Ergebnis 1 bis 30 von 30

Thema: Mein Herz ist gebrochen .....

  1. #1
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.148

    Mein Herz ist gebrochen .....

    Einen richtigen Nachruf werde ich noch verfassen, wenn ich die Kraft dazu habe...derzeit bin ich einfach nur die pure Verzweiflung und die unendliche Traurigkeit

    Am 17.11. ist mein über alles geliebter Kater und Freund, mein Seelentier Mellon mit 15 1/2 Jahren gestorben - nach kurzer, aber schwer verlaufender Krankheit.

    Es begann alles mit einem Schnupfen, den erst Honey hatte und diesen aber nach 1 Woche problemlos hinter sich brachte. Dann fing Mellon an... erst Niesen, dann Rachenentzündung mit Aphten, Kehlkopf gerötet, Schluckbeschwerden, Atemnot, Husten, Asthma, Würgen ...Läsionen auf der Zunge... es folgten tägliche Tierarztbesuche, Antibiose, Engystol, Entschleimer, Entwässerer, Röntgen, Inhalieren, Asthmaspray, Zylexis... eine Nacht in der Klinik vor einer Woche Fr. auf Sa. in der Sauerstoffbox und am Tropf, Zwangsernährung, diverse Homöopathie, 2. Antibiotikum, Abstrich, Inhalator für zuhause und und und ...
    Wir haben von Montag bis eine Woche drauf den Dienstag um ihn gekämpft und oftmals sah es wieder besser aus...leider aber nur, um danach wieder verschlimmert und verändert zu sein.

    Mellon starb am Dienstag Abend Zuhause, 1 Stunde nach einer Infusion, die ihm wieder Kraft geben sollte, völlig entkräftet und unterkühlt an einem Lungentrombus. Obwohl er auf Wärme lag und Kraft bekommen hatte, hat ihn der Trombus einfach genommen. Der Tod ist vermutlich schon zuhause eingetreten, oder als ich mit Vollgas wieder auf dem Weg zurück in die Praxis war. Als sie ihn sofort entgegen nahmen, schlug sein Herz schon nicht mehr und alle Wiederbelebungs- und Beatmungsversuche waren vergebens. Die Lunge war erneut von größtem Widerstand und erneut voller Schleim, obwohl er erst am Tag davor Schleim ohne Ende raus geworfen hatte.
    Es war das Schlimmste, was ich je erlebt habe und ich hätte ihm all das so gerne erspart. Sein Tod war so unwürdig ... seine letzten Tage von Atembeschwerden, Zwang und Entkräftung gezeichnet. Und doch hat er gekämpft und immer wieder Besserung gezeigt. Dennoch bin ich entsetzt.... ich wünschte, ich hätte alles anders gemacht. Aber das wünscht man wohl immer. Niemals hätte ich mit einem solchen Verlauf gerechnet.
    Offensichtlich hatte er sogar Corona, allerdings das harmlose, nicht auf Menschen übertragbare Katzencorona, was es schon immer gab und was ein Schnupfenvirus bei Katzen ist. Dies kam wohl mit dem bereits in ihm schlummernden Calici-Virus zusammen, weswegen es auch erst besser war und dann wieder rapide schlechter. Die Läsionen auf der Zunge gab es zuerst auch nicht, die kamen später. Das wurde wohl erst reaktiviert. Und offenbar ist diese Kombi krass...es entwickelt sich dann wohl hierdurch eine Mutation in FIP, die immer tödlich ist.

    Das ist nun das Ende von "Honey-Mellon" ... es gibt nur noch Honey und die kleine Maus ist nun 10 mal präsenter als vorher. Sie hat auch zu kämpfen und sucht viel Nähe - ja fast schon meint man, sie versucht, Mellons "Job" ein wenig mit zu machen.
    Aktuell warten wir darauf, dass wir Mellons Überreste in der Urne abholen können, um ihn bei Nala zu bestatten.
    Ich kann nicht mehr schreiben... ich bin völlig am Ende. Mein Seelentier, der die Hälfte meines Erwachsenen Lebens bei mir war, ist nicht mehr da und so schrecklich gestorben. Mein Herz ist gebrochen, eine Hälfte fehlt... Es gibt keinen Trost für mich...

    Ich wollte es euch nur wissen lassen. Vielleicht zündet ihr ja auch eine Kerze an, für das Liebste was ich hatte.
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  2. #2
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    542
    Liebe Steffi,
    es tut mir sehr leid, dass Mellon auf diese Weise seinen letzten Weg angetreten ist. Mir fehlen gerade die richtigen Worte, um dir Trost zu senden. Aber fühle dich virtuell gedrückt. Ich bin sicher, dass du alles für Mellon getan hast, was in dieser Situation möglich war.

    In stillen Gedenken brennt hier ein Licht für Mellon, der im stolzen Alter von 15 1/5 Jahren und im Beisein seiner liebenden Familie entschlief.


    Lieber Mellon,
    bitte sende deiner Familie ein Zeichen, dass du gut auf die andere Seite gekommen bist. Du bleibst unvergessen.

  3. #3
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.075
    Liebe Steffi, ich drücke dich auch hier aus der Ferne nochmal ganz fest. Ein Tier zu verlieren, ist furchtbar! Bei einem Seelenverwandten wiegt es doppelt schwer.
    Zweifeln, ob man alles richtig gemacht hat, alles infrage stellen...ich glaube, das ist normal, gehört zum Trauerprozess dazu. Ich sehe Parallelen zu meinem Theo. Auch da kamen unglücklicherweise so viele Dinge zusammen, die auf eine falsche Fährte führten. Und immer ist da die Hoffnung, HEUTE MUSS es aber der richtige Weg zur Besserung sein! !!! Und wieder wurde man enttäuscht!
    Was irgendwann hoffentlich in den Vordergrund rücken wird, ist die Gewissheit, alles aus Liebe getan zu haben. Und so lange kein Arzt eine tötliche Diagnose stellt, sind Hoffnung und der Kampf um das geliebte Tier! Und man würde es wieder tun. ..
    Ich wünsche dir viel Kraft! !!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  4. #4
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.361
    Oh nein.... Ich drücke Dich aus der Ferne, Steffi...

    Komm gut auf die goldenen Steppen, Mellon und nimm Grüße an Jack, der mein Seelenkater war, mit. Ich zünde heute abend für beide eine Kerze an

  5. #5
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    25.323
    Ach Steffi - das tut mir sehr leid, fühl dich mal gedrückt und für Mellon eine gute Reise .....

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  6. #6
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.006
    Liebe Steffi,

    Auch ich drücke Dich virtuell ganz fest!
    Es tut mir unendlich leid, dass es so gekommen ist. Es tut mir weh, dass Mellon so leiden musste.
    Mach Dir keine Vorwürfe. Wir wissen nicht, was wäre wenn wir das eine oder andere anders gemacht hätten.
    Mellon ist jetzt im Regenbogenland. Dort gibt es kein Calici, kein Corona, keine Demenz.....

    Mellon ich wünsche Dir alles Gute im Regenbogenland. Grüße unsere unvergessenen Regenbogenkinder von uns: Seneca, das Ninchen, Amy, Mikesch, Findus und Mohrle.

    Ich zünde nachher eine Kerze an.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  7. #7
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    6.357
    Liebe Steffi,

    das tut mir sehr sehr leid, fühl dich gedrückt!

    Mach dir bitte keine Vorwürfe dafür, dass du gekämpft hast! Das konnte niemand vorhersehen!!

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)


  8. #8
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.148
    Ich danke euch von Herzen, ihr Lieben.... Euer Zuspruch tut mir im wunden Herzen gut. Und der Gedanke, dass nun an weiteren Orten eine Kerze bei euch für ihn brennt, ist einfach wunderbar

    Wir konnten ihn eben abholen und beisetzen. Das war ein wichtiger Schritt für uns. Aber wir sind noch immer am Boden zerstört.
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  9. #9
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.274
    Liebe Steffi, jetzt bin ich seit ewigen Zeiten nicht im Forum gewesen und dieser traurige Anlass bringt mich dazu mich nach zig Versuchen anzumelden. Es tut mir so unendlich leid. Alle Worte können dich zurzeit nicht trösten aber ich bin mir sicher,du hast alles getan was möglich war und konntest mehr nicht tun und auch nicht ahnen wie es ausgeht Ich weine mit dir
    Fühl dich gedrückt

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  10. #10
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.148
    Liebe Tanja,

    ich danke dir sehr, dass du es für mich geschafft hast hier rein zu kommen. Deine Worte tun mir gut... danke

    Überhaupt sind euer aller Worte und Mitgefühl wie Balsam, ich danke euch von Herzen dafür.

    Gestern war schlimmer als heute, vielleicht weil das abholen und beerdigen noch anstand. Aber dennoch ist es auch heute nicht viel besser. Überhaupt ist jeder Tag wieder anders.
    Heute ist es genau 1 Woche her... ich kann es kaum glauben.
    Ich muss mich jetzt mit einem Grabstein für Mellon beschäftigen und bei der Gelegenheit bekommt Nala auch einen neuen. Der alte ist doof und gefällt mir nicht mehr.
    Dann müssen wir die Grab-Einfassung noch ordentlich machen und einiges begradigen...dann kommt Mutterboden drauf und erstmal eine Winterpflanze / Blume für ihn. Im Frühjahr werde ich dann die Vergissmeintnicht Samen säen, die mir das Krematorium an die Urne gemacht hat. Eine schöne Idee und Geste, wie ich finde.

    Ja... ihr habt Recht. Ich würde es wieder so machen, wieder kämpfen-... wieder alles dafür geben, dass es ihm besser geht....aber dennoch hätte ich mir für ihn ein sanfteres Ableben gewünscht. Eine schönere Verabschiedung...das schmerzt mich so, zumal ich mir mehr als 1 mal bereits die Frage stellte, ob ich ihn am Ende für "einen Schnupfen" noch erlösen lassen muss...und dann wars plötzlich wieder besser. Wie Heike sagte... in die Irre geführt. Ach könnte ich die Zeit noch zurück drehen, dann hätte ich ihn am Montag Morgen erlöst, wo es zuletzt aufeinmal wieder rapide bergab ging. Oder am Fr. den 13., wo wir in die Klinik sind.. aber danach ging es ihm ja auch deutlich besser.
    Ich glaube, es ist wie ihr sagt... man wünscht sich das immer.... und doch können wir es manchmal nicht ändern. Aufgeben ist erstmal keine Option und vor 4 Jahren, als er so schlimm mit Calici dran war, da konnte ich ihn mit genau dem gleichen Maß an Einsatz erfolgreich retten. Nur diesmal eben nicht

    Danke für eure Kerzen und Gedanken, ich konnte sie gestern deutlich spüren!
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  11. #11
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.006
    Ach Steffi, seine Zeit war einfach gekommen. Wir können uns leider nicht aussuchen wie wir und wie unsere Lieben diese Welt verlassen.
    Mellon hätte wahrscheinlich mehr gelitten, wenn die Demenz, die bei ihm im Raum stand, bei ihm schlimmer zu Tage getreten wäre.
    Mellon hatte ein schönes Leben. Er wurde über alles geliebt und umsorgt. Das wird für immer bleiben. Und ihr werdet das immer in Erinnerung behalten, wie er gelebt hat, nicht wie er gestorben ist. Ich bin mir sicher, wenn er vor 15 Jahren sein ganzes Leben vorausgesehen hätte, mit seinem Leiden am Ende, er hätte sich wieder für Euch entschieden.

    Ich wünsche Euch ganz viel Kraft für die schwierige Zeit. Du weißt, irgendwann wird es leichter und die schönen Erinnerungen kommen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  12. #12
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.148
    Dankeschön liebe Sabine
    Das hast du sehr schön geschrieben. Diese Gedanken nehme ich mir mit.....
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  13. #13
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    dem Büro, sogar mit Fenster
    Beiträge
    9.245
    Liebe Steffi

    bitte versuch nicht soviel zu grübeln, jeder hätte genauso gehandelt und bis zum Schluss gekämpft
    Es war nicht wirklich absehbar und es gab immer wieder Besserungen, was hätte man da anders machen sollen als zu kämpfen ?

    Im Nachhinein kommen immer die zweifel aber ehrlich .... es war genauso richtig wie Du / Ihr gehandelt habt, nun ist Mellon auf der goldenen Steppe und tobt mit all denen die vor Ihm geganngen sind, rum

    es tut weh das kann ich sehr gut nachvollziehen, irgendwann wird der Schmerz etwas weniger und irgendwann kommen dann die Erinnerungen, es dauert aber es kommt fühl Dich ganz doll gedrückt und viel Kraft für Euch
    Viele Grüße von Tina mit der Rasselbande Krümel, Jeanny, Hasi, Mamile, Prinz Leo und Boxer




    Für immer im Herzen:
    Schnecke 2007, Brummi 2011, Mümmel 2/2014 mit Lola 4/2014
    Cessy 7/2014, Wuschel 7/2016, X-Man 2017
    Ich werde Euch nie vergessen

  14. #14
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.148
    Dankeschön, liebe Tina
    Ich weiß im Kopf, dass ihr Recht habt... meine Tierärztin sagte am Ende noch, dass sie eh spätestens am Tag drauf das erste mal von Erlösung gesprochen hätte, wenn es ihm da nicht deutlich besser gegangen wäre. Der Thrombus hat sein Leiden vorher beendet, man kann fast noch dankbar dafür sein.
    Und doch will mein Herz es noch nicht glauben oder wahr haben, die Zweifel geben noch keine Ruhe... aber sie werden wohl langsam leiser.

    Ich habe heute seinen Grabstein bzw. Gedenkstein bestellt. Ein Acrylherz, stehend... mit einem Foto drauf. Eine liegende Schieferplatte kam an der Stelle leider nicht infrage, da bollert schon mal was den Abhang runter, nachher ist sie direkt zerbrochen.
    Ich glaube, wenn wir das gemacht haben, die Einfassung, die Bepflanzung und den Stein - dann werden wir ein wenig mehr Frieden finden.
    Und danach bekommt Nala das gleiche Herz bestellt.

    Ich danke euch nochmal allen... eure Worte und virtuellen Umarmungen tun mir gut und ich fühle mich weniger allein in meiner Trauer.
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  15. #15
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    52.502
    Liebe Steffi es ist einfach schrecklich , aber wie ich dir schon über Whats App geschrieben habe, wir werden immer grübeln, ob wir es nicht irgendwie anders hätten machen müssen, etwas übersehen haben oder oder. Einfach nur weil wir sie so sehr geliebt haben. Unsere besonderen Herzkatzen . Wir möchten immer nur das Beste für sie und doch sind wir manchmal nur machtlos . Und das macht alles dann so schmerzhaft grausam. Im Geiste zünde ich für Mellon noch eine Kerze an und schicke dir aus der Ferne eine Kanne Trost für diese schwere Zeit. Ich druggel dich
    Mellon hatte durch Euch eine wunderschöne Zeit und das ist eigentlich das Wichtigste . Denk an die schöne Zeit, an euere gemeinsame Zeit, jetzt bringt sie dich zum Weinen, aber irgendwann denkst du mit einen Lächeln an diese Zeit zurück.
    Liebe Grüße von Angelika
    mit Queeny, Grigio, Bazi, Filou, Felicia und tief im Herzen mit meinem geliebten Jimmy




    Die Fünf von der Kaserne https://photos.app.goo.gl/ykpTkqYzCQnA9aZY9

  16. #16
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.148
    Liebe Angelika, auch hier noch mal ein herzliches Dankeschön für deine Worte und Gedanken

    Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sage.. aber scheinbar hat mir die Arbeit diese Woche recht gut getan. Es ist Ablenkung und man verliert sich nicht nur noch in seinem Schmerz. Der Montag war noch mal schlimm, wegen Urne holen und beisetzen... aber seitdem erwischt es mich nur noch hier und da am Tag ...anfallsartig und schwer zwar, dafür aber kürzer.
    Ob das jetzt so bleibt, besser wird, wieder schlechter wird, besonders am Wochenende.. ich weiß es nicht. Ich bin zwischendurch einfach sehr, sehr traurig und das ist auch ok so. Ich möchte auch um meinen Kater trauern, er hat das mehr als verdient!
    Der Grabstein ist unterwegs und am Wochenende werden wir das Grab weiter bearbeiten. Kommende Woche kommt dann ein Blümchen drauf und dazu.

    Parallel befasse ich mich langsam damit, wie es für uns weitergeht... Honey soll nicht allein bleiben und ist auch keine Katze dafür. Schon gar nicht als Wohnungskatze. Und da sie deutliche Zeichen von Unterforderung zeigt, ein hohes Anlehnungsbedürfnis, Einsamkeit und Co., muss ich mich nun damit auseinander setzen. Schließlich braucht das alles auch seine Zeit....und es will sehr gut überlegt sein.
    Aber diese Gedanken bleiben auch nicht immer ohne schlechtes Gewissen oder Angst... :-/
    Naja...schauen wir mal. Kommt Zeit, kommt Rat oder wie sagt man?
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  17. #17
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    52.502
    Zitat Zitat von Mietfekatfe Beitrag anzeigen
    Liebe Angelika, auch hier noch mal ein herzliches Dankeschön für deine Worte und Gedanken

    Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sage.. aber scheinbar hat mir die Arbeit diese Woche recht gut getan. Es ist Ablenkung und man verliert sich nicht nur noch in seinem Schmerz. Der Montag war noch mal schlimm, wegen Urne holen und beisetzen... aber seitdem erwischt es mich nur noch hier und da am Tag ...anfallsartig und schwer zwar, dafür aber kürzer.
    Ob das jetzt so bleibt, besser wird, wieder schlechter wird, besonders am Wochenende.. ich weiß es nicht. Ich bin zwischendurch einfach sehr, sehr traurig und das ist auch ok so. Ich möchte auch um meinen Kater trauern, er hat das mehr als verdient!
    Der Grabstein ist unterwegs und am Wochenende werden wir das Grab weiter bearbeiten. Kommende Woche kommt dann ein Blümchen drauf und dazu.

    Parallel befasse ich mich langsam damit, wie es für uns weitergeht... Honey soll nicht allein bleiben und ist auch keine Katze dafür. Schon gar nicht als Wohnungskatze. Und da sie deutliche Zeichen von Unterforderung zeigt, ein hohes Anlehnungsbedürfnis, Einsamkeit und Co., muss ich mich nun damit auseinander setzen. Schließlich braucht das alles auch seine Zeit....und es will sehr gut überlegt sein.
    Aber diese Gedanken bleiben auch nicht immer ohne schlechtes Gewissen oder Angst... :-/
    Naja...schauen wir mal. Kommt Zeit, kommt Rat oder wie sagt man?
    bei mir war das Bazi, der so reagiert hat und ich habe genauso gedacht wie du. Jimmy hat mir Filou geschickt und ich habe mich wirklich oft bei ihm beschwert. Vielleicht kam deswegen noch Felicia dazu, damit alles rund wird, ich weiß es nicht.
    Mellon wird dir den Weg weisen, eine gute Seele wird zu dir kommen und er wird von oben nach euch sehen. Folge einfach deinem Herzen und denk immer daran, ein schlechtes Gewissen würde Mellon bestimmt nicht von dir haben wollen.
    Liebe Grüße von Angelika
    mit Queeny, Grigio, Bazi, Filou, Felicia und tief im Herzen mit meinem geliebten Jimmy




    Die Fünf von der Kaserne https://photos.app.goo.gl/ykpTkqYzCQnA9aZY9

  18. #18
    Registriert seit
    03.07.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    7.945
    Liebe Steffi

    Es tut mir sehr leid dass Mellon von euch gegangen ist Drück dich ganz lieb und vielleicht ein paar tröstende
    Zeilen.

    Du bist nicht mehr da wo Du mal warst, aber Du bist überall wo ich auch bin.
    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    Sie sagen, Erinnerungen sind Gold wert, und vielleicht ist das wahr.
    Ich wollte nie Erinnerungen, ich wollte nur Dich.

    Eine Million mal brauchte ich Dich, eine Million mal weinte ich.
    Wenn Liebe allein Dich hätte retten können, wärest Du nie gestorben.

    In meinem Herzen hast Du einen Platz, den niemand jemals füllen kann.

    Wenn Tränen ein Treppe bauen könnten,
    ich würd' den Weg zum Himmel gehen und Dich zurückholen.
    (Autor unbekannt)


    Liebe Grüße
    Anne
    **Zahme Vögel träumen von Freiheit... Wilde Vögel fliegen! **
    Besucherkätzchen

  19. #19
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.589
    es tut mir sehr leid - du solltest dir keine vorwürfe machen.

    die möglichkeit der einschläferung ist eben auch ein fluch - weil man es immer aus der rückschau betrachtet und mit dem wissen, das man am ende hat.

    aber das hattest du nicht und mit 15 ist eine katze zwar alt, aber nicht automatisch todgeweiht - natürlich wird man kämpfen.
    aus eigener erfahrung weiss ich, dass man da schnell den überblick verliert - wie auch sollte man distanz haben und nicht hoffen dürfen?

    manchmal sagen die tiere sehr schnell, dass es genug ist - aber eben nur manchmal. auch manche tiere wollen kämpfen und das ist vielleicht auch ein recht, das sie haben sollen dürfen.

    ich hatte hunde, wo ich mir absolut sicher bin, dass sie jede - auch noch so bittere minute - leben wollten.

    und der herzallerliebste kleine katzerich, der mir vor einigen jahren zugelaufen war, wollte das auch.
    und da wusste ich, dass es vorbei ist.
    dass die caliciviren alles zerstört hatten - aber er wollte unbedingt noch ein zeit in geborgenheit haben.

    oder meine-katze, die sich geschunden hat für ihr bisschen leben und die ich geschunden habe.

    ich bereue es nicht und keine sekunde und ich hoffe, dass du mit ein bisschen mehr abstand, das auch so sehen kannst.


    nur eins, sorry das kann ich aber nicht so stehen lassen: das feline coronavirus ist kein schnupfenvirus und nicht am katzenschnupfenkomplex beteiligt.
    fec ist bei der katze ein darmvirus und wird auch über ausscheidungen übertragen.
    an sich verursacht fec allenfalls harmlosen durchfall - meistens nicht mal das.
    es ist auch bei asymptomtischen tieren mehr oder minder lebenslang und hoch ansteckend - du kannst dir fast sicher sicher sein, dass alle deine katzen das fec haben - wenn sie dasselbe klo benutzen.
    fec ist der fluch der mehrkatzenhaltung und der tierheime - weil sich daraus bei manchen tieren eben die fip entwickelt.
    vermutlich weil sich über reinfektionen das virus mit vorhandenen antikörpern "paart"

  20. #20
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.148
    Liebe Angelika
    Danke, deine Worte und deine Gedanken dazu machen mir Mut. du hast schon Recht.. niemand hat was davon, wenn ich jetzt hier ein schlechtes Gewissen habe. Mellon schon gar nicht.

    Liebe Anne,
    Danke dir, schön dich mal wieder zu sehen ... du hast Mellon ja mal kennengelernt.
    Schöne und warme Worte, sie sind teilweise sehr wahr! Hoffe, dir geht es gut!

    Danke Carlo, das hilft mir schon sehr... ich denke, das ist auch das, was ich mir dabei gedacht habe. Ich habe alles von ihm abhängig gemacht und alles aus tiefster Überzeugung und seinem Lebenswillen heraus entschieden. Diesen Gedanken nehme ich mir auf jeden Fall mit und hoffe, dass es der sein wird, der langfristig in meinem Kopf dazu zurück bleibt.
    Deine Ausführungen zum Thema fec sind ja wirklich interessant und die werde ich mir im Kopf ganz fest irgendwo hin pinnen.
    Und dass meine verbliebene Mietz das nun lebenslang ausscheidet, das vermute ich auch...daher werde ich das testen lassen. Und ich muss es eben berücksichtigen, wenn ich mir eine neue Katze zulege.
    Das mit der Fip die sich daraus entwickelt musste ich nun leider selbst erfahren, das wusste ich vorher auch nicht. Aber durch einen Kontakt, den ich kürzlich hatte, erfuhr ich dass sie das neue Medikament gegen FIP schon mehrfach erfolgreich anwenden konnte. Sie vermittelt privat auch Tierschutz Katzen... das ist dann auf jeden Fall gut zu wissen, auch wenn es Mellon nicht mehr rettet.
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  21. #21
    Registriert seit
    16.02.2004
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    81
    Liebe Steffi, es tut mir ebenso so sehr leid um deinen Mellon

    du hast für dein geliebtes Tier alles getan was man nur tun kann. Glaub mir dein Mellon ist dennoch in Frieden von euch gegangen mit dem Wissen "ich wurde so sehr geliebt" Man kann nicht mehr tun. Es tut so weh aber freu dich über die Zeit die du ihn hattest und er euer Leben begleiten durfte.

    Es tut mir so sehr leid, mein Beileid


    Traurige Grüße Sabine

  22. #22
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.148
    Liebe Sabine,
    das ist ganz ganz lieb von dir - vielen Dank!

    Es tut einfach immer wieder gut, dass man nicht allein ist.

    Vorgestern kam sein Grabstein an... ich finde ihn sehr schön, gelungen und ihm würdig!

    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  23. #23
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.361

  24. #24
    Registriert seit
    16.02.2004
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    81
    oh Steffi, der Grabstein.... *schluchz* mir brichts das Herz

  25. #25
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.148
    Zitat Zitat von Noses Beitrag anzeigen
    oh Steffi, der Grabstein.... *schluchz* mir brichts das Herz
    Danke dir sehr für dein Mitgefühl
    So traurig es auch ist,ihn anzusehen... er hat sich dieses Gedenken mehr als verdient! Und das wärmt mein Herz. Es ist, als wenn ich dadurch mit ihm sprechen und ihn dabei ansehen könnte!
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  26. #26
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.274
    Zitat Zitat von Mietfekatfe Beitrag anzeigen
    Liebe Sabine,
    das ist ganz ganz lieb von dir - vielen Dank!

    Es tut einfach immer wieder gut, dass man nicht allein ist.

    Vorgestern kam sein Grabstein an... ich finde ihn sehr schön, gelungen und ihm würdig!

    Wie wunderschön

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  27. #27
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.006
    Steffi, was für ein wunderbares Andenken an Mellon.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  28. #28
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.148
    Ich danke euch
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



  29. #29
    Registriert seit
    09.12.2003
    Ort
    Auenland
    Beiträge
    5.711
    ich drücke dich auch noch mal.

    bin grad viel zu selten hier, merke ich...
    Einem Tier zu helfen verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier..
    Astrid &


    Meine Unvergessenen...sie fehlen...Mary und Tigerle, Amadeus, Sindbad und Cindy und viel zu früh Flusi.

  30. #30
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    3.148
    Dankeschön Astrid
    Liebe Grüße Steffi mit Honey, Nenya und Merlin
    (und meinem "Mausje" Nala und meinem "Dicken" Mellon --- auf ewig unvergessen!)



Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mein Herz blutet...
    Von JenJen86 im Forum Hunde - Trauer & Trost
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.11.2016, 09:18
  2. Mein Boxer Mädchen ist weg und mein Herz mit ihr
    Von nikago im Forum Hunde - Trauer & Trost
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.02.2016, 16:19
  3. Mein roter Streuner Rudi sucht seinen Menschen mit viel Zeit und Herz!
    Von Yvchen im Forum Katzen - Tiervermittlung
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 09:27
  4. Fühl mich als mein Herz fehlt
    Von Sheilamoppel im Forum Hunde - Trauer & Trost
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 12:43
  5. Mein Herz
    Von Nina Wolfshund im Forum Hunde - Trauer & Trost
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 18:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •