Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Unverdauliches Horn tagelang im Magen

  1. #1
    Registriert seit
    15.04.2016
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    4

    Unverdauliches Horn tagelang im Magen

    Hallo zusammen.

    ich habe meinem Hund sehr gerne Rinderfellstücke gegeben. An einigen davon hingen so eine Art "Hörnchen" dran. Hab dann bei bitiba nachgefragt, und es hieß, das sind verhornte/verkümmerte Zehen.
    Soweit so gut, er hatte bei den letzten 2 keine Probleme damit bis vor einigen Tagen, er hat gepupst die ganze Nacht und morgens immer Schleim mit bissl Grad erbrochen. Haben ihm dann 3 Tage Schonkost gegeben. Trotzdem noch weiter erbrochen (immer nur einmal morgens) und gestern dann wieder und dann lag da so ne Art Tortellini mit drin. Hab das abgewaschen und genau angeschaut und rausgefunden, dass es eben eins von diesen "Zehen" ist, es sah aus wie ein Hütchen und war wie hartes Gummi.
    Das komische ist nun, dass er dieses Ding über eine Woche im Magen hatte!
    Mach mir natürlich jetzt Gedanken, was alles passieren hätte können, hätte das den Darm verschließen können? Wieviele hat er noch drin? usw usw.
    Mittlerweile ist auch alles wieder gut, er pupst nicht mehr und hat seitdem nicht mehr erbrochen.

    Ich möchte euch auch warnen, wenn ihr Hunde habt, die nicht immer alles kleinbeißen (er hat vorher ja komischerweise auch keine Probleme damit, nur das muss er im Ganzn runterhaben), dass ihr das bitte vorher absägt (ist verdammt hart) oder nicht verfüttert.
    Ich hab die Reste weg, an denen diese Dinger dran sind und werde in Zukunft nix hornähliches, was er nicht zerkleinert, mehr verfüttern, das ist doch Mist!

    Und meine Frage ist nun, wieso war das so dermaßen lange im Magen?? Er hat kein Anzeichen gehabt, dass er Schmerzen hatte oder ihm übel war. Erst eben die letzten 5 Tage und er hat das vor mind. 8 Tagen bekommen.

    Menschenskinder, was man mit den Hundis so mitmacht

    hier noch ein Bild von den Dingern:
    [IMG][/IMG]

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.909
    Herzlich willkommen erst einmal

    Ich denke es liegt daran das er es nicht verdauen konnte, es aber zu gross zur Passage in den Darm war ...... Hunde haben ja schon eine ziemlich "starke" Magensäure aber damit war sie dann wohl doch überfordert. Eigentlich kannst du wirklich froh sein das es vorne wieder raus kaum

    Da du den gleichen Beitrag (ohne Bild) ja noch ein mal gepostet hast werden ich diesen loeschen

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Empfindlicher Magen
    Von LeoLuna im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 10:00
  2. magen probleme
    Von malong im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 09:48
  3. Green Horn im Forum
    Von Cheanie im Forum Katzen - Kontakte
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.10.2006, 15:59
  4. Magen-Darmprobleme
    Von Luckybaby im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.12.2004, 18:00
  5. Magen verdorben???
    Von samtpfote5 im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.07.2003, 10:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •