Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Transportbox oder eher -tasche

  1. #1
    Registriert seit
    23.06.2021
    Beiträge
    33

    Question Transportbox oder eher -tasche

    für eine mittelgroße Katze..... heute hatte ich leihweise eine Box, aber da rutscht das Handtuch drin herum.....
    Hab grad im Geschäft eine Tasche gesehen, die mehrere Öffnungen hätte, oben, seitlich, vorne.....

    Und sichert man die dann im Auto einfach mit dem Sicherheitsgurt? Das geht vermutlich mit der Tasche eher nicht....?

    Bin neu hier, nicht über meine Fragen wundern, bitte - danke

  2. #2
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    606
    Ich bin Team "Box". Die erste Katze kam hier in einer Tasche an und ich fand die furchtbar instabil. Gerade, wenn dein Kater 4,5kg wiegt (und damit >1kg mehr als die Katze).
    In unseren Boxen habe ich Wickelunterlagen mit doppelseitigem Klebeband reingeklebt. Sollte also wirklich mal die Decke/das Handtuch verrutschen, ist es immer noch etwas angenehmer als das Plastik. Und sollte mal ein Malheur passieren, dann sitzt die Katze nicht so sehr im Nassen. Zum Reinigen stelle ich mir eine Tasche recht schlecht vor (bei uns ist die Tasche wegen Flöhen, die uns mitgebracht wurden recht schnell in den Müll gewandert), zumal sie undicht sind.

    Als "Ausweichmöglichkeit", falls alle Katzen gleichzeitig zum TA müssen, hatte ich vor ein paar Monaten nach einer faltbaren Tasche gesucht, weil mir drei Boxen in der Wohnung zu viel vor kamen. Ich habe aber keine passende gefunden. Meine Kriterien waren: stabil, leicht zu öffnen (vorn und oben), nicht zu zugig.

  3. #3
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.192
    Ich habe auch die Boxen mittlerweile lieber. Zwar gibt es optisch sehr schöne Faltboxen, aber da habe ich Sorge, dass der Reißverschluss, welcher Deckel und Korpus miteinander verbindet, bei schweren und randalierenden Katzen nicht hält! In die Boxen kriege ich auch sich wehrende Katzen besser rein als in Taschen. Ehe dort der Reißverschluss zu ist, hat mir die getürmte Katze schon eine lange Nase gedreht!
    In die Box, welche für mich von oben und vorn zu öffnen sein muss, lege ich ein Liegebett mit Noppen gegen das Rutschen und darauf eine Wickelunterlage, weil meine Katzen IMMER unter sich machen. Es gibt zum Beispiel hier bei ZP auch Liegebetten, die haben einen kleinen Rand und die passen prima in (m)eine Box. Ein Verrutschen ist da fast nicht möglich. Der Rand gibt den Katzen etwas Halt und sie werden beim Autofahren nicht so gegen die Wand gedrückt.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  4. #4
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.528
    Hallo Kumpel,

    auch ich gehöre zu den Box-Befürwortern, muss aber zugeben, dass ich nie eine andere Transportmöglichkeit in Erwägung gezogen habe oder hatte.
    Nachdem Katzen/Kater 1000 strampelnde Beine bekommen können, wenn sie merken, dass sie transportiert werden sollen, brauchen wir Boxen, die oben und vorne
    zu öffnen sind.

    Und ich empfehle, vor dem Kauf die Box genau anzusehen. Bei einer von unseren Boxen hat sich mal der Griff auf dem Weg zum Auto gelöst und die Box fiel ohne Tragegriff auf den Boden. Zum Glück öffnete sich die Box nicht.

    In den Boxen lege ich einen alten, auf die richtige Größe zusammengelegten Bettbezug. Darauf liegt bei Erica ein zusammengelegtes ausrangiertes Duschhandtuch, weil die
    Dame regelmäßig auf dem Weg zum TA ein Häufchen in die Box setzt.

    Wenn ich das richtig weiß, wird empfohlen, die Transportboxen hinter die Vordersitze auch den Boden zu stellen und die Vordersitze so einzustellen, dass die Boxen gut fixiert sind.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  5. #5
    Registriert seit
    23.06.2021
    Beiträge
    33

    Exclamation

    Danke für die Rückmeldungen.
    Ich hab's grad im Medizin Thread geschrieben:

    Unser Kater hat sich in der Box mehrere Krallen ausgerissen!!!! Keine Ahnung, wie das gegangen ist. Beim Reinigen ist mir aufgefallen, dass lauter Krallen drinnen sind.
    Vielleicht in den Ritzen hängen geblieben?
    Hatte das schon jemand???

  6. #6
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    6.602
    Hallo Kumpel,

    das ist ungewöhnlich, auch wenn es sich hoffentlich nicht um Krallen, sondern Krallenhülsen handelt. Also diese abgestorbene Schicht, die manchmal von den Krallen abfällt. Ich habe sowas öfter am Kratzbaum gefunden oder auch mal im Schlafkörbchen, aber mehrere auf einmal nach so kurzer Zeit... Katzen können sich diese Krallenhülsen abknabbern oder eben abwetzen. Vielleicht hat er am Handtuch gewetzt?

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)


  7. #7
    Registriert seit
    23.06.2021
    Beiträge
    33
    Ja, sieht nach den Hülsen aus.
    Vielleicht weil er Schilddrüsen-Überfunktion hat? Die verursacht ja auch Haarausfall...... Krallen sind davon vielleicht auch betroffen.
    Bin ratlos....
    In zwei Wochen ist Kontrolle bei der TÄ - da werde ich mal fragen

  8. #8
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    932
    Ich bin auch für Boxen. Die kannst Du im Auto anschnallen und die Katzen haben etwas Bewegungsfreiheit. Meine Box kann ich oben und auch an den schmalen Seiten öffnen. Das ist sehr viel praktischer als die Boxen die sich nicht oben öffnen lassen. Schieb mal ne Katze, die nicht in die Box will, durch die Öffnung. Das geht nicht. Aber oben rein geht das.
    Grüße
    Monika



  9. #9
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.528
    Hallo Kumpel,

    Vielleicht hat ja Dein Katzenopi lange nirgends mehr seine Krallen gewetzt, weil es ihm nicht gut ging.
    Viele Krallenhülsen auf einem Platz habe ich eigentlich nie gefunden. Und auch die Katzen-Oma, die einige Wochen bei uns gelebt hatte und die auch an SDÜ litt, hatte nicht auffällig viele Krallenhülsen verloren.
    Sprich bitte die TÄ auch auf evtl. vorliegende Knoten in der Schilddrüse, Herzprobleme und Wasser in der Lunge an.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  10. #10
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    6.602
    Das gehört eigentlich in den Gesundheits-Thread, aber wieso denn Wasser in der Lunge? Du kannst einfach die Atemfrequenz zählen und wenn sie in Ruhe unter 30 (maximal 40) ist, ist nicht von Wasser in der Lunge auszugehen. Und das Herz wird er ja auch abhören in der Standard-Untersuchung.

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)


  11. #11
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.728
    gegen das rutschen in der box hilft auch ein einfaches stück teppich, passgenau zugeschnitten.
    kann man im ein 1-euro-laden zum beispiel eine billige fußmatte kaufen.

    wickelunterlage drum und fertig.

    allerdings transportiere ich meine katzen lieber in taschen oder rucksäcken.
    zum eine bin ich der meinung, das muss klappen, auch wenn ich mal kein auto habe und zu fuß zum ta muss.
    zum anderen nehem ich sie im wartezimmer gern auf den schoß und streichel bissl durch die öffnungfen, auch rausgucken ist alle meine katzen deutlich streßmindernd.
    stöpsel z.b. fährt zwar total schlecht auto (heulen, hecheln, hyperventilieren) - aber zeigt trotz seiner masse und gewicht keine anzeichen, sich befreien zu wollen.

    klein-lily dagegen kommt in die box. die weiß, was krallen können , das luder.

    erstaunlicherweise hatte ich sie jetzt mit im urlaub und da ging nur faltbox (weil, musste ja auch ein kleines klo rein) - und bei der großen hundebaltbox war sie brav.
    hat zwar ihre arien gesungen, außerhalb der autobahn, aber nicht randaliert.

    sprich: ich mache es von der katze abhängig.

    ein katze wie romi kann man auch im stoffbeutel tragen, die süße hat ja keine rechte vorstellung, was ihr krallen und zähne anrichten könnten

    selbst meinen doch scheune fabio muss ich nicht in die box packen - sobald er drin ist in der tasche, herrscht ruhe.

  12. #12
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.528
    Guten Morgen,

    wie geht es dem Kater-Opi?

    Kerstin, ich wollte nur darauf hinweisen, was vielleicht sein kann, weil Katzen die länge Zeit an einer SÜD leiden zu Herzleiden neigen und daraus resultierend
    an Wasser in der Lunge leiden können. Das Herz und der ganze Körper der Katze arbeitet ja bei einer SDÜ auf Hochtouren.
    Einen Gesundheitsfaden gab es nicht.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  13. #13
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    6.602
    Guten Morgen,

    ich meinte diesen Faden hier Katzenopi beim Tierarzt, Sabine hier geht es ja in erster Linie um die Box.

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)


  14. #14
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.528
    Sorry Kerstin, da habe ich nicht dran gedacht!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  15. #15
    Registriert seit
    29.08.2021
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    2
    Wir haben auch eine Transportbox. Wenn wir zum Tierarzt fahren, dann bekommt er regelmässig Panik und tobt drin herum. Bei einer Tasche wäre mir das dann fast schon zu gefährlich. Der Nachteil ist natürlich, dass die Box fester ist und eventuelle Krallen in Mitleidenschaft gezogen werden können.
    Wir haben den Klassiker, was eigentlich gut funktioniert. https://www.zooplus.de/shop/hunde/hu...ortboxen/45785
    Tun aber regelmässig ein Tuch rein, da öfters etwas Pippi drin ist

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Katzen-Transport - Tasche oder Box
    Von hermaennla im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 21:40
  2. Spielunlust oder eher normal?
    Von Lilablume im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.02.2006, 13:38
  3. Eher Main Coon oder Norweger?
    Von blackyblue im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.05.2005, 19:02
  4. Katze oder Kater dazu oder eher egal bei Kastraten?
    Von kuschelsam im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.09.2004, 06:31
  5. FIP-Impfung - ja oder eher nein???
    Von Katzenmammi im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.01.2003, 00:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •