Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 121 bis 128 von 128

Thema: Miezis zusammenführen (2 und 6 Jahre)

  1. #121
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.415
    Guten Morgen,

    Es ist jetzt schon längere Zeit her, seit Du Dich das letzte Mal hier gemeldet hast.
    Wie geht es jetzt mit Tilda und Toffy?

    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und bleibt gesund!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  2. #122
    Registriert seit
    27.08.2019
    Beiträge
    64
    Hallo

    Es ist wirklich eine sehr lange Weile her... ich hatte so viel anderen Kram zu tun, dass ich irgendwann schlichtweg vergessen habe, hier mal wieder reinzuschauen. Aber heute habe ich dann doch mal dran gedacht und deine Nachricht gesehen.
    Den beiden geht es fantastisch und sie machen sich echt gut. Sie sind KEINE besten Freundinnen geworden, aber sie akzeptieren sich gegenseitig - können zusammen im Bett liegen und gerade morgens liegen beide bei uns und lassen es sich gut gehen.

    Toffy kommt immer öfter für kurze Besuche ins Wohnzimmer und schaut sich alles an, aber so richtig geheuer ist ihr der Raum seit Tildas Einzug nicht mehr. Ich habe aber einfach akzeptiert, dass das jetzt so ist. Auch habe ich zwischendurch mal das Gefühl, dass sie zusammen spielen, allerdings wirkt das doch oft wie ein gegenseitiges Jagen, wobei Toffy versucht Tilda zu verscheuchen, aber auch hier alles harmlos.
    Toffy haut Tilda zwischendurch mal eine, wenn es ihr zu bunt wird oder Tilda ihr (für ihr Gefühl) zu nah kommt, aber ist auch eher selten.

    Wir sind rund um zufrieden mit dieser Zusammenführung und für das Alter meiner Toffy (inzwischen 7 Jahre) und der langen Zeit alleine kann man gar nicht stolzer auf sie sein. Danke an alle für diese vielen hilfreichen Tipps und Hilfestellungen!

    Wie geht es euch und euren Katzen/Katern?


    Achso Zusatz: Habe gerade nochmal die alten Beiträge gelesen. Also gefaucht wird hier gar nicht mehr und gegrummelt auch überhaupt nicht mehr. Ich lese die Nachrichten von vor ein paar Monaten und bin über die Fortschritte wirklich so begeistert (alles mit Ruhe und Geduld) - ohne Katzenpsychologe oder Medis, sondern einfach nur mit euren Hilfestellungen und unserer Umsetzung sowie ganz viel Vertrauen in die Tiere! Bin gerade richtig glücklich, weil ich merke, wie alles gefruchtet hat - ohne viel 'tun zu müssen'. Die Sorge im Vorfeld war eigentlich mein schlimmster Begleiter und das war - zumindest in meinem Fall - total unbegründet!
    Geändert von mangosaftii (01.06.2020 um 18:18 Uhr) Grund: Zusatz

  3. #123
    Registriert seit
    27.08.2019
    Beiträge
    64



  4. #124
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.912
    Schön, dass du dich wieder meldest!
    Ich habe auch eben nochmal alles nachgelesen und finde es toll, dass ihr mit Geduld und Spucke und dem einen oder anderen Hinweis so ein gutes Ergebnis erzielen konntet!
    Wunderschön sind deine beiden Damen.....und besonders im Doppelpack!
    Ist ein Umzug noch Thema bei euch?

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  5. #125
    Registriert seit
    27.08.2019
    Beiträge
    64
    Zurzeit nicht. Ich werde vermutlich im November mein Referendariat beginnen und bin noch nicht sicher, an welchem Standort das sein wird. Mein Freund wird im Juli als Proberichter auch nochmal versetzt, weshalb ein Umzug derzeit einfach für uns Menschen eine Belastungsprobe wäre. Auf lange Sicht steht einem Umzug allerdings nichts im Wege, da wir derzeit sowieso überlegen, dass wir gerne mehr als diesen 'kleinen' Balkon hätten.

    Für die Katzen und für uns wäre ein Garten einfach toll - ein wenig grün und mehr frische Luft, aber vielleicht erst nächstes Jahr, wenn etwas sicherer ist, wo unser Weg hinführt.

    Wir sind auch glücklich mit der Situation - ich sitze gerade mit beiden Katzen im Schlafzimmer (Toffys Lieblingsraum) und beide dösen voneinander entfernt und hören mir entspannt beim Lernen zu
    Natürlich hatte das was mit uns Menschen zu tun, aber ich glaube, dass wir auch einfach sehr viel 'Glück' mit den beiden Zicken hatten. Die gehen dem Streit lieber aus dem Weg als sich unnötig das Fell dreckig zu machen

  6. #126
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.600
    und es heißt ja nicht, dass die mädels in ihrer entwicklung am ende angelangt sind.
    leni und lily spielen jetzt manchmal zusammen fangen.
    nach einem jahr!
    das ist nicht so entspannt wie bei romi und leni - aber immerhin.
    da lily nach ihrer ersten sturm- und dran-phase voriges jahr (da war sie auch mal zwei tage weg) nur sehr wenig raus geht genau wie leni - ist letztlich selbst so eine superzicke wie lily durchaus eine bereicherung. zumindest für leni.
    leni ruft auch viel weniger als früher, ich sehe da schon so eine art freundschaft.
    so eine verquere katzenfreundschaft eben.
    ich denke, da wird sich über längere zeit noch mehr nähe entwickeln.

    einen neuen ivo kann ich leni leider nicht backen (die zwei waren ein liebespaar)

  7. #127
    Registriert seit
    27.08.2019
    Beiträge
    64
    Da gebe ich Dir vollkommen recht! Das Verhältnis könnte sich noch ändern - wäre noch schöner. Aber selbst wenn sie nie miteinander kuscheln werden, ist das auch in Ordnung für mich
    Ich merke, dass das was eigentlich jeder immer sagt, nämlich, dass jeder Kontakt mit Artgenossen in der Regel besser ist als alleine sein, stimmt. Toffy interagiert mit Tilda und natürlich weiterhin mit uns und das kann ja nur gut für sie sein.

    Na ja, wir vier liegen jetzt auch im Schlafzimmer (Tilda wie immer mit im Bett und Toffy am Bettende unten auf dem Teppich) und werden schlafen. Gute Nacht! Danke nochmal für die Rückfragen - würde jederzeit wieder in diesem Forum schreiben oder fragen

  8. #128
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.415
    Guten Morgen, ☀️
    das klingt doch alles sehr gut. Und es ist Spielraum nach oben. Das kann weiter eine positive Entwicklung geben.
    Natürlich ist ein eigener Garten für Katzen sehr schön. Allerdings birgt die große Freiheit auch ihre Gefahren, es sei denn, der Garten oder der Katzenteil des Gartens ist gesichert.
    Auf jeden Fall ist es schon jetzt gut wie es ist.
    Schön, dass Du uns hast teilhaben lassen an den positiven Entwicklungen. Vielleicht hast Du ja auch weiter Lust und Zeit und lässt berichtest ab und zu wie sich die Beiden Minitigerinnen weiter entwickeln.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zusammenführen der Miezis (6 und 2 Jahre)
    Von mangosaftii im Forum Katzen - Geschichten und Erlebnisse
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.10.2019, 21:41
  2. Geschwister zusammenführen
    Von Suchtlive im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.10.2009, 18:59
  3. katzen zusammenführen
    Von angelus79 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 20:16
  4. Geschwister zusammenführen - wie?
    Von Angela1959 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.06.2004, 13:20
  5. 2 Kaninchen zusammenführen
    Von myriam im Forum Kleintiere - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.05.2002, 15:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •