Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 75

Thema: Mein Kater ist nun Nierenkrank im Anfangsstadium.

  1. #1
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    63

    Mein Kater ist nun Nierenkrank im Anfangsstadium.

    Ich habe schlechte Nachrichten bekommen. Er hat hohe Nierenwerte. Nächste Woche Montag machen wir eine Therapie und da bekommt er an 3 Tagen in Folge eine Spritze. Das weitere Besprechen wir dann am Montag. Es ist therapierbar und er muss wahrscheinlich seine Ernährung umstellen. Unser alter Kater ist an Nieren gestorben, weil zu spät erkannt hatten und dann als behandelt wurde falsch beraten worden. Tödliche Kombi....
    Wir werden alles geben und ich bin froh das wir eine 2. Meinung geholt haben. Von wegen nur alters bedingt und er hat atrose...

    Sein Auge ist auch anders der Fleck ist nicht mehr so zu sehen, aber es ist noch blut zu sehen.

  2. #2
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.780
    Guten Morgen,

    magst Du mal die mit den Nieren zusammenhängenden Werte hier einstellen. Hier sind User, die Katzen mit Nierenerkrankungen haben oder hatten und Dich bei der Ernährungsumstellung unterstützen können.
    Hat Deine TÄ den Urin untersucht. Unser TA macht zu den Blutwerten immer noch eine Urinuntersuchung mit dem Protein/Kreatenin-Verhältnis.
    Bitte möglichst kein TroFu mehr füttern.

    Gute Besserung dem Peter.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  3. #3
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    6.301
    Hallo Elek, vielleicht magst du zu den Nieren ein neues Thema aufmachen? Dann finden auch mehr User das, die sich eben mit "Nieren" und nicht mit "Augen" beschäftigen.

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)


  4. #4
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    63
    Wir besprechen das nächste Woche Montag, dann lad ich auch die blutwerte hoch. Ich werde mich dann auch erkundigen und gegebenenfalls ein Beitrag erstellen. Das Auge wird immer besser und klarer

  5. #5
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    63
    Im übrigen mein Kater bekommt Gar kein trockenfutter, ich fand das zu ungesund.

  6. #6
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.780
    Hallo Elekstorm,

    das mit dem TroFu habe ich geschrieben, weil es bei manchen TAs TroFu als Diätfutter gibt und dies wohl auch von manchen TAs empfohlen wird.
    Wobei es einfach TroFu Junkies unter den Katzen gibt, die lieber in den Hungerstreik gehen, als auf TroFu zu verzichten.
    Natürlich ist es gut, wenn Katze NaFu bevorzugt. Aber lieber einer Katze TroFu geben, wenn sie kein NaFu mag, als sie hungern zu lassen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  7. #7
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.035
    Vielleicht magst du dich mal zum Thema SUC-Therapie bei Katzen einlesen. Da werden drei homöopathische Komponente gegeben, die den Nieren helfen. Ich hatte erhöhte Nierenwerte bei 2 meiner Katzen und mit diesen Mitteln ist alles wieder in den "grünen Bereich" gekommen. Außerdem gebe ich unter das Nassfutter immer noch etwas Wasser, um die Flüssigkeitsaufnahme zu erhöhen. Dass du kein Trockenfutter gibst, ist prima und schon eine gute Basis!
    Alles Gute für Peter, auch weiterhin gute Besserung für sein Auge!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  8. #8
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    63
    Dankeschön, ich werde am Montag mal mit ihr reden.

  9. #9
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    63
    Soweit ich sehe wird das Auge immer besser, es ist nur noch eine kleine Stelle. Ich bin froh das diese Therapie gut angeschlagen hat und dankbar, das sie uns angenommen hat. Bei dem anderen wäre es nicht besser geworden. Kortison auf ewig zu verabreichen ist auch keine Lösung sagte sie. Eine ordentliche Untersuchung ist wirklich sehr wichtig für die richtige Behandlung und nicht nur 2 Minuten rumdrücken und irgendwas behaupten.
    Dann ist er Quasi ein Quarksalberer? Hm naja Wir haben wegen euch nach einer Blutuntersuchung gefragt, sie wollte es später machen, wenns Auge besser ist, aber war ok es früher zu machen und ich weiß Nieren kranke kann man nicht heilen aber behandeln und so ihr Leben verlängern und das Leiden verringer.
    Soweit ich verstanden habe brauchen sie mehr eiweiß und schonkost und das Katzen Wasser was ich für den Brunnen habe ist auch Natrium und Magnesium arm. Das ist schon positiv. Gibts nur beim Fressnaof und er trinkt es sehr gerne. Fressen tut er weniger, aber noch sinds fast 200g. Er war ja noch nie ein vielfras. Früher nur auf trockenfutter fixiert, da es aber nicht gesund ist, habe ich es ihm langsam immer weniger gegeben und ein Futter gesucht was er mag, verträgt und nicht davon sich übergibt. Das hat er oft bei soße, vielleicht weil er sa immer so Schlingt... Fisch mag meiner nur den Thunfisch in eigenem Saft als Nassfutter garnicht und man das zeug stinkt aber auch lach. Katzen haben echt viel Auswahl zu essen. Dinge die wir Menschen nur im feinkostladen wwnn bekommen.
    Ich habe auch im futter Haus geschaut und die haben Nierenfutter. Sie sagt, wenn die TÄ möchte das er das nimmt, soll ich ihn langsam angewöhnen das zu fressen. Ich soll es seinem normalen fressen nach und nach bei mischen, da es nicht so schmackhaft ist und viele schneubige Katzen das verweigern und mein Kater ist wirklich schwierig mit fressen... Das wird was werden... Aber immerhin ist es zu seinem besten, wenn er schonkost zu sich nehmen soll. Ich muss dann auch fragen wegen seinen leckerein, was er davon noch essen darf. Ich bin wirklich aufgeregt wegen Montag. Ich bin aber bereit es dieses Mal richtig zu machen und habe auch nun Internet und ein forum wo ich mich beraten kann, neben einer wirklich angaschierten Tierärztin die ihren job wirklich mit Leidenschaft macht. Jeder der da ost, ist zufrieden und gerne bei ihr. Sie ist auch wirklich sehr freundlich und erklärt alles richtig gut und verständlich.

  10. #10
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.582
    nein! sie braucht auf keinen fall mehr protein.

    eine gewisse proteinreduktion - nicht zuviel, damit es nicht zu muskelschwund kommt - ist durchaus wünschenswert.

    vor allem müssen die proteine hochwertig sein.

    dafür darf der fettgehalt steigen (wenn die leber etc. okay sind) - denn das wird nicht über die niere verstoffwechselt wie proteine.

    und flüssigkeit - völlig egal, welche. möglichst viel davon.

    es gibt einen signifikanten zusammenhang zwischen nierenproblemen und bluthochdruck.

    ich bin immer noch der meinung, dass der blutdruck deiner katze mal gemessen werden sollte, ist doch keine große sache und er wäre gut behandelbar

  11. #11
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    63
    Huhu, wegen eines Notfall war nur die Assistentin da und sie hat gesagt wir besprechen das in ruhe morgen mit der Ärztin, es tut ihr sehr leid, das sie gerade nicht kann trotz Termin. Sie hat dem. Kater die Infusion Gesetz und seit er zu Hause ist frisst er, als gäbe es kein Morgen lach, so habe ich ihn auch noch nicht erlebt, Futter mit Soße und brocken gefressen ohne zu erbrechen... Krass. Wir haben eine Probefutter bekommen.
    KATTOVIT Feline Diet Urinary. Ich dachte er braucht Nieren Futter, aber kläre das dann morgen.

  12. #12
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.582
    das verstehe ich ich nun überhaupt nicht, weil das a) ein trockenfutter ist und b) eben keine nierendiät, sondern ein futter zu vermeidung von harnsteinen

  13. #13
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.582
    was mich mal noch interessieren würde: wurde denn der sdma für die niere bestimmt? oder nur kreatinin - letzter wert ist nicht besonders aussagefähig, weil er aus verschiedenen gründen erhöht sein kann - er ist bestenfalls ein indiz - es sei denn, er ist wirklich sehr weit jenseits von gut.
    nur der sdma - der aber im normalen blutbild nicht standard ist, sondern extra beauftragt werden muss - lässt das geschehen genau einordnen.

  14. #14
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.780
    Bettina, selbst der SDMA-Wert alleine scheint nicht immer aussagekräftig zu sein. Unser TA macht zusätzlich das Protein-Kreateninverhältnis im Urin.
    Gibt es das Kattovite Feline Diet Urinary nicht auch als Nassfutter? Die meisten Diätfutter gibt es doch als Nassfutter und Trockenfutter.
    Ja, es wundert mich auch, dass die TÄ ein Urinary-Futter gibt, anstatt einer Nierendiät.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  15. #15
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    63
    Hallo ihr lieben, sie hatte sich in der Probe vergriffen, war unabsichtlich, aber nicht schlimm, da seine Harnwerte auch erhöht sind. So wie ich das lese aus dem Blutbild, hat er zu viel Cholesterin und eine Schilddrüsen überfunktion.
    Ich habe mit ihr heute über seine Therapie gesprochenen und er bekommt das Renes/Calcium Com nun Orla alle 2 Tage von mir 3x noch dann einmal als Infusion, das soll die Niere durchspülen, das andere bekommt er dann im. Anschluß und mir wird gezeigt, wie ich das mache mit der Infusion. Ich mache das nicht wegen dem Geld, sondern um. Ihm stress zu ersparen. Das ist auch immer einlanger weg zum TA und er meckert ziemlich rum, nun wo er begriffen hat was der Transporter soll lach.
    Sein Auge sieht super aus und wir sollen das Taumeel noch weiter geben. Die Tropfen für die nieren 1x am Tag, Rena Liquid.
    Das Blutbild habe ich auch bekommen und hochgeladen. Ich habe leider kein Scanner mehr, aber hoffe man kann es dennoch lesen.
    https://www.dropbox.com/sh/5rx2dns59...Cev5ycC3a?dl=0

    Ein weiteres Blutbild wird nach der Kur gemacht.
    Ich frage mich nur wie ein so schlanker kater so viel Cholesterin hat. Sind das meine leckerli? Ich geb ihm wenig, nur mein Schwager übertreibt immer und gibt ihm zu viel und das obwohl ich Schimpf. Er bekommt nun das Nieren Trofu als leckerli und es schmeckt ihm richtig gut. Bald gibt's Futter und ich bin gespannt wie er es annimmt, habe auch online ein paar verschiedene Nieren fressen bestellt und bin gespannt. Versuchskaninchen hehe. Meine Freundin freut sich das sie so viel Nassfutter von mir bekommen hat, da muss sie 2 Monate nicht mehr einkaufen. Iach.

  16. #16
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.780
    Hallo Elekstorm,

    wie kommst Du darauf, dass er eine Schilddrüsenüberfunktion hat? Der T4-Wert liegt doch im Normbereich. Aber ich bin kein Experte im Punkto Blutbild lesen.

    Die Nierenwerte sind nicht so gut. Bekommt er Nieren-Diätfutter und welches?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  17. #17
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    63
    Huhu, oh da hab ich mich wohl verlesen...
    KATTOVIT als Nieren Futter hab ich beim Müller bekommen und von Zooplus KATTOVIT und noch was. Ich hoffe das ist ohne Soße nur Pate, weil er Frist meist nicht die brocken.
    Vom Harn Futter hatte er alles gefressen aber das nire nur die soße...

    Ich achte auch das ich nicht zu viel rohprotein verfütter bei Leckerein. Ich Hab auch nun Katzen Milch und er bekommt auch nix mehr vom Tisch, er mag ja gerne Geflügel, Leberwurst und Käse, aber das hat zu viel eiweiß und daher habe ich nun leckerli mit leberwurst und da ist auch nichts drin wie Getreide, Konservierungsmittel oder so
    drin.

    Ich möcht ja alles vermeiden, was negativ auswirken kann. Ich weiß auch nicht, warum er so viel Natrium hat. Er hat nur Natrium armes Wasser getrunken und bekommt ja nur Katzenfutter und voll wenig vom Tisch, er bettelt auch nicht so wie andere Katzen, er ist eher neugierig was wir essen... Er weiß auch das er immer was bekommt, wenn es was hibt, was er ohne Bedenken essen kann. Zu mal wir zusammen essen und er auch Futter bekommt, wenn wir essen. Ich finde es schön zusammen zu essen.

    Ich werde sie die nächste Woche mal fragen, woher das cholesterin kommt.

  18. #18
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.780
    Ja, dass ist blöde, dass bei der Beschreibung der Produkte auf der Seite von Zooplus nicht verzeichnet ist, ob es sich beim angebotenen Futter um Pate oder Häppchen in Sosse oder Gelee handelt.

    Vom Tisch sollten Katzen nichts bekommen. Nahrungsmittel für Menschen sind nicht für Katzen gemacht. Dafür gibt es Leckerchen für Katzen und Katzenfutter.

    Erhöhtes Natrium kann er halt auch dadurch haben, je nachdem was Du ihm vom Tisch gegeben hast. In vielen Lebensmitteln für uns Menschen ist halt Salz enthalten.

    Ich hoffe, dass sich Bettina noch (Calro) hier meldet. Sie kann Dir bestimmt mehr zum Blutbild sagen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  19. #19
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    63
    Wenn nur Geflügel, Leberwurst oder Käse mehr nicht. Ich habe auch ein Bild vom Essen rein. Er mag das Zeug scheinbar, das freut mich sehr. Das Amimona ist Pate, das Katto in der Dose auch und das royal scheint gele oder soße zu sein, Geschmack unbekannt. Aber mal sehen wie das vom Geruch her ist. Es ist Auf jeden Fall nicht so intensiv vom Geruch, das normale roch wesentlich appetitlicher.

  20. #20
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.582
    t4 ist völlig normal, eine sdü ist da nicht.

    zum cholesterin muss man man folgendes sagen:

    wenn die katze nicht nüchtern war - ist der wert schwer einzuschätzen.
    zweitens ist ein erhöhter cholesterinwert die direkte folge einer nierenerkrankung bzw. kann es sein.
    drittens gibt es auch mögliche genetische ursachen dafür bei katzen.

    der hohe harnstoff ist ebenso folge der nierenerkrankung - hat aber nichts mit einem etwaigen steingeschehen zu tun.

  21. #21
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    63
    Huhu, danke fürs aufklären, naja das fressen ist nicht so wirklich sein Ding... Das Kattifit in der Dose will er nicht, selbst wenn er den ganzen Tag nicht
    S bekommt... Das Royal will er nur die soße... Immerhin frisst er das Amimona. War schon immer seine liebste Marke. Echt schwer wenn der Kater so schneubig ist.
    Die Tropfen für seine Kur hat er auch über sich ergehen lassen. Sein auge ist schön, aber seit er nicht mehr die salbe bekommt hat er es meistens zu. Ich habe ihm daher seine feutigkeits Tropfen rein, hoffentlich wird es wieder besser. Aber immerhin ist der fleck nicht mal. Stecknadel groß.
    Ihm nur das mot soße anbieten ist keine Option, ich möchte das er auch was im Bauch hat, sonst bekommt er noch verstopfung... Wie kann man auch lieber hungern, als sein essen zu essen? Schmeckt das so wiederlich? Hm ich will es nicht probieren haha. Echt komisch das royal, da steht garnicht drauf was es ist oder drinnen ist. Ich muss morgen mal schauen ob bei den anderen Inhaltsverzeichnisse sind. Ich habe ehrlich gesagt garnicht geschaut was da alles drin ist. Hm mach ich morgen mal.

  22. #22
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.780
    Guten Morgen Elek,

    Wie sie denn die Bezeichnung von den Futtersorten, die Du hast, genau?
    Auf die Inhaltsstoffe würde ich mich weniger halten. Ein Diätfutter kann von den Inhaltsstoffen her schlecht aussehen, aber es ist eben genau auf die spezielle Erkrankung abgestimmt.

    Wenn er das Auge meist zu hat, würde ich gleich am Montag bei der TÄ anrufen und das mitteilen. Sie wird Dir dann sagen, ob und wie dringlich ein Sprechstundenbesuch ist.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  23. #23
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    523
    Bei Royal Canin müsste es das hier sein: Royal Canin Renal Veterinary Diet

    Der Kater ist 16 Jahre. Für mich wäre wichtiger, dass er etwas frisst, als was er frisst. Vielleicht kann man das Nierenfutter irgendwie mischen? Aber wenn er es dann auch nicht frisst, würde ich mich nach Alternativen informieren, wie man die Nieren sonst noch unterstützen und entlasten kann. "Kein Futter" ist für die Nieren sicherlich auch nicht besser als "das falsche" (also nicht nierenschonende) Futter.

  24. #24
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    63
    Ich rufe Montag mal an. Ich habe ja alles abgegeben und dachte nach dem. Er das Harn futter so mochte, das das für die Nieren auch mögen würde. Aber so streiken habe ich ihn lange nicht gesehen. Man soll aber nicht dann nachgeben, da meistens Katzen dann wählerisch werden und solange verweigern, bis es was besseres gibt und sie so nur fresse was sie wollen, selbst wenns was ist was sie eigentlich mögen, wollen sie dann doch was besseres. auf den Tisch soll gefressen werden was steht. Nur das ist absolut nicht sein Fall.

  25. #25
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.780
    Besprich das auch mit der Futterverweigerung mit der TÄ. Was PaenX mit dem Futter untermischen ist ein sinnvoller Versuch.
    Wenn er Animonda das normale NaFu mag, denn gib unter dieses Futter zunächst eine gewisse Menge an Nierenfutter und erhöhe diese Menge langsam.
    Du kannst auch versuchen, wenn er TroFu mag auf das Nierenfutter ein paar Bröckelchen TroFu zu legen.
    Schönen Sonntag trotz der Sorgen um Peter.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  26. #26
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.035
    Leider hört und liest man oft, dass die sogenannten Diätfutter von den Katzen verweigert werden.
    Bevor Peter gar nichts isst, (was ja wieder für die Leber nicht gut ist) würde ich ihm sein Nassfutter geben und immer einen Schuss warmes Wasser untermischen. Nassfutter ist doch schon mal eine gute Sache!
    Ich hatte auch 2 Katzen mit erhöhten Nierenwerten. Meine TÄ und ich waren uns einig, dass weiterhin Nassfutter gegeben wird und dazu gab es ein homöopathisches Mittel. Damit kam alles wieder in gute Werte.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  27. #27
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    523
    Zitat Zitat von Elekstorm Beitrag anzeigen
    Man soll aber nicht dann nachgeben, da meistens Katzen dann wählerisch werden und solange verweigern, bis es was besseres gibt und sie so nur fresse was sie wollen, selbst wenns was ist was sie eigentlich mögen, wollen sie dann doch was besseres. auf den Tisch soll gefressen werden was steht. Nur das ist absolut nicht sein Fall.
    Es ist dein Kater. Mach, wie du denkst. Für mich gilt dieser Ansatz der Fütterung nur für gesunde Katzen. Eine Katze, die 16 Jahre ist und anscheinend Nierenprobleme hat, zählt für mich zu den Ausnahmen. Was bringen das Nierenfutter und die Hartnäckigkeit des Menschen, wenn der Kater nichts frisst? Ich würde entweder versuchen, ihm das Nierenfutter schmackhafter zu machen oder schauen, welches normale Futter, das er gern frisst, nierenschonend ist. Aber ihn "zwingen" zu wollen, dass er von heute auf morgen auf Nierenfutter umgestellt wird und das auch frisst, obwohl er es nicht mag, bringt weder den Nieren noch der Lebensqualität des Katers etwas.

  28. #28
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    63
    Ich habe etwas gefunden
    , das er es frisst lach. Ich mach ihm einfach ein Leckerli mit Leberwurst drüber, dann frisst er es. Die Katzenleberwurst hat auch wenig Eiweiß. Bissel Beschmuhen und er frisst. Ich gehe auch morgen mal. Ins Futterhaus und schaue mir das Angebot an, vielleicht gibt's mehr als 3 Sorten. Ich finde schon was für meinen kleinen Liebling.
    Ich werde ihm auch Tofu kaufen dann hat er auf jeden Fall etwas wo er frisst. Dazu Nassfutter mit etwas zusatz, dann wird es schon. Ich bin jedenfalls gespannt wie die blutwerte nach der Kur ausfallen. Das Auge ist auch wieder besser. Etwas Feuchtigkeitssalbe hat geholfen.
    Ich werde das mit dem Futtermix ausprobieren.
    Ich danke euch!
    Das eine Nierenmittel bekommt er auch 1x den Tag. Das wird schon sich einpendeln. Alles neu, aber bei ihm ist es noch nicht zu spät und wir werden es schaffen.

  29. #29
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.035
    Bitte KEIN Trockenfutter. Das ist eh schon nicht optimal und bei Nierenproblemen erst recht nicht! !! Nierenkranke brauchen viel Flüssigkeit, um die Nieren und harnleitenden Organe duchzuspülen.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  30. #30
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    6.301
    Hallo Elek, bitte gib gerne Bescheid, wenn wir die Abschnitte zu den Nieren in ein neues Thema überführen können, so findet das auch kaum jemand, der sich dafür interessiert, und ich mag auch nichts dazu schreiben hier

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)


  31. #31
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.780
    Ja, Elek, wenn Peter das Nieren-NaFu frisst, dann bitte nur das Nieren-NaFu geben. Trofu nur in dem Ausnahmefall, dass er absolut kein Nafu frisst. Aber das scheint je nicht der Fall zu sein.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  32. #32
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    63
    Die Verkäuferin sagt in der Schulung zu dem Katze spezial Futter, sei trockenfutter sehr ausgewogen und auch gut gegen zahnbelag. Es würde 50g für eine 4kg katze völlig reichen und da meiner auch viel trinkt ist das nicht so schlimm, wenn er das dazu bekommt. Hauptsache er isst etwas, das er nicht abnimmt.
    Ich kam heute nicht dazu meine TA anzurufen. Ich mache auch bald ein Beitrag mit dem
    Thema Niere, aber heute nicht mehr. Ich habe jetzt Besuch und kann mich nicht darum kümmern.
    Das neue Nassfutter mag er das eine mal sehen ob das andere auch so an ihn ran geht. Sie hat mir auch abgeraten von Leberwurst, lieber lachs, das hat weniger Proteine. Ich probiere es mal, außer Thunfisch in eigenen Saft, mag er keinen Fisch. Nicht mal. Im Katzen Futter. Meine Güte der Kater ist so wählerisch... Mein anderer hat alles gefressen... Der war wie ein staubsauger haha.

  33. #33
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    523
    Diese Schulungen werden oft von Royal Canin und Hills gesponsert, habe ich gehört. Die werden sicherlich nicht ihr Futter schlechtreden. Tierärzte sind keine Ernährungswissenschaftler und -experten für jede Klein- und Großtierart, dafür ist im Studium keine Zeit bei der Menge an Tierarten, die sie kennenlernen müssen. Gegen Zahnbelag und Zahnstein bringt TroFu nichts, die Katzen kauen das schließlich nicht, sondern beißen ein Mal drauf und schlucken runter. Zumindst habe ich noch nie eine Katze TroFu wirklich kauen sehen. Zahnstein und -belag sind meist genetisch bedingt. Was eher als TroFu helfen kann, ist ein Fleisch. In der richtigen Größe müssen die Katzen da richtig arbeiten und kauen, wodurch Belag abgetragen wird. Letztenendes ist es aber, wie schon geschrieben, Veranlagung.

    Das meiste Trockenfutter entzieht dem Körper Wasser, weil es selbiges zum Quellen braucht. So viel kann eine (gesunde) Katze gar nicht trinken, wie sie wegen des TroFus müsste. Ein Tipp, den ich immer wieder dazu sehe: Lege mal testweise die Tagesration TroFu in eine Schüssel abgemessenes Wasser und schau, wie viel Wasser nach dem vollständigen Quellen noch übrig bleibt. Bleib beim Nassfutter, vor allem weil dein Kater schon Nierenprobleme hat. Dein Kater trinkt auf Grund der Erkrankung mehr, dazu Trockenfutter zu geben und den Kater damit Wasser zu entziehen kann sehr gefährlich für ihn werden.

  34. #34
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    63
    Ich versteh! Das war ne Schulung über ein neues Tierärztliches Futter. VET LIFE, Farmina Pet Food. Meine TÄ hat mir VET CONCEPT empfohlen, aber ich habe noch nicht bestellt bei denen, da ich erstmal die nah liegenden futtersorten ausprobieren wollte. Ich bin aber auch überrascht, das eras Fisch gefressen hat. Er wollte sonst nie Fisch.
    Nun ja ich freue mich wenn er frisst, aber im. Moment ist es eher eine Dose also 100 statt 200g und er schläft nur.

  35. #35
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    523
    Zitat Zitat von Elekstorm Beitrag anzeigen
    Ich versteh! Das war ne Schulung über ein neues Tierärztliches Futter. VET LIFE, Farmina Pet Food. Meine TÄ hat mir VET CONCEPT empfohlen, aber ich habe noch nicht bestellt bei denen, da ich erstmal die nah liegenden futtersorten ausprobieren wollte. Ich bin aber auch überrascht, das eras Fisch gefressen hat. Er wollte sonst nie Fisch.
    Nun ja ich freue mich wenn er frisst, aber im. Moment ist es eher eine Dose also 100 statt 200g und er schläft nur.
    Schön, dass er erstmal etwas frisst. Bei uns wird je nach Wetter und Temperatur auch viel geschlafen.

    Das Nassfutter von Farmina Pet Food klingt grob in Ordnung. Also normales Mittelklassefutter der Deklaration nach, nichts Besonderes. Ich habe mir ein zufällig ausgesuchtes Nassfutter davon angesehen:
    Wachelt und Hihn Adult Futter

    Wachtel (30%), Huhn, Hering, gekochte Hühnereier, Kürbis (5%), Fischöl (vom Hering), Süßkartoffel, Granatapfel, Fructooligosaccharide, Cholinchlorid, Chondroitinsulfat, Glukosamin, Vitamine, Mineralien
    Weshalb es für mich nicht perfekt ist, ist, weil mir der tierische Anteil nicht genug deklariert ist: Was wurde von Wachtel, Huhn und Hering verwendet? Wie viel Fleisch, Herz, Leber,...? Sind Nebenerzeugnisse mit darunter? Und wieso brauche ich Kürbis UND Süßkartoffel? Ein Ballaststoff mit max. 5% reicht vollkommen. Wieso sind da Zucker (Saccharide) drin? Wofür sind die restlichen Zusätze?
    Es ist okay, aber es geht schon besser.

    Bei dem Nierennassfutter fehlen mir vor allem die Prozentangaben (die Auflistung gibt es auf deren Seite leider nur auf englisch)
    Chicken meat, sweet potato, hydrolysed fish proteins, fish oil, chicken livers, fish (sardine), animal fat (chicken), quinoa, eggs liquid yolk, calcium carbonate, pea fiber, fructooligosaccharide, potassium chloride, sodium chloride, psyllium, Yucca schidigera, brewer’s dried yeast, glucosamine.
    Immerhin steht an erster Stelle Hühnerfleisch. Aber da ist noch so viel anderes drin...

    Vet Concept ist in der Deklaration nicht besser als "Supermarkt-Futter":
    Katzenmenü Huhn

    Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (Huhn), Gemüse (Kürbis), Mineralstoffe, Inulin, Öle und Fette
    Was wurde vom Huhn verwendet? Wie viel Kürbis? Inulin muss nicht unbedingt sein, ist auch ein Zucker.

    Das Nierenfutter von Vet Concept ist ähnlich ungenügend deklariert...

    Eventuell schweife ich jetzt zu sehr ab, aber hier mal ein tolles Beispiel für wirklich hochwertiges Nassfutter für Katzen: GranataPet Symphonie
    Huhn pur

    Hühnerfleisch (97% bestehend aus Muskelfleisch vom Huhn, Hühnerbrühe, Hühnerleber), Lachsöl (1%), Granatapfelkerne (1%), Mineralstoffe (1%).
    Man weiß was drin ist: Muskelfleisch, Brühe und Leber. Leider nicht, wie viel genau, aber dann könnten es andere Firmen einfach nachmachen und klauen - verständlich aus Unternehmenssicht, schade für den Verbraucher. Die Granatapfelkerne könnte man auch weg lassen, aber das ist eben Teil des USP von GranataPet.

  36. #36
    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    63
    Oh mist Zucker?! Na toll für 2 euro so ein mist zu verkaufen ist echt unverschämt. Ich habe mich eigentlich gefreut das er es frisst, aber lag wohl am. Zucker, das macht ja bekanntlich das Katzen das Nassfutter eher fressen... Kürbis und Kartoffeln? Es ist ein Fleischfresser, was soll das Gemüse? Das bei manschen Kartoffeln drin sind ok, aber nudeln sind Getreide, das meide ich. Karotten und Spinat nehm ich auch wegen vitamine. Aber das erschüttert mich ehrlich gesagt. Seine Ernährung wird langsam kompliziert... Also das neue futter ist quasi auch nur mist. Hmpf. Trofu geb ich ihm 15g das sollte in ordnung sein als kleiner Snack. Das er immerhin etwas im Bauch hat.

  37. #37
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    523
    Ich finde das auch ganz schön teuer.
    Lass ihn das fressen, wenn er ansonsten alles verweigert. Es ist nicht schädlich, aber gibt doch deutlich besseres. Zucker schmecken Katzen nicht, der sorgt meistens nur für eine schönere Farbe, besonders in Form von Karamell, damit es braun ist. 5% Gemüse sind durchaus in Ordnung, das mache ich manchmal auch ins BARF, weil es hier sonst stellenweise zu Verstopfung kommt. Wenn Katzen Mäuse und ähnliches ganz fressen, dann befindet sich in deren Magen auch ein Teil Gemüse/Gras/Ballaststoffe. Die machen mir in der Menge am wenigsten aus. Karotten und Spinat sind ebenfalls nur Ballaststoffe. An sich ist das aber viel Marketing, finde ich. Nassfutter besteht aus so viel weniger gut verdaulichem Inhalt, dass es da kaum zu Verstopfungen kommt (zumindest hier).

    Wie gesagt, ich würde ihm das Animonda weiter geben, wenn er sonst nichts frisst und nicht das Trockenfutter. Gibt es nicht ein Pulver, was man über das normale Futter geben kann? Ein Phosphatbinder oder so? Ich bin im Nierenthema gar nicht bewandert...

  38. #38
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.780
    Schließe mich das PaenX an. Ja, Phospatbinder gibt es. Aber ich würde es mit der TÄ abklären.

    100 Gr. Futter pro Tag ist wenig, vor allem für einen Kater. Katzen nehmen auch viel Flüssigkeit über das Futter auf.

    Luise, mich würde mal eine wissenschaftliche Quelle dafür interessieren, dass und wieviel Flüssigkeit das Trofu dem Katzenkörper entzieht. Die Aussage geistert vielfach durch das Internet.
    Aber ich finde keine wissenschaftlichen Belege.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  39. #39
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    523
    Der Einsatz homöopatischer oder anderer Mittel sollte selbstverständlich mit dem TA abgeklärt werden.

    Für Sabine
    Ich habe gerade 5g TroFu in 100ml Wasser eingelegt und melde mich später nochmal zu dem Ergebnis. Aber dass TroFu dem Körper Wasser entzieht, erschließt sich mir einfach so, dass es durch den Magensaft etc. quillt und damit Wasser aufnimmt, der dem Körper somit fehlt. Mit 5-8% Feuchtegehalt bringt es keine signifikante Menge an Wasser/Feuchtigkeit mit.

    Ich hoffe, folgendes hilft weiter:
    Wanner 2004 - Kapitel 5.1 Trinkwasser (Seite 17)
    Schulz 2003 - 2.2 Fütterungsbedingte Einflüsse auf die Harnzusammensetzung (Seite 17ff)

  40. #40
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.582
    selbstverständlich entzieht trofu dem körper wasser.
    das ist dehydrierte astronautennahrung.
    um überhaupt verdaut zu werden, muss da erst mal flüssigkeit dran - magensaft, blutgefäße
    bei einem hund ist das kein problem, die trinken gern und viel und haben ein ausreichendes durstgefühl
    katzen häufig nicht.
    dazu kommt, dass die geschädigte niere flüssigkeit braucht, soviel wie möglich. spülen, spülen spülen...
    aber eben katze...und dann noch trofu...

    du solltest deinem kater die flüssigkeitsaufnahme angenehm machen. er soll und muss trinken - egal, was.
    verdünnte brühe, verdünnte laktosefreie milch...

    phosphatbinder ist doch nur relevant bei steinen.
    die hat er aber nicht, sondern eine beginnende niereninsuffizienz, phosphatbinder hat da keine relevanz.

    nierendiät ist ein weites feld, es sollte nach möglichkeit etwas proteinreduziert sein - wenn die leber okay ist, darf der fettgehalt dann höher sein, um a) die akzeptanz zu steigern, da nierenkranken katzen oft übel ist und b) dem abbau von muskelmasse vorzubeugen.

    deswegen enthält nierendiät oft relativ viel ballaststoff - um den proteinanteil zu senken.
    willste dann den fettanteil hoch halten, geht das nicht nur mit muskelfleisch.
    bei leberdiät ist das noch extremer, dort muss ja vor allem das fett runter, also wird der kh-anteil sehr hoch.

    @PaenX

    an dem von dir bejubelten granatapet hätte ich auch so einiges zu kritteln:

    a) hühnerleber. nicht täglich und eher selten. in dauerfuttermitteln hat leber für mich nichts zu suchen.
    b) die deklaration des mineralstoffgehaltes ist absolut mangelhaft. calzium? phosphat?
    grade die werte, weswegen premiumfutter schon häufig aufgefallen sind mit viel zu hohen werten..

    und warum muss ein futter nur aus muskelfleisch bestehen? ein maus, so würde ich mal vorsichtig schätzen, besteht am allerwenigsten aus muskelfleisch. innereien und vor allem knochen. und ganz viel fell.
    eine maus ist, sagen wir mal, ein ganzheitliches genusserlebnis. mit einem überwältigendem anteil tierischer nebenprodukte.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. !!! Wirklich nierenkrank? Wer kennt sich aus? !!!
    Von Moemel im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.10.2013, 12:03
  2. Ist er nun nierenkrank oder nicht?
    Von trinity84 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.07.2008, 13:28
  3. Infos nierenkrank
    Von Rebella im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.10.2005, 08:38
  4. Nierenkrank - Was füttern?!
    Von Puky im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 22.04.2005, 12:12
  5. Nierenkrank????
    Von Anja2712 im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.09.2002, 19:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •