Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 120 von 156

Thema: Mein Kater ist nun Nierenkrank im Anfangsstadium.

  1. #81
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    Er wird dieses Jahr 18, wenn er es schafft bis August. Ich bin dankbar, daß er so alt ist. Sie vermutet das die verschlechterung daher kam, das er ne weile sein Mittel nicht mehr bekommen hatte. Die Niere stellt langsam die Arbeit ein und sie sagte früher hätte man ab 3 vom wert schon eingeschläfert... Doch das Mittel ist heutzutage weit besser und da kann man dem Tier ein gutes Leben geben ohne große Schmerzen. Doch ich lerne gerade, wie ich ihm die Infusion setzen kann und werde mich bemühen ihm noch ein schönes leben zu machen.
    Wie war das befinden der Katze bei 6,4?
    Und ja ich weiß das ich das akzeptieren muss. Ich liebe meine Kater, als sei es mein eigenes Kind. Er gehört zur Familie und mein Neffe war sehr traurig, als er hörte, das der Kater so schwer krank ist. Er hat den Kater auch lieb und hat endlich eine Bindung aufgebaut zu ihm. Mein Kater mochte ihn anfangs nicht. Erst seit 2 Jahren wird es langsam besser und mittlerweile kommt er auch zu ihm zum Kuscheln und lässt sich tragen. Früher war er einfach abgetaucht. Kinder können aber auch unangenehm laut sein.
    Morgen und übermorgen bekommt er noch eine Infusion und dann sehen wir weiter.

  2. #82
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.441
    Es spielt keine Rolle, wie alt er ist.
    Ich dachte Du setzt ihm schon seit einiger Zeit Infusionen?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  3. #83
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.173
    Ein tolles Alter hat dein Kater! Ich wünsche dir sehr, dass du ihn noch recht lange stabil halten kannst und der Tag des Abschieds nicht zu schnell kommt!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  4. #84
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.441
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Es spielt keine Rolle, wie alt er ist.
    Ich dachte Du setzt ihm schon seit einiger Zeit Infusionen?
    Was ich damit meinte ist, dass Du egal wie D(eine) Katze ist, jeden Tag mit ihr genießen und auf sie stolz sein solltest.
    Im Nachhinein fand ich das, was ich da geschrieben hatte, sei ziemlich schroff. Das wollte ich nicht.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  5. #85
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    Ich wollte, aber sollte es ins maul geben, war schonender. Nun soll er es direkt bekommen. Ich habe noch 2 Termine heute und morgen, dann besprechen wir das weitere Vorgehen.
    Ich bin stolz auf sein Alter und leider ist das Leben kein Spiel, wo man einen wiederbeleben kann... Er gehört schon mein halbes Leben schon zu mir und dementsprechend wird der Abschied weh tun. Ich werde danach kein Haustier mehr halten.

  6. #86
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    Ist alles gut, ich habe nichts schroff aufgefasst. Ich habe nur seit der Diagnose Bauchschmerzen und könnte den ganzen Tag weinen. Es nimmt mich wirklich sehr mit. Ich werde es überstehen.

  7. #87
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    dem Büro, sogar mit Fenster
    Beiträge
    9.295
    Elekstorm,

    ich hatte Dir ja am Anfang geschrieben das mein Prinz Leo knappe 22 Jahre mit 18,5 Jahren die Diagnose CNI bekam, damals noch im Anfangsstadium knapp über Referenzwert, ich hatte dann fahrlässigerweise die SUC Therapie abgebrochen da das nächste BB im Referenzbereich war.

    Halbes Jahr später beim Check war der Crea über 2,5 ich sollte auch infudieren, 1x ließ er es zu dann verweigerte er, also ließ ich es und machte nur mit SUC und was gegen zu hohen Harnstoff weiter was er über das Essen bekommt.

    Die Werte gehen trotz allem höher und mittlerweile ist sein Crea bei 3,8, er frisst aber seine 4 Portonen a´85 gr am Tag, schlabbert viel Wasser, putzt sich noch ( soweit wie es alterstechnisch geht ) und findet seine Leckerlies. Klar nimmt er an Gewicht ab, liegt jetzt bei 2,5 Kilo aber auch da steuer ich noch gegen in dem er eine Mahlzeit halt "Schrott"futter bekommt.

    Meine Tierärztin meinte das sich der Körper auch an den hohen Creawert "gewöhnt", okay es gibt tiefs und hochs und solange wie der Kerl mich jeden morgen weckt seh ich noch keine Veranlassung ihn gehen zu lassen

    Hast Du ein Futterpodest ?
    Wenn Katzen den Kopf zuweit runtermachen müssen um zu fressen steigt Magensäure auf was dann zur Folge hat das sie entweder nicht fressen oder Kötzeln. Hast Du mal das Medica Pet Balance Nierenfutter ( Fressn...) probiert ? das frisst mein Leo sehr gern.

    Ansonsten drück ich Euch fest die Daumen das Ihr noch eine tolle Zeit habt
    Viele Grüße von Tina mit der Rasselbande Krümel, Jeanny, Hasi, Mamile, Prinz Leo und Boxer




    Für immer im Herzen:
    Schnecke 2007, Brummi 2011, Mümmel 2/2014 mit Lola 4/2014
    Cessy 7/2014, Wuschel 7/2016, X-Man 2017
    Ich werde Euch nie vergessen

  8. #88
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    Hab vielen Dank für die Aufmunterung. Ich habe von Kattofit das Beutel Futter, das in den Dosen mochte er nicht. Er ist recht blind geworden und sieht kaum noch. Er bekommt nun die SUC Therapie und ich setze morgen die 4. Infusion und das erste Mal zuhause. Ich bin ziemlich nervös, aber ich werde alles geben, das er möglichst wenig Stress hat und er noch lange leben wird.
    Wir werden, wenn der napf ihm zu niedrig sein sollte das Futter höher anbieten, danke für den Tipp.
    Er ist immer ein extrem anhänglicher verschmuster und das würde mir sehr fehlen, wenn er sterben würde.
    Mein Nachbar hat mir seine Katze angeboten, wenn ich mich zu einsam fühlen würde. Ich habe dankend abgelehnt. Er ist ein freigänger, wohnt in einem Haus und hat 5 Geschwister, das wäre für die Katze einfach zu viel Stress. Ich habe noch nicht mal ein Schutz am Balkon und das wäre mir zu unsicher mit einer fremden Katze, zu mal ich keinen Ersatz haben möchte. Es gibt keinen Ersatz für meinen Kater. Das kannst du bestimmt verstehen.
    Ich hoffe ich habe meinem Freund nicht zu sehr vor den Kopf gestoßen, weil ich das abgelehnt habe. Man kann kein Lebewesen, was man liebt ersetzen und ich möchte auch keine Haustiere mehr haben nach meinem Kater.

  9. #89
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.173
    Dein Freund wird es bestimmt verstehen können, dass du abgelehnt hast. Es ist DEINE Entscheidung und die Anschaffung eines Haustieres will gut überlegt sein. Ich finde es auch prima von dir, dass du bedacht hast, aus der angebotenen Freigängerkatze mit Geschwistern keine Wohnungskatze ohne sozialen Kontakt zu machen!
    Es gibt hier bei ZP auch Futternäpfe, die erhöht sind. Ich habe auch schon mal probehalber einen für meine angehenden Senioren gekauft und bin nicht unzufrieden.
    Für deinen Peter und dich wünsche ich noch eine schöne gemeinsame Zeit, in der dein Kater sich wohlfühlt und gut auf die Medikamente anspricht.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  10. #90
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    Danke und für mich ist es logisch, das es nicht gut ist einen Freigänger einzusperren. Ich bin mit Katzen groß geworden.
    Ich habe meinem heute dir erste Infusion gesetzt und man das lief garnicht gut, er ist einfach angehauen... Ich muss mir für Montag wad einfallen lassen wie ich ihn ruhig halten kann, das er nicht abhaut. Ich versuche es mit dem Transporter. Mal schauen, das Medikament hat er auf jeden Fall bekommen, aber nicht genug Flüssigkeit. Aber ich wollte ihn nicht noch ein 3. Stechen.

  11. #91
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.441
    Guten Abend Ekelstorm,

    ich weiß ja nicht wie groß Dein Kater ist.
    Wenn ich meinen Mikesch ruhighalten musste, hab ich mich auf das Katerle mit meinen Beinen fixiert. Sprich, ich habe mich über ihn auf den Boden gekniet.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  12. #92
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.441
    Elekstorm, es ist nicht einfach seiner Katze Medis zu verabreichen und schon überhaupt nicht Spritzen und Infusionen.
    Du kannst da nur Dein bestes geben. Wenn es nicht klappt, musst Du entscheiden, ob Du die Infusionen beim TA geben lässt, oder ob der ständige Besuch beim TA Stress für ihn ist.
    Lebensqualität geht vor Lebensquantität.

    Ehrlich gesagt, finde ich es taktlos von Deinem Nachbarn, dass er Dir in der jetzigen Situation seine seinen Kater anzubieten.
    Du bist doch nicht alleine. Gerade jetzt kümmerst Du Dich doch besonders intensiv um Peter.
    Er ist anscheinend noch anhänglicher als sonst.
    Alles Gute Euch beiden. Es wäre schön, wenn Du weiter berichtest.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  13. #93
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    Er meinte es lieb, wenn Peter sterben sollte... Ja Peter ist momentan noch anhänglicher und er spürt das wir uns um ihn sorgen. Dein Tiop mit drauf setzten hat funktioniert. Er wollte zwar wieder Abhauen, aber hat gemerkt so kommt er nicht weg. Aber das Leckerli weiß er schon ganz genau bekommt er danach haha. Er ist zum Glück lieb und beist nicht. Hat nur etwas geknottert. Ich habe mit dem TA nun geredet und abgeklärt wann er nun alle 2 w das Mittel bekommt und auch ein Kontroll Termin vereinbart. Ich bin immer noch ziemlich nervös ihm das zu geben.. Doch es wird besser und wenn er erstmal merkt das er das wohl für immer ertragen muss, wird er auch still halten. Denn wenn er still hält ist es schneller vorbei haha.

  14. #94
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.441
    Das hat leider gefehlt, dass es nur für den Fall gilt, wenn Dein Peter stirbt. So hat das ganze einen anderen Anschein erweckt.

    Schön, dass es mit dem "Draufsetzen" besser klappt.

    Ich wünsche Euch, dass Euch noch eine lange und schöne gemeinsame Zeit bleibt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  15. #95
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    Vielen Dank. Ich hoffe wirklich das er noch ein paar Jahre Zeit haben wird. Ich würde ungern ein Leben ohne ihn haben

  16. #96
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.441
    Ich wünsche Dir auch noch eine lange Zeit mit Deinem Peter.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  17. #97
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    So, das Ergebnis ist da.... Es ist gut und schlecht zu gleich. Es hat minimal angeschlagen und die Leber Werte sind gesunken. Mein Mann holt gerade weitere Spritzen und wir machen noch ein Monat und schauen ob es was hilft. Zu mindestens hat es geholfen.. Sobald ich die Blutwerte habe lad ich sie hoch. Immerhin geht's dem kleinen soweit gut.

  18. #98
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    https://www.dropbox.com/s/crzlxiqgcw...54117.jpg?dl=0
    So habe die Werte da. Er bekommt nun 3x die Woche das Mittel

  19. #99
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.441
    Guten Morgen,

    Schön, dass es dem Kleinen soweit gut geht. Zu den Blutwerten kann ich nicht viel sagen. Ihr könnt eh nur die Medis geben, die die TÄ gibt und ihm Liebe geben. Und das tut ihr.
    Alles Gute Euch und noch eine lange gute Zeit zusammen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  20. #100
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    Liebe bekommt er sehr viel. Ich danke und hoffe das es noch lange mit ihm. Weiter geht.

  21. #101
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.441
    Das wünsche ich Dir von ganzem Herzen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  22. #102
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.441
    Guten Morgen Elekstorm,

    Wie geht es Deinem Peter derzeit?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  23. #103
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    Hallo ich war lange Zeit nicht mehr online.
    Es geht Grade sehr schlecht. Er ist ziemlich verwirrt, blind und seit heute morgen schreit er die ganze Zeit, läuft im Kreis und hatte hingepinkelt. Ich habe ihm ein Schmerzmittel gegeben, aber er ist ziemlich seltsam. Er will auch nicht kuscheln, fällt vom sofa Verkriecht sich... Das mit dem Schmerzmittel hatte ich mit TA abgeklärt. Warten das We ab und gehen Montag zum TA.

  24. #104
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    603
    Wenn es ihm so schlecht geht, wieso warten? Bis Montag ist noch recht lange - sehr lange, wenn es einem richtig schlecht geht. Ich würde heute zum TA bzw. in eine Tierklinik fahren.

  25. #105
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.441
    Guten Morgen, Ekekstrom,

    So wie Du das beschreibst, geht es Deinem lieben Peter wirklich sehr schlecht.
    Bitte bringe ihn noch heute zu einem TA der Wochenenddienst hat, oder bringe ihn ambulant in eine TK.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  26. #106
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.556
    Zitat Zitat von Elekstorm Beitrag anzeigen
    Hallo ich war lange Zeit nicht mehr online.
    Es geht Grade sehr schlecht. Er ist ziemlich verwirrt, blind und seit heute morgen schreit er die ganze Zeit, läuft im Kreis und hatte hingepinkelt. Ich habe ihm ein Schmerzmittel gegeben, aber er ist ziemlich seltsam. Er will auch nicht kuscheln, fällt vom sofa Verkriecht sich... Das mit dem Schmerzmittel hatte ich mit TA abgeklärt. Warten das We ab und gehen Montag zum TA.
    Das klingt fast nach komplettem Nierenversagen von Deiner Beschreibung her. Warte bitte nicht, lasse es abklären und wenns so ist, lasse ihn zeitnah gehen. Wenn die Nieren komplett versagen, vergiftet der Körper. Ein schrecklicher Tod. Ich hätte meinen Jack auch schon Sonntags gehen lassen sollen, habe bis Montag gewartet und im Nachhinein tut es mir Leid ihm einen vollen Tag noch so leiden lassen zu haben. Ich weiß, man hofft, man bangt, man wünscht sich alles wird wieder gut.... Entscheide bitte für ihn und lasse es abklären.

  27. #107
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    Hallo, wir sind gerade auf dem Weg zum Tierarzt. mein Mann musste arbeiten und es ging nicht früher. Er hat gestern sich immer schlimmer verhalten. Wr ist hinter allen möglichen Sachen und nur geschriehen . Er frisst, aber benimmt sich aktuell noch apartischer. er hatte gestern sich aus Sicherheitsgründen im bad aufgehalten. er ist in sein wassernapf getreten, ins essen und ins katzenkl. er sah aus wie ein Schnitzel. ich musste ihn leider abduschen. ich habe dann das Streu rausgestellt. er hat heute morgen alles runter gerissen und wieder versucht hinter die Waschmaschine zu kommen. er hattr heute morgen auch seine Infusion bekommen, die er alle zwei Tage bekommen soll.
    Als wir aufgestanden sind lag er wie tot im Körbchen und hat erst nach langem schütteln reagiert und ist durch die Gegend getorkelt und hat geschriehen.
    ich habe echt Angst das er eingeschläfert werden muß. ich hoffe es nicht. es ging so schlagartig. die Tage war er normal. er ist zwar blind läuft überall dagegen, war aber noch auf den Stuhk oder aufs bett gekommen, aber das gestern... hätte er bur früher angefangen bevor mein Mann arbeiten ging. Er durfte nicht weg. Ich habe auch niemand der noch Auto fahren kann. oh man. ich sag euch später was passiert ist.

  28. #108
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.556
    Viel Kraft und alle Daumen sind gedrückt!

  29. #109
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    6.580
    Das klingt wirklich schlimm, ich drücke euch die Daumen!

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)


  30. #110
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    Hallo, die TA war sehr nett, konnte mir nur nicht genau sagen was es ist. Sie hat ihn noch ein Schmerzmittel gegeben und Vitamine. ich soll ihm morgen eine Infusion setzen und noch mal Vitamine geben. Er hat kein Fieber, keine Verstopfung aber grade zu wenig Flüssigkeit. Er ja eher im Wasser gebadet als ihn zu essen. gehen Montag zum TA vin uns

  31. #111
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.441
    Hallo Elekstorm,

    hast Du Der TA gesagt, dass er nierenkrank ist? Und war das eine TÄ, die überwiegend Kleintiere behandelt?
    Aber es ist wie es ist.
    Auch ich wünsche Dir viel Kraft und dem Peterle gute Besserung! Daumen sind auch hier gedrückt!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  32. #112
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    ja Kleintiere sind ihre Hauptbeschäftigung und sie hat für Hasen, Katzen, Hunde ein separates Behandlungszimmer voll schön gemacht. Sorry für mein Deutsch Ich war hunde müde hab gerade 3h geschlafen und bin jetzt aufgewacht, weil ich tot müde war. Peter liegt total Platt einfach nur da. bewegt sich nicht. Ich habe gesagt er sollte ihm immer Mal Brühe vom Thunfisch geben. er wollte ihn schlafen lassen. er muss doch essen und nicht nur schlafen hab ich geschimpft. Ich hoffe dass er frisst. Leckerli nahn er auch, aber nur weiche klein gemachte.

  33. #113
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    so, bin nun bei ihm gewesen. Er läuft wieder unruhig herum und mauzt, jat gefressen und wir fahren noch mal weg, renal trinken holen. er braucht viel mehr Flüssigkeit.

  34. #114
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    Er ist immer noch apathisch, aber frisst. Hab kein renal trinken bekommen, aber was anderes und das riecht nach Hühnersuppe und es schmeckt ihm. Schlecker fur renal habe ich aber bekommen und er hat schon 3 bekommen. Essen ist gut und trinken. Ich geb ihm ab und zu was, das er langsam zu Kräften kommt und er nicht sich übergibt. Soweit ist er ruhig und liegt auf seinem Kissen. Aufs Klo wollte er bisher nicht.

  35. #115
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    Tja das wird wohl mein letztes Wochenende mit ihm werden , er hatte gerade einen eleptichen Anfall. Er hat sich gut beruhigen lassen und es ging nicht so lange. 2-3 Minuten. Ich zwinge ihn zu fressen gebe ihm Flüssigkeit und versuche ihn bei Kräften zu halten. Er kann kaum den Mund auf machen oder gar kauen. Die Futterspritze Ist praktisch um ihm essen zu geben ohne das er sich verletzt. Er hat ja Hunger. Er läuft ab und zu rum rastlos und war einmal auf dem Klo. Ich setze ihn oftmals drauf, wenn er rum läuft. Ich konnte es Grade so verhindern das er hinter dem großen Wohnzimmerschrank geht. OMG, der Versuch ständig irgendwelche seltsamen Sachen. ich habe alles wirklich alles versucht zu sichern, aber der klettert dann wie ohne Bewusstsein drüber und wrnn er stolpert er läuft weiter und wenn er stehen bleibt, weil es nicht weiter geht macht er druck und wenn es nicht geht schreit er. ich bin total am Ende. ich konnte den Mittag nur schlafen, Weil ich total fertig war. Ich habe mir so viel mehr erhofft beim TA, aber ich habe immernoch keine Ahnung was mein Liebling hat.
    jedenfalls kann er mich wahrnehmen. Ich lasse ihn überwiegend gehen, aber achte sehr auf ihn. Das es so schlagartig schlechter geht ... oh man.
    Morgen Mittag bekommt er wieder eine Infusion und Vitamine und Montag, falls er es schafft geht es zum TA. meine Hoffnung ist gering das er überleben kann. Das er sich wieder fangen wird, das er wieder normal wird und mich nervt in dem er mich dauernd anstubst, nur Weil er nicht die Brocken fressen will.... ich vermisse seine aufdringliche Art und weiß nicht ob ich das durchhalte. es ist sehr belastend.

  36. #116
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    Ich glaube er hat Demenz, alles spricht dafür. er ist ziemlich desorientiert, steht vor Hindernisse und weiß nicht mehr wie man rückwärts läuft. er ist nun im Bad und ich habe ihm einen Brei gemacht aus Haferflocken und Hühnerbrühe, das er Mineralien und Ballaststoffe bekommt.
    Doch kann man was machen, das er wieder normal leben kann oder ist es doch hoffnungslos und ich muss Abschied nehmen?

  37. #117
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    mein Beileid an dich, sowas Ist wirklich hart. Tut mir leid, dass ich jetzt erst antworte. ich bin ziemlich durch...
    Tieger ist an zu hoher Nieren werte ja gestorben. er sollte ja abnehmen aver zwei Kilo war zu wenig. Er war mal bei 8 Kilo, ging schlagartig runter. im Vergleich mit Peter, war das durch die Fehlberatung der Tierklinik die Ursache seines leidvollen tot. ich berreue es so sehr. Ich habe es nicht verstanden und war kein Gutes Frauschen... wir wussten erst im Nachhinein das er Nierenkrankheit hatte, das er spezielle Therapie brauche, wurden aber nicht aufgeklärt. Es ist ein wissen was mich ewig verfolgen wird und etwas das mich lange nicht schlafen ließ. ich bin sehr dankbar für meie neue TA, sie macht das mit Hingabe und erklärt so viel und macht einem gut bewusst, was man zu machen hat. ist immer da bei Fragen. die TA heute hatte mir nichs erklärt . sie hatte mir nicht sagen können was los ist oder gar mich beruhigen können. ich kann Montag nicht abwarten... ich will endlich Gewissheit haben wie es weiter geht. Ich bin bereit ihn loszulassen, aber finde es nicht richtig nur weil er dement ist ihn nun schlafen zu schicken. andererseits kann ich so nicht weiter machen. es macht mich total fertig wie er sich verhält. es ist schwirig...

  38. #118
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    603
    Uff, das klingt alles gar nicht gut...

    Bei welchem TA wart ihr gestern? Bei eurem Haus-TA, Notfalldienst oder in der Klinik?
    Ich finde es seltsam, dass nur Infusion gegeben wurde, wenn es ihm so schlecht geht.
    Es ist ungünstig, dass er gerade am Wochenende so abbaut. Vielleicht rufst du heute doch nochmal in einer TK an, schilderst die Umstände und die Symptome. Der epileptische Anfall von 2-3 Minuten klingt für mich auch absolut nicht gut.

    Alles Gute für Peterle und euch!

  39. #119
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.441
    Das klingt wirklich schlimm! Auch ich rate Dir in einer TK anzurufen.
    Ich glaube, dass die Nieren bei Peter kaum noch oder nicht mehr den Körper entgiften und dass das der Anfall und seine Desorientierung die Folge davon sind.
    Es gibt die Gnade, dass TAs Tieren den schlimmsten Todeskampf ersparen dürfen.
    Liebe heißt auch loslassen.
    So wie Du es beschreibst, hat Peter kein lebenswertes Leben mehr und er wird es auch nicht mehr erlangen. Aber das ist meine Meinung aus der Ferne und als Laie.
    Ob es der Tatsache entspricht muss ein erfahrener TA entscheiden.
    Ich wünsche Dir viel Kraft und dem Peterle alles Liebe und Gute!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  40. #120
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    98
    war not TA im anderen ort, nicht unserer. er schließt auch nicht mehr die Augen. er versucht zu fressen, aber bekommt es nicht hin. Ich werde morgen zu meinen TA gehen. Er kuschelt wieder, schnurrt minimal und hat gestern in Bettchen pipi gemacht. die Flüssigkeit die ich ihm gab ist nun raus gekommen. Ich hoffe Ich quäle ihn nicht. Ich versuche ihn zu unterstützen und mal schauen wie es morgen weiter geht. er lässt sich beruhigen, er hat ziemlich Herzrasen, wenn er in der Ecke Ist und schreit. ich habe alkes aus dem Bad geräumt und lasse ihn da schlafen. sobald er sich bemerkbar macht gebe ich ihm was zu essen bzw. trinken, das nimmt er an, er will ja essen . ich zwinge ihm das ja nicht rein. er spürt auf jeden Fall meine Anwesenheit. er ist ziemlich ruhig. ich hoffe das er bis morgen durchhalten wird.
    so lief er gestern im Kreis. ich kam gerade vom Einkaufen.

    https://www.dropbox.com/sh/bfl5rdmqk...wzmGE5Upa?dl=0

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. !!! Wirklich nierenkrank? Wer kennt sich aus? !!!
    Von Moemel im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.10.2013, 12:03
  2. Ist er nun nierenkrank oder nicht?
    Von trinity84 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.07.2008, 13:28
  3. Infos nierenkrank
    Von Rebella im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.10.2005, 08:38
  4. Nierenkrank - Was füttern?!
    Von Puky im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 22.04.2005, 12:12
  5. Nierenkrank????
    Von Anja2712 im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.09.2002, 19:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •