Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 81 bis 83 von 83

Thema: Mein Kater markiert. Weiß nicht weiter.

  1. #81
    Registriert seit
    30.10.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    54
    Hallihallo!

    ich möchte hier mal wieder ein Update geben! Ist ja nun doch eine Weile her und viel ist passiert.


    Da es meinen Bodo doch ganz schön erwischt hatte mit seiner "ich verirr mich"-Aktion und es einige Zeit und leider auch einiges an Geld gekostet hat ihn wiederherzustellen ist Gerri in der Zeit leider etwas in den Hintergrund gerückt. Ich hätte das finanziell nicht auch noch gleichzeitig gepackt und es war ja immer noch nicht so klar ists psychisch oder körperlich. Zu Beginn als Bodo wieder da war musste auch die Katzenklappe erstmal wieder gesperrt werden, weil Bodo nicht raus durfte und somit konnte auch der Gerri nicht so wie er es wollte. Dann konnten wir eine "Zwischenklappe" einbauen und er wieder rein und raus wie er wollte. Leider hat sich die Pinkelei damit nicht wesentlich verbessert. Da ich dann im März im Urlaub war habe ich das "Problem" auf "nach meinem Urlaub" verschoben und habe mich dann wieder beim Tierarzt gemeldet. Eine erneute Urinuntersuchung ergab, dass der kleine Kerl wieder E.Coli-Bakterien in der Blase hatte. Aaaaalso erneut eine Runde Antibiotikum. Das hat geholfen, aber es hat doch wieder ein bisschen angefangen. Die Vermutung war da, dass es nicht gereicht hat, sodass wir nochmal was nachgespritzt haben und es hörte auf. Bei der nachfolgenden Kontrolluntersuchung hat die Tierärztin aber trotz allem wieder ein paar Miniklitzekleine Grieselchen auf dem Ultraschall in der Blase gesehen... Wieso nur?


    Wir haben jetzt folgendes besprochen: Wir gehen Futter-mäßig wieder zurück auf Anfang. und zwar so richtig auf Anfang. Das was er ganz früher bekommen hat. Vor ca. 3 Jahren habe ich eine Futtermittelumstellung gemacht auf höherwertiges Futter (Feringa, Carny…). Sie vermutet, dass da irgendwie irgendwo was drin sein muss, was er irgendwie nicht richtig verträgt, wo vielleicht eine ganz schwache Allergie vorliegt und ist sich sicher, dass die Pinkelei auch ohne Umzug etc. irgendwann gekommen wäre. Also gibt's jetzt wieder Aldi in den Napf. Weder die Veterinärin noch ich sind darüber so richtig dolle glücklich. Aber wenn das die Lösung sein sollte, dann ist es halt so. Er schnappt sich ja die ein oder andere Maus als Nachtisch dazu.
    Im Moment scheint es ok zu sein. Zu 100% sicher bin ich mir aber nicht.


    Und Bodo? Der hatte lange lange Stubenarrest von mir verordnet bekommen. Irgendwann war er darüber so unglücklich, dass er herausgefunden hat, dass er den Gerri nur jagen muss bis der durch die Katzenklappe hüpft und wenn er schnell genug ist, dann kommt er noch mit durch. Äääääähhhh. Nicht gut. Habe im April dann angefangen ihn an ein Geschirr und Leine zu gewöhnen, damit er sich wieder an draussen gewöhnt. Das hat seinem Seelenheil aber nicht geholfen. Wirklich... er war so … fast schon depri. Dann habe ich Nägel mit Köpfen gemacht und habe einen GPS-Tracker bestellt sowie ein Halsband, welches sich je nach Gewicht öffnet und Anfang Mai konnte er wieder raus. So richtig wohl ist mir damit immer noch nicht aber ich kann damit leben und Katerchen ist wieder glücklich.

    Bitte jetzt keinen Shitstorm wegen des Halsbandes. Wir haben es für uns abgewogen, welches Risiko uns höher erscheint: Dass er sich wieder verirrt und es dann nicht gut geht oder ein Halsband-Unfall. Für uns ist das erste wahrscheinlicher, sodass wir also beschlossen haben diesen Weg zu gehen. Er darf momentan grundsätzlich nur tagsüber raus, wenn einer von uns zu Hause ist und nachts muss er rein. Nach wie vor hat er keinen Zugang von mir für die Katzenklappe bekommen, sodass er halt nur durch uns durch die Terassentür raus darf. Bis jetzt geht er so weit nicht weg. Sogesehen ist es echt interessant, wo Katzi sich so rumtreibt.


    Drückt mir die Daumen, dass der Katzenstatus, den wir exakt JETZT haben einigermaßen anhält.


    Ich habe ein bisschen Angst, weil ich ab nächste Woche für drei Wochen weg bin. Nach wie vor bin ich Bodos Hauptbezugsperson... Er soll natürlich weiterhin einen Grund haben nach Hause zu kommen und so. Ich freue mich auf die Zeit wo ich weg bin (weil es ein tolles Ziel ist), aber ich weiß genau, dass ich mein Bodochen (und natürlich auch den süßen Pipi-Gerri) vermissen werde. Gerri ist mittlerweile sehr eng auch an meinen Partner gebunden. Bodo ignoriert ihn, wenn ich da bin, aber kommt bei ihm an, wenn ich mal weg bin. Er hat mir schon Beweis-Bilder geschickt. Schauen wir mal.



    Liebe Grüße
    Meine Jungs: Bodo (der grau getigerte Bengale) und Gerri (rot-weißer EKH-Kater), geboren im April 2010

    Meine „Stief“katzentochter: Jenkins (grau getigerte EKH-Dame), geboren im Juli 2014

  2. #82
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547
    ich kann jetzt nicht glauben, dass ein tierarzt solchen unsinn wirklich erzählt hat - der zusammenhang blasensteine/be dürfte doch wohl erstes semester sein und das das nichts, aber auch gar nicht mit "allergie" zu tun hat.

    colibakterien gehören sicher nicht in die blase, sind aber im darm völlig natürlich und gehören da (in überschaubarer anzahl)auch hin.
    von da gelangen sie bei katzen u. z.b. menschenfrauen ziemlich leicht in die blase - einfach weil die entsprechenden ausgänge eng beieinander liegen.
    kater haben keinen außen liegenden penis mit ganz viel langem harnleiter wie menschenmänner, der vor einem hochwandern der bakterien in die blase schützt. frauen auch nicht...
    männer haben deswegen eher selten be.

    ein paar colibakterien in der blase sind für den gesunden organsimus letztlich kein problem - nur unter bestimmten umständen kommt es zu massenvermehrung und dann wirds blöd.
    bei frauen ist es ganz klar geschlechtsverkehr, wo druck auf die blase ausgeübt wird und es zur urinstauung häufig kommt
    weswegen man als kind damit keine probleme hat, sondern erst, wenn man sexuell aktiv wird.
    außerdem kommt es über den penis zur weiteren übertragung.

    bei katzen sieht die lage anders aus. es gibt einen kreislauf zwischen harnsteinen und be. einen ziemlich verhängnisvollen.
    dein kater neigt zu steinen, die vorstufe in form von kristallen hat er schon.
    die reizen die blase, die cilibakterien freuen sich drüber.
    gleichzeitig ist wahrscheinlich der ph-wert des urins verschoben (zumindest bei oxalatsteinen) - auch das freut das coli sehr.

    das wichtigste wäre also eine bestimmung der kristalle gewesen - oxalat oder struvit (und es gibt noch ein paar andere, seltene) und dazu passend eine behandlung der grundursache.
    urinansäuerung (paste, pulver, tablette) mit kontrolle u./o. calziumarme diät oder magnesiumarme diät/futter.
    anregung der flüssigkeitsaufnahme, um starke urinkonzentration in der blase zu vermeiden
    das wird wird in abständen oder auch für immer der fall sein müssen - denn die neigung zu steinen geht nicht wieder weg.

    notfalls amputation der penisspitze - da der katerpenis extrem eng ist und ein natürliches ausscheiden schon kleinster kristalle verhindert.
    sind die steine unter kontrolle bzw. kommt es nicht zu neubildung der kristall-vorstufe werden auch die be aufhören bzw. selten werden - coli hin oder her.
    mit gutem urin wird die katze mit ein paar colis fertig, solang sie sonst gesund ist.

    möglicherweise hat futter tatsächlich einen wirkung - aber sicher nicht auf dem wege der "allergie"
    bes. sog. hochwertige futter sind schon durch sehr hohe mineralstoffwerte (calzium, magnesium, phosphor) aufgefallen...
    billigfutter kann also durchaus eine diät sein.
    trofu ist dann eigentlich no-go, weil es dadurch zur urinkonzentration in der blase kommt, zumindest, wenn katze eher ein wenigtrinker ist wie so viele.

    am bashing von billigfutter und dem 2-euro-wahnsinn fürs 100-g-döschen mache ich eh nicht mit, da ich das in großen teilen für bullshit halte.
    oder für wohlstandswahnsinn - die differenz wäre im tierschutz besser aufgehoben...
    natürlich muss weder zucker, noch soja, noch getreide in katzenfutter sein, aber viele billigfutter enthalten tatsächlich weder getreide noch zucker und auch kein soja.
    nur viel tierische nebenprodukte - aber wieviel muskelfleisch enthält eine maus? oder ist die nicht ein einziges tierisches nebenprodukt?
    und was ist mit den ganzen insekten, die katzen so gern und erfolgreich jagen und fressen?

  3. #83
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.097
    Ich drücke Dir einfach die Daumen, dass Gerri nicht oder nut selten fremd pinkelt und Bodo sich nicht mehr verläuft.
    Allerdings halte ich auch nichts von der Allergiethese der TÄ.

    Schöne drei Wochen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Weiß nicht weiter
    Von Blubsi im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 17:55
  2. ich weiß nicht mehr weiter :'(
    Von Miezmama82 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 15:13
  3. Halb verhungerte Katze / Kater gesehen, weiß nicht weiter
    Von Yvchen im Forum Katzen - Geschichten und Erlebnisse
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 19:01
  4. Hilfe! Mein Kater ist krank und ich weiß nicht weiter...
    Von Italix im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 23:27
  5. Ich weiß nicht mehr weiter!
    Von nicky87 im Forum Pferde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.2007, 11:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •