Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Clickertraining

  1. #1
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    ich lebe in Bayern
    Beiträge
    8.557

    Clickertraining

    Hallo zusammen


    Ich bin Manu seit 2012 im Katzenforum unterwegs. Ich habe 2 Kater Charly im April 9 Jahre und Moritz im April 7 Jahre.
    Moritz ist ein kleiner Wirbelwind der sich gerne aufs Spielen einlässt und immer wieder was Neues ausprobiert. Charly hingegen ist ein richtiger Teddybär und mag sich nicht so bewegen.
    Ich würde mich gerne mit dem Clickertraining beschäftigen, bevor ich mich entscheide ob es was für meine Kater wäre.
    Vielleicht hat ja schon jemand von euch damit Erfahrung und schreibt darüber
    Würde mich über Tipps und Anregungen freuen

  2. #2
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    6.357
    Huhu,
    Clickern ist sicher eine gute Idee, aber auch Typsache. Ich habe es vor x Jahren mal mit den Katern ausprobiert und irgendwie keinen Zugang dazu gefunden. Ich hatte ein Buch und einen Klicker, ABER ich denke, mittlerweile kannst du auch einige YouTube-Videos dazu finden. Der erste Schritt ist ja die Konditionierung auf den Clicker (ggf. gibt es auch Alternativen wie laute Kugelschreiber...) Vermutlich muss man erstmal am besten in getrennten Räumen üben, damit das Clickern gut eingeübt wird. Ich habe später in der Hundeschule auch nochmal Kontakt zu Clickern gehabt und intensiv damit "geübt" mit Hund, aber ich habe wieder keinen Zugang gefunden Trotzdem - einige schwören drauf!

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)


  3. #3
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    ich lebe in Bayern
    Beiträge
    8.557
    Danke Kerstin. Ich stell es mir auch nicht so einfach vor . Vielleicht hat ja jemand einige Erfahrungen gesammelt und kann uns daran teilhaben lassen

  4. #4
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    542
    Ich habe eine Weile regelmäßig(er) mit Gini geclickert. Was sie (halbwegs - weil ich es jetzt kaum noch mache...) zuverlässig kann sind: Pfote geben (rechts und links, je nachdem welche Hand ich raushalte), High Five (höher als Pfote geben und auch rechts und links), Nasenstups gegen meinen Finger, Drehung im Kreis, Männchen, Lieg, Nein (Leckerchen liegt in Reichweite, darf sie aber nicht fressen).
    Mit Pauli und Hina habe ich so versucht die Namen schneller beizubringen. Hina ist da bisschen schlauer, sie wusste schnell, wann es Futter gibt. Pauli weiß so langsam, dass ich sie mit "Pauli" oder "Pauline" meine. Und das Zähneputzen habe ich mit Clickern im Schnelldurchlauf beigebracht. Ich sollte das mal wieder häufiger belohnen, aktuell wird wieder ganz schön gezappelt, aber zum Angewöhnen war das Clickern recht hilfreich.

    Bücher und so habe ich nicht verwendet. Die waren mir zu teuer... Aber ich denke schon, dass Belohnungen die Bindung verbessern. Zumindest rennen mir die Katzen deutlich mehr hinterher als meinem Partner. Aber das kann auch andere Gründe haben... Wir sollten mal wieder mehr clickern hier.

  5. #5
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    ich lebe in Bayern
    Beiträge
    8.557
    Paenx danke für deine Erfahrungen mit dem Clickertraining. Hast du einzeln mit den Katzen zum clickern begonnen ? Hast du es immer zu bestimmten Zeiten gemacht oder eher nach Gefühl, Lust und Laune? Ich hoffe auf noch mehrere Erfahrungen von Leuten mit Clickertraining bei Katzen.

  6. #6
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.357
    Clickern geht am besten mit gefräßigen Katzen Jack war da perfekt Der hat auch ohne Clicker recht schnell alles mögliche gelernt. Pfötchen geben, Männchen machen, Schublade auf Kommando öffnen, sitzen, sich hinlegen... hat mal grad 2 Tage gedauert Den Salto rückwärts haben wir nie angefangen, obwohl ich immer behauptet habe, wenn ich es ihm vormache, lernt er es schneller als ich, wenn ich ein Leckerchen dafür springen lasse
    Versuchs einfach. Macht Spaß

  7. #7
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    542
    Zitat Zitat von Manu 64 Beitrag anzeigen
    Paenx danke für deine Erfahrungen mit dem Clickertraining. Hast du einzeln mit den Katzen zum clickern begonnen ? Hast du es immer zu bestimmten Zeiten gemacht oder eher nach Gefühl, Lust und Laune? Ich hoffe auf noch mehrere Erfahrungen von Leuten mit Clickertraining bei Katzen.
    Gini war da noch allein, als wir angefangen haben. Mit Pauli und Hina habe ich es gleichzeitig begonnen und mache es auch gleichzeitig. Damit mache ich es uns bestimmt schwerer als nötig, aber ihre Namen und dass sie auf ihren jeweiligen Deckchen bleiben sollen während des Clickerns haben sie verstanden Weiter sind wir noch nicht wirklich.

    Das zeitliche Planen war mit Gini nicht wirklich möglich. Aber als grobe Zeit habe ich abends genommen. Viel genauer ging die Planung nicht. Ich hatte es mal versucht immer 20:30 Uhr, aber wenn Gini nicht will... Deshalb eher nach Lust und Laune. Bei den Kleinen zur Konditionierung gab es immer mal wieder am Tag kurze Einheiten.

  8. #8
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    ich lebe in Bayern
    Beiträge
    8.557
    Zitat Zitat von lammi88 Beitrag anzeigen
    Clickern geht am besten mit gefräßigen Katzen Jack war da perfekt Der hat auch ohne Clicker recht schnell alles mögliche gelernt. Pfötchen geben, Männchen machen, Schublade auf Kommando öffnen, sitzen, sich hinlegen... hat mal grad 2 Tage gedauert Den Salto rückwärts haben wir nie angefangen, obwohl ich immer behauptet habe, wenn ich es ihm vormache, lernt er es schneller als ich, wenn ich ein Leckerchen dafür springen lasse
    Versuchs einfach. Macht Spaß
    Danke Anja für dein Feedback. Ja , ja so ist es wenn man ein Vielfraß hat Charly ist ja dauerhaft hungrig
    Hast du dir eine Anleitung vorher angeschaut oder spontan losgelegt

  9. #9
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    ich lebe in Bayern
    Beiträge
    8.557
    Zitat Zitat von PaenX Beitrag anzeigen
    Gini war da noch allein, als wir angefangen haben. Mit Pauli und Hina habe ich es gleichzeitig begonnen und mache es auch gleichzeitig. Damit mache ich es uns bestimmt schwerer als nötig, aber ihre Namen und dass sie auf ihren jeweiligen Deckchen bleiben sollen während des Clickerns haben sie verstanden Weiter sind wir noch nicht wirklich.

    Das zeitliche Planen war mit Gini nicht wirklich möglich. Aber als grobe Zeit habe ich abends genommen. Viel genauer ging die Planung nicht. Ich hatte es mal versucht immer 20:30 Uhr, aber wenn Gini nicht will... Deshalb eher nach Lust und Laune. Bei den Kleinen zur Konditionierung gab es immer mal wieder am Tag kurze Einheiten.
    Hört sich interessant an Eigentlich möchte ich Charly ( den ruhigen ) auch etwas aus der Reserve locken und Moritz einfach ein wenig beschäftigen

  10. #10
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.357
    Zitat Zitat von Manu 64 Beitrag anzeigen
    Danke Anja für dein Feedback. Ja , ja so ist es wenn man ein Vielfraß hat Charly ist ja dauerhaft hungrig
    Hast du dir eine Anleitung vorher angeschaut oder spontan losgelegt
    Ich hatte mal jemanden auf der Pferdemesse gesehen, der mit Pferd und Hund geclickert hat. Und ich habs einfach versucht ohne Ahnung Jack mußte als Versuchskaninchen herhalten Ich arbeite bei meinen Tieren viel mit Handzeichen und Stimmkommandos. Und ich habe festgestellt, dass sie recht schnell die einzelnen Worte auseinander halten können. Das ist für mich interessanter als nur mit einem Klick zu belohnen. Ich kann damit dann Untervarianten erstellen. Trotzdem ist mein Lobwort immer das selbe - also wie beim Clickern.

  11. #11
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    ich lebe in Bayern
    Beiträge
    8.557
    Zitat Zitat von lammi88 Beitrag anzeigen
    Ich hatte mal jemanden auf der Pferdemesse gesehen, der mit Pferd und Hund geclickert hat. Und ich habs einfach versucht ohne Ahnung Jack mußte als Versuchskaninchen herhalten Ich arbeite bei meinen Tieren viel mit Handzeichen und Stimmkommandos. Und ich habe festgestellt, dass sie recht schnell die einzelnen Worte auseinander halten können. Das ist für mich interessanter als nur mit einem Klick zu belohnen. Ich kann damit dann Untervarianten erstellen. Trotzdem ist mein Lobwort immer das selbe - also wie beim Clickern.
    Anja ist ja echt interessant das auch beim Pferd geclickert wird . Ich möchte es einfach mal versuchen. Zum einem um Moritz zu beschäftigen, er braucht immer was Neues und Aufgaben und für Charly um ihn eventuell etwas aus der Reserve zu locken. Charly ist ja ohne Geschwister aufgewachsen, war nur alleine im Wurf und kam mit 8 Wochen zu uns. Eigentlich nicht sozialisiert , hat durch Moritz viel lernen können und einiges angenommen. Aber trotzdem immer noch sehr zurückhaltend. Ich hoffe du verstehst mein Kauderwelsch

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Clickertraining
    Von Sabrina_Ben im Forum Hunde - Freizeit, Training & Hundesport
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.06.2007, 08:43
  2. Clickertraining?
    Von Xenken im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2004, 15:18
  3. ???Clickertraining???
    Von Elane im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.06.2004, 03:42
  4. Clickertraining?!?
    Von Saka im Forum Hunde - Freizeit, Training & Hundesport
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.04.2004, 16:53
  5. Clickertraining
    Von Salia im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.11.2002, 12:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •