Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Alter Kater dreht linkes Vorderbein nach außen

  1. #1
    Registriert seit
    30.07.2021
    Beiträge
    2

    Alter Kater dreht linkes Vorderbein nach außen

    Hey ihr Lieben, ich brauche mal eure Hilfe.
    Ich hab mich hier gerade extra angemeldet, da ich eine Frage habe und ich hab gesehen, dass hier auch Tierärzte schreiben, kann das sein? Vielleicht habt ihr Katzenbesitzer auch schon Erfahrungen damit gemacht und könnt mir helfen, das wäre super.
    Also mein Kater wird jetzt 14 und er dreht die linke Vorderpfote beim Gehen, Stehen und Sitzen nach Außen. Er scheint keine Schmerzen zu haben, da er immer noch sehr aktiv ist und über all raufspringt und sogar die Katzentreppe von meinem Balkon immer hoch und runterklettert um raus zu gehen. Wenn er irgendwo runterspringt, sieht es nicht so aus, als würde er Schmerzen dabei haben, aber die Verdrehung kann ja nicht normal sein oder doch? Ich war schon in der Tierklinik und die konnten mir dazu nichts sagen, haben ihn nur geröngt und da war nichts Auffälliges. Dann meinten sie zu mir, man kann ein Stressröntgen machen, da wird der Kater aber in Narkose gelegt und die Bänder werden überdehnt, damit man die Röntgen kann. Ich habe aber gehört, dass dieses sehr schmerzhaft wohl ist und gleichzusetzen ist wie ein Verstauchen oder so, dass der Kater also wohl Tage danach noch Schmerzen hat, außerdem ist er ja schon 14 und ich hab Angst, dass er die Narkose nicht überlegt oder vielleicht die Schmerzen nach der Überdehnung.
    Meine Frage ist jetzt. Kennt sich jemand damit aus? Ich hab auch gehört, dass sich die Sehne verkürzt haben könnte und das normal ist bei alten Katzen und nicht weh tut. Könnte das stimmen? Ich würde mich richtig über Antworten freuen. Lg Marie

  2. #2
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.524
    Hallo Marie,

    Herzlich willkommen hier im Forum.
    Ja, es gibt hier im Forum die Tierärztin Franziska, die hier ab und zu rein schaut und in einigen
    Threads ihre Einschätzung abgibt.
    Aber man kann sie nicht direkt anschreiben.

    Du warst mit Deinem Kater schon in einer TK und er wurde geröntgt und die TAs konnten Dir keine genaue Diagnose geben.
    Und es ist leider so, dass das gleiche Symthom unterschiedliche Ursachen haben kann.

    Eine ganz wage Vermutung von mir geht in Richtung Bänderriss, Bänderdehnung, Sehnenriss, Sehnendehnung.
    Die Frage, die ich mir stellen würde: Was bringt die Diagnose durch ein Stressröntgen? Oder kann sich die abnorme Fusshaltung irreparabel verschlimmern.
    Aber das kann Dir nur die TK in der Du warst, beantworten.

    Gute Besserung Deinem Kater.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  3. #3
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.572
    Hallo Marie,

    hast Du die Röntgenbilder vorliegen? Wenn nicht, fordere sie mal ab und suche Dir einen Osteopathen, der auch Katzen behandelt. Zeige ihm/ihr die Bilder und sie sollen sich Deinen Kater in Bewegung ansehen. Diese Leute sind drauf spezialisiert und geschult zu sehen, wo der Ursprung der Fehlstellung her kommt. Bei Pferden sind Osteopathen gang und gebe, werden oft konsultiert, bei Katzen und auch Hunden kommt das auch so langsam. Es bringt unglaublich viel und kann eben auch spätere Arthrosen aufgrund von Fehlbelastung minimieren oder auch verhindern. Die Röntgenbilder sind für den Osteopathen wichtig, da er so Knochenschäden sehen und ausschließen kann. Ein guter Osteopath wird Dich mit einem alten Tier immer erstmal zum Röntgen schicken
    Ich weiß nicht, von wo Du kommst, im Hamburger Raum hätte ich evtl jemanden für Dich der gut ist.

  4. #4
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    6.601
    Hallo Marie,

    willkommen hier!

    Ich werde die Tierärztin bitten, hier mal vorbeizuschauen, das kann aber ein wenig dauern, da nun Wochenende ist. Gibt es vielleicht ein Foto von der Pfote?

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)


  5. #5
    Registriert seit
    30.07.2021
    Beiträge
    2
    Hallo, danke schon mal für eure Antworten. Ich hab die Röntgenbilder nicht. Die Tierärztin hatte die mir nur einmal gezeigt und da war nur zu erkennen, dass er eine ganz leichte beginnende Arthrose hat, aber das normal ist für Katzen in seinem Alter und das nicht der Grund für die Fehlstellung sein kann. Ich hab sogar ein Video wie komisch er läuft, aber ich finde nichts, wo ich Fotos und Videos hier reinstellen kann

  6. #6
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.572
    Zitat Zitat von Marie2021 Beitrag anzeigen
    Ich hab sogar ein Video wie komisch er läuft, aber ich finde nichts, wo ich Fotos und Videos hier reinstellen kann ������
    Hallo Marie,
    fordere mal die Röntgenbilder bei dem Tierarzt an. Dann hast Du sie vorliegen. Sag einfach, Deine Osteopathin benötigt sie zur Behandlung
    Videos und Fotos muss man extern hochladen und dann per Link hier einstellen. Direkt geht das hier im Forum nicht. Für Fotos nutze ich ganz gern abload.de Geht ganz gut und schnell. Videos hab ich bislang noch nicht hochgeladen, da kann ich nicht sagen, wo das gut und schnell geht. ggf über FB? Wenns auf öffentlich gestellt ist??? Oder YouTube?

  7. #7
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.524
    Guten Morgen Marie,

    kannst Du wenigstens Bilder hier einstellen.
    Ich benutze zum Bilder hier einstellen auch Abload. Da muss man sich aber anmelden.
    Wie das einstellen von Videos hier geht, weiß ich allerdings nicht.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  8. #8
    Registriert seit
    28.07.2020
    Beiträge
    5
    Hallo Marie,

    aus der Ferne ist es natürlich immer schwierig, hier eine genaue Aussage zu treffen. Für mich klingt Deine Beschreibung am ehesten nach einem Riss oder Teilriss einer Sehne oder eines Bandes. Auf den Grund gehen solltest Du dem auf jeden Fall. Ich persönlich würde einen Osteopathen oder Physiotherapeuten zu Rate ziehen, bevor du ein Stressröntgen machen lässt.

    Einen Rat habe ich noch: Auch wenn du das Gefühl hast, dass dein Kater keine Schmerzen hat – vor allem wenn schon eine leichte Arthrose im Gelenk zu erkennen ist, sollte er zumindest zeitweise ein Schmerzmittel bekommen. Meist merkt man erst mit dem Schmerzmittel, dass die Katze vorher wohl doch Schmerzen gehabt hat.

    Ich hoffe, ich konnte dir zumindest etwas weiterhelfen.

    Gute Besserung für Deinen Kater

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hilfe, mein "alter" Kater pullert ohne Ende nach/während der Zusammenführung
    Von Carinamaus im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.06.2014, 10:52
  2. linkes Hinterbein nach Unfall amputiert
    Von floyd67 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 05.01.2010, 11:27
  3. Kater dreht völlig am Rad
    Von Stan´s Frauchen im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 09:35
  4. Kater dreht am Rad
    Von Genesis im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.04.2007, 09:49
  5. Nach Bellas kastration,dreht Peppino durch
    Von Marianne Zmija im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.03.2006, 19:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •