Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 64

Thema: Fragebogen Fischsterben/-erkrankung

  1. #1
    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    432

    Fragebogen Fischsterben/-erkrankung

    Hallo,

    bitte beantworte möglichst alle der gestellten Fragen, damit dir und deinen Fischen geholfen werden kann.

    1.)Welcher Fisch ist erkrankt? (nach möglichkeit bitte eine genaue Artangabe, nachzulesen auf www.zierfischverzeichnis.de)

    2.) Welche Symptome zeigt er? (Taumeln, an Sachen scheuern, Flecken, weiße Pünkchen, zerfetzte Flossen, Luftschnappen, Abmagerung, abstehende Schuppen,...)

    3.)Wie groß ist das Becken? (bitte Kantenlänge oder Modell angeben)

    4.) Welche Fische leben noch darin? (genaue Art und Anzahl bitte)

    5.)Welche Pflanzen hast du? (nachzulesen bei www.dennerle.de)

    5.) Welchen Untergrund hast du? (Kies, Sand, farbig oder nicht?)

    6.) Was für Deko-Artikel sind im Becken? (Höhlen, Steine, Wurzeln, künstliche Deko-Artikel,...)

    7.) Seit wann steht das Becken?

    8.) Wie lange ist der erkrankte Fisch/ die erkrankten Fische im Becken?

    9.) Sind kurz bevor die Symptome begannen neue Fische dazugekommen?

    10.) Würde etwas im Becken verändert kurz bevor die Symptome begannen? (Neue Deko, u.s.w.)

    11.) Wurden vorher neue Pflanzen eingesetzt?

    12.) Wie wachsen die Pflanzen (gut, kümmern, wachsen nicht, gehen kaputt,..)

    13.) Welcher Filter wird benutzt?

    14.) Wann wurde der Filter das letzte mal gereinigt?

    15.) Wie wird der Filter gereinigt?

    16.) Gibt es sonst irgendwelche Probleme? (Algen?)

    17.) Wie sind die Wasserwerte (pH, GH/dGH, Temp., Nitrat, Nitrit, Ammonium/Ammoniak,...)?

    18.) Womit wurden diese Werte ermittelt? (Tröpfchen-Test, welche Marke? Streifen-Test, welche Marke?)

    19.) Was wird gefüttert? (Marke?)

    20.) Wie oft wird gefüttert?

    21.) Wie viel wird gefüttert?

    22.) Wie oft wird Wasser gewechselt?

    23.) Wie viel Wasser wird gewechselt?

    24.) Wassertemperatur im Becken?

    25.) Welche chemischen Zusatzmittel werden benutzt? (Wasseraufbereiter,...)

    26.) Welche natürlichen Zusatzmittel werden benutzt? (Seemandelbaumblätter, -rinde, Erlenzapfen,...)

    27.) Welche sonstigen chemischen Mittel wurden benutzt (Medikamente, Anti-Schnecken-Mittel, Algenvernichter,...)

    28.) Wird Dünger für die Pflanzen benutzt?

    29.) Wenn ja, welcher?
    Liebe Grüße,

    Ivy mit Zoo

  2. #2
    Tineenit Guest
    Hallo

    1. Guppy`s ca 15 Stück in einer Woche
    2. Sie Taumelten keine Orientierung kaum noch gefressen verstorben (habe keine Guppys mehr in diesem Becken)
    3. 1,20m X0,49m X0,50m (Länge x Tiefe x Höhe)
    4. 6x Palembang Kugelfisch (Tetraodon biocellatus),
    2x L201,
    5x L134,
    2x Rote Ancistrus Welse mit 14 Babys glaube die Nummer bin mir aber nicht mehr sicher (pda 19)
    3x Sterbai
    4x Corydoras Aeneus Black
    1x Grüner Fransenlipper
    5. Alternanthera reineckii Bronze
    Echinodorus amazonicus
    Echinodorus latifolius
    Vallisneria gigantea
    Hygrophila stricta
    5. Heller Kies fein und grob
    6. Welshöhlen, großer Tontopf, kleine Tontöpfe, Marmorplatte als zweite Etage :-), zwei kleine Wurzeln
    7. seit über ein Jahr
    8. seit ca. 4 Monate
    9. Nein
    10. Nein
    11. Nein
    12. gut
    13. Eheim 2215 Außenfilter
    14. vor drei Wochen Schläuche alle 10 Tage
    15. Grobe Filter matte ausgespült feine Filter matte gewechselt
    Keramisches Grobfiltermaterial gespült pumpe ausgespült
    Pumpenkopf gereinigt
    16. Nein
    17. ph-7,2 Nitrat 10 Nitrit 0,1 GH 4-7 KH 6,5
    18. Streifentest von JBL Easy Test
    19. Flockenfutter (Tetra) Pleco(JBL) Granulat (sera) rote Mückenlarven und Schnecken(eigene)
    20. 2x mittags und abends
    21. von jedem ein bisschen so das auch nix übrig bleibt
    22. sonst war es alle 3-4 Wochen mehr gesagt wie das Wasser ist und jetzt alle 10 Tage
    24. 25-27 °c
    25. keins
    26. Erlen zapfen sonst nix
    27. nix
    28. nein
    29. nix

    LG Tine

  3. #3
    Felino Guest

    Macropodus löst sich die Lippe

    Es betrifft nur den einen Fisch!

    1.Macropodus Weibchen
    2.die Oberlippe löst sich auf
    2.1.wird vom Männchen gejagt würde ich nicht sagen, belästigt schon eher
    2.2. Ziemlich abgemagert
    3.120x40x50
    4. Antennenwels Paar,,7 Gürtelbarben, 11 Neon´s, 1 Feuerschwanz
    5.Pfeilblatt (kleine Vari.) ua.
    6. seit 6 Wochen
    7. JBL Manado
    8. keine neue DEKO und alles Natur!
    9. das Macropodus Paar sind die letzten gewesen die das Becken bezogen haben.
    PS.: dem Männchen geht es super wächst und gedeiht, baut Nester
    10 Eheim außen 2218
    11 das letzte viertel Jahr nicht
    12 wenn nur kurz ausgespült
    13 Wasserwerte im grünen Bereich
    14 durch Sera Aqua Test Box
    15 keine Zusatzmittelchen!!!

    Danke im Voraus!

  4. #4
    Simon2009 Guest
    Ich kann dir dazu noch nicht viel sagen. Allerdings würde ich auf eine Art Flossenfäule tippen.
    Was sind denn die genauen Wasserwerte?
    Benutzt du keinen Wasseraufbereiter?
    Wie sieht es mit der Fütterung aus?

  5. #5
    Felino Guest
    Fütterung alle 2 Tage, kein Wasseraufbereiter! Die Werte kommen die Tage (ist nun kein Teststreifen....)

  6. #6
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von Ivy-Maire1 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    bitte beantworte möglichst alle der gestellten Fragen, damit dir und deinen Fischen geholfen werden kann.

    1.)Welcher Fisch ist erkrankt? (nach möglichkeit bitte eine genaue Artangabe, nachzulesen auf www.zierfischverzeichnis.de) guppy

    2.) Welche Symptome zeigt er? (Taumeln, an Sachen scheuern, Flecken, weiße Pünkchen, zerfetzte Flossen, Luftschnappen, Abmagerung, abstehende Schuppen,...)an Sachen scheuern, weiße Pünkchen

    3.)Wie groß ist das Becken? (bitte Kantenlänge oder Modell angeben) Juwel Aquarium Rekord 800
    4.) Welche Fische leben noch darin? (genaue Art und Anzahl bitte) 10 neon,noch 8guppys,2 plattys,drei mollys,drei zebra fische,zwei fensterputzer,
    11 garnele

    5.)Welche Pflanzen hast du? (nachzulesen bei www.dennerle.de)Alternanthera reineckii ROT,Anubias congensis,Ceratopteris thalictroides ,wasser pest

    5.) Welchen Untergrund hast du? (Kies, Sand, farbig oder nicht?)kies farbig

    6.) Was für Deko-Artikel sind im Becken? (Höhlen, Steine, Wurzeln, künstliche Deko-Artikel,...) muschel,burg,hohle und stein

    7.) Seit wann steht das Becken? ein monat

    8.) Wie lange ist der erkrankte Fisch/ die erkrankten Fische im Becken? zwei wochen

    9.) Sind kurz bevor die Symptome begannen neue Fische dazugekommen? ja mollys und zebra fische

    10.) Würde etwas im Becken verändert kurz bevor die Symptome begannen? (Neue Deko, u.s.w.) nix

    11.) Wurden vorher neue Pflanzen eingesetzt? nein

    12.) Wie wachsen die Pflanzen (gut, kümmern, wachsen nicht, gehen kaputt,..) teil gut teil kümmen

    13.) Welcher Filter wird benutzt?Juwel Bioflow-Filter System

    14.) Wann wurde der Filter das letzte mal gereinigt? vor eine woche

    15.) Wie wird der Filter gereinigt?mit fisch wasser

    16.) Gibt es sonst irgendwelche Probleme? (Algen?) faden algen

    17.) Wie sind die Wasserwerte (pH, GH/dGH, Temp., Nitrat, Nitrit, Ammonium/Ammoniak,...)?pH7,GH/dGH 2 ,7 Temp 26c,Nitrat 25, Nitrit 0,5

    18.) Womit wurden diese Werte ermittelt? (Tröpfchen-Test, welche Marke? Streifen-Test, welche Marke?)streifen test jbl easy test

    19.) Was wird gefüttert? (Marke?)sera san

    20.) Wie oft wird gefüttert? zweimal

    21.) Wie viel wird gefüttert? was zwischen daumen und zeige finger passt also ich weiß es nicht genau

    22.) Wie oft wird Wasser gewechselt? am freitag die hälfte und gestern 1/3

    23.) Wie viel Wasser wird gewechselt?am freitag die hälfte und gestern 1/3

    24.) Wassertemperatur im Becken? 26 grad

    25.) Welche chemischen Zusatzmittel werden benutzt? (Wasseraufbereiter,...)
    sera aquatan Wasseraufbereiter
    26.) Welche natürlichen Zusatzmittel werden benutzt? (Seemandelbaumblätter, -rinde, Erlenzapfen,...) keiner

    27.) Welche sonstigen chemischen Mittel wurden benutzt (Medikamente, Anti-Schnecken-Mittel, Algenvernichter,...)nitrate minus

    28.) Wird Dünger für die Pflanzen benutzt? ja

    29.) Wenn ja, welcher?
    easy-life profito,easy-life easycarbo

    mir sind in kuze zeit schon zwei guppys gestorben und es sind weibchen die männchen geht es gut außerdem tun alle meine fische sich an die planzen oder gegenstände kratzen.

  7. #7
    Simon2009 Guest
    Zu Felino:Einen Wasseraufbereiter zu benutzen könnte ich dir nur empfehlen!!(Da dieser Stoffe entfernt die bei den Fischen Krankheiten auslösen)
    Am besten Fütterst du 2mal am Tag.
    Vielleicht köntest du deinen Fischen auch gelegentlich eine Kleine leckerei zukommen lassen.(Mit Leckerei meine ich natürlich keine Süßigkeiten,sondern lebendfutter oder Frostfutter)

  8. #8
    Simon2009 Guest
    Zu Schmick:hast du genaue Artangaben zu den "Zebras,Garnelen und Scheibenputzern"???
    Die Weißpünktchen Krankheit ist eine Krankheit die fast ausschließlich bei falschen Haltungsbedingungen entsteht.
    Als gegenmittel kann ich dir Exit von Eshea In Kombination mit Eshea2000 empfehlen.
    Die Medizin ist allerdings auf dauer keine gute Lösung.

  9. #9
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    16
    hallo simon 2009
    was meinen sie mit falsche haltungbedingung?
    die zebra fische sind Zebrabärbling und die garnele sind tiger und algen zwergegarnele,und scheibeputzer heißen Panzerwelse
    lg
    schmick

  10. #10
    Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    289
    Hallo!

    @ Schmick

    Ich finde die detailierte Ausgangsfrage nicht!
    Aber die Fische scheuern sich,
    wenn ich es richtig verstanden habe.
    Das könnte auch auf einen Parasitenbefall hinweisen!

    @ Felino

    Ich gehe mal davon aus,
    das Du den sogenannten Paradiesfisch meinst
    Löst sich die Oberlippe "nur" auf oder ist sie angefressen?
    Was mir Sorgen macht,
    ist die Zusammensetzung der Fische
    Makropoden sind richtige "Stinker",
    kleinere Fische mit ihnen zusammen zu halten führt meist zu großen Verlust,
    bzw. Totalverlust der kleineren Fische, gerade bei den Neons!!!
    Auch untereinander sind sie nicht besonders friedvoll
    Und dann noch der Feuerschwanz dazu,
    der "Schrecken aller friedlichen Aquarien",
    das geht auf die Dauer nicht gut

    LG, Andreas

  11. #11
    Simon2009 Guest

    Exclamation

    Lieber Schmick mit falschen Haltungsbedingungen wollte ich dich keinesfalls angreifen!!!
    Ich würde dir auf jeden Fall zur sofortigen Behandlung der Krankheit raten!

  12. #12
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    16
    hallo simon2009
    ich habe heute medikamente bekommen und die heißen mycopur und ectopur gegen verpilzung,haut und kiemenwürmer ich hoffe nur das es anschlägt,wo meine fisch untersucht worden ist meinte das die zebra barbling es hatte als meine freundin sie mir geschenkt hatte nun ist es so das die zebra fische meine guppys angreifen will und meine freunden will sie nicht mehr zurück nehmen,
    lg
    schmick

  13. #13
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.437
    Zitat Zitat von schmick Beitrag anzeigen
    hallo simon2009
    ich habe heute medikamente bekommen und die heißen mycopur und ectopur gegen verpilzung,haut und kiemenwürmer ich hoffe nur das es anschlägt,wo meine fisch untersucht worden ist meinte das die zebra barbling es hatte als meine freundin sie mir geschenkt hatte nun ist es so das die zebra fische meine guppys angreifen will und meine freunden will sie nicht mehr zurück nehmen,
    lg
    schmick
    Bei deinem Becken, weiß man wirklich nicht, wo man anfangen soll:

    Verstehe ich es richtig, dass dein Becken seit 4 Wochen steht und seit 2 Wochen die (mittlerweile verstorbenen) Guppys drin schwammen und bereits VORHER schon mit den Mollys und Zebras besetzt wurde.

    Dann hast du das Becken ja quasi überhaupt nicht ohne Besatz einlaufen lassen, oder????
    Vermutlich hast du nun den Nitritpeak – jetzt hilft nur noch Wasserwechsel, so oft es geht.
    Das ganze Chemiezeug, kannst du weglassen, das braucht kein Mensch.
    Weshalb hast du nach einer Woche bereits den Filter gereinigt? Im Filter bilden sich die nützlichen Bakterien, die deinen Fischen erst das Leben im AQ erlauben- Finger weg vom Filter.

    Zebrabärbling = Schwarmfisch – ab 10 Tieren
    Panzerwelse = Gruppentiere (ab 5 Tiere)
    Mollys - Gruppenhaltung (ab 5 Tiere)

    Aber JETZT natürlich KEINE neuen Fische dazusetzen

    nitrate minus hilft auch nicht, wenn du das Becken nicht richtig einfahren lässt…
    Fadenalgen sind im Anfangsstadium normal und gehen von selbst wieder zurück

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Medikamente, die du nun auch noch reinkippst, die Situation verbessern.

    Wasserwechsel, Wasserwechsel… es darf kein NITRIT mehr in Erscheinung treten, sonst sofort wieder WASSERWECHSEL. Und viel weniger Flockenfutter reinkippen, diese ganzen Abfallprodukte, verkraftet dein neuer Filter noch nicht
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  14. #14
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von Becky Beitrag anzeigen
    Bei deinem Becken, weiß man wirklich nicht, wo man anfangen soll:

    Verstehe ich es richtig, dass dein Becken seit 4 Wochen steht und seit 2 Wochen die (mittlerweile verstorbenen) Guppys drin schwammen und bereits VORHER schon mit den Mollys und Zebras besetzt wurde.

    Dann hast du das Becken ja quasi überhaupt nicht ohne Besatz einlaufen lassen, oder????
    Vermutlich hast du nun den Nitritpeak – jetzt hilft nur noch Wasserwechsel, so oft es geht.
    Das ganze Chemiezeug, kannst du weglassen, das braucht kein Mensch.
    Weshalb hast du nach einer Woche bereits den Filter gereinigt? Im Filter bilden sich die nützlichen Bakterien, die deinen Fischen erst das Leben im AQ erlauben- Finger weg vom Filter.

    Zebrabärbling = Schwarmfisch – ab 10 Tieren
    Panzerwelse = Gruppentiere (ab 5 Tiere)
    Mollys - Gruppenhaltung (ab 5 Tiere)

    Aber JETZT natürlich KEINE neuen Fische dazusetzen

    nitrate minus hilft auch nicht, wenn du das Becken nicht richtig einfahren lässt…
    Fadenalgen sind im Anfangsstadium normal und gehen von selbst wieder zurück

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Medikamente, die du nun auch noch reinkippst, die Situation verbessern.

    Wasserwechsel, Wasserwechsel… es darf kein NITRIT mehr in Erscheinung treten, sonst sofort wieder WASSERWECHSEL. Und viel weniger Flockenfutter reinkippen, diese ganzen Abfallprodukte, verkraftet dein neuer Filter noch nicht

    die molly kam letzte dienstag dazu und die zebras letzte donnerstag und zeit dem sind die guppys gestorben eine nach den andere und bei die fische worde ein pilz fest gestellt und das halb die medicin (immer hin wenn wir menschen krank werden dann gehen wir auch zum arzt und lässt uns auch was verschreiben oder) und wegen der becken es worde mir gesagt das es leere stehen muss 8 bis 10 tage dann könnte ich es langsam mit fische besezten

  15. #15
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.437
    Zitat Zitat von schmick Beitrag anzeigen
    die molly kam letzte dienstag dazu und die zebras letzte donnerstag und zeit dem sind die guppys gestorben eine nach den andere und bei die fische worde ein pilz fest gestellt und das halb die medicin (immer hin wenn wir menschen krank werden dann gehen wir auch zum arzt und lässt uns auch was verschreiben oder) und wegen der becken es worde mir gesagt das es leere stehen muss 8 bis 10 tage dann könnte ich es langsam mit fische besezten
    Die Guppys, wären auch ohne die Mollys gestorben, weil sie in diesem vergifteten Wasser einfach nicht überleben können. Im Handel gekaufte Fische, sind ohnehin SEHR empfindlich, weil sie meist in (mit Antibiotika) aufbereitetem Wasser gehalten werden, das du ihnen nicht bieten kannst.

    Ein Aquarium MUSS eingefahren werden und zwar mindestens 6 Wochen.

    EGAL, was der FACHhändler deines Vertrauens dir erzählt!!

    SOFORT besetzen kann höchstens ein Aquariane rmit viel Erfahrung, aber selbst die tun es normalerweise NICHT.
    Da nützen auch Mittel, wie dieses Nitrit-Ex usw. nichts, weil sie vielleicht die Giftstoffe binden, aber sie entfernen sie nicht und die Filterbakterien werden damit auch nicht hergezaubert.

    In dieser Zeit (6 wochen), bilden sich im Filter "gute" Bakterien, die die Giftstoffe im Wasser vernichten (SEHR einfach ausgedrückt.)
    Die Giftstoffe (NITRIT) bilden sich durch Abfallstoffe (Fischkot, Urin, abgestorbene Pflanzenteile usw.)

    Lies mal Elias Erklärung dazu:
    https://forum.zooplus.de/sammlung-faq...eak-74047.html

    Wenn dieser Prozess (Einfahren) beendet ist und der Nitritpeak vorüber ist UND die Werte stimmen, kann man langsam - und mit Verstand - besetzen.

    Du musst dir vorstellen, wir Menschen müssten in unserem eigenen Urin schwimmen und würden uns dann "kratzen und scheuern" - da würde uns (und deinen Fischen) auch kein Medikament helfen, das man uns verabreicht. Einfach weil sich die Wasserqualität nicht bessert.

    Du musst jetzt UNBEDINGT viele Wasserwechsel durchführen, um die anderen Fische zu retten und die Giftstoffe zu "verdünnisieren"

    TÄGLICH - auch mehrmals täglich, wenn´s sein muss. Du musst die Werte im Auge behalten und sobald du wieder Nitrit nachweisen kannst, WASSERWECHSEL.

    Diese Medikamente, töten auch die bisher gebildeten wertvollen Bakterien im Filter, von denen du momentan ohnehin noch VIEL zu wenig hast - sie schaden also mehr, als dass sie nützen

    Wenn du GLÜCK hast, erholen sich die Fische allein durch die GROSSEN und FLEISSIGEN Wasserwechsel auch OHNE Medikamente.
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  16. #16
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Zunächst einmal muss ich mich Becky anschließen.
    Zitat Zitat von schmick Beitrag anzeigen
    bei die fische worde ein pilz fest gestellt und das halb die medicin (immer hin wenn wir menschen krank werden dann gehen wir auch zum arzt und lässt uns auch was verschreiben oder)
    17.) Wie sind die Wasserwerte (pH, GH/dGH, Temp., Nitrat, Nitrit, Ammonium/Ammoniak,...)?pH7,GH/dGH 2 ,7 Temp 26c,Nitrat 25, Nitrit 0,5
    Bei dem Nitritwert hättest du gar keine Medikamente ins Wasser geben dürfen. Denn da helfen die Medikamente nicht, sie richten höchstens noch mehr schaden an.

  17. #17
    Simon2009 Guest
    Lieber Schmick,wie gesagt würde ich dir andere Medikamente empfehlen.Aber ich habe ja bereits schon gesagt dass es keine Lösung auf Dauer ist.
    Zur Behandlung würde ich dir allerdings raten da die Krankheit nicht auch noch auf gesunde Fische übergreifen soll!
    Das große Problem ist eben die Einfahrzeit,da bei Gebrauch der Medizin immer Bakterien absterben!
    Und von denen hast du noch nicht genug!!!!
    Welche Anzahl Pflanzen hast du??
    Sind sie schon gut angewachsen???

  18. #18
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    KEINE MEDIKAMENTE BEI DEM NITRITWERT!

  19. #19
    Simon2009 Guest
    Das es keine gute Lösung ist bei dem Nitritwert Medikamente ins Wasser zu geben ist selbst verständlich!!!
    Allerdings würde ich zu einer Behandlung raten damit die Krankheit nicht auch noch auf gesunde Fische übergreift!!!
    Wenn du dich für die Behandlung entscheidest Benutze allerdings die von mir empfohlenen Mittel,da diese die Nitritwerte kaum beinflussen!

  20. #20
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Wenn der Nitritpeak vorbei ist geht die Krankheit sehr wahrscheinlich ohne Medikamente weg.
    Es geht auch nicht darum das der Nitritwert beeinflusst wird, sondern das das Nitrit das Medikament beeinflusst und bestenfalls nur unwirksam macht, schlechtesten falls wird gerade durch das Medikament ein großes Sterben ausgelöst.

  21. #21
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.437
    Zitat Zitat von Simon2009 Beitrag anzeigen
    Das es keine gute Lösung ist bei dem Nitritwert Medikamente ins Wasser zu geben ist selbst verständlich!!!
    Allerdings würde ich zu einer Behandlung raten damit die Krankheit nicht auch noch auf gesunde Fische übergreift!!!
    Wenn du dich für die Behandlung entscheidest Benutze allerdings die von mir empfohlenen Mittel,da diese die Nitritwerte kaum beinflussen!
    Dann hat sie - zu allem Übel - auch noch das Kupfer vom eSHa 2000 im Wasser... und helfen wird´s ohnehin kaum was, weil die Wasserqualität, wie gesagt, davon nicht besser wird.
    Die bessert sich nur durch viiiiiiiiile und groooooßzügige Wasserwechsel und durch den behutsamen (leider auch langsamen) Aufbau der Filterbakterien.
    Wenn sie versucht, das Wasser so "rein", wie möglich zu halten, bessern sich die Symptome bei den verbliebenen Fischen von selbst, bzw. treten vielleicht erst gar nicht auf.
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  22. #22
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    16
    guten tag
    ich hab 30liter wasser geweschelt und der nitrat und nitrit ist noch zu hoch,und ich hab noch fest gestellt das der filter falsch zusammen gebaut war kann das auch dazu beitragen das der wasser so schlecht ist, wie oft muss ich wasser weschel machen bis das wieder in ordnung kommt?
    lg
    schmick

  23. #23
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von Simon2009 Beitrag anzeigen
    Lieber Schmick,wie gesagt würde ich dir andere Medikamente empfehlen.Aber ich habe ja bereits schon gesagt dass es keine Lösung auf Dauer ist.
    Zur Behandlung würde ich dir allerdings raten da die Krankheit nicht auch noch auf gesunde Fische übergreifen soll!
    Das große Problem ist eben die Einfahrzeit,da bei Gebrauch der Medizin immer Bakterien absterben!
    Und von denen hast du noch nicht genug!!!!
    Welche Anzahl Pflanzen hast du??
    Sind sie schon gut angewachsen???
    ich hab 17 pflanzen und die wacshen nicht gut
    soll ich dann düngen wenn das wasser wieder ok ist?
    lg
    schmick

  24. #24
    Felino Guest
    Hier die aktuellen Werte von heute, ich hab Eisen und Kupfer mal weggelassen...
    - PH 8,0
    - GH 21
    - KH 6
    - NH4/NH3 0,0
    - NO2 0,0
    - NO3 10mg/l
    - PO4 2mg/l

  25. #25
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von Becky Beitrag anzeigen
    Dann hat sie - zu allem Übel - auch noch das Kupfer vom eSHa 2000 im Wasser... und helfen wird´s ohnehin kaum was, weil die Wasserqualität, wie gesagt, davon nicht besser wird.
    Die bessert sich nur durch viiiiiiiiile und groooooßzügige Wasserwechsel und durch den behutsamen (leider auch langsamen) Aufbau der Filterbakterien.
    Wenn sie versucht, das Wasser so "rein", wie möglich zu halten, bessern sich die Symptome bei den verbliebenen Fischen von selbst, bzw. treten vielleicht erst gar nicht auf.
    eSHa 2000 hab ich nicht

  26. #26
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.437
    Zitat Zitat von schmick Beitrag anzeigen
    guten tag
    ich hab 30liter wasser geweschelt und der nitrat und nitrit ist noch zu hoch,und ich hab noch fest gestellt das der filter falsch zusammen gebaut war kann das auch dazu beitragen das der wasser so schlecht ist, wie oft muss ich wasser weschel machen bis das wieder in ordnung kommt?
    lg
    schmick
    30 l ist nicht viel, du musst MEHR - und wenn´s sein muss, auch 2x am Tag - wechseln... was anderes hilft momentan nicht.
    Man kann nicht sagen, wie lang es dauert; wenn der Nitritpeak vorbei ist, ist er vorbei
    Ich glaube nicht, dass der Filter die Schuld trägt.
    Die Schuld liegt bei dir, weil du ein un-eingefahrenes Becken viel zu früh besetzt hast.
    Wenn die Filtermedien eingesetzt sind und der Filter eine leichte Oberflächenbewegung erzeugt, ist er richtig eingestellt.
    Und WENIG füttern!!

    Zitat Zitat von schmick Beitrag anzeigen
    ich hab 17 pflanzen und die wacshen nicht gut
    soll ich dann düngen wenn das wasser wieder ok ist?
    lg
    schmick
    Jetzt bring´ erst einmal dein Wasser in Ordnung, evtl. wachsen dann auch die Pflanzen besser - momentan bitte NICHTS ins Becken kippen.
    Danach, wenn alles mal richtig läuft, kann man auch düngen.
    Es dauert auch seine Zeit, bis sich die Pflanzen eingewöhnt haben und sich entwickeln können.

    Zitat Zitat von schmick Beitrag anzeigen
    eSHa 2000 hab ich nicht
    Ein Glück
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  27. #27
    Simon2009 Guest
    Liebe Sabine,Zuerst einmal muss ich mich bei dir entschuldigen!!!(Ich habe mich verlesen und bin von einem Nitritwert von 0,05 ausgegangen !)
    liebe Becky aus erfarhrung mit Eshea 2000 kann ich dir sagen das(zumindest bei normalwerten) Die Medizin keinen Einfluss aufdas Wohlbefinden der Fische hat.
    Bei diesem Nitratwert könnte eine Behandlung aller Dings zum Verhängniss werden.

  28. #28
    Simon2009 Guest

    Question

    Eigentlich sind die Wasserwerte ganz ok.....
    Allerdings ist dein Phosphatwert zu hoch,aber mit der Krankheit hat das nichts zu tun.

    Zitat von Andres:
    Löst sich die Oberlippe "nur" auf oder ist sie angefressen?
    Bitte beantworte die Frage von Andreas noch!!

  29. #29
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    16
    guten abend
    mein neon habe weiße punkte bekommen
    lg
    schmick

  30. #30
    Simon2009 Guest
    Lieber Schmick das war abzusehen das die Krankheit deine Gesunden Fische befällt!
    Das einzige was du jetzt noch tun kannst ist abwarten bis der Nitritwert auf 2,5mg abgesunken ist.
    Dann würde ich dir zur Behandlung mit der empfohlenen Medizin raten!!!
    Liegt der wert immer noch bei 5,0mg???
    Eine bessere Lösung wäre wenn du ein Heim für die gesunden Tiere finden würdest.
    (Selbstverständlich muss die bleibe für die Tiere geeignet sein)

  31. #31
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    16
    liebe simon2009
    wie heißt nochmal den medikamente
    ich bin die meinung das all meine fische krank sind denn sie kratzen sich an gegenstände und die guppys haben vereinzel flecken und die neons sind übersät davom ich hoffe die werden alle wieder gesund
    NO3 ist noch 25 und NO2 ist noch 0,5 gemessen mit test streifen all die andere werte sind gut also GH wert >7d KH wert 6d und ph wert 7,2
    lg
    schmick

  32. #32
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Die Lösung heißt bei dir nicht Medikamente rein schütten sondern Wasserwechseln bis du kein Wasser mehr sehen kannst.
    Wenn Nitrit nachweisbar ist machst du Wasserwechsel bis kein Nitrit mehr nachweisbar ist und Wassertests machst du mindestens 2x am Tag!

  33. #33
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.437
    Zitat Zitat von schmick Beitrag anzeigen
    liebe simon2009
    wie heißt nochmal den medikamente
    ich bin die meinung das all meine fische krank sind denn sie kratzen sich an gegenstände und die guppys haben vereinzel flecken und die neons sind übersät davom ich hoffe die werden alle wieder gesund
    NO3 ist noch 25 und NO2 ist noch 0,5 gemessen mit test streifen all die andere werte sind gut also GH wert >7d KH wert 6d und ph wert 7,2
    lg
    schmick
    Du solltest doch Wasserwechsel machen, und zwar nicht nur ein oder zwei Eimer, sondern - wenn´s sein muss - und bei dir MUSS es sein - am laufenden Band.

    Ist eine doofe Arbeit, ich weiß, aber das einzige, das euch helfen kann.
    Es war abzusehen, dass auch die anderen Fisch befallen werden, bei dieser Wasserqualität. KEINE Medikamente, sondern fang sofort wieder an, Wasser zu wechseln!!!

    Sabine war schneller
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  34. #34
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    16
    wasser wecshel ist kein doofe arbeit denn ich möchte meine fische helfen und das wegen werde ich das mit denn wasser machen und hoffe wirklich das es bald wieder gut geht
    lg
    schmick

  35. #35
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.437
    Zitat Zitat von schmick Beitrag anzeigen
    wasser wecshel ist kein doofe arbeit denn ich möchte meine fische helfen und das wegen werde ich das mit denn wasser machen und hoffe wirklich das es bald wieder gut geht
    lg
    schmick
    Ich mache es leider sehr ungern - aber trotzdem jeden SA 2/3

    NUR so bekommst du das Gift aus deinem Becken.
    Medikamente knnen leider die Wasserqulität nicht verbessern und würden deshalb auch nicht helfen.
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  36. #36
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    16
    hey leute
    ich hab ein gute nachricht und zwar der NO2 ist auf 0 ! aber der NO3 ist noch auf 25 soll noch wasser wecshel gemacht werde oder was soll ich tun?
    lg
    schmick

  37. #37
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.437
    Zitat Zitat von schmick Beitrag anzeigen
    hey leute
    ich hab ein gute nachricht und zwar der NO2 ist auf 0 ! aber der NO3 ist noch auf 25 soll noch wasser wecshel gemacht werde oder was soll ich tun?
    lg
    schmick
    Kommt drauf an, wann du morgen wieder Zeit hast.
    Wenn du daheim bist, würde ich morgen Früh wieder wechseln, sonst vielleicht noch heute. Die Werte sind ja momentan nur gut, weil die Giftstoffe durch das Wechseln stark verdünnt werden. Das kann morgen wieder anders sein, weil neue Giftstoffe anfallen, die dein Filter noch nicht auffangen kann. Der Nitritpeak ist deshalb noch nicht vorüber. ICH würde auch darüber hinaus noch fleißig Wasser wechseln. Schadet fast nie. Die "guten" Bakterien, die sich erst im Entwicklungsstadium befinden, gehen dadurch nicht verloren, sie sitzen ja nicht im Wasser, sondern im Filter, auf der Deko und dem "Grünzeug"
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  38. #38
    Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    289
    Hallo!

    Im Endeffekt bis Du jetzt in einem "Teufelskreis" gefangen
    Nicht eingefahrenes Becken und dann noch die "Weißpünktchenkrankheit" eingefangen,wobei Ursache und Wirkung zusammenhängen!!!

    Eigentlich hilft da jetzt nur noch die Radikalkur

    Ab ins Zoogeschäft, ein ca. 20 Liter Becken kaufen,und zwar eher gestern als heute,(die sind ziemlich preiswert,kann auch größer sein, wird dann aber teurer),und einen Durchlüfter mit Durchlüfterstein zusätzlich kaufen.
    Das neue Becken ohne jegliche Dekoration befüllen(kein Kies, nichts),
    Durchlüfter an
    und ALLE!!!!!!!!!!!!!!! Fische in das Becken umsiedeln.
    Dieses Becken mit Esha Exit behandeln,
    trotzdem jeden Tag 1/3 Wasser wechseln,
    und dabei peinlich genau die Medikamentendosis berechnen!!!
    Alerdings wird es trotzdem zu Todesfällen deiner Fische kommen,
    je nachdem sie schon geschwächt sind.

    Zu deinem eigentlichen Becken,
    weiterhin das Wasser wechseln, so wie es hier schon beschrieben wurde,
    mit der Zeit allerdings mit abnehmenden Volumen,
    so daß es sich einfahren kann.
    GANZ WICHTIG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Temperatur auf 32 Grad erhöhen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!
    Man muß die Cysten und Schwärmer töten,
    das dauert

    LG, Andreas

  39. #39
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Ich hätte eher dazu geraden die Temperatur zu erhöhen und eine Salzbehandlung zu machen.

  40. #40
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    16
    hallo
    der temperatur hab ich schon höher gemacht,
    die werte ist besser geworden also NO2 0 und NO3 10
    wasser weschel mach ich mehrmal und die fische sind besser drauf und es kommt mir auch so vor als wären die punkt wenige geworden,
    und wenn ich ein andere becken auf stellen das muss auch erst eingefahren werde oder?
    lg
    schmick

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. welche Erkrankung hat sie?
    Von Lastrami im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.06.2008, 11:43
  2. Fischsterben
    Von dazy im Forum Fische & Aquaristik - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.08.2007, 15:24
  3. Erkrankung an der Pfote
    Von Kixe im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 11:35
  4. Fischsterben
    Von Chipsy im Forum Fische & Aquaristik - Aquarium
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.05.2004, 19:45
  5. Fischsterben
    Von rafnix1 im Forum Fische & Aquaristik - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2004, 09:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •