft??
    Von nemo2006 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 11:45
  4. Wurmkur/ Flöhe
    Von Hexe81 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.06.2006, 13:12
  5. Wurmkur
    Von RotFuchs im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.11.2003, 17:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •