Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 41 bis 53 von 53

Thema: Nachbars Katze(n)

  1. #41
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.087
    Herr Grau saß heute schon wieder vor unserer Haustüre und wollte unbedingt rein.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  2. #42
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.087
    Heute saß Herr Grau wieder ewig auf dem Fensterbrett des Küchenfensters und hat ganz laut gemaunzt.

    Ich verstehe es nicht. Er kann laut seiner Dosine jederzeit durch den Keller bei ihnen rein. Futter bekommt er hier auch keines.
    Beliebt ist er bei Fannchen und Rickchen auch nicht.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  3. #43
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547
    Die Kirschen in Nachbars Garten sind immer schöner...
    Und was man nicht haben kann...

  4. #44
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.087
    Nein, ich glaube nicht, dass die Kirschen in unserem Garten schöner sind weil wir nur einen Baum mit Wildkirschen haben
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  5. #45
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547
    Na dann noch ein Versuch:
    Jeder Kater braucht ein anständiges Hobby...
    Mäuse sind vielleicht nicht so sein Ding

  6. #46
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.087
    Hobby - bei den Nachbarn versuchen einzuziehen, auch wenn er von den Katzendamen nicht sehr willkommen ist.

    Ich frage mich echt, ob er nicht wirklich versucht bei uns einzuziehen.
    Vielleicht sind ihm einfach die fünf Kinder und zwei Katzenkumpelinen, von denen eine noch ganz jung ist, zu viel.
    Ich erinnere mich noch an unseren Mikesch, der alles andere als erfreut war, als Fannchen und Ninchen als Kitten bei uns eingezogen sind.

    Es ist manchmal wirklich sehr schwer vernünftig zu sein.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  7. #47
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.087
    Heute saß Herr Grau wieder auf dem Küchenfensterbrett.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  8. #48
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.087
    Heute war NG im Keller und kam mit der Nachricht rauf in die Wohnung, dass unsere Katzenklappe im Keller auf dem Boden lag.
    Nachdem Herr Grau ja schon sehr massiv versucht hat zu uns in die Wohung zu kommen, vermuten wir, dass
    er hier etwas massiver versucht hat in den Keller und darüber in die Wohnung zu gelangen.
    Bei ihm öffnet sich ja die Klappe nicht.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  9. #49
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    648
    Hm... Herr Grau ist ja richtig aufdringlich geworden...

    Vielleicht sollte mit der Familie noch mal geredet werden: Wie sich Herr Grau in seinem Zuhause verhält. Ob er da noch regelmäßig auftaucht und verweilt oder ob er da nur schnell frisst und dann wieder abhaut.

    Wenn bei ihm und seiner Familie alles gut ist, dann sollte man Herr Graus Verhalten wohl weiter ignorieren. Die beiden Ladys sind ja sowieso nicht sehr begeistert von ihm...
    Aber was, wenn er kaum noch zuhause ist und eher die Nachbarschaft abklappert? Die Ladys werden ihn deshalb nicht besser finden...

  10. #50
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.087
    Liebe Luise,

    Bringt es etwas wenn ich mit der Familie nochmals rede und weiß mehr wie er sich zu Hause verhält. Oder mache ich das ganze nur komplizierter?
    Vor allem auf dem Hintergrund, dass Fannchen und Rickchen ihn hier in der Wohnung nicht haben wollen?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  11. #51
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.824
    Sabine, ich könnte mir vorstellen, dass, wenn dir die Familie bestätigt, er ist richtig bei ihnen zuhause, du entspannter wärst. Also, in der Hinsicht, dass du dich nicht sorgen musst, dass der Kater eine neue Bleibe sucht und nicht versorgt ist.
    Bei meinen Gegenüber-Nachbarn lebt meine erste Katze Josi. Sie hat sich die netten Leute ausgesucht und deren Hund hat ihr den Weg geebnet. Meine Kater finden es zu spannend, dass dort ein hübsches Fellbündel wohnt und belagern permanent Josis Haustür. Und trotzdem behaupte ich, dass meine Herren bei mir den Himmel auf Erden haben. Es ist einfach der Reiz, dass dort ein Artgenosse wohnt, den man ärgern kann oder dessen Gesellschaft gesucht wird. Vielleicht geht es ja dem Grautiger auch so?

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  12. #52
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    648
    Hallo Sabine,
    ich hoffe, dass die Antwort so ist, dass es nicht komplizierter wird... Aber wenn die Familie bestätigt, dass Herr Grau kaum mehr zuhause ist und wenn, dann nur schnell zum Fressen, dann wird es schwierig. Ich glaube eigentlich nicht, dass er nur bei euch versucht einzubrechen. Vielleicht geht es anderen Nachbarn im entsprechenden Umkreis auch so.
    Lady Fanny und Lady Erica werden Herrn Grau unter anderen Umständen wahrscheinlich auch kein Asyl gewähren wollen.

    Mich hat die ganze Situation entfernt an vorletztes Jahr bei uns erinnert: Hier lief eine sehr schmale, kleine Katze herum, die mir noch nicht einmal einjährig erschien. Das Zwergchen gehörte wohl zu irgendeiner Familie in einem der Häuser hier im Karree, aber zu welchem Haus weiß ich nicht. Sie ging hier und da ein und aus, da im Sommer alle Haustüren tagsüber offen standen, war aber eigentlich Tag und Nacht draußen. Und plötzlich saß das kleine Schwarze vor unserer Wohnungstür und maunzte. Auf Grund von Milben/Flöhen/etc habe ich es aber nicht zu uns rein gelassen. Das war mir nichts.
    Das war eine einmalige Sache, es hatte sich wohl in der Tür geirrt, weil unsere Nachbarin von unten dem Kleinen ab und an Futter gegeben hatte. Aber wäre das häufiger vorgekommen, und hätte ich herausgefunden, zu welcher Familie das kleine Ding gehört hat, dann hätten wir weiter schauen müssen. Gedanken habe ich mir aber immer wieder gemacht, wie es dem Kleinen geht, wenn ich es draußen bei Wind und Wetter herumlaufen sah.
    Seit Herbst desselben Jahres ist es hier nicht mehr aufgetaucht... Ich frage mich, was daraus wurde...

  13. #53
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.087
    Liebe Luise,

    Dein PN-Eingang ist voll. Ich wollte Dir noch eine PN schreiben und dann kam die Störung im Forum und nichts ging mehr.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 16:44
  2. Kann ich Nachbars Katze behalten?
    Von Soi im Forum Katzen - Gesetze & Verordnungen
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 03.04.2011, 13:46
  3. Nachbars Katze
    Von ArianeH im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 16:24
  4. Nachbars Katze
    Von Deargi im Forum Hunde - Gesetze & Verordnungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.2006, 17:56
  5. Markieren der Nachbars-Katze
    Von rosalie0209 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.2004, 13:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •