Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Anti-Schling-Napf - Hat jemand Erfahrung?

  1. #1
    Registriert seit
    06.09.2018
    Ort
    Berner Oberland
    Beiträge
    58

    Anti-Schling-Napf - Hat jemand Erfahrung?

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade bei stöbern auf der Zooplus-Seite über den "Anti-Schling-Napf" gestolpert .

    Da ich hier auch einen Futter-im-vorbeigehen-einatmen-Katze sitzen habe kam mir nun die Überlegung ob das vielleicht eine sinnvolle Anschaffung wäre. Denn die feine Dame schlingt als ob es kein Morgen und erst recht nieeee wieder Futter gäbe. Was danach meist mit einem Gesichtsausdruck á la "mir is so schlecht..." endet.

    Da ich aber keine Ahnung habe ob das im Endeffekt nicht doch einfach rausgeschmissenes Geld ist, wollte ich mir mal Meinungen und im besten Fall Erfahrungsberichte einholen.

    Wie seht ihr das? Sinnvoll ja / nein
    Liebe Grüsse aus der Schweiz mit Lumpi und Mizzi


  2. #2
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Guten Morgen,

    ich finde es traurig, dass Du Dich verabschiedest.
    Aber mich interessiert doch, was Du erwartet hast?
    Jede Deiner Fragen wurde beantwortet.
    Seit es die Plauderbeecken hier im Forum gibt, ist es im öffentlichen Bereich des Forums etwas ruhig geworden.
    Wenn sich aber jeder nicht, wenn seine Fragen beantwortet sind, wird es hier nicht lebendiger.
    Es gibt auch hier im öffentlichen Bereich auch z.B den Bereich " Geschichen und Erlebnisse " in dem Du z.B. Nicht nur fragen stellem sondern auch nur von Deinen Katzen erzählen kannst.
    Oder Du kannst auch hier im Forum in eine der Plauderecken abwandern.

    Falls Du das Forum verlässt, wünsche ich Dir alles Gute!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  3. #3
    Cappu Guest
    Hallo,

    verabschieden? Hab ich nicht mitbekommen *verwirrt*

    Zum Thema: ich persönlich halte generell nichts von Antischlingnäpfen, da sie Symptome bekämpfen, nicht Ursachen. Ein Tier schlingt dann, wenn es Sorge hat, nicht in Ruhe auffressen zu können. Sei es, weil es lange Zeit hungern musste, weil es auf der Straße jederzeit damit rechnen musste, dass ihm ein anderes Tier das Futter wegnimmt oder weil ihm der Ort irgendwie unsicher erscheint und es damit rechnet, schnell wegrennen zu müssen.

    Wie ist deine Katze denn sonst so drauf? Kennt sie ein Sättigungsgefühl oder frisst sie, bis sie schier zu platzen scheint? Wie lange ist sie bei dir?

    Hausaufgaben:
    1) Schau dir aus Katzensicht den Futterplatz an. "Gute" Plätze sind ruhige Nischen, etwas ab vom Trubel und von Türen, durch die plötzlich jemand kommen könnte. Bei sehr unruhigen Katzen kann es helfen, sie erhöht zu füttern, damit sie einen besseren Überblick über das Umfeld haben und sich kein Feind anschleichen kann, während die Katze mit dem Essen beschäftigt ist.
    2) Kann die Katze in Ruhe fressen, ohne gestört zu werden, weder von vierbeinigen noch von zweibeinigen Mitbewohnern? Auch Anstarren zählt als Störung.

  4. #4
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Cappu, da war eine Anmerkung, dass Dingeos das Forum verlässt, weil hier viele nur mitlesen würden und zu wenig Antwoten kämen.
    Aber der Teil ist jetzt weg. Das stand unter dem Strich im Signaturteil. Ist aber jetzt weg
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  5. #5
    Cappu Guest
    Ach so.
    Ich muss sagen, dass ich es gerade als großen Vorteil dieses Forums sehe, dass die Threads so schön kompakt sind. Was bringt es mir, wenn ein Thread ellenlang ist, sich die Antworten aber ständig wiederholen oder die Hälfte davon falsch ist. Ich würde mir zwar auch ein bisschen mehr Abwechslung wünschen, aber man kann nicht alles haben
    Manchmal muss man einfach ein bisschen Geduld haben, bis Antworten kommen. Ich hab auch nicht immer Zeit (und Lust!) ellenlange und das Thema erschöpfende Antworten zu verfassen. Und sehr oft reicht es nicht einmal zum schnellen Einzeiler...

  6. #6
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Ich mag das Forum auch so wie es ist.
    Ich frage mich nur, wo das ist, was ich da als Abschiedspost von Dingeos gelesen habe?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  7. #7
    Cappu Guest
    Signaturen kannst du jederzeit ändern und die Änderung erstreckt sich auf alle Beiträge, die du mit sichtbarer Sig verfasst hast. Also auch rückwirkend auf ältere Beiträge.

  8. #8
    Registriert seit
    06.09.2018
    Ort
    Berner Oberland
    Beiträge
    58
    Nur zum Info ich verabschiede mich wirklich für einige Zeit und das stimmt auch was bei Signaturen gestanden hat , weil ich in Klinik muss für einigen Wochen und dann zum Reha muss..Somit kann ich also lange Zeit nicht mehr hier sein...Gesundheit geht nun mal vor......

  9. #9
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Mit dem Anti-Schlingnapf habe ich keine Erfahrung.
    Aber unsere Katzen bekommen ausrangierte normale Essteller als Näpfe. Da habe ich auch nie beobachtet, dass eine unsere Flauschis das Futter geschlungen hätte.
    Vielleicht Schlingen sie das Futter von sich aus nicht, vielleicht ist aber das Futter im Teller besser verteilt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  10. #10
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Ich wünsche Dir von Herzen alles Liebe und Gute, vor allem gute Besserung!
    Hast Du jemanden, der sich um Deine Katzen kümmert?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  11. #11
    Registriert seit
    06.09.2018
    Ort
    Berner Oberland
    Beiträge
    58
    Hausaufgaben:
    1) Schau dir aus Katzensicht den Futterplatz an. "Gute" Plätze sind ruhige Nischen, etwas ab vom Trubel und von Türen, durch die plötzlich jemand kommen könnte. Bei sehr unruhigen Katzen kann es helfen, sie erhöht zu füttern, damit sie einen besseren Überblick über das Umfeld haben und sich kein Feind anschleichen kann, während die Katze mit dem Essen beschäftigt ist.

    Die Näpfe stehen bei mir in der Küche.Weder hat es dort Türe noch Trubel ..
    Die Näpfe stehen an einer Ecken in der Küche..Und Wasser steht bei mir im Wohnzimmer..


    2) Kann die Katze in Ruhe fressen, ohne gestört zu werden, weder von vierbeinigen noch von zweibeinigen Mitbewohnern? Auch Anstarren zählt als Störung.


    Habe nur zwei Katzen und lebe alleine...


    Und mit Teller habe ich auch schon versucht , musste aber feststellen wenn sie am fressen sind wird das Fressen über Teller verteilt ..

    Wie ist deine Katze denn sonst so drauf? Kennt sie ein Sättigungsgefühl oder frisst sie, bis sie schier zu platzen scheint? Wie lange ist sie bei dir? :

    Meine Katzen sind sehr lebendig und spielen auch sehr oft miteinander...Und sie kennen Sättigungsgefühl..Meine Katzen sind ca 1 Jahr bei mir.Sie sind 1 1/2 Jährig..

    Meine Familien und Nachbaren kümmern um meine Katzen wenn ich im Klinik bin...Sie bleiben bei mir zuhause..

    Ich wünsche hiermit ein schönes Wochenende !!!!

  12. #12
    Cappu Guest
    Hm, das klingt soweit ganz gut, mir fällt nichts direkt auf.

    Ich würde das mit dem erhöhten Futterplatz für einzwei Wochen ausprobieren und darauf achten, dass sie alleine fressen kann, ohne dass die andere ihr dabei auf die Pelle rückt oder sie anstarrt.
    Auch einen Versuch wert: den Napf einen halben Meter in den Raum stellen, so dass die Katze mit dem Rücken zur Wand fressen kann. Manche mögen diese Art Sicherheit.

    Bleibt immer ein Rest Futter im Napf? Falls nicht, könntest du noch versuchen, ein bisschen mehr zu geben. Manche Katzen futtern sich phasenweise (Stichwort Winterspeck) ein kleines Bäuchlein an. Kann sie das nicht, obwohl ihr Körper sagt, dass sie es müsste, kann das auch dazu führen, dass sie Angst hat, zu kurz zu kommen. Aber dabei das Gewicht im Auge behalten, eine Tonne soll sie nicht werden

    Du könntest das Nassfutter mit ein wenig Wasser cremig matschen, dann kann sie sich nicht an größeren Brocken verschlucken. Trockenfutter soll es ja eh nur als Naschi geben, das könnte in einen Futterball.

    Das Problem beim Teller könnte gewesen sein, dass manche Katzen eine Kante brauchen, gegen die sie das Futter schieben können, um es dann erst aufzunehmen, wenn es nicht mehr wegrutschen kann.
    Beim Antischlingnapf würde ich erwarten, dass die Katze das Futter mit der Pfote rauslöffelt und neben dem Napf frisst Katzen mögen es nur sehr selten, wenn ihre Schnurrbarthaare beim Fressen an Napfrändern anstoßen.

    Gute Besserung!

  13. #13
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Mit Esstellern habe ich Suppenteller gemeint. Die haben ja auch einen Rand zum hinschieben und da können die Katzen nichts raus schieben.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  14. #14
    Cappu Guest
    Ah, ok, für mich sind "Essteller" immer die großen flachen Speiseteller Vielleicht für Dingoes auch, dann lohnt sich eventuell ein zweiter Test mit anderen Tellern.

  15. #15
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Ja, da hast Du recht. Ich hätte mich genauer ausdrücken müssen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  16. #16
    Registriert seit
    06.09.2018
    Ort
    Berner Oberland
    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von Cappu Beitrag anzeigen
    Ah, ok, für mich sind "Essteller" immer die großen flachen Speiseteller Vielleicht für Dingoes auch, dann lohnt sich eventuell ein zweiter Test mit anderen Tellern.
    Für mich war Essteller flache Teller gewesen und tiefe Teller ist für mich Suppenteller

    Zurzeit füttern ich meine Katzen damit :

    https://www.zooplus.ch/shop/katzen/f...keramik/450113

    Muss aber erlich sein,bin damit nicht wirklich zufrieden.Das Ding ist mir ein bisschen zu schwer.

    Bin jetzt abwesend bis auf weiteres...
    Schöne Abend noch

  17. #17
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Melde Dich, wenn Du wieder zu Hause bist.
    Bis dahin eine gute Zeit und halt die Ohren steif!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  18. #18
    Cappu Guest
    Ich habe X Näpfe ausprobiert und entweder waren die Ränder zu flach oder zu hoch mit zu starkem Knick an der Innenseite. Nach viel Hin und Her sind wir dann am Ende bei den schlichtesten Näpfen überhaupt gelandet: https://www.zooplus.de/shop/katzen/f...f/keramik/3755 Nicht der Weisheit letzter Schluß, aber akzeptabel. Stapelbar und gut zu reinigen, die Katzen bekommen auch den letzten Futterkrümel raus und es landet nur neben dem Napf, was absichtlich herausgeholt wird.

    Erhol dich gut und komm bald wieder

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Anti Schling Napf?
    Von Julien im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.03.2018, 14:29
  2. Wer hat Erfahrung mit Anti-Bell-Sprühhalsband
    Von Tara & Cora im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.02.2007, 08:33
  3. Hat jemand Erfahrung mit FORL?
    Von Katzenmammi im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 02.03.2006, 20:36
  4. hat jemand erfahrung mit INDOREX ?
    Von elenor im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.01.2006, 15:59
  5. Hat jemand Erfahrung mit Pankreasinsuff
    Von Caro2 im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.01.2003, 20:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •