Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 41

Thema: Babykätzchen pinkeln auf Couch und Bett, HILFE !

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Registriert seit
    13.08.2020
    Beiträge
    11

    Unhappy Babykätzchen pinkeln auf Couch und Bett, HILFE !

    Hallo zusammen,

    unser Neuzuwachs in Form von 2 Katzenschwestern pinkelt leider auf Couch und Bett. Ich habe alles mehrfach gereinigt, die Couch bereits 5x mit BactoDes durchtränkt, Folie ausgelegt, aber es nützt alles nichts (auch die Folie wird bepinkelt). Ich brauche dringend HILFE, seit wir die beiden haben (2 Wochen) haben wir keinen Tag mehr auf der Couch verbracht Ich hätte die beiden gern im Schlafzimmer, aber nachdem sie auf meine Decke, die auf mir lag, gepinkelt haben, lässt mein Partner sie aus Angst nicht mehr rein, er meinte, erst, wenn sie ganz stubenrein sind. KaKlo im Schlafzimmer kommt nicht in Frage.

    1. Wenn Sie genau wissen, welche Katze fremdpinkelt, dann mit dieser umgehend zum Tierarzt. Die häufigste Ursache ist eine organische. Die Katze pinkelt vorzugsweise (nicht ständig) auf etwas Weiches, um den Schmerz beim Pullern zu lindern. Verantwortlich sind Blasen- und/oder Nierenprobleme. Wenn die Katze sogar Blut im Urin hat, müssen Sie SOFORT mit ihr zum TA, keine Stunde mehr warten.

    Wir waren Dienstag beim Tierarzt, haben den Urin untersuchen lassen, ist o. B.

    2. Der TA stellt keine Erkrankung fest, kann man nun nach anderen Ursachen suchen.
    3. Wie alt ist die Katze?

    Das wissen wir nicht genau. Wir haben sie viel zu jung aufgenommen, sie sind jetzt max. 10-12 Wochen alt lt. TA
    4. Wie lange ist lebt sie schon bei Ihnen? 2 Wochen
    5. Was wissen Sie zu ihrer Vorgeschichte? Sie sind in einem kleinen siffigen Schuppen geboren und aufgewachsen. Der Boden in der Ecke war voller Pipi, das Katzenklo was mit drin stand war nicht gereinigt, der Raum war sehr dunkel. Die Mama ist eine Mäusefängerin, mehr nicht. Sie wirft wohl 2x jährlich, hatten mir die Gartenbesitzer erzählt.

    6. Freigänger oder nicht? Wenn ja, wann, wie oft – wenn nein, war sie das schon immer? Nein, kein Freigang bei uns. Vorher waren sie auch nicht draußen, da im Schuppen aufgewachsen.
    7. Ist die Katze/Kater kastriert? Seit wann? Nein, Kastration folgt Ende des Jahres.
    8. Ist es ein Kater oder Katze, die pullert? Beides Katzen
    9. Wie sieht das optisch aus – Popo hoch u. Schwanz hoch oder im Sitzen? Im Sitzen
    10. Wann wurde das erste Mal pullern bemerkt? In der 1. Nacht haben sie einmal auf den Boden gepullert, am Tag darauf ging das täglich mehrfache Pinkeln aufs Sofa los.
    11. Gibt es andere Katzen/Tiere in Ihrem Haushalt? Nur die beiden.
    12. Welche Beziehung hat sie zu der/den anderen Katzen? Sehr gut, sind Geschwister, die zusammen spielen und kuscheln.
    13. Wie viele Personen sind sie Zuhause, gibt’s da oft Trubel, unregelmäßige Zeiten? Wir sind zu dritt. Wenig Trubel, ich arbeite meist vom HomeOffice aus zurzeit.
    14. Haben Sie oft Besuch? Nein, Es waren 2x Nachbarskinder da zum Gucken.
    15. Wo und was füttern Sie und wie oft? Neben der Küchentür. Ich barfe die beiden (Artgerechte Rohfütterung)
    16. Wenn Trockenfutter, steht es den ganzen Tag zur freien Verfügung? Kein Trockenfutter
    17. Wo steht das Wasser? Im Wohnzimmer
    18. Was für Toiletten haben Sie? Offene
    19. Wie viele Toiletten? 2, 2 weitere sind bestellt und kommen morgen an.
    20. Wo stehen diese? Wir haben 3 Flure. die Klos stehen in derzeit 2 Fluren, die beiden neuen kommen neben die Couch und in den 3. Flur
    21. Welches Streu benutze Sie? Haben Sie dieses in letzter Zeit gewechselt? Cats Best Öko Plus. Die haben es auch sehr gut angenommen und verrichten ja die meisten Geschäfte auch dort.
    22. Wie oft wird die Toilette saubergemacht u. wie oft komplett gereinigt? Morgens und Abends die Klümpchen, nach Stuhlgang meist direkt wenn die Katz außer Sichtweite ist. Komplettreinigung habe ich noch nicht gemacht, es ist sauber und riecht nicht.
    23. Womit wird das Klo gereinigt? Womit die Pinkelstellen? Das Klo bis jetzt noch gar nicht, und wenn, dann werde ich es einfach mit heißem Wasser ausspülen. Das Sofa haben wir raus getragen, nachdem schon 10x drauf gepinkelt wurde (hatte es zwischenzeitlich mit Bactador behandelt, aber sie haben weiter gepinkelt, nun wollte ich zumindest den Geruch zuerst beseitigen) - Anschließend mit Seifenwasser ordentlich durchgespült, 3 Tage trocknen lassen und mit BactoDes getränkt. Anschließend haben wir es reingeholt und mit Folie eingewickelt. Jetzt haben sie auch auf die Folie gepinkelt.
    24. Wo genau pullert sie hin, bei mehreren Orten ist wichtig, wo das erste Mal war und welcher Ort zur Zeit am häufigsten benutzt wird? Am ehesten Sofa, aber haben auch keinen Zugang zum Schlafzimmer (da auch ins Bett gepinkelt wurde)
    25. Wie oft? Kann ich nicht sagen, 1-3x täglich
    26. Sind Sie dabei oder passiert das nur in Ihrer Abwesenheit? Beides
    27. Wenn Sie dabei sind, was passierte unmittelbar vorm Pullern? Meist haben sie gespielt
    28. Gab es in letzter Zeit Veränderungen? Renovierung, neue Möbel, Lieblingsdecke gewaschen, einen neuen Lebenspartner, Babys, neue Nachbarn und evtl. In Nachbars.chaft einen neuen Hund, etwas umgestellt in Wohnung etc – jede Kleinigkeit zählt.Nein
    29. Haben Sie Rituale mit der Katze, wenn ja welche? Nicht wirklich.
    30. Wie oft ist die Katze täglich allein? Meist bin ich zu Hause, ab und zu muss ich mal einen Tag ins Büro, aber die sind ja zu zweit.
    31. Wie reagieren Sie, wenn die Katze gepullert hat? Wenn ich es rechtzeitig entdecke, gehe ich schnell hin, hebe sie hoch und bringe sie zum Klo. Meist bin ich allerdings nur mit dem Resultat konfrontiert, da kann ich dann nur noch sauber machen.

  2. #2
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.173
    Hallo!
    Meine spontane Idee ist, stellt an verschiedenen Orten Katzentoiletten auf, vorzugsweise da, wo die Kleinen hinpullern. Sie sind noch zu jung, um weite Wege auf sich zu nehmen. Wenn es "ankommt", lassen sie es fließen. Gerade beim Spielen sind sie so abgelenkt, dass sie alles vergessen. Und so richtig einschätzen können die Kleinen das auch noch nicht. Da muss das Klo am besten gleich neben dem Popo stehen. Ihr könnt ja aus Pappkartons, ausgelegt mit Folie, darüber Streu, Toiletten basteln, die ihr entsorgen könnt, wenn die Katzen älter sind und nur noch die angestammten Klos benutzen. Das ist im Moment vielleicht etwas aufwändig, aber ich denke, das wird sich auszahlen!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  3. #3
    Registriert seit
    13.08.2020
    Beiträge
    11
    Danke für eure Ratschläge. Von Schimpfen und Bestrafen halte ich sowieso nichts, ich entferne einfach kommentarlos das Malheur. Wenn ich sie erwische, hebe ich sie hoch und trage sie zum Klo, da drin streichel ich sie dann. Manchmal machen sie auch 'rein, wenn ich sie dahin bringe.

    Also heute kommen noch 2 bestellte Klos an, vllt. müssen wir die morgen bei der Post abholen, da ich im Büro bin.
    Ich wollte eins direkt neben das Sofa stellen. (Bei uns sind ein Flur und Wohnzimmer allerdings ein großer "um-die-Ecke"-Raum und das eine Klo steht quasi nur 1m vom Sofa entfernt, ich stelle aber noch eins genau daneben und eins in den 3. Flur, mal sehen, ob es sich bessert.

    Wir haben gestern eine dicke Folie gekauft(die andere wurde beim "verscharren" der Pipi beschädigt), die wir übers komplette Sofa gespannt haben. Abends und heute früh waren ja wieder Pfützchen drin. Ich hab jetzt trotz Barf beschlossen, die Näpfe draufzustellen. Die Folie sollte das schlimmste verhindern. Mal sehen.

    Was ich allerdings befürchte, wenn ich irgendwann die Toilettenanzahl wieder reduziere (4 sind mir definitiv zu viel, 3 könnte man noch unterbringen, müsste man evtl. umstellen, derzeit sind sie "offen für alle Augen" aufgestellt. Dass die beiden dann wieder von vorn anfangen. Genauso, wenn ich das Futter nicht mehr vom Sofa aus gebe. Wie lange sollte ich das denn so machen?

    Die beiden "neuen" Toiletten befülle ich auch mit feinem Betonitstreu, mal sehen, ob sie das lieber mögen.

    Sie dürfen sich auch derzeit nur in den Fluren, Wohnzimmer und Küche aufhalten. Unser Schlafzimmer ist leider tabu, solange sie noch nicht ganz stubenrein sind und die Kinderzimmer sowieso, aber das auch dauerhaft.

    Also die ältere Dame, der der Garten gehört, hat erzählt, dass die Katze früher 'rein durfte und irgendwann wollte sie das nicht mehr, keine Ahnung. Ich weiß, dass sie die Katze kastrieren lassen sollte. Aber sie verkauft die Babys für je 100 Euro ich denke, dass ist für sie Grund genug, es nicht zu tun. Die Katzenmama war aber ganz lieb und ließ sich hochnehmen und streicheln. Die beiden Kleinen sind relativ "wild", ziemlich ängstlich. Sie hat auch gesagt, sie hat sich mit denen nicht so beschäftigt aus Zeitmangel oder so. Die eine von den beiden ist relativ zutraulich und lässt sich gern mal kurz streicheln und schnurrt dann, reibt ihren Kopf an meine Hand usw. Die andere faucht noch oft. Manchmal kann ich sie hochheben (für den Klogang und die erste Zeit, um den Futterplatz zu zeigen weil der etwas versteckt ist wg. meines Sohns, damit er die beiden nicht stört) und manchmal dreht sie durch und kratzt und beißt. Aber ich bin da guter Dinge, wenn ich zu Hause arbeite (Arbeitsplatz im Wohnzimmer) dann liegt sie meist auf dem Stuhl neben mir und einmal kam sie sogar auf meinen Schoß und hat geschnurrt

  4. #4
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    603
    Hallo,

    Zitat Zitat von HanneloHilde Beitrag anzeigen
    27. Wenn Sie dabei sind, was passierte unmittelbar vorm Pullern? Meist haben sie gespielt
    das hier klingt für mich ganz danach, dass sie, wie Plüschi schreibt, über das Spielen vergessen, dass sie dringend mal müssen. Deshalb brauchen sie kurze Wege, am besten in jedem Raum, in dem sie sich regelmäßig aufhalten, schlafen oder spielen ein (kleines) Klo. Wenn sie älter werden und ihren Harndrang besser unter Kontrolle haben, reichen auch weniger Klos (bei zwei Katzen als Faustregel 3 Klos).

    Wenn sie aus solchen Verhältnissen kommen wie du beschreibst, haben sie wahrscheinlich die Stubenreinheit nicht vollkommen verfestigt. Vor allem, da sie so jung von der Mutter weg kamen... Also müsst ihr da unter Umständen nachhelfen und sie nach dem Fressen, Spielen, Schlafen auf das Klo setzen. Wenn sie rein machen, dann loben. Aber wenn sie woanders hin machen, dann nicht bestrafen. Das bringt nichts...

    Es kann(!) passieren, dass die Kleinen das Ökostreu (irgendwann) nicht (mehr) annehmen. Sollten die beiden nach erlernter Stubenreinheit wieder unsauber werden, dann probiere es mit einem feinen Betonit-Streu. Das ist einigen Katzen angenehmer.


    Bitte kümmert euch darum, dass der Halter die Mutter kastrieren lässt...

  5. #5
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.431
    Guten Morgen,

    Es ist vielleicht nicht nur, dass die beiden Katzenmädchen es vergessen aufs KaKlo zu gehen.
    Du solltest sie daher regelmäßig aufs KaKlo setzen und sie immer belohnen, wenn sie ins KaKlo ihr Geschäftchen machen.
    Bitte Strafe oder schimpfe dienlichst, wenn sie mal woanders hin machen. Auch negative Aufmerksamkeit verstärkt unerwünschtes Verhalten.

    Du kannst auch versuchen Kaklos mit verschiedener Streu zu befallen und auch für einige Zeit ein KaKlo mit Blumenerde zu befüllen. Wenn die Ecke im Schuppen voll Katzenpipi war, kommt Blumenerde dem sehr nah.
    Deinem Erfindungereichtum brauchen keine Grenzen gesetzt sein.

    Weißt Du was über das Verhältnis des Gartenbesitzers zu der Mutterkatze? Gehört sie zu ihm oder versorgt er sie nur?
    Die Mutterkatze gehört dringend kastriert.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  6. #6
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.173
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Bitte Strafe oder schimpfe dienlichst, wenn sie mal woanders hin machen. Auch negative Aufmerksamkeit verstärkt unerwünschtes Verhalten.
    Sabine, ich bin so frei und denke, hier hat die Autokorretur mal wieder mitgemischt. Bestimmt sollte es heißen, "Bitte strafe oder schimpfe sie nicht?
    Wir wissen, was du meinst. Aber wenn jemand das liest, der noch Erfahrungen sammeln muss, könnte das unschön für die betreffenden Katzen sein.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  7. #7
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.431
    Ja natürlich meine ich dass sie nicht geschimpft oder gestraft werden sollen.
    Ja, das war die blöde Autokorrektur und ich habe das Problem, dass ich mich mit Korrekturlesen schwer tue , weil ich in die Nähe sehr schlecht sehe.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  8. #8
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.173
    Hallo HanneloHilde!
    (Ich vermute, deine Schätzchen heißen Hannelore und Hilde? )
    Ich bin mir recht sicher, wenn die Kleinen ihre Blase richtig kontrollieren und weitere Wege zum Entleeren laufen können, brauchst du dir um die Toiletten keine Gedanken machen. Die Katzen werden die festen Standorte akzeptieren. Drei Kistchen werden dann auch ausreichend sein. (Faustregel ist, eine Toilette je Katze plus eine zusätzlich. ..also wäre das dann optimal bei euch! )
    Über die ältere Dame sage ich besser nichts, sonst platzt mir der Kragen!
    Sie hätte, wenn sie schon Geschäfte mit den Katzen macht, sich gerade mit den Babys beschäftigen müssen. Es ist in der Prägephase enorm wichtig, die Minis an Menschenkontakt zu gewöhnen, damit sie zu den Zweibeinern Vertrauen aufbauen. Ist der Zeitpunkt verpasst, ich glaube, es sind die ersten 7 Lebenswochen, könnte es später schwierig werden. Aber ich denke, ihr seid auf einem guten Weg.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  9. #9
    Registriert seit
    13.08.2020
    Beiträge
    11
    Also, ehrlich gesagt haben die beiden noch keine Namen. Wir haben noch keine gefunden, die uns 3en gefallen Hab mir irgendwann angewöhnt, sie Hannelore und Hildegard zu nennen, weil ichs irgendwie niedlich finde. Das hat aber von den Zeichen für den Benutzernamen nicht gereicht

    Nunja, ich gehe davon aus, dass die Dame die Kätzchen immer gut und schnell los geworden ist, weswegen sie sich um die Sozialisierung keine Gedanken gemacht hat ... Gezüchtet haben sie noch Pomerian Zwergspitze, das "Katzengeschäft" läuft wohl nebenbei. In der Anzeige stand auch, die Babys wären gechipt und geimpft, dann meinte sie, ihre Schwiegertochter muss sich geirrt haben, das gelte nur für die Hunde. Aber als ich erst mal da war und die beiden Püpse gesehen habe, konnte ich leider nicht mehr nein sagen ...

    "Erde" kennen die beiden nicht, der Boden war wie ein Kellerboden, aus Zement/Beton? Unser Sofa hat z. B. so "Kuhlen", da pinkeln sie gezielt hinein. Nach den Unterlagen schaue ich mal, vielen Dank für den Tipp Habe auch ein Betonitstreu bestellt, das muss ich morgen dann bei der Post abholen und fülle die beiden neuen Toiletten damit, so kann ich das Cats Best noch aufbrauchen in den anderen beiden, wenn sie das Betonit lieber mögen

    Im Schuppen stand ein Paket Catsan (das fällt natürlich auf wenn man die Werbung kennt) und im Klo war auch so weißes Streu, denke mal dass sie das also benutzt haben. Habe aber gehört, dass das totaler Müll sein soll und es nicht gekauft. Sie benutzen das CPÖP ja regelmäßig, ich muss meist 3x das Klo reinigen wegen der ganzen Klumpen. Großes Geschäft machen sie auch nur dort.

    Beim Futter gehts mir mehr darum, wenn ich es vom Sofa wieder weg räume, ob das Sofa dann erneut in Beschlag genommen wird fürs Pullern?

    Ich habe leider keine Kontaktdaten von der Frau. Wir haben nur mit der Schwiegertochter über Kleinanzeigen geschrieben und ich bin dann zur Adresse des Gartens gefahren. Wie gesagt, da sich durch den Verkauf der Kätzchen auch ein finanzieller Vorteil für sie ergibt, wird sie sicherlich auch nicht zustimmen. Die Frau war Russin (ich bin selbst eine, dort geboren und die ersten Lebensjahre aufgewachsen). Sie ist seit 20 Jahren in Deutschland und sie ist um die 70 Jahre alt. "Damals" in Russland kannte man das nicht, sich mit den Tieren beschäftigen und hat auch keinen interessiert. Katzen und Hunde waren nur Nutztiere. Man hatte 1 bis mehrere Katzen zum Mäuse fangen, Hunde waren vorne und hinten im Hof angekettet zum Überwachen. Wenn die Babys bekommen haben, entweder in der Nachbarschaft verteilt oder getötet, obs durch ersaufen war oder an die Wand werfen. Ich weiß, das ist alles schrecklich und grausam, aber das ist dort, zumindest im Dorf, die Realität (wobei ich auch gehört habe, dass es in Deutschland auf dem Land teilweise auch nicht anders läuft).

  10. #10
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.556


    Bei so Lütten überall Klos aufstellen. Alles, was in erreichbarer "Ferne" ist
    Das Cats Best Öko Plus hat leider schon öfter zu Fremdpinkelattacken geführt. Nicht alle Katzen mögen es. Versuchs mal mit feinem Betonitstreu und da die Kitten nicht wirklich ein Klo kennengelernt haben, fülle mal oben drauf eine dünne Schicht Erde.
    Eure Betten und Sofas könnt Ihr erstmal mit Inkontinenz-Auflagen schützen. Die kann man recht günstig (Bett) bei Lidl Onlineshop kaufen oder auch bei Amazon.

  11. #11
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    603
    Weißt du, was für eine Art Streu sie bei der Mutter kennen gelernt haben? Eventuell können sie mit dem CBÖP nichts anfangen...

    Wenn die Plätze für die Klos den Katzen passen, kann man später durchaus problemlos umstellen und verringern. Vielleicht nicht alle auf einmal, sondern erst eines auf den Endplatz stellen und schauen, ob es angenommen wird. Danach das nächste umstellen etc. Und immer schauen, ob es Probleme gibt. Auch sollte es eigentlich keine Probleme geben, wenn der Futterplatz umgestellt wird. Wir müssen aktuell wegen der Hitze das Futter aus der Küche in den Flur verlegen. Das zeige ich der Katze und dann weiß sie Bescheid. Andersherum genauso, wenn es über Nacht wieder in die Küche kommt (da hat sie mehr Ruhe beim Fressen). Sie läuft erst zum "falschen" Platz, ich zeige ihr den neuen und gut ist.


    Das mit der Mutter finde ich unmöglich von der Halterin. Unter den Umständen hätte ich da auch keine Katzen geholt, weil ich sowas nicht unterstützen will... Vielleicht könnt ihr da doch etwas machen? Anbieten, die Kastra zu zahlen? Der Katze würde damit so viel erspart bleiben...

  12. #12
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.431
    Ich will hier nicht den Besserwisser spielen. Aber unser Kater Mikesch hat nie in seinem 15-jährigen Leben fremd gepinkelt.
    Nur wenn eine Folie oder eine Plastiktüte auf dem Boden lag, hat er immer darauf gepieselt.
    Bei anderen Katern und Katzen hatte ich das nie.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  13. #13
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.173
    Zitat Zitat von HanneloHilde Beitrag anzeigen


    Beim Futter gehts mir mehr darum, wenn ich es vom Sofa wieder weg räume, ob das Sofa dann erneut in Beschlag genommen wird fürs Pullern?
    Ich bin überzeugt, wenn tatsächlich die weiten Wege oder das Vergessen während des Spielens ursächlich für das Pullern auf dem Sofa sind, hat sich das dann mit zunehmender Festigkeit erledigt und die Toiletten werden ausschließlich benutzt. So wird es auch keine Probleme geben, wenn das Futter dann wieder an den Originalplatz kommt.
    Vielleicht noch ein kleiner Tipp. Neben den von Anja empfohlenen Inkontinenzunterlagen haben bei mir, als ich einen harn- und kotinkontinenten Kater bei mir hatte, auch Wickelunterlagen aus Drogeriemärkten ganz tolle Dienste geleistet!
    Ach, und ja, das, was du aus russischen Dörfern schreibst, ist auch zum Teil noch auf dem Land in Deutschland anzutreffen. ...

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  14. #14
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    603
    Wenn die tatsächliche Ursache für die Unsauberkeit gefunden wurde, sollte auch das Verstellen des Futters nichts ändern.

    Beobachte die beiden nochmal, wann sie unsauber werden. Was tun sie unmittelbar davor? Spielen, Schlafen? Oder gehen sie zu einem Klo und machen dann doch auf das Sofa? Wenn letzteres der Fall ist, dann musst du öfter sauber machen. Das könnte nämlich auch noch eine Ursache sein. Unter Umständen ist das Sofa jetzt "versaut" und ihr bekommt den Geruch für die Katzen nicht mehr raus. Vielleicht nochmal Biodor versuchen und den Stoff wirklich tränken. Ich würde aber fast eher eine neue kaufen, wenn die beiden sauberer sind.

    Zu der Halterin der Mutter kann ich nichts mehr sagen. Da geht mir die Hutschnur.

  15. #15
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.431
    Wenn in der Hütte die Ecke total „verpisst“ war, weil die Mutterkatze nicht mehr auf das unsauber KaKlo gehen konnte, haben
    die Kitten nie eine wirkliche Sauberkeitserziehung gehabt. Die haben gelernt, dass sie irgendwo hinpinkeln können.
    Ich glaube dass sie mit Konsequenz, Belohnung und viel Liebe lernen können nur noch aufˋs KaKlo zu gehen.

    Luise, mir geht bei dem Gedanken an die Halterin der Mutterkatze nicht nur die Hutschnur hoch.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  16. #16
    Registriert seit
    13.08.2020
    Beiträge
    11
    Heute haben die beiden 5x aufs Sofa gepullert. Ist leider auch von der Folie geflossen und aufs Sofa und die Lehne gekommen. Momentan kommt natürlich keine neue Couch in Frage. Es ist langsam wirklich nervenaufreibend, ich habe sowas noch nicht erlebt. Mit meinem Ex Mann hatten wir auch zwei Kater, einer Handaufzucht, einer von einer Freundin. 8 und 10 Wochen alt beim Einzug. Die sind bei ihm geblieben weil er das Haus behalten hat. Das haben wir gekauft als die beiden ein Jahr alt waren und dann hatten sie auch Freigang, was ich in meiner DG Wohnung nicht bieten konnte. Sie hatten 2 Klos, später sogar eines, und es ist nie etwas wo anders als im Klo gelandet. Der Kater meiner Eltern kam vom Bauernhof und war von Tag 1 stubenrein. Es macht mich echt verrückt. Da gab's keine Gedanken mit Behelfsklos und BactoDes reinigern. Ich mach die seit heute 4 Klos 2-3x täglich sauber. Die gehen aber nicht zuerst aufs Klo und dann aufs Sofa, sondern direkt aufs Sofa. Sie spielen nicht immer unmittelbar davor. Manchmal sind sie 'fertig' mit spielen, butchern durch die Wohnung. Manchmal stehen sie auf vom Stuhl wo sie gedöst haben und dann springt eine auf die Couch und fängt an zu schnuppern. Wenn ich das mitbekomme, bringe ich sie zum Klo wo die in 50% der Zeit dann auch reinmacht. Da wir uns mangels Couch aber nicht mehr viel im Wohnzimmer aufhalten können bekomme ich es auch nicht so oft mit

    Heute habe ich das Futter ja aufs Sofa gestellt. Sie haben genau in der Mitte der Näpfe gepinkelt (standen ca. 30cm auseinander)

    In diesem Moment jetzt gerade bin ich einfach nur verzweifelt und würde am liebsten aufgeben, aber ich hab die natürlich schon so lieb dass ich das nicht übers Herz bringen kann. Ich hab aber auch ein Kind zu Hause und wir können seit fast 3 Wochen nicht mehr uns im Wohnzimmer aufhalten, das zerüttet unseren ganzen Alltag.... Kein kuscheln auf dem Sofa, kein vorlesen, keine Spiele. Haben keinen anderen Aufenthaltsraum... Musste mich nur grad auslassen, tut mir leid. Aber es ist wirklich ätzend. Vor allem heute so oft, dabei haben die auch in die neuen Toiletten gemacht sowie in die 'alten', alle Klos benutzt und halt das Sofa. Vielleicht mache ich zu viel Wasser zum Barf, hab das immer pi mal Daumen gemacht, sie pinkeln echt häufig und Blasenentzündung ist ausgeschlossen...

  17. #17
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.173
    Deinen Ärger verstehe ich voll und ganz!
    Ich habe den Verdacht, dass der Urin schon so tief ins Sofa eingedrungen ist, dass die Reinigung nur oberflächlich was bringt. Somit bleibt der Uringeruch bestehen. Wenn vielleicht nicht für euch, aber für die Katzennasen, die ja um einiges besser sind. Das bedeutet dann, das Sofa riecht für die Katzen nach Klo, also wird es auch als Klo genutzt. Du schreibst ja, die Katzen schnuppern und dann pullern sie. Insofern machen sie aus ihrer Sicht alles richtig. Das ist jetzt ein Teufelskreis und wird wahrscheinlich wohl erst mit einem neuen Sofa durchbrochen.
    Das große Geschäft machen sie immer auf die Streukiste?

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  18. #18
    Registriert seit
    27.05.2017
    Ort
    Wohne in Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.386
    Moin!
    Versuch mal auf die Pipipfützen Katzenstreu zu streuen und das aufgesaugte Pipi in ein KaKlo zu legen. Dann haben sie vllt eine erste Orientierung, wo das Pipi hin soll.
    Herzliche Grüße von Angela



    Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles,
    was ich geben kann.

    (Margaret Trowton)

  19. #19
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    603
    Was ich jetzt tun würde: Sofa raus. Das wird nicht mehr zu retten sein und die Katzen verfestigen gerade die Unart! Für sie ist das Sofa mittlerweile ein Klo.
    Die beiden müssen JETZT aus der Routine raus. Ich würde kein neues Sofa holen, solange sie nicht stubenrein sind. Machen sie sonst noch irgendwo hin?

    Das Folgende ist nicht bösartig gemeint, aber ich hoffe, ihr habt daraus gelernt, dass man Katzen mindestens 12 Wochen bei der Mutter lässt und aus verantwortungsvollen "Quellen" (Züchter, TS) holt. Genau diese Probleme, die ihr nun leider habt, kommen dadurch, dass Menschen sinnlos Katzen vermehren, "weil Kitten sooo süß sind und wir haben die ja immer los bekommen" und sich dann nicht kümmern, dass die Kleinen alles Lebenswichtige erlernen.

    Ich drücke euch fest die Daumen, dass es klappt die beiden stubenrein zu bekommen.

  20. #20
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.431
    Lass Dich Mal von Dir ganz fest in den Arm nehmen und drücken.
    Mittlerweile denke ich auch, dass das Sofa auf jeden Fall rau muss. Irgendwo habe ich bei einem anderen User gelesen, dass Von Katzen als KatzenKlo verwendet wird, was als KaKlo riecht.

    Ich habe noch eine andere Frage: Kam die Katzenmutter Zusammen mit den Kätzchen eigentlich aus dem Schuppen raus in den Garten?

    Luise, ich schätze Dich sehr. Aber ich muss Dir in einem Punkt widersprechen. Hier hätte es nichts genutzt die Kätzchen 12 Wochen bei der Mutter zu lassen.
    Es war hier von der Threaderöffnerin Unwissenheit. Viele Threaderöffner kommen hier her, erst wenn sie ein Problem haben und konnten sich, als sie Katzen oder Kätzchen adoptiert haben nicht vorstellen, das so was wie ihr Problem passiert.

    Ich habe eine riesige Wut auf die Vermehrererin. Der gehört die Mutterkatze weggenommen und ihr gehört ein lebenslanges Tierhalteverbot, das kontrolliert wird, auferlegt.

    HanneloHilde, Wie sieht Deine Wohnung aus, welche Räume habt Ihr, wie groß sind sie und welche Bodenbeläge sind drin?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  21. #21
    Registriert seit
    13.08.2020
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Lass Dich Mal von Dir ganz fest in den Arm nehmen und drücken.
    Mittlerweile denke ich auch, dass das Sofa auf jeden Fall rau muss. Irgendwo habe ich bei einem anderen User gelesen, dass Von Katzen als KatzenKlo verwendet wird, was als KaKlo riecht.

    Ich habe noch eine andere Frage: Kam die Katzenmutter Zusammen mit den Kätzchen eigentlich aus dem Schuppen raus in den Garten?

    Luise, ich schätze Dich sehr. Aber ich muss Dir in einem Punkt widersprechen. Hier hätte es nichts genutzt die Kätzchen 12 Wochen bei der Mutter zu lassen.
    Es war hier von der Threaderöffnerin Unwissenheit. Viele Threaderöffner kommen hier her, erst wenn sie ein Problem haben und konnten sich, als sie Katzen oder Kätzchen adoptiert haben nicht vorstellen, das so was wie ihr Problem passiert.

    Ich habe eine riesige Wut auf die Vermehrererin. Der gehört die Mutterkatze weggenommen und ihr gehört ein lebenslanges Tierhalteverbot, das kontrolliert wird, auferlegt.

    HanneloHilde, Wie sieht Deine Wohnung aus, welche Räume habt Ihr, wie groß sind sie und welche Bodenbeläge sind drin?

    Ja danke

    Ich hab nur so Angst, dass ein neues Sofa auch als Klo benutzt wird ich weiß ja nicht, wie ich das herausfinden soll und dann WIEDER ein neues, das käme nicht in Frage, dann würde mein Mann auch irgendwann sagen, tut mir leid, die beiden müssen gehen.

    Also die Frau hat gesagt, sie hätte sie wohl mal raus gelassen? Aber wegen der Hunde quasi direkt wieder zurück gepackt weil sie die kleinen angegriffen haben.

    Die Mutter hatte irgendwo oben im Schuppen ein Loch, über das sie raus konnte und die kleinen nicht, dazu klein.

    Wir haben insgesamt 90qm. Küche, 2 kleine Badezimmer, großer Abstellraum, 2 Kinderzimmer, 2 kleine und einen großen Flur, wobei der große mit dem Wohnzimmer verbunden ist (L-förmig)

    Wir haben überall Laminat (oder PVC?)

    I'm Wohnzimmer sind 2 Teppiche, ein Hochfloor, ein flacher. Im Flur auch ein flacher, in der Küche liegt ein Läufer und in den Bädern Badematten.

    Unser Wohnzimmer mit Flur hat ca. 30qm insgesamt.

  22. #22
    Registriert seit
    13.08.2020
    Beiträge
    11
    Ja, das große Geschäft landet immer in der Kiste. Ich habe aber große Angst, wenn ein neues Sofa kommt, die beiden einfach weiter machen. Wir sind jetzt auch nicht reich, das Sofa haben wir auch erst vor einem Jahr gekauft. Ich kann ja gar nicht herausfinden, ob sie perfekt stubenrein sind, weil es keinen anderen Ort gibt, wo sie hinpullern (außer unser Bett, einmalig, aber seitdem dürfen die nicht ins Schlafzimmer)

    Ja ich verstehe das mit den 12 Wochen. Aber leider ist es jetzt zu spät und kommt nicht wieder vor. Ich hab nur bis jetzt damit noch keine schlechten Erfahrungen gemacht, obwohl alle unsere Katzen jünger als 12 Wochen waren.

  23. #23
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.173
    Das ist jetzt mal nur eine Idee von mir. ..
    Wie wäre es, wenn ihr die Katzen für, sagen wir mal, 2 Wochen in ein Bad, das ihr selten nutzt, umsetzt. Ihr stellt alles dort hin, was eine Katze braucht, einschließlich 2 Toiletten, in die ich etwas benutztes Streu zum "Anfüttern" legen würde. Für kleine Kätzchen sollte ein kleiner Raum für eine kurze Zeit erstmal genügen. Der ist übersichtlich und kuschlig. Natürlich brauchen sie aber auch jeden Tag menschliche Ansprache. Eventuell könnte eine Gittertür statt der Badtür solange eingesetzt werden, damit die Minis trotzdem das Geschehen verfolgen können. In diesen 2 Wochen werdet ihr sehen, wie das Kloverhalten ist und mögliche Schlüsse ziehen können.
    Ach ja, die Badematten würde ich für diese Zeit dann erstmal aus dem Bad entfernen, damit sie nicht zweckentfremdet werden.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  24. #24
    Registriert seit
    13.08.2020
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Plüschi Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt mal nur eine Idee von mir. ..
    Wie wäre es, wenn ihr die Katzen für, sagen wir mal, 2 Wochen in ein Bad, das ihr selten nutzt, umsetzt. Ihr stellt alles dort hin, was eine Katze braucht, einschließlich 2 Toiletten, in die ich etwas benutztes Streu zum "Anfüttern" legen würde. Für kleine Kätzchen sollte ein kleiner Raum für eine kurze Zeit erstmal genügen. Der ist übersichtlich und kuschlig. Natürlich brauchen sie aber auch jeden Tag menschliche Ansprache. Eventuell könnte eine Gittertür statt der Badtür solange eingesetzt werden, damit die Minis trotzdem das Geschehen verfolgen können. In diesen 2 Wochen werdet ihr sehen, wie das Kloverhalten ist und mögliche Schlüsse ziehen können.
    Ach ja, die Badematten würde ich für diese Zeit dann erstmal aus dem Bad entfernen, damit sie nicht zweckentfremdet werden.

    Ja das wäre eine Maßnahme, allerdings sind unsere Bäder winzig. Das eine ist ein Mini gästebad, da kann man sich grad drin drehen und das andere, naja da kann man sich zu zweit reinstellen und es ist voll.

    Wir haben noch ein 'leeres' Kinderzimmer. Da ist mein Schminkbereich und der Trockner, da es leider seit 5 Jahren nicht seinen Zweck als Kinderzimmer erfüllen kann... Ich möchte aber auch vermeiden, wenn dann da doch mal Leben hinein kommt, die beiden dort eine Unart entwickeln. Der große Flur lässt sich leider auch nicht absperren, der wäre dafür perfekt.

  25. #25
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.556
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Wenn in der Hütte die Ecke total „verpisst“ war, weil die Mutterkatze nicht mehr auf das unsauber KaKlo gehen konnte, haben
    die Kitten nie eine wirkliche Sauberkeitserziehung gehabt. Die haben gelernt, dass sie irgendwo hinpinkeln können.
    Ich glaube dass sie mit Konsequenz, Belohnung und viel Liebe lernen können nur noch aufˋs KaKlo zu gehen.
    Noch eine doofe Idee.... Kommt eine dritte Katze in Frage? Eine, die ggf so 1 Jahr alt ist, charakterlich paßt und gut sozialisiert wurde und den kleinen zeigt, was sie machen sollen???

    und auf jeden Fall Pipi mit einem Zewa aufnehmen und ins Klo legen. So, dass es nach Urin da riecht... und das Sofa wirklich komplett einpacken, daß nichts mehr an Geruch raus dringen kann...

    Zu Plüschis Idee: ggf Klo und Flur zusammen frei geben und Rest sperren??

  26. #26
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    603
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Luise, ich schätze Dich sehr. Aber ich muss Dir in einem Punkt widersprechen. Hier hätte es nichts genutzt die Kätzchen 12 Wochen bei der Mutter zu lassen.
    Es war hier von der Threaderöffnerin Unwissenheit. Viele Threaderöffner kommen hier her, erst wenn sie ein Problem haben und konnten sich, als sie Katzen oder Kätzchen adoptiert haben nicht vorstellen, das so was wie ihr Problem passiert.

    Ich habe eine riesige Wut auf die Vermehrererin. Der gehört die Mutterkatze weggenommen und ihr gehört ein lebenslanges Tierhalteverbot, das kontrolliert wird, auferlegt.
    Geht eventuell ins OT und ist wirklich kein Angriff gegen die TE! Aber genau DAS ist doch Teils des Problems mit den Vemehrern! Es wird sich nicht informiert. Irgendwann fällt die Entscheidung, man möchte gerne junge Tiere haben und dann wird auf Ebay der erstbeste Vermehrer kontaktiert und welche geholt, die u.U. nicht geimpft, nicht gechipt, nicht entwurmt, (nicht kastriert) und was noch alles sind! Wenn man sieht, wie die Umstände sind und dass da ein vollgesauter kleiner Schuppen ist, dann muss einem doch klar sein, dass es Probleme geben wird. Vor allem, wenn man ein Kind hat sollte man alles dafür tun, dass nur gesunde Kitten in den Haushalt kommen.
    Wir hatten Glück bei unserer Katze, das weiß ich. Sie war in dem alten Haushalt unsauber. Aber bei ihr war der Grund, dass niemals das Klo gereinigt wurde. Die Katze war gezwungen auf Betten, Kissen und den Teppich zu machen, wenn sie mehr Hinterlassenschaften als Streu im Klo hatte.

    Zitat Zitat von HanneloHilde Beitrag anzeigen
    Ja, das große Geschäft landet immer in der Kiste. Ich habe aber große Angst, wenn ein neues Sofa kommt, die beiden einfach weiter machen. Wir sind jetzt auch nicht reich, das Sofa haben wir auch erst vor einem Jahr gekauft. Ich kann ja gar nicht herausfinden, ob sie perfekt stubenrein sind, weil es keinen anderen Ort gibt, wo sie hinpullern (außer unser Bett, einmalig, aber seitdem dürfen die nicht ins Schlafzimmer)
    Aus dem Grund erst ein neues Sofa holen, wenn der Teufelskreis durchbrochen ist. Da sie anscheinend nicht auf den Teppich machen (was auch eine sehr beliebte Stelle wäre), scheint es allein mit dem Sofa zusammen zu hängen. Es gibt Planen, die man über das Sofa spannen kann wie beim Streichen, wenn es neu ist und man erstmal schauen muss.

    Zitat Zitat von Plüschi Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt mal nur eine Idee von mir. ..
    Wie wäre es, wenn ihr die Katzen für, sagen wir mal, 2 Wochen in ein Bad, das ihr selten nutzt, umsetzt. Ihr stellt alles dort hin, was eine Katze braucht, einschließlich 2 Toiletten, in die ich etwas benutztes Streu zum "Anfüttern" legen würde. Für kleine Kätzchen sollte ein kleiner Raum für eine kurze Zeit erstmal genügen. Der ist übersichtlich und kuschlig. Natürlich brauchen sie aber auch jeden Tag menschliche Ansprache. Eventuell könnte eine Gittertür statt der Badtür solange eingesetzt werden, damit die Minis trotzdem das Geschehen verfolgen können. In diesen 2 Wochen werdet ihr sehen, wie das Kloverhalten ist und mögliche Schlüsse ziehen können.
    Ach ja, die Badematten würde ich für diese Zeit dann erstmal aus dem Bad entfernen, damit sie nicht zweckentfremdet werden.
    Genau das hatte ich zuvor auch überlegt. Raus aus dem Wohnzimmer und in einen separaten und gut zu reinigenden Raum, bei dem nichts Stöffernes rum liegt.
    Übrigens sind Badematten u.U. extreme Pinkelanzieher. Die meisten haben eine Gummibeschichtung unten, die für Katzen unangenehm riecht, gerade wenn sie neu sind. Das hatten wir auch und ließ sich super lösen, indem keine Matte unten liegt, wenn man sie nicht braucht.

    Tipp: Waschbare Sachen, die uriniert wurden, nicht mit Essig und sowas waschen. Der Geruch geht für die Katze damit nicht raus und Essiggeruch triggert zusätzlich. Am besten auch da einen Enzymreiniger nehmen (ich weiß gerade nicht, ob alle dafür geeigent sind, aber einer von Biodor wohl).

  27. #27
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.173
    Was mir noch einfällt. ...schreibe doch, wenn du magst, bitte an Taskali hier im Forum eine private Nachricht, mit der Bitte, dass sie sich deinen Thread mal ansieht. Taskali ist Spezialistin für Scheukatzen und Wildchen. Sie nimmt die Katzen bei sich auf, die keiner will oder sich zutraut. Taskalis Wissen und Erfahrungen sind Gold wert. Die Katzen werden von ihr fit gemacht für ein Leben mit Menschen und dann vermittelt.
    Deine Kleinen sind ja irgendwie so ein Mittelding. Ich wette, Taskali hat super Tipps und Tricks, wie dein Problem anzugehen wäre.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  28. #28
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.431
    Ja Heike, das war der Hintergedanke meiner Frage nach den Räume.

    HanneloHilde, etwas wirst Du machen müssen. Du hast die Kätzchen adoptiert, damit hast Du die Verantwortung übernommen.
    Und die Lösung mit einem Raum für die Kätzchen für einige Zeit, damit sie Sauberkeit lernen können ist nun Mal eine gute Lösungsmöglichkeit.

    Die Halterin der Mutterkatze finde ich immer mehr zum Das mit den Hunden ist übel.
    Und das lässt sich auch nicht mit Landbevölkerung oder Mentalität entschuldigen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  29. #29
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.431
    Luise: Das Bactador, das sie TE nimmt, ist ein Enzymreiniger.
    Was ist OT an dem, was ich geschrieben habe.

    Das Pinkelproblem am Sofa kann vielleicht auch nur daran liegen, dass die Kätzchen da hinpinseln, wo es nach Urin riecht.
    Und das Sofa wird nach Urin riechen.

    HanneloHilde: ich würde an Eurer Stelle auch die Teppiche und Läufer überall rausnehmen, wo die Katzen hinkommen.
    Wenn die eingesaut werden,
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  30. #30
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    603
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Luise: Das Bactador, das sie TE nimmt, ist ein Enzymreiniger.
    Was ist OT an dem, was ich geschrieben habe.

    Das Pinkelproblem am Sofa kann vielleicht auch nur daran liegen, dass die Kätzchen da hinpinseln, wo es nach Urin riecht.
    Und das Sofa wird nach Urin riechen.

    HanneloHilde: ich würde an Eurer Stelle auch die Teppiche und Läufer überall rausnehmen, wo die Katzen hinkommen.
    Wenn die eingesaut werden,
    Ja, ich weiß. Aber ich weiß nicht, ob das zum Waschen geeignet ist.
    Nichts von deinem, aber meines eventuell. Die Sache ist mir zwar sehr wichtig, hilft der TE aber in der aktuellen Situation auch nichts mehr. Deshalb mein Hinweis, dass es eventuell ins OT rutscht.

  31. #31
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.431
    Das müsste sich ja googeln lassen, ob das Bactador zum Waschen geeignet ist, oder meist steht auf der Verpackung auch eine Hotline des Herstellers drauf.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  32. #32
    Registriert seit
    13.08.2020
    Beiträge
    11

  33. #33
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.173
    Zitat Zitat von HanneloHilde Beitrag anzeigen
    Die sind aber auch wirklich zuckersüß!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  34. #34
    Registriert seit
    13.08.2020
    Beiträge
    11
    Vielen Dank für eure Ratschläge. Heute Nacht ist erstaunlicherweise alles trocken geblieben und über den Tag ist auch noch kein Malheur passiert. Wir haben heute morgen das Sofa nochmal mehrfach mit dem BactoDes Enzymreiniger getränkt und eine neue Folie drüber gespannt. Da ich jetzt 2 Wochen wieder nur im Home Office bin, kann ich das auch gut beobachten, wenn die beiden Anstalten machen, aufs Sofa zu pullern. Zumindest tagsüber.

    Ich weiß auch, dass die unzähligen Anzeigen und Katzenbabys ein Problem sind. Ich habe wochenlang die Anzeigen durchkämmt, es kamen täglich unzählige neue dazu. Natürlich fühlt man sich als großer Tierliebhaber, wenn man gerade Kätzchen aus solchen Verhältnissen aufnimmt. Ich weiß, dass es doof ist, aber ich wollte nur sagen, es wird immer unzählige Leute geben, die daran Interesse haben. Für das Geld (200 habe ich bezahlt für beide) hätte ich auch Katzen aus dem Tierheim holen können. Oder andere, vielleicht sogar tierärztlich vorgestellte udn geimpfte, davon hab ich auch genug gesehen. Ich hab mich bloß so in die eine Maus verliebt von den Bildern her und als ich da war, konnte ich leider nicht widerstehen. Ich weiß, dass ich ein Weichei bin und hätte absagen müssen und weiter schauen, es waren die ersten die ich mir angesehen habe in der Zeit und war so hin und weg, außerdem haben sie mir auch sehr leid getan. Nun müssen wir das Beste aus der Situation machen, sie sind ja sonst zwei tolle Mäuse. Total süß, wie sie spielen, schnurren um mich herum und machen auch soweit keinen anderen Quatsch, nur das Pinkeln. Hoffentlich renkt es sich ein, bin sehr bemüht es jetzt alles richtig zu machen und vielleicht hören sie ja bald damit komplett auf

  35. #35
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.173
    Au fein, da ist ein Licht am Horizont! Es wäre natürlich toll, wenn der Schalter nun umgelegt wäre. Dass du nun 2 Wochen von Zuhause aus arbeitest, wird sehr hilfreich sein. Auf jeden Fall drücke ich fest alle Daumen, dass das keine Eintagsfliege war, sondern stetig aufwärts geht!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  36. #36
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.431
    Guten Morgen, HanneloHilde,

    die sind wirklich allerliebst. Zwei ganz hübsche Mäuse hast Du da.

    Es wäre schön, wenn Du mit dem beiden uns erhalten bleiben würdest, auch wenn sie sauber geworden sind.
    Wir haben hier im Forum auch die Plauderecken. Da tauschen wir uns nicht nur über Katzen und den Sorgen, die wir mit ihnen haben aus.
    Heike (Plüschi) und ich sind im Gartenparadies. Bei den Nordlichtern ist es auch schön.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  37. #37
    Registriert seit
    13.08.2020
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Guten Morgen, HanneloHilde,

    die sind wirklich allerliebst. Zwei ganz hübsche Mäuse hast Du da.

    Es wäre schön, wenn Du mit dem beiden uns erhalten bleiben würdest, auch wenn sie sauber geworden sind.
    Wir haben hier im Forum auch die Plauderecken. Da tauschen wir uns nicht nur über Katzen und den Sorgen, die wir mit ihnen haben aus.
    Heike (Plüschi) und ich sind im Gartenparadies. Bei den Nordlichtern ist es auch schön.

    Vielen Dank. Sehr gerne bin nicht sehr geübt mit Foren, aber forste mich dann mal durch wenn unser Problemchen keins mehr ist

  38. #38
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.431
    Guten Morgen HanneloHilde,

    es braucht nur etwas Übung mit dem Forum. Und wir beantworten auch Fragen zu Funktionen des Forums.

    Hab Dir gestern eine PN (private Nachricht) geschickt. In der Kopfzeile müsste Benachrichtigungen orange unterlegt sein.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  39. #39
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    603
    Wie läuft es bei den Kleinen? Bis jetzt alles trocken geblieben?

  40. #40
    Registriert seit
    13.08.2020
    Beiträge
    11
    Hallo Ja, bis jetzt ist alles super. Das letzte Mal haben sie letzten Sonntag eine kleine Pfütze hinterlassen, also seit 5 Tagen ist kein Malheur mehr passiert

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neuer Mitbewohner- Babykätzchen
    Von JuniaJacky im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 05.12.2011, 18:04
  2. NRW: Babykätzchen suchen ein Zuhause
    Von Annette T. im Forum Katzen - Tiervermittlung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 14:43
  3. HILFE! Extrem scheue Babykätzchen!
    Von Ginger1 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.12.2006, 13:11
  4. 5 Babykätzchen gefunden
    Von Onyx im Forum Katzen - Zugelaufen & Vermisst
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.08.2006, 19:16
  5. Süßes Babykätzchen -noch ein Mädel !!!
    Von maledivia26 im Forum Katzen - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.06.2006, 20:31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •