Tabea gehört zu den vielen Katzen in Deutschland, die draußen auf der Straße aufgewachsen sind und erst in der Pflegestelle erfahren, was es heißt sorgenlos spielen zu dürfen.



Sie ist jetzt ca. 2 Jahre alt, kastriert, gechipt, geimpft, Fiv/Felv negativ getestet.



Tabea weiß nicht wie hübsch sie ist und hat daher so gar keine „Starallüren“.



Sie genießt es sehr sich nicht mehr ständig Sorgen machen zu müßen und verliert immer mehr ihre ernsten Züge, wird immer mehr zum „Spielkind“.



Entsprechend ist sie zwar altersgerecht verspielt, aber keine Aufdreherin, nervt niemanden und achtet sehr genau darauf, was ihr Umfeld von ihr möchte und passt sich an.



Sie hat begriffen, dass Menschen nett sein können, begrüßt mich mit vorsichtiger Freude und genießt auch ein Streicheln mit der Hand – zwar noch ebenso vorsichtig, doch sichtlich. Da ist noch viel Potential…


Zu anderen Katzen ist sie super sozial, versucht sich unauffällig einzufügen, niemanden zu nerven, Ärger aus dem Weg zu gehen und trotzdem freundlich zu sein.



Mit dieser vorsichtigen freundlichen Art wäre sie auch gut als Kumpel für eine schüchterne Katze geeignet. Trotzdem ist sie natürlich altersgerecht verspielt und liebt es mit anderen Katzen Fangen zu Spielen, sucht und will deren Nähe.



Tabea ist sehr neugierig und es drängt sie sichtlich raus – sie möchte gern wieder draußen sein dürfen – nur dann jetzt eben aus Spaß an der Freude. Deshalb wird für sie ein Platz mit Freigang oder zumindest gesichertem Garten/Gehege gesucht.


Wo darf die hübsche Maus nun erfahren wie es ist ein Zuhause zu haben und sich nie wieder Sorgen machen zu müßen?



Tabea befindet sich bei Berlin, wird aber D-weit vermittelt. Bei Interesse PN an mich oder E-Mail an illinga@AOL.com