Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 42

Thema: Katze - Asylbewerber

  1. #1
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683

    Katze - Asylbewerber

    Liebe Foris,

    Bei uns bittet wohl eine junge schwarze Katze um Asyl.
    Sie saß am Freitag einfach am Futterplatz von Fannchen und Rickchen. Wie sie rein kam wissen wir nicht wirklich. Gestern Mittag kam sie wieder und wir haben sie wieder rausgelassen. Gestern Nachmittag als wir nach einem Möbelhausbesuch wieder heim kamen, wartete sie vor der Türe und ging mit mit rein, als wäre es das Selbstverständlichste.
    „Abschieben“ lässt sie sich wohl nicht. Heute früh vor 6 Uhr war sie wieder da.
    Jetzt sitzt sie mit Katzenklo erst Mal im Badezimmer. Futter hat sie bekommen.
    Den Nachbarn aus der Richtung in der sie immer weggegangen ist, gehört sie nicht. Auch im TH ist keine schwarze Katze als vermisst gemeldet.
    Rein theoretisch kann sie bei uns ein dauerhaftes Bleiberecht bekommen?
    Fannchen und Rickchen sind als Freigänger ausreichend geimpft.
    Heute werde ich Zettel verteilen, ob sie jemand sucht.
    Sie ist geschätzt 6-9 Monate alt. Müsste also kastriert und geimpft werden.

    Wie verhalten wir uns jetzt richtig? Als Seneca im Februar 2015 bei uns vor der Türe saß und um Asyl bat, war er laut einen TA Leukose +, laut dem anderen Leukose -.

    Wie verhalten wir uns jetzt richtig?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.216
    Moin!
    Oh Katze 3 hat Euch gefunden Auf jeden Fall TA und nach Chip schaun lassen. Wenn sie irgendwie Abzeichen hat, woran man sie erkennen könnte, ggf auch eine Anzeige bei ebay kleinanzeigen reinsetzen - ohne das Abzeichen zu zeigen oder zu erwähnen... tja, ansonsten, wenn Ihr meint, Katze 3 braucht als neues Familienmitglied nen Namen, dann überlegt schon mal Mit Leukose ist das so einen Sache... + oder -... Da Eure ja eh mit anderen Katzen in Kontakt kommen... was solls...

  3. #3
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.024
    Hallo Sabine! Ich würde auf jeden Fall nach Chip oder Tätowierung beim TA absuchen und auf Krankheiten untersuchen lassen. Dann würde ich TH und Polizei informieren (ich meine, das gelesen zu haben. ...es gilt wohl sonst als 'Fundunterschlagung').
    Sollte sich innerhalb einer gesetzlichen Frist kein Besitzer melden, darfst du die Katze als deine betrachten, vorausgesetzt, Fanny und Erica sind begeistert.
    Zettel würde ich auch anbringen, aber wie Anja schon schrieb, markante Merkmale, die nur der wirkliche Besitzer kennen kann, nicht erwähnen oder zeigen.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  4. #4
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683
    Guten Morgen Ihr Lieben,

    Es hat sich heute schon einiges ergeben. Wir sind in der indirekten Nachbarschaft fündig geworden.
    Dort ist die Katze als heimatlos bekannt. Sie sei aber bestimmt älter als ein Jahr und wahrscheinlich kastriert.
    Auch sei sie nicht wirklich an einem Heim interessiert, würde nirgends lange bleiben. Aber sie will überall Futter. Die Indirekten Nachbarn vermuten, dass sie irgendwann zurückgelassen wurde.

    Ja, ich mache auf jeden Fall einen Termin beim TA. Der muss nach Chip schauen und danach ob sie kastriert ist. Soll bei einer Katze nicht einfach sein.

    Fundunterschlagung? Sie hat uns gefunden!!!!!
    Sie ist und bleibt Freigängerin. Und dann geht sie in den nächsten Tagen zum TA. Und dann sehen wir weiter.
    Es ist ja noch nicht mal sicher ob sie bleiben will und ob es zwischen den Katzen geht.
    Große Sorgen mache ich mir da noch nicht, da es mit Seneca ja auch gegangen ist.

    Wenn sie bleiben will, wird sie Serena heißen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  5. #5
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    505
    Hallo Sabine,
    Na, ihr müsst ja irgendwas haben, dass sich alle Katzen bei euch einnisten wollen
    Ich kenne das auch wie Heike: wenn ihr die Kleine offiziell übernehmen wollt, muss sie bei der Polizei als "Fundsache" gemeldet werden. Meldet sich innerhalb von 6 Monaten kein Eigentümer, könnt ihr sie offiziell als "eure" bezeichnen.
    Ihr könntet auch ein Halsband aus Papier basteln, mit der Nachricht, dass sich der Eigentümer melden soll. Papier ist auch nicht so gefährlich, wie ein richtiges Halsband.

    Der TA kann wohl anhand des Hormonspiegels im Blut auch auf den Kastrationsstatus schließen.

  6. #6
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683
    Hallo Ihr Lieben,

    Luise, bitte nicht böse sein! Ein Halsband hänge ich eine Freigängerin in unserer Gegend bestimmt nicht um. Das ist bei uns einfach zu gefährlich.
    Außerdem gehe ich nach den Infos von der einen Nachbarin, wo sie einziehen wollte, davon aus. dass es eine Streunerin ist. Serena ist jetzt beim Fundböro und im Tierheim gemeldet.
    Sie kommt zum Fressen ins Haus, sie kommt manchmal, wenn ich draußen bin zum Schmusen. Sie ist frei und kann hingeben, wo sie will. Wenn ich sie ansehe, sehe ich den Seneca in ihr.
    Aber das kann nicht sein, da sie aussieht, wie eine Katze, die ein halbes Jahr alt ist. Sie wiegt nur 3,6 Kilo, ohne dabei unterernährt zu wirken. Aber das Fell ist rau uns stümpf. Das ist keine geliebte und gepflegte Katze. Das ist auch keine Katze, die gewöhnt war, drinnen zu leben. Es kommt mir nur vor, dass sie gelernt hat bei Menschen um Futter zu betteln.

    Mehr werde ich am 05.10. wissen, Da geht sie zum TA. Dann weiß ich auch, ob sie gechippt ist. Wenn Sie gechippt ist, werde ich mich mit der Chipnummer an Tasso wenden und werde Tasso bitten, den der sie registriert hat zu verstänidgen.
    Und wer seine Katze nicht chipt und bei Tasso meldet, der muss erst mal beweisen, dass es seine Katze ist.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  7. #7
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683
    Heute hat Serena eine Lektion über die Bequemlichkeit eines Sofas erhalten und dass es so was Leckeres wie Kaustängelchen gibt.
    Sie kommt weiter regelmäßig und liegt oftmals, wenn sie draußen ist, auf dem Grundstück. Was das wohl bedeuten mag?
    Und Serena ist mit Fannchen und Rickchen im Wohnzimmer zusammen gewesen. Fannchen musste zwar fauchen und brummen. Serena hat ihr daraufhin den Rücken zugewandt und hat sich demonstrativ hingesetzt. Rickchen und Serena ignorieren sich. Sieht eigentlich für die erste längere Begegnung ganz gut aus.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  8. #8
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.024
    Huiiii, sie kommt schon auf's Sofa! ? Die kleine Dame weiß, was gemütlich ist. Und außerdem ist ja Herbst, da muss man vorsorgen!
    Das wäre ja wirklich klasse, wenn wieder so ein schönes schwarzes Seelchen bei euch einziehen dürfte und von Fanny und Erica abgenickt würde!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  9. #9
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683
    Naja, ich bin nicht mehr ganz überzeugt, dass Serena eine ganz junge Katze ist.
    Wenn sie läuft scheint ihr rechtes Hinterbein eine leichte Kreisbewegung nach außen zu machen und sie hat Probleme beim Aufstehen aus dem Liegen.
    Aber ihr scheint das nichts auszumachen.

    Serena übt gerade erst Sofaliegen. Sie ist sehr unruhig dabei. Liegt nur wenige Minuten. Sie fühlt sich auch in der Wohnung noch nicht wirklich wohl und will bald wieder raus. Die kühle Jahreszeit wird da hoffentlich Änderung bringen. Bei 6 Grad abends um 20 Uhr raus wollen und über Nachbars Grundstück außer Sichtweise zu verschwinden......

    Hoffentlich ist sie nicht doch Nachbars schwarze 14-jährige Katze. Die hat nämlich schon einige
    Geburten hinter sich. Wenn es Nachbars Katze wäre, könnte Serena hier nicht einziehen.
    Aber ich glaube nicht, dass Serena Nachbars Katze ist.

    Am Montag kommt Serena zum TA und dann müssen wir sehen, ob wir die Nachbarin fragen müssen, ob Serena widererwartend doch ihre Katze ist.
    Aber ich hatte die Katze der Nachbarn schon einige Male auf unserem Grundstück gesehen. Die ist größer und hat müdere trübe Augen. Und die ist nie gekommen, wenn jemand von uns vorbei gegangen ist.

    Und natürlich muss Serena bleiben wollen. Wenn das stimmt, was die Frau vier Häuser weiter sagt, zieht Serena auch gerne bald weiter.

    Fannchen und Rickchen werden sie dulden. 115 qm Wohnfläche und draußen die unendliche Weite.....
    Da kann Katze sich aus dem Weg gehen.
    Alle drei scheinen nicht auf Krawall gebürstet zu sein.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  10. #10
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    505
    Hallo Sabine,

    wieso sollte ich dir böse sein? Ich habe keine Freigänger (und werde wahrscheinlich niemals kompletten Freigang bieten wollen/können) und kann deshalb nur das weitergeben, was ich lese. Mir kam schon oft der Hinweis mit einem Papierhalsband "vor die Augen" Es wurde immer ein spezielles Papier empfohlen, aber da das für dich sowieso weg fällt... Papier wäre auch das einzige, was ich meinen Katzen umlegen würde.

    Habt ihr dem Nachbarn ein Foto von Serena gezeigt? Leider lassen sich schwarze Katzen ja recht schwer identifizieren, zumindest für mich als Schwarzling-Laien...

  11. #11
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683
    Guten Morgen Luise,
    Ich habe Dir wegen Schwärzling eine PN geschickt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  12. #12
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683
    Serena bei der erkennungsdienstlichen Behandlung:



    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  13. #13
    Registriert seit
    27.05.2017
    Ort
    Wohne in Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.197
    Oh je, die ist ja komplett schwarz und not amused vom Fotoapparat
    Herzliche Grüße von Angela



    Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles,
    was ich geben kann.

    (Margaret Trowton)

  14. #14
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683
    Angela, ich denke Serena ist eher „not amused“ dass sie vier Wände um sich hat und es da zwei Revierbesitzerinnen gibt, die „not really amused“ über sie sind.
    Aber sie wird sich entscheiden müssen zwischen grenzenlose Freiheit oder Vollpension inclusive Wellness mit leicht eingeschränkter Freiheit.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  15. #15
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.574
    oh, sabine habe ich ja grade erst mitgekriegt, dass es wieder eine seneca bei euch gibt.

    was für eine wundervolle idee und ich denke, wenn sie bleiben mag, wird sie einen teil eures schmerzes aufnehmen.
    nicht alles, aber vielleicht ein bisschen.
    so, wie in romi ein stück von carlo weiter lebt und in stöpsel auch.

    nun ja, du machst das schon richtig - letztlich wirst du sie nicht halten können, wenn sie weiter ziehen will.

    aber es ist wunderbar, dass du ihr ein heim anbietest!

    die leute reden viel, wenn der tag lang ist - ich bin nicht überzeugt, dass sich wirklich einer mal richtig um sie bemüht hat.
    wenn sie es getan hätten, hätten sie nicht so locker flockig daher gesprochen.
    viele wissen ja gar nicht, wie das geht - das es nicht nur bedeutet, wenn man grade mal lust und zeit hat, einen napf hinzustellen.

    sondern, dass es bindungswillen, den die mietz auch spüren kann, braucht. ein versprechen auf gute und schlechte tage. zuneigung und liebe.

    du gibst ihr das alles.

    sie wird vielleicht ein paar tage, wochen brauchen, dem auch zu vertrauen.

  16. #16
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.574
    ich mach das bei asylbewerbern übrigens nicht, die mühe mit den aushängen:

    wer seine katze sucht, kann doch bitte selber welche machen und selbstredend die th informieren.

    letzteres mache ich natürlich auch, chipkontrolle dito und klar frage ich in der nachbarschaft nach.

    aber meine innere stimme sagt mir: seneca ist nicht scheu, sie sucht kontakt, hat keine probleme mit menschen.
    wenn die irgendwo abgängig wäre und ihr leute würde das kümmern, wäre sie längst gefunden - zig leute haben sie gesehen - wer sie sucht, wird sie finden.
    wenn er sie sucht...

    auch dieses etwas unbindungswillige, dahergelaufene was du gut beschreibst, passt zu einer katze, die schon länger unterwegs ist, aber mal ein zuhause hatte.

  17. #17
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.574
    und bitte nicht ebay kleinanzeigen - da meldet sich am ende noch der letzte rolf - grade bei ganz schwarzen katzen wäre ich da sehr vorsichtig.

  18. #18
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.574
    so war es übrigens bei carlo auch, siehe signaturbild.
    am anfang saß er am fenster, bild 1, schlüpfte kurz in den abstellraum zum fressen.
    dann lag er länger vorm haus, sie bild nr. 2

    und eines tages, nach vielleicht drei wochen, war er drin zum fressen im abstellraum, wir haben bissl geredet, ich bin gegangen wie immer (fenster offen) und habe die tür hinter mir wohl nicht richtig zugemacht...(oder carlo, der damals noch katerchen hieß, hat sie aufgemacht?)

    und plötzlich saß er auf dem hundekissen vorm sofa ein stockwerk höher, billy der katzenschreck auf dem sofa über ihm
    mir ist das herz stehen geblieben, denn billy-hund und katzen...ein eher dunkles kapitel bis zu diesem tag.

    und irgendwas muss da gewesen sein, denn da begann eine große freundschaft.

    es waren vielleicht drei sekunden, die ich brauchte, um bei billy zu sein und ihn am schlafittchen zu packen - die er hätte nutzen können. aber es nicht getan hat.
    billy war schnell, fit, schlank, muskulös und ein jagdhund durch und durch. normal hat der nicht gedacht, der war purer instinkt, aber vielleicht hat die dreistigkeit ihm den atem geraubt - oder da war etwas in carlo, dass er sofort verstanden hat, von rüde zu kater, jungs unter sich

    und billys tage als katzenschreck gingen so langsam zu ende , denn was drinnen begann, wurde auch draußen besser und besser

    ach ja und dann kam ja noch livia durch das gleiche fenster, das für carlo noch immer partiell offen stand (ich hatte noch keine kakla)

    da hatte billy schon resigniert

  19. #19
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683
    Liebe Bettina,

    Serena soll keine Seneca sein. Wenn Serena von Seneca aus dem Regenbogenland zu uns geführt worden ist, dann um ihretwillen. Vielleicht ist alles nur Zufall.

    Wie Carlo zu Euch kam ist ja rührend. Und eine Freundschaft mit Billy-Hund. Billy war doch schon immer ein Katzenfreund. Er wusste es nur noch nicht, bevor es ihm Carlo gesagt hat.

    Die zwei TÄ in der Kreistadt haben Bilder und Ort, wo sie zugelaufen ist und die Info, dass Serena nur gegen Nachweis, dass Serena mal zu ihm gehörte ausgegeben wird. Auf dem Fundbüro und beim TH der Kreisstadt ist sie gemeldet. Damit kann mir wohl niemand am Zeug flicken.
    Und Serena sieht doch wirklich nach einer 14-jährigen Gebärmaschine aus.

    Doch, ich suche schon, ob Asylbewerber sich zu unrecht als arme, Heimatlose ausgeben. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie weh es tut, wenn ein pelziges Familienmitglied spurlos verschwindet.

    Serena hat keine Probleme mit Menschen. Aber so, wie sie sich verhält, ist sie nicht gerne drinnen.
    Sie ist eigentlich wie Seneca, nur nicht so menschenscheu, wie er es war.

    Aber es gibt auch eine Bedingung, dass Serena hier bleiben kann. Sie muss bereit sein zu kommen, auch mit der Bereitschaft, dass sie mindestens einmal im Jahr zum TA gebracht wird.
    Sie muss entscheiden, was sie in welchem Maße will.

    Serena ist auch nicht komplett schwarz. Sie hat auch einige weiße Härchen im Fell. Aber nicht so viel wie Seneca. Der hatte nämlich ein weiße Abzeichen am Bauch zwischen den Hinterbeinen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  20. #20
    Registriert seit
    27.05.2017
    Ort
    Wohne in Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.197
    Moin!
    Na, die weißen Haare hat sie aber gut versteckt. Wahrscheinlich will sie nicht gefunden werden....
    Herzliche Grüße von Angela



    Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles,
    was ich geben kann.

    (Margaret Trowton)

  21. #21
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.024
    Von den Fotos her hätte ich auch nicht auf eine junge Katze getippt. Aber Fotos täuschen ja oft. Wenn du jetzt aber selbst der Meinung bist, sie könnte doch schon älter sein, dann stimmt es vielleicht.
    Aber warum dürfte sie nicht bleiben, wenn sie tatsächlich 14 wäre? Weil es dann höchstwahrscheinlich Nachbars Katze ist?

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  22. #22
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683
    Angela, ja die weißen Haare hat sie tatsächlich gut versteckt. Das sind immer nur einzelne Haare oder ganz wenige

    Heike, Du hast mich missverstanden. Wie alt Serena ist, kratzt mich nicht. Sie ist immer willkommen.

    Naja, ich wollte nicht, dass jemand meine Katzen bei sich füttert und sie zu sich zieht. Und das ist ein Gebot der Gleichbehandlung.

    Zuerst habe ich sie für eine junge Katze gehalten, wegen der Größe, dem Gewicht und den klaren Augen. Für mich liegt das Augenmerk auf der Gebärmaschine.
    Ich will es nicht unterstützen, dass eine Katze nicht kastriert und gechipt ist.
    Was spricht für Dich nicht für eine junge Katze, also was spricht für Dich für eine Katze, die älter ist, sogar 14 Jahre alt und damit Nachbars Katze sein könnte.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  23. #23
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.024
    Sabine, du hattest im Garten sinngemäß geschrieben, wenn der TA am Mo feststellen sollte, dass Serena doch 14 Jahre alt sein und mehrere Geburten hinter sich haben könnte, könnte sie nicht bei euch bleiben. Darum bin ich irritiert.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  24. #24
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683
    Natürlich kann ich für eine Katze sorgen, wenn ich denke, dass es eine Streuenrin ist.
    Aber wenn es nachweislich die Gebärmaschine der Nachbarin ist, ist das rechtlich sehr umstritten. Und kastrieren wäre dann Sachbeschädigung!

    Aber ich glaube eben, dass es eine jüngere Katze ist. Die Katze der Nachbarin habe ich schon gesehen. Die habe ich größer und mit trüben, verklebten Augen in Erinnerung.

    Man darf nun mal aus rechtlicher Sicht keine Katzen füttern und versorgen, von denen man weiß, dass es die Besitzer nicht wollen.

    Der TA wird mir hier eine Einschätzung geben können, wie alt sie ist, und ob sie eine Gebärmaschine war oder ist. Hoffe ich jedenfalls.

    Aber die Katze sieht doch nicht wie eine 14 Jahr alte Gebärmaschine aus.

    Zum Schluss ist es Senecas Schwester. Es gab es glaube ich 3 schwarze Katze, die hier im Gäu aufgetaucht waren.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  25. #25
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.574
    nun, bilder könen trügerisch sein, aber isch gloob nicht, dass die dame 14 ist.

    die ist irgendwo in den besten jahren.

    eine alte katze, das springt einen an, guck dir tullia in meiner signatur an. da weiß man sofort: die ist nicht mehr jung.

    die dame ist keine jungkatze mehr, ihr kopf ist voll gerundet - sie ist älter als 2. ihr fell ist tippitoppi und glänzend, ihre augen hell und die iris scharf abgegrenzt, die farbe intensiv. so vom bild her würde ich sagen: nicht älter als 8, eher jünger.

  26. #26
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683
    Eigentlich geht es weniger um das Alter. Aber die Katze sieht nicht danach aus, dass sie schon mehrmals trächtig war.
    Ich hatte noch nie eint trächtige Katze und schon gar nicht eine, die mehrmals trächtig war.
    Aber die ist so klein und zart.

    Bettina, Deine Tullia sieht doch nicht alt aus.

    Ich bin auf Montag gespannt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  27. #27
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.574
    klar sieht tullia alt aus.
    augen, fell, muskulatur - alles nicht mehr ganz so prall.

    alte tiere haben auch falten - man sieht sie nur nicht. also jetzt nicht im gesicht, aber sie "mergeln", d.h. so insgesamt fehlt die spannkraft

    anders als hunde neigen katzen aber nicht zu grauen schnauzen/pfoten.
    bei hunden wird auch die pupille recht früh leicht bläulich und das entwickelt bei sehr vielen zu einem grauen star - das ist bei katzen nicht so.
    wiewohl auch die pupille bei katzen auch nicht mehr so frisch aussieht und die iris auch meist bissl an farbintensität/glanz einbüßt
    hunde, die ein hohes alter erreichen sind daher oft taub und weitestgehend blind - wiewohl man auch bei hunden den star operieren kann. da wird dann nur die trübe linse entfernt ohne einsetzen einer kunstlinse wie beim menschen

  28. #28
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683
    Unsere Liebe Serena hat bei ihrem Asylantrag tatsächlich bezüglich ihrer Herkunft und ihrer Bedürftigkeit uns hinters Licht führen wollen. Sie ist tatsächlich Nachbars Katze.
    Und sie hat bei Nachbars in der letzten Woche so gut wie nichts mehr gefressen. Naja, kein Wunder, bei dem, was sie hier weggeputzt hat.

    Wie es jetzt weiter geht - keine Ahnung? Auf jeden Fall werde ich der Nachbarin mal die NaFu-Sorten geben, die Serena bei uns gerne gefuttert hat. Vielleicht ist damit das Problem schon gelöst.
    Nein, ich werde Serena jetzt nicht von heute auf morgen die Türe von der Nase zumachen.
    Aber die Futterschüssel wird leider nicht mehr gefüllt sein.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  29. #29
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683
    [QUOTE=Carlo;2680361]klar sieht tullia alt aus.
    augen, fell, muskulatur - alles nicht mehr ganz so prall.

    alte tiere haben auch falten - man sieht sie nur nicht. also jetzt nicht im gesicht, aber sie "mergeln", d.h. so insgesamt fehlt die spannkraft

    Ja, Bettina, aber das sieht man auf Bildern nicht. Vor allen nicht bei schwarzen Katzen. Ich hätte Serena nie 14 Jahre geben.
    Weder auf Bildern noch in Natura. Wobei Serena ist nur 13,5 Jahre. Genau so alt ist unsere Fanny auch.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  30. #30
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.216
    Ach menno Aber ggf kann man ihr weitere Kitten ersparen? Gibt ja auch so Spritzen??? Ist dann halt das Alter Und wenn sie es sich bei Euch ausgesucht hat, kann sie ja ggf ein paar Leckerchen bekommen für nen regelmäßigen Pieks?

  31. #31
    Registriert seit
    27.05.2017
    Ort
    Wohne in Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.197
    Pah, dass sollen die Nachbarn erst mal beweisen, dass das ihre schwarze Katze ist....
    Herzliche Grüße von Angela



    Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles,
    was ich geben kann.

    (Margaret Trowton)

  32. #32
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.024
    Zitat Zitat von AngiHof Beitrag anzeigen
    Pah, dass sollen die Nachbarn erst mal beweisen, dass das ihre schwarze Katze ist....
    Angela, ich weiß, wie es sich anfühlt, Katzen zu vermissen. ...3-fach!
    Und auch Sabine weiß das und würde den Teufel tun, eine Katze einfach so aufzunehmen. Außerdem stand von Anfang an im Raum, dass es Nachbars Katze ist.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  33. #33
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683
    Angela, es ist leider wirklich Nachbars Katze.
    Schon alleine für die Kinder wäre es schlimm. Ich habe gesehen, sie mögen ihre Katze.
    Serena Kam/ kommt vielleicht wirklich zu uns, weil das Futter bei uns besser schmeckt, weil mehr Ruhe im Haus ist und Zeit für sie da ist.

    Als Serena einfach am Futternapf saß, hatte ich nie im Traum dran gedacht, dass es Nachbars schwarze Katze sein könnte, weil sie so klein und zart ist. Die sah wirklich aus, wie Fannchen mit 6-9 Monaten.
    Erst im Laufe der Woche, als wir Serena besser kennenlernten, kamen leise Gedanken auf, dass es Nachbars Katze ist. Und gestern sollte eigentlich nur der leise Gedanke ausgeräumt werden, bevor sie am Montag zum TA sollte.

    Anja, die biologische Uhr von Serena ist abgelaufen. Die Nachbarn leben seit 1,5 Jahren im Haus neben uns. Da gab es nie Katzenjunge. Aber ich behalte das im Auge.

    Nein, ich würde nie einfach so Katzen aufnehmen.
    Und wenn wieder eine Katze bei mir anklopfen sollte, werde ich den Asylantrag wieder eingehend prüfen,
    auch wenn nach Tagen der Traum platzt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  34. #34
    Registriert seit
    27.05.2017
    Ort
    Wohne in Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.197
    Zitat Zitat von AngiHof Beitrag anzeigen
    Pah, dass sollen die Nachbarn erst mal beweisen, dass das ihre schwarze Katze ist....
    Es sollte ein Scherz sein....

    Serena kann Euch ja besuchen kommen. Wie heißt sie denn eigentlich?!
    Herzliche Grüße von Angela



    Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles,
    was ich geben kann.

    (Margaret Trowton)

  35. #35
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683
    Hallo Angela,

    Ja, sie kann uns besuchen kommen. Sie liegt seit Stunden draußen hinter dem Haus auf den Sitzmöbeln unter dem Pavillion. und genießt anscheinend die Ruhe.

    Und ich werde sie nicht annimieren zu kommen. Aber ich will auch nicht, dass sie verschwindet, wie Herr Grau.

    Wie sie heißt, habe ich nicht gefragt. Für uns ist und bleibt sie Serena.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  36. #36
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.024
    Zitat Zitat von AngiHof Beitrag anzeigen
    Es sollte ein Scherz sein....
    Wir, die hier öfter reinschauen, haben das bestimmt auch so verstanden. Aber es gibt auch Gäste, die nur mitlesen und ich hätte Sorge, dass das jemand als Freibrief auslegen könnte. Bei diesem Thema bin ich ein gebranntes Kind und sehr sensibel.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  37. #37
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    505
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Unsere Liebe Serena hat bei ihrem Asylantrag tatsächlich bezüglich ihrer Herkunft und ihrer Bedürftigkeit uns hinters Licht führen wollen. Sie ist tatsächlich Nachbars Katze.
    Schade für euch... Aber ich freue mich dennoch, wenn die Katze versorgt wird und sie ihrer Familie sehr am Herzen liegt...

    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Als Serena einfach am Futternapf saß, hatte ich nie im Traum dran gedacht, dass es Nachbars schwarze Katze sein könnte, weil sie so klein und zart ist. Die sah wirklich aus, wie Fannchen mit 6-9 Monaten.
    Dass sie klein und zart geblieben ist, kann tatsächlich von einer frühen Schwangerschaft kommen... Gerade wenn Katzen vor dem ersten Jahr z.B. mit 6-9 Monaten tragend werden, bleiben sie oft selbst "auf der Strecke", was das Wachstum und die Entwicklung angeht... Natürlich kann sie auch von Natur aus klein und zart angelegt sein, aber mir kam dieser Gedanke.

    Ich bin sicher, Seneca wird euch eine Katze schicken, die ein Zuhause braucht. Vielleicht ist jetzt noch nicht die Zeit gekommen

  38. #38
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683
    Guten Morgen Luise,

    Das wird wohl eine längere Geschichte. Serena lag gestern den ganzen Nachmittag vor dem Haus. Sie durfte auch kurzfristig rein um zu sehen, dass kein Futter da war.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  39. #39
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    51.928
    Guten Morgen

    Schade, aber ich hatte es befürchtet . Irgendwie habe ich bei dem Bild an Queeny gedacht. Auch ihr sieht man das Alter nicht so an.
    Hauptsache sie wird geliebt und hat bei dir ein Plätzchen zum Relaxen. Bestimmt kommt noch die Richtige
    Liebe Grüße von Angelika
    mit Queeny, Grigio, Bazi, Filou, Felicia und tief im Herzen mit meinem geliebten Jimmy




  40. #40
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.683
    Für Fannchen und Rickchen ist es besser so.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.03.2014, 23:06
  2. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 16:44
  3. Euer Rat: Zweite Katze oder nicht? Wer hat nur eine Katze zu Hause?
    Von Dre Ranga im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 02:07
  4. 2. Katze da, 1.Katze total ängstlich und traut sich nicht raus
    Von .:Nina:. im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 07:03
  5. Warum greift die schwangere Katze das Baby von meiner anderen Katze an?
    Von Aristocat im Forum Katzen - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 07.02.2003, 21:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •