Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Brauch nochmal einen Rat!

  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2019
    Beiträge
    13

    Brauch nochmal einen Rat!

    Hallo, ihr Lieben!

    Ich hoffe, ich gehe niemanden auf die Nerven, aber ich brauche nochmal ein bisschen Hilfe/Rat.
    Ich hatte ja schon alles geschrieben, über meine geliebte kleine Rosa.
    Sie ist ja nun fast 10 Monate nicht mehr bei mir und ich trauere immer noch sehr, es gibt auch schon ganz kleine Momente, wo ich mal nicht an sie denke. Und dann habe ich im nächsten Moment ein schlechtes Gewissen.
    Manchmal merke ich auch, dass die Akzeptanz kommt, dass sie nie wieder kommt, die schrecklichen Bilder, der letzten schlimmsten Zeit, verblassen auch schon ein wenig. Und wenn ich mir die Fotos von ihr ansehe, erschrecke ich, wie schlimm sie zum Schluss aussah.
    Und dann weiss ich auch, es war höchste Zeit, dass ihr kleines Herz für immer zur Ruhe kommen kann.
    Jetzt aber zu meiner Frage, ich habe es noch nicht geschafft, ihre Sachen weg zu räumen, eine schöne Kiste habe ich schon lange hier stehen,
    ein paar Sachen liegen auch schon drin, aber noch nicht alles.
    Was soll ich bloß machen!
    Wie habt ihr dass gemacht?
    Manchmal schaue ich mir auch traurige Videos an, von verstorbenen Fellnasen, nur damit ich sehe, es geht nicht nur mir so, aber ist dass richtig?
    Meine Familie, darf das gar nicht wissen, sie meinen, dadurch wird alles nur noch schlimmer.
    Ich würde mich nochmal sehr, über einen Rat freuen!
    ❤️ liche Grüße und vielen Dank!
    Rosalinde

  2. #2
    Registriert seit
    25.10.2019
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    1
    Hallo liebe Rosalinde.
    Ich habe deinen Beitrag gelesen und ich fühle mit dir. Es liest sich für mich so, als wärst du sehr verzweifelt.
    Sag mal, hast du schonmal was von Tierkommunikation gehört? In Amerika ist es ein ganz normaler Job und hier in Deutschland ist es mittlerweile auch sehr gefragt. Tierkommunikatoren können mit ihrer Gabe eine telepathische Verbindung zu lebenden aber auch zu verstorbenen Tieren aufbauen. Durch ein Tiergespräch bekommt man Antworten auf Fragen , die unbeantwortet sind, Antworten , die den Verbliebenen Trost spenden.
    Tiere sind sehr weise, sie geben uns Rat, sie spenden Trost und erzählen vom Leben, wie ihr Leben war, wie sie den Tod empfunden haben und wie es Ihnen jetzt geht. Vielleicht wäre das mal eine Überlegung wert, ich habe schon einige Gespräche mit verstorbenen Tieren geführt, habe die Leute in ihrer Trauer begleitet.
    Nach einem Tiergespräch ist bei den Besitzern ein Knoten geplatzt, sie fühlten sich frei und leicht, sie haben wieder Lebensqualität bekommen. Das würde ich mir für Dich auch wünschen, dass es dir wieder gut geht.
    Bei Interesse kannst du dir gerne meine Internetseite anschauen ......
    Viele Grüße
    Steffi
    Geändert von OESFUN (25.10.2019 um 20:04 Uhr) Grund: Link entfernt

  3. #3
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.911
    Hallo Rosalind ........ Goethe soll gesagt haben "Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren." ...... jeder trauert anders, geht anders mit dem Verlust um - mach es also in deinem Tempo und wenn du dich von ihren Sachen noch nicht trennen möchtest dann ist das halt so , da musst du dich vor niemandem rechtfertigen. Leute die keine Tiere haben/hatten können das oft nicht nachvollziehen, sie wissen gar nicht was ihnen entgeht. Ich denke oft an die Hunde die in den letzten Jahrzehnten mit uns gelebt haben und wenn man sich mit einem lächeln zurückerinnern kann ist alles gut.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  4. #4
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Liebe Rosalinde,

    Birgit hat das schon richtig geschrieben. Jeder braucht seine Zeit, auch zum Trauern.
    Vielleicht st es einfach zu viel im Moment alle Sachen in eine schöne Kiste zu packen.
    Vielleicht ist es zu früh überhaupt was weg zu packen.
    Vielleicht kannst Du jeden Tag, oder jede Woche ... einen Gegenstand von Rosa wegräumen.
    Du kannst Bereitschaft etwas zu tun nicht erzwingen.
    Wenn Du Rosas Herz noch nicht freigeben kannst, es aber freigeben willst, dann fange es langsam an.
    Der einzige Mensch, dem Du Rechenschaft abgeben musst, der bist Du für Dich alleine.

    Ich wünsche Dir viel Kraft.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Brauch dringend einen Rat: Hündin hat einen Knoten am Bauch
    Von lucy-sky im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.11.2016, 21:55
  2. Brauch mal einen Rat...
    Von Engel_clara im Forum Kleintiere - Haltung & Pflege
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.03.2009, 09:41
  3. so ich brauch jetzt mal einen Tip
    Von schoki im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.06.2008, 16:03
  4. Ich brauch mal einen schnellen Rat/ FIV?
    Von tanjashome im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.10.2006, 18:43
  5. Mal dringend einen Rat brauch
    Von billymoppel im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.2004, 07:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •