Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80 von 100

Thema: Katze hat Krebs.. Sarkom, ggf Fibrosarkom

  1. #41
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Danke Pampashase!


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  2. #42
    Registriert seit
    03.07.2003
    Beiträge
    2.875
    Ich würde einen THP zu Rate ziehen, im homöopathischen Bereich gibt es ein paar Möglichkeiten bei Krebs zu unterstützen.

    Du wirst für Jacky da sein und richtig entscheiden. Alles Gute wünschen wir euch.
    Von den Katzen kann man Gelassenheit und unendliche Geduld lernen (von mir)

    https://streunerhof.hpage.com

  3. #43
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Habt ihr einen Tipp für einem THP? Rund um Paderborn?


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  4. #44
    Registriert seit
    03.07.2003
    Beiträge
    2.875
    Ich frag mal rum, ist leider nicht meine Ecke.
    Von den Katzen kann man Gelassenheit und unendliche Geduld lernen (von mir)

    https://streunerhof.hpage.com

  5. #45
    Registriert seit
    27.05.2017
    Ort
    Wohne in Schleswig-Holstein
    Beiträge
    879
    Hallo! Habe gerade mal überflogen. THP kann ich nicht empfehlen. Hast Du bzgl der Therapie auch mal die TK Norderstedt gegoogelt. Die bieten auch einiges an?! Liegt bei HH und ist evtl nicht so weit weg wie München.
    Herzliche Grüße von Angela



    Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles,
    was ich geben kann.

    (Margaret Trowton)

  6. #46
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Danke für die Anregung. .Allerdings ist der jetzige Tumor eine Metastase bzw ein Zweittumor des ersten Tumors..Deswegen wird auch nicht mehr operiert.. Ich würde ihr nur ihre verbleibende Zeit mit Schmerz füllen.. In mir drin und in meinem Mann ist im Moment alles voller Schmerzen! Es ist grauenhaft zu wissen dass die Zeit abläuft..Bald Symptome kommen. .. Oft gehe es bei Katzen ja schnell ab dem Zeitpunkt wo Symptome da sind..Dann sagt man..Ach hätte ich es früher gewusst.. Jetzt weiß ich es früher und es ist auch schrecklich..Wir beobachten Sie mit Argus Augen.. interpretieren in alles was rein und unser Herz fühlt sich an wie in einer Knoblauchpresse wenn jemand zudrückt


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  7. #47
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.082
    Es ist immer schrecklich, egal, ob man es weiß oder nicht. Es ist die Hilflosigkeit.
    Du suchst eine THP rund um Padaborn. Welches Ziel verfolgst Du damit, Schmerzfreiheit, Verlangsamung des Tumorwachstums.....?
    Bei Schmerzen gebe ich Traumeel vet. Das habe ich vom Haus-TA.
    Ich würde nur das von einem THP oder einen TA machen lassen, was Leiden lindert.
    Eine medizinische oder Behandlung eines Heilpraktikers sollte nur dann lebensverlängert wirken, wenn sie dabei nicht das Leiden verlängert. Katzen können Leiden gut verbergen.
    Und lasst sie los, wenn es an der Zeit ist und laßt ihr vom TA über die Regenbogenbrücke helfen, wenn es an der Zeit ist.
    Es tut mir so leid für Eure Mietz und für Euch. Ich wünsche Euch ganz viel Kraft. Versucht stark zu sein. Die Kleine merkt, wenn ihr voll Schmerz seid.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  8. #48
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Danke für dein Schreiben. Ich hab jetzt erstmal die Maßnahmen angesetzt die mir sinnvoll erscheinen. Ich kann mir nicht vorstellen dass ein so grosser Tumor nicht wehtut.. Zwar nur 1cm aber so gross ist der Lungenflügel auch nicht. Deshalb bekommt die Katze jetzt täglich Metacam.. eventuelle Langzeitschäden durch Schmerzmittel sind ja wohl unwichtig. . Und sie ist damit agiler..Also könnte ich richtig liegen..Denn sie zeigt nix..Der TAG hat ein 3 Wochen Cortison Präparat gespritzt..Ich habe entschieden dass das nach Ablauf der drei Wochen erneuert wird..Und durch eine Röntgenaufnahme nochmal kontrolliert wird wie schnell der Tumor wächst... eventuelle Langzeitschäden durch Cortison spielen auch keine Rolle mehr..entzüngungshemmend und abschwellend ist gut! Und sie darf so viele Käsekuller und Malzpaste wie sie will... Zu dick werden ist egal..bzw..Gewicht von Vorteil für die nächste Zeit...So traurig!


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  9. #49
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.082
    Das klingt irgendwie merkwürdig, wenn Du schreibst, dass Du Maßnahmen angesetzt hast, die Dir sinnvoll erscheinen.
    Auch wenn ein Lungentumor als Matastase vorliegt, würde ich Maßnahmen noch immer mit dem TA absprechen. Und ich halte Traumeel vet. auf jeden Fall für die bessere Wahl
    als Metacam, vorausgesetzt, das Traumeel zeigt Wirkung. Aber vielleicht weiß der TA noch ein besseres Schmerzmittel.
    Da stimme ich auch zu, dass ein gutes Grundgewicht wichtig sein kann, weil in Krisen das Gewicht schnell abnehmen kann.
    Allerdings halte ich gerade bei Tumoren eine gesunde Ernährung für wichtig. Käsekuller als Leckerlie sind ja okay. Aber nicht, soviel wie sie will. Zu dick werden ist nicht egal.
    Der Körper braucht nicht noch durch Übergewicht un deren unliebsame Begleiterscheinungen belastet werden.
    Aber ich denke, es ist einfach falsch rüber gekommen, was Du geschrieben hast.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  10. #50
    Cappu Guest
    Hm, ich persönlich finde es ausgesprochen vernünftig, auf ein richtiges Schmerzmittel und nicht auf Homöopathie wie Traumeel zu setzen. Dass das Metacam eine Veränderung in ihrem Verhalten bewirkt hat, zeigt, dass sie tatsächlich Schmerzen hat(te). Ich habe mal irgendwo gelesen, dass Metacam nicht 24 Stunden lang wirkt, aber ich weiß nicht, ob das stimmt. Wenn bei uns das nächste Mal Metacam gegeben werden soll, werde ich meinen TA drauf ansprechen, ob deshalb nicht ein anderes Präparat besser sei.

    Mein Kater hat auch einen Lungentumor und der darf auch alles, was er mag. In vernünftigem Rahmen natürlich, aber das macht man automatisch, wenn man mit dem Tier zusammenlebt. Da der Tumor fleißig mitfrisst ist die Gefahr darauf, dass man die Katze bald rollen kann, eher gering. Ansonsten versuch, Alltag herrschen zu lassen. Wenn wir Menschen aufgeregt sind, verstört das unsere Tiere auch, sie verstehen ja nicht, was mit uns los ist.
    Ihr macht das schon

    Cortison bekommt meiner auch als Dauergabe, sein Husten war dadurch mehrere Monate lang fast weg. Die Diagnose bekamen wir im Januar, Kontrollröntgen im Juli zeigte, dass das Ding wächst. Noch geht es ihm mit seinen diversen Medis ganz gut. Ich werde die Reißleine ziehen, wenn ich merke, dass der Husten häufiger kommt oder er generell schlechter Luft bekommt oder wenn der TA sagt, dass bald Atemnot kommen wird. Lieber ein paar Wochen "zu früh" gehen lassen als Agonie und/oder Atemnot zulassen. Ich hoffe, ich kann ihm Leid ersparen.
    Und ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass euer Tumor auch so langsam wächst wie bei uns und dass ihr eine ähnlich lange Zeit voller guter Tage noch vor euch habt.

  11. #51
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.082
    Es kam mir doch nur darauf an, gerade Metacam und dessen Dosierung nach Absprache mit dem TA zu geben.
    Es sollte keinesfalls der Eindruck entstehen, dass Traumeel vet. die bessere Wahl sei.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  12. #52
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547
    nach meiner erfahrung ist es besser die dosis metacam auf 2x - morgens und abends - aufzuteilen und so auf 12h/12h etwa zu kommen, denn auch ich habe die erfahrung gemacht, dass schmerzmittel für hund und katz nicht die 24 stunden halten, die sie sollen.
    also nicht doppelte dosis, sondern zweimal halbe.
    auch andere tierbesitzer meines umfelds teilen mit mir diese erfahrung.
    zu einer vernünftigen schmerztherapie gibt es m.e. überhaupt keine alternative und auch cortison ist absolut sinnvoll.
    ein tumor zehrt ungeheuer an der substanz, die haben eine eigene blutversorgung...
    und das stück leben, das bleibt, sollte so schön wie möglich sein - dazu gehört für mich auch, dass katz frißt, was ihr gefällt und auch wieviel.
    wer einmal im umfeld erlebt hat, dass ein stolzer großer mann von 120kg (na klar, zuviel) nach 4 jahren kampf gegen den krebs auf 50kg zusammengeschrumpelt ist - und letztlich auch an entkräftung stirbt- zweifelt da nicht eine sekunde dran.

  13. #53
    Cappu Guest
    Das ist gut zu wissen, dass Metacam Halbe-Halbe funktioniert! Danke für den Tipp.

  14. #54
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547
    ja, erst jüngst wieder beim hund eines freundes die erfahrung gemacht, er war mit der wirkung nicht recht zufrieden (behandlung wg. arthritischer beschwerden des älteren hundes) - nach meinem hinweis, es doch mal mit halbe/halbe zu versuchen, ging es viel besser.

  15. #55
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Ich bin gerührt über eure Antworten! !!Die Gedanken über das Metacam habe ich mir auch gemacht. Und gebe auch 2 mal täglich. Metacam ist verschreibungspflichtig..und somit bekomme ich es vom Tierarzt. Er meinte sie hätte keine Schmerzen aber ich glaube das nicht. Und deshalb schrieb ich : ich habe entschieden. . Also auf meine Initiative. .Wie damals die Morphium Spritzen vor dem Verbandswechsel..Bei der Monster Op...Ich weiß nicht wie schnell er wächst. Am 07ten haben wir einen Termin und da werde ich es sehen. Bisher zeigt sie keine Symptome. .Sie hustet nicht. Hätte ich nicht drauf bestanden hätte er ja gar nicht geröngt . Nur dass sie etwas knochiger ist hat mich an MetasRasen denken lassen.


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  16. #56
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Und es bewahrheitete sich leider.. Meine Angst ist dass das Ding wächst und aus dem Lungengewebe rauswächst und das dann innere Blutungen gibt und tödlich ist auch wenn sie nicht hustet und keine Atemnot hat..Das spreche ich an am 07ten... und es ist mir so wichtig zu sehen wie schnell er wächst. Cappu..tut mir leid das mit deiner Maus..Wie gross ist sein Tumor? @Carlo genau deine Gedanken hab ich mir auch gemacht. Der Mann in deinem Beispiel hätte einen Monat länger gelebt wenn er davor 139 kg gehabt hätte..Das ist verrückt oder? Genau deshalb darf sie was sie will.Auch weil es Lebensqualität für sie ist..Bei Zoe wurde der Krebs letztes Jahr nicht erkannt und was sie gezeigt hat auf Nahrungsmittelallergie geschoben..So dass ich hinter die weggelassen Leckerchen sehr bereut habe..Auch dass ich ihre Schmerzen nicht gesehen habe...Diese Fehler will ich nicht nochmal machen... Ich danke euch so sehr für die Worte..Hier fühle ich mich verstanden in dem Schmerz.. Ach und Pampashase der Tierarzt sagte sie hat höchstens noch 5 Monate zu leben. Eher weniger.. Meinst du da gibt es Folgen falls sie zunimmt? Sie wog vor dem ersten Krebs 800 Gramm mehr als jetzt..Sie darf gerne ein bisschen zunehmen.. Die kleine Maus unten RECHTS im Körbchen..Das ist Jacky vor 9 Jahren. .Als Flaschenkind


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  17. #57
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Zum Metacam will ich noch was schreiben. Das ist das einzige Mittel welches sie von selbst schleckert..Das muss ich ihr nicht reinzwängen..Bei Tabletten muss ich sie festhalten und die reinzwingen und das ist ein Kampf den sie mir übel nimmt. Metacam geht gut.. Bei meinem Hund der darf das nicht wegen der Bauchspeicheldrüse. .Da geht Novalgin..Natürlich rede ich vorher mit dem Tierarzt bevor ich was gebe


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  18. #58
    Cappu Guest
    Ich habe nicht daran gezweifelt, dass du in Absprache mit deinem TA handelst. Die Medis bekommt man nicht im freien Handel
    Du kennst deine Tiere am besten. Manchmal muss man TÄ in die richtige Richtung schubsen.
    Wie groß "unserer" ist, weiß ich gar nicht. Er war noch sehr klein, hat sich dann im halben Jahr im Durchmesser etwa verdreifacht und wie er jetzt aussieht, weiß ich nicht. Aber mein TA hat neuerdings Zweifel an seiner Diagnose, er meinte, die Dinger wüchsen normalerweise schneller. Aber was es sonst sein und was man machen könnte, weiß er auch nicht. Es ist zum Aus-der-Haut-fahren... ich bin doch schon in vier Praxen parallel, weil jede etwas anderes am besten kann...

    Alles Gute für euch

  19. #59
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Jetzt ist 1 Monat vergangenen. .Sie nimmt noch teil. .aber!!! Sie frisst wenig..Ausser ihre Malzpaste..käsekuller nimmt sie nicht mehr im Moment. .und noch schlimmer sie setzt nur 1 kleinen Boller Urin am Tag ab...Seit 3 Tagen glaub ich..gekäckert hat sie gestern ein bisschen...und ein klein bisschen Futter...Ich rufe morgen beim TA an...wieso frisst sie fast nicht? Ach ich könnte durchdrehen und laut schreiend durch die Bude rennen..Ich befürchte lange dauert es nicht mehr..Ich habe solche Angst das Signal von ihr zu empfangen. . Soll ich nochmal Blutabnahme machen? Wegen der Niere? Oder einfach lassen? Sie bekommt im Moment die Cortison Spritzen und 1 Tropfen Tramal! Kein Husten und keine Atemnot!noch vor 6 Tagen hat sie mit gutem Hunger 30 Kuller am Tag gegessen.


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  20. #60
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.082
    Es tut mir leid.
    Die Gefahr beim wenig fressen ist die geringe Flüssigkeitsaufnahme, was nicht gut für die Nieren ist, wenn sie nicht zusätzlich trinkt.
    Der TA wird am Telefon nicht viel sagen können. Du wirst mit ihr kommen müssen.
    Vielleicht kann er ihr eine Infusion geben.
    Aber vielleicht sind das die ersten Zeichen.

    Ich wünsche Dir viel Kraft und wünsche, dass der TA ihr noch helfen kann noch eine gewisse Zeit ohne großes Leiden zu verschaffen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  21. #61
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Gestern Nacht kam das Serlösende Knuspern von 8 Käsekullern und ein bisschen Futter..und ein Klogeräusch...Ein bisschen ist besser als nix! Ich habe am 2ten einen Termin für die nächste Cortison Spritze..Ich bin auch unsicher ob ich ihr eine Infusion ( also den Stress ) noch antun will..Es sind sicher die ersten Zeichen. Sie merkt dass etwas nicht stimmt mit ihr!


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  22. #62
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.082
    Du solltest das mit dem TÄ besprechen. Ich habe die Gabe von Infusionen trotz des Stresses immer als positiv gesehen, auch weil die Gabe der Infusion in unsere TÄ Praxis mit viel Liebe gemacht wird.
    Aber ich denke, dass Du, ob eine Infusion in der jetzigen Situation Sinn macht, mit dem TÄ besprechen solltest.
    Hat Deine kleine Maus denn sehr abgenommen? Was wiegt sie aktuell?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  23. #63
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Ich möchte weiterberichten.. Sie hat sich gefangen..aufeinmal wie aus den nichts hat sie sich im 180 Grad gedreht. Gefressen geflitzt und geklot...Notfall TA Termin hab ich abgesagt..wir geben weiter alle drei Wochen Depot Cortison.. der Lungentumor wächst nicht..aber die Freude ist dahin und die Hoffnung...vor ca 4 Wochen haben wir ein Fibrosarkom am Hinterbein entdeckt..und das Ding wächst..da kannst du zusehen..jetzt so gross wie ein Ei.... Sie hat so eine Freude im Moment..ist neugierig und sonnt sich...spielt zwar nicht mehr und ist schneller ko.. aber es ist noch nicht so weit den letzten Schritt zu gehen..Sie hat Lebensfreude..und davon viel..das freut mich aber tut weh...was ist wenn das Mistding aufplatzt und sie trotzdem keinen Anschein macht aufzugeben....aktuell wiegt sie 3.9 Kilo...sieht aber leichter aus..Sie wirkt eher knochig und schlank mit Ei am Hinterbein..


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  24. #64
    Cappu Guest
    So lange sie so gut drauf ist...
    Bekommt sie Päppelfutter mit hohem Kaloriengehalt? Falls nicht, könntet ihr das noch versuchen, damit sie ein bisschen Reserve auf die Rippen bekommt.
    Aufplatzen... hatte ich tatsächlich noch bei keinem meiner Tiere. Der Tumor muss schon arg spannen, damit das passiert. Und selbst wenn... sie bekommt ja Schmerzmittel und ihr seid nicht sofort unter Zugzwang, falls das Ding zu suppen anfangen sollte.

  25. #65
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Am Anfang dachten wir sie hat eine Allergie und ich hab sie auf ein Futter mit Monoprotein umgestellt..Sie bekommt das..Insekten ist das Protein..und Käsekuller und Malzpaste...wie gerne würde ich sie mit gutem Essen verwöhnen..Fischfilet oder so was.. aber alles Menschenessen isst sie nicht.. Sie hatte ja immer das Problem mit dem gekötzel..unter Depot Cortison ist das alles weg...im Moment hat sie keine Scherzen glaub ich..laut Arzt wirkt da auch das Cortison..Metcam schlägt zu sehr auf die Niere..ich habe als Notfalkschmerzmittel Tramadol hier..das Sarkom ist am Hinterbein.. stört sie kaum..aber wenn es noch größer wird humpelt sie stärker..der TA sagte das wächst von beiden Seiten durch den Muskel..würde man das operieren (was wir nicht machen) müsste man amputieren...


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  26. #66
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Danke für den Tip..ich fahre morgen los und suche ihr ein Hochkalorisches Futter!!


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  27. #67
    Cappu Guest
    Wenn das Cortison die Symptome, wegen derer ihr das Futter getauscht habt, deckelt, dann gib ihr ruhig, was sie mag und (dann vermutlich auch wieder) verträgt. Lebensqualität ist DAS Ziel. Alles was ihr Freude macht ist das Ziel.
    In Käsekullern und Malzpaste ist so viel Extrakram drin, wenn sie darauf nicht reagiert, dann vermutlich auch nicht auf ihr normales Futter.

    Ich weiß nicht, wie ihr so mit Trauer klar kommt. Mir hilft es immer, wenn ich meinen Tieren schon zu Lebzeiten oft versichert habe, dass ich sie liebe, dass ich ihnen für alles danke und dass es mir leid tut, wenn ich ihnen nicht besser helfen kann. Es hilft mir, mit miesen Situationen umzugehen und meinen Frieden mit Dingen zu machen, die ich nicht ändern kann. Und meine Tiere mögen es, wenn ich liebevoll mit ihnen spreche, auch wenn sie die Worte nicht verstehen können.
    Letzten Endes ist es wichtig, sich an den guten Zeiten zu erfreuen und wenn die Zeiten schlechter werden, die guten Momente zu genießen. Solange sie gut drauf ist: genießt die Zeit, die es so ist.
    Irgendwann, und das immer viel zu früh, kommen für jeden von uns Momente, in denen wir loslassen müssen, erst andere, Tiere und Menschen, und irgendwann auch einmal die ganze Welt. Mein Fussel ist Ende letzten Jahres gegangen.

  28. #68
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Diese Pasten und Recoyery Gels und so nimmt sie nicht an..das hatte ich versucht...müsste Kittenfutter nicht hochkalorisch sein ?


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  29. #69
    Cappu Guest
    Ich hatte Hills A/D Dosenfutter. Müsste aber dein TA sagen, ob das für deine Katze auch geeignet ist.

  30. #70
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Wegen der Trauer..ich mach es ähnlich wie du.. ich sag meiner Maus immer dass ich sie nicht alleine lasse..wie lieb ich sie hab..und wenn sie Stress hat ( im Auto) und auch einfach beim Streicheln singe ich ihr was..das mag sie.. 2017 müssten wir Zoe gehen lassen..von heute auf morgen..ganzer Bauch voll Krebs aber spitzen Blutwerte.... hab ich auch geschafft..ich hab Zoe eine richtige Bestattung bei Rosengarten zukommen lassen..ich hab sie einäschern lassen in meinem Beisein..Sie davor nochmal aufgebahrt gesehen und dann die Urne mitgenommen..die steht hier im Wohnzimmer..das war und istn Teil unserer Trauerarbeit. Mit Jacky mach ich das auch so...da wird sie beim TA abgeholt..wir sehen sie nochmal aufgebahrt und sind dabei und sehen durch ein Fenster wie das Tier in den Ofen fährt...


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  31. #71
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Zitat Zitat von Cappu Beitrag anzeigen
    Ich hatte Hills A/D Dosenfutter. Müsste aber dein TA sagen, ob das für deine Katze auch geeignet ist.
    Die eigenwillige Maus isst nur Trofu...ich fahr morgen los und lass mich beraten


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  32. #72
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.082
    Hast Du schon mal geschaut, ob Bioserin was für Euch wäre. Das gebe ich fast immer, wenn Fressunlust und Gewichtsabnahme bei den Katzen angesagt ist.
    Google das doch mal.
    Als Fannchen zuletzt ziemlich Gewicht verloren hatte, habe es allerdings nicht gegeben, weil ich Bioserin vom TA nicht geben sollte, weil bei Fannchen damals eine Nierenerkrankung im Raum
    stand.

    Ich wünsche Euch viel Kraft und macht Euch mit Jacky noch eine schöne Zeit, auch wenn sie noch so kurz ist.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  33. #73
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Bioserin hätte ich auch schon... muss ich einzwingen...


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  34. #74
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.082
    Schade, das geht bei uns ganz schnell mit Bioserin. Gerade weil es so eine kleine Menge ist.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  35. #75
    Cappu Guest
    Ja, schade.
    Unter Zwang würde ich nichts mehr machen, mach ihr die Zeit so schön wie möglich.

  36. #76
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.082
    Da schließe ich mich an.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  37. #77
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Zwang mach ich nicht...reicht schon wenn sie mal Schmerzmittel braucht und da Zwang kommt..ich biete ihr morgen ihr altes geliebtes Kittenfutter an..bzw.hole das..


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  38. #78
    Cappu Guest
    Viel Kraft
    Und noch ganz viel gute Zeit mit in ferner Zukunft friedvollem Übergang

  39. #79
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    877
    Danke..ich Berichte in Abständen weiter...


    Meine Zoe und Jacky...

    Vielen Dank an alle Katzenfreunde. Ich hätte nie gedacht auch einer zu werden, aber jetzt liebe ich sie über alles.........................

  40. #80
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.082
    Wie alt ist denn Jacky?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Lymphatisches Sarkom beim Hund
    Von rowdy im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.01.2007, 10:51
  2. Hämorroiden auch bei Katze möglich oder Diagnose Krebs?
    Von morgaina im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.12.2006, 11:49
  3. Impfknubbel / Sarkom???
    Von hobbit im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 10:13
  4. Fibrosarkom
    Von junior im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.05.2004, 10:58
  5. Sarkom
    Von Jaqueline im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.04.2002, 14:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •