Hallo,

allen die mir so lieb geantwortet haben und ihre Erfahrungen mit dem Umgang der Trauer, um unsere geliebten
Fellnasen/Samtpfoten mit mir geteilt haben, möchte ich nochmal herzlich danken!
Es bedeutet mir so viel und ich kann wirklich Kraft schöpfen und es hilft mir sehr.
Gerade weil ihr Menschen seit, die das gleiche schlimme, auch schon erlebt habt und es auch irgendwie geschafft habt,
damit fertig zu werden. Das macht Mut und auch ich versuche jetzt, an die schönen Zeiten mit meiner kleinen Rosa zu denken und wie
schön, ihr so langes Leben war.
Wenn ich die Entscheidung im Februar nicht getroffen hätte, hätte ich mich an ihr versündigt, sie konnte nicht mehr und es war höchste Zeit!!!
Jetzt fange ich ganz, ganz langsam an, zu akzeptieren, dass sie nie wiederkommt und dass ich nicht, an mich denken muss, sondern, dass sie ihren Frieden hat und für immer schlafen kann!
Letztes Jahr um diese Zeit, fing der eigentliche Abschied schon an und mir fallen Situationen ein , wo es rapide bergab ging, doch sie hat mir noch ein Weihnachten geschenkt und hat ein letztes Mal meine Weihnachtskekse gefuttert. Und dafür bin ich so dankbar!
Nochmal herzlichen Dank
für eure Anteilnahme!
Vielleicht melde ich mich irgendwann nochmal!
Rosalinde