Seite 2 von 13 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80 von 508

Thema: Projekt ZF 7/8 - Ginis Tagebuch

  1. #41
    Registriert seit
    15.12.2017
    Beiträge
    35
    Luise jetzt mal wirklich! !!
    Es läuft einfach richtig richtig gut! ! Und das mein ich ganz ernst!
    Senna ist sowas von sozial und weiß genau wie sie sich zu verhalten.
    Sie weiß auch das Gini nur ne große Klappe hat und aus Unsicherheit so viel faucht. Das juckt Senna halt gar nicht
    Ich würde beide laufen lassen. Geht morgen mal raus und lasst beide ihr Ding machen. Das wird ganz schnell was werden bei euch
    Im Moment bist du die einzige die Probleme sieht

  2. #42
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    653
    Ich glaube, ich muss mich erst an eine zweite Katze gewöhnen... Hujujuj war das ein Wochenende...

    Sagen wir mal so: Senna war vielleicht nicht das, was wir wollten; aber das, was wir brauchten, um es zu versuchen

    Ich hoffe, Senna sieht das auch so. Momentan liegt sie unter dem Bett und kommt nicht raus. War auch für sie ein anstrengender Tag...

  3. #43
    Registriert seit
    15.12.2017
    Beiträge
    35
    Ist ja auch alles neu für sie.
    Oder sie will nicht wieder ins Bad
    Ich denke ihr braucht sie auch nicht mehr trennen. Das bekommen die beiden gut hin

  4. #44
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    653

    Logbucheintrag 4 - Unsicherheiten *oder* Baldi-Gini und Minze-Senna

    Immer, wenn Gini denkt, dass Senna woanders ist, geht es ihr gut. Dann spielt sie auch. Aber frisst nicht wiklich. In der Nacht lässt es sich natürlich schwer sagen, wer was fressen hat... Weil irgendwie beide gerade das Futter von Senna lieber haben.
    Heute früh hatte zumindest Gini ganz wenig gefressen (von Sennas Futter - Ich hätte da was gesagt, wenn ich nicht froh gewesen wäre, dass sie überhaupt was gefressen hat), aber auch erst, nachdem ich die Tür zu gemacht habe und Senna im Wohnzimmer saß.
    Wir haben später auch spielen dürfen

    Senna versucht immer wieder, sich Gini zu nähern. Die Zurückweisung scheint ihr aber auch zu schaffen zu machen. Aber Senna freut sich, wenn wir spielen. Die Kleine hat sich so in die Angel verliebt. Dann hüpft und jagt sie voller Freude!
    Senna ist wahrscheinlich Baldrian-immun. Da geht Gini immer voll ab. Minze ist Gini zu schwach, aber scheint für Senna das Richtige

    Gerade liegt Senna unter dem Wohnzimmertisch und Gini sitzt auf dem Kratzbaum.

  5. #45
    Registriert seit
    15.12.2017
    Beiträge
    35
    Ist doch voll ok, wenn Gini auch Sennas Futter frisst.
    Hauptsache sie fressen!
    Und ansonsten klingt es super Gini braucht ihre Zeit, das war ja auch klar
    Freu mich auch weitere Berichte ( und Fotos )

  6. #46
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    653
    Klar, es ist nicht schlimm, aber es wäre mir lieber, jeder fräße seins, dann wüsste ich nämlich, wer wie viel hatte
    Bin z.B. grade heim gekommen, irgendwer hat gefressen. Vom Animonda, also Ginis Futter. Aber wer?
    Zumindest bei Gini hat die Geheimwaffe geklappt: Frisches Fleisch. Aber Senna hat sie wohl gerade beim Fressen gestört, deshalb schaut Gini böse und Senna versucht zu beschwichtigen...

    Zu Senna:
    Sie scheint hier nicht so sehr menschenbezogen, wie beschrieben... Sie weiß nicht wohin.
    Ich weiß nicht recht... Irgendwie verstehe ich diese Katze nicht... Manchmal freue ich mich über sie, aber ich habe auch Momente, da passt es zwischen uns einfach nicht. Irgendetwas hat diese Katze an sich... Meinem Freund scheint es ähnlich zu gehen, nach unserem Gespräch gestern und zwischen den Zeilen... Und ich weiß nicht, ob das jetzt nur daran liegt, dass es Gini schwer fällt und Gini unsere Katze ist, während Senna ja derzeit "nur Gast" ist... Aber der Funke mag einfach noch nicht überspringen... Ich merke, dass wir uns mehr Sorgen um Gini machen und Senna ab und an "hinten an stellen"...
    Vielleicht macht das alles nochmal komplizierter... Für uns, Gini und Senna...

  7. #47
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    653
    Hab meinen Freund nochmal gefragt: Er mag Senna. Aber für die kurze Zeit findet er es auch komisch jetzt so einzschätzen.
    Hab ich also falsch gedeutet.

    Vielleicht ist es wirklich, dass Senna eine Männer-Katze ist und Gini eine Frauen-Katze.

  8. #48
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.879
    Ich kann nur sagen, ich hab länger gebraucht um mich honey so richtig verbunden zu fühlen. Am Anfang dachte ich, wenn sie mir ausbüxt, dann wäre das so. Kann man nichts machen.... Es hat nicht allzu lange gedauert, da konnte ich nicht einschlafen wenn ich das kleine Knäuel nicht vorher sicher in der Wohnung gesehen habe. Sprich: auch das braucht seine Zeit, ein Herz zu erobern und sich weniger Sorgen um die erstkatze zu machen. Ich finde, senna ist sehr offen und macht das echt toll. Der Rest kommt nach und nach... Ihr habt es doch nicht eilig
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  9. #49
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.097
    Hallo PaenX,

    sei mir bitte nicht böse, wenn ich das so schreibe. Aber ich finde, Du interpretierst viel in die Katzen hinein. Du beobachtest Euch, Eure Gefühle, Du beobachtest die Katzen und interpretierst menschliche Gefühle in sie hinein.
    Eure Gefühle übertragen sich aber auf Gini und Senna.
    Gini und Senna brauchen viel Zeit sich aneinander zu gewöhnen.
    Es ist auch zunächst mal zweitrangig, ob Senna menschenbezogen ist oder nicht. Wie sich die Katzen entwickeln und wie sich entfalten kommt erst mit der Zeit.

    Aber wichtig ist, dass keine der beiden Katzen die andere beim Fressen stört oder beim Klogang.

    Ich hatte ehrlich gesagt, 8 Jahre eine absolute Lieblingskatze, mein Ninchen. Sie ist im Dezember 2015 an einer nicht genau definierten Erkrankung, die ihr Blutbild zerstört hat, gestorben.
    Zurück bleiben Fanny (ihre Schwester), Erica und Seneca. Seneca ist ein Streuner gewesen, der uns im Februar 2015 zulief, den wir kastrieren ließen und der, da er leukose positiv getestet worden ist, nicht vermittelt werden konnte und bei uns blieb.
    Seit Ninchens Tod habe ich mich von ihrem Mythos frei gemacht und habe gesehen, wie großartig doch alle drei jetzt noch hier lebenden Katzen sind.
    Jede hat sich auch etwas verändert. Heute kann ich nicht mehr sagen, dass Ninchen, die liebste Katze war, die wir je hatten. Aber ich kann sagen, dass sie auf ihre Weise, die liebste Katze war. So wie Fanny, Erica und Seneca auf ihre Weise die liebsten Katzen sind. Jede auf ihre Weise. Ich finde es nur traurig, dass ich das erst nach dem Tod vom Ninchen sagen kann.
    Gebt Senna eine Chance. Dabei kann Senna ruhig die Katze Deines Freundes sein und Gini Deine. Aber beide haben verdient so geliebt zu werden wie sie sind. Dann werden sie Euch auch so lieben, wie Ihr seid.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  10. #50
    Registriert seit
    03.07.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    7.930
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Hallo PaenX,

    sei mir bitte nicht böse, wenn ich das so schreibe. Aber ich finde, Du interpretierst viel in die Katzen hinein. Du beobachtest Euch, Eure Gefühle, Du beobachtest die Katzen und interpretierst menschliche Gefühle in sie hinein.
    Eure Gefühle übertragen sich aber auf Gini und Senna.
    Gini und Senna brauchen viel Zeit sich aneinander zu gewöhnen.
    Es ist auch zunächst mal zweitrangig, ob Senna menschenbezogen ist oder nicht. Wie sich die Katzen entwickeln und wie sich entfalten kommt erst mit der Zeit.

    Aber wichtig ist, dass keine der beiden Katzen die andere beim Fressen stört oder beim Klogang.



    Gebt Senna eine Chance. Dabei kann Senna ruhig die Katze Deines Freundes sein und Gini Deine. Aber beide haben verdient so geliebt zu werden wie sie sind. Dann werden sie Euch auch so lieben, wie Ihr seid.
    Hallo PaenX,

    lese hier mit und kann die Worte von Pampashase nur unterstreichen .

    Habt Geduld.
    **Zahme Vögel träumen von Freiheit... Wilde Vögel fliegen! **
    Besucherkätzchen

  11. #51
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    653
    Zitat Zitat von Mietfekatfe Beitrag anzeigen
    Ich kann nur sagen, ich hab länger gebraucht um mich honey so richtig verbunden zu fühlen. Am Anfang dachte ich, wenn sie mir ausbüxt, dann wäre das so. Kann man nichts machen....
    Genau das meine ich.... Ich denke immer wieder: Ja, wenn die Vergesellschaftung nicht klappt, dann ist das vielleicht besser. Dann habe ich wieder meine Gini und muss mir keine Gedanken mehr um Senna machen... Nur noch 3 Wochen durchhalten...
    Das klingt alles so verkehrt... Das war doch nicht unser Ziel... Und das wollte ich auch nicht für Senna... Aber mittlerweile weiß ich nicht, ob ich diese (oder überhaupt irgendeine) Zweitkatze überhaupt will... Das.. Ich weiß auch nicht... Es ist mir gerade alles zu viel und alles nicht richtig...


    Pampashase, dazu kann ich nichts weiter sagen. Das ist es einfach! Genau so... Meine erste Katze. Meine Gini. Und jetzt halt Senna... Die sich so über das Spielen und die Aufmerksamkeit freut, aber bei mir doch nicht durch kommt gerade...


    Es tut mir leid... Wir machen erstmal weiter und ich versuche, mich mit allem zu arrangieren... Ich habe jetzt schon Angst vor den Weihnachtstagen, da bin ich mit den Katzen "allein"...
    Wir versuchen weiter Fortschritte zu machen. Und abzuwarten. Und nicht immer die Tage zu zählen. Und mit "wir" meine ich "ich". Weil ich tatsächlich immer viel zuviel über alles nachdenke...

  12. #52
    Registriert seit
    15.12.2017
    Beiträge
    35
    Senna ist eine entspannte Katze, die aber auch sehr einfühlsam ist.
    Sie merkt das dein Freund ihr gegenüber offen ist und du es nicht bist.
    Deine negative Stimmung kann Senna nicht einschätzen.
    Entspann dich
    Und mach dir nicht soviele Gedanken, lass es einfach auf euch zukommen.
    Und glaub uns bitte, es läuft gut, richtig gut

  13. #53
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.825
    Ich lese auch immer ganz interessiert mit und kann mich nicht des Eindrucks erwehren, dass du sehr angespannt bist. Natürlich, es ist aufregend, wenn eine neue Katze dazukommt und 1000 Gedanken wirbeln durch den Kopf, gar keine Frage. Das Gemeine ist nur, dass unsere klugen Fellträger hochsensible Antennchen für unsere Stimmungen und Unruhe haben. Das überträgt sich dann auch sofort auf sie. Du scheinst Gini und Senna ständig zu beobachten, das macht die Beiden nervös, glaube ich. Man darf nicht vergessen, Gini war lange Einzelkatze, sie muss sich sehr umstellen. Wenn du Ruhe ausstrahlst, weitestgehend Routine im Tagesablauf beibehältst und auch mal "vergisst", dass da 2 Katzen sind, hilfst du den 2 sehr. Zum Beispiel wäre es gut, du setzt dich mal hin und liest. So hast du den Blick automatisch abgewandt und strahlst mehr Ruhe aus.
    Selbstverständlich weiß ich nicht, wie es wirklich abläuft bei dir. Aus deinen Zeilen entsteht für mich der angespannte Eindruck und ich hoffe, du nimmst es mir nicht übel.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  14. #54
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    653
    Ja, ich weiß, dass ich der Unruhe-Pol bin ._. Als ich gestern für eine Stunde bei meiner Schwester war und nur mein Freund bei den Katzen, ist ja auch nicht die Welt untergegangen.

    Wenn ich da bin, versuche ich ja, die Katzen machen zu lassen. Lenke mich ab und mache anderes. Schaue nur mal, wenn ich was Komisches höre.
    Und wenn Gini allzu sehr angespannt wirklt, spiele ich mit Senna und versuche Gini ein bisschen anderweitig zu beschäftigen, mit der Baldi-Maus oder dem Frischen Fleisch beispielsweise.
    Aber gleichzeitig will ich naürlich auch ab und an mal beobachten, schauen was Gini tut, worauf sie bei Senna reagiert, was sie zum Fauchen bringt, wann sie Flucht sucht etc... Um zu versuchen zu verstehen, woran es liegt. Und was ich machen kann (was ja dann auch wieder falsch ist...)

    Aber ich bin keine lockere Person, da kann ich so viel Sport machen und raus gehen, wie ich will... Vielleicht sollte ich einfach über Weihnachten weg fahren und meinen Freund hier lassen

  15. #55
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    653
    Und für alle, die lieber Bilder gucken als ewig lange Texte zu lesen








    (Männerkatze! Aber sowas von! Jetzt hat mein Freund eine Katze nur für sich. Ich bleib bei Baldi-Gini, er mag sowieso Minze lieber! Mann, die aalt sich gerade...)

  16. #56
    Registriert seit
    15.12.2017
    Beiträge
    35

    So eine süße Maus! !!!

    Und beide schon zusammen auf der Couch! !

  17. #57
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    653
    Man beachte dabei den Blick von Gini Hatte mich nur fix umgedreht, weil Gini gebrummelt hatte und Foto gemacht

  18. #58
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.879
    Für die paar Tage finde ich das echt schon in Ordnung... Vor allem wenn man bedenkt, wie lange gini alleine war. wenn du magst schick ich dir mal den Faden der zusammenführung von HONEY-Mellon.. Da wurde anfangs auch gebrummelt und gemeckert und geeifersüchtelt.... Und dann urplötzlich hab ich sie erwischt.. Beim spielen, beim putzen.... Es ist nur ein wenig Geduld und Zeit nötig... Der Rest findet sich von ganz alleine
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  19. #59
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    653
    Danke, deinen Thread habe ich gelesen Um ehrlich zu sein, deine Bilder haben mir die Entscheidung, eine zweite Katze zu versuchen, leichter gemacht

  20. #60
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    653

    Logbucheintrag 5 - Und täglich grüßt das Grummeltier

    "Ein Monster zieht durch die kalte Nacht. Der einzige Safeplace ist das Schlafzimmer. Hinter dem Vorhang. Warum das Schlafzimmer? Vielleicht, weil es ungeheizt ist? Vielleicht wird das Monster von Wärme angezogen? Vielleicht, weil ich dann da nicht alleine mit dem Monster bin... Vielleicht aber auch nicht...
    Irgendwer frisst... Nein irgendETWAS frisst! Es ist zu dunkel, ich kann nichts erkennen... Und zwischen mir und dem Monster ist nur der Vorhang... Dosis im Bett drehen sich um. Ob Menschen keine Angst vor Monstern haben? Weil sie so groß sind? Weil sie...
    Schritte... Immer näher kommende Schritte...
    Der Vorhang bewegt sich!!! Mist! Es ist da! ES!!! Das Monster! Jetzt wird der Vorhang aufgezogen! Nein! ... ... ... Oh, es ist nur Dosi... Mit einem Pullover... Ist ja auch kalt diese Nacht... Danke... "



    Diese Nacht war es einfach herauszufinden, wer gefressen hat. Gini hatte bei uns auf der Fensterbank geschlafen, also war es Senna.
    Auch beim Klo kann man die beiden unterscheiden, was mir sagt, dass Gini deutlich zu selten geht...

    Heute früh hat Gini eine halbe Stunde nur für sich bekommen. Senna war im Wohnzimmer. Gini kam schmusen und hat ein wenig gefressen. Sie trinkt deutlich mehr, aber das hängt wohl mit dem wenigen Fressen zusammen.
    Pünktlich halb 9 wollte Senna dann wieder raus. Im Flur gab es kurz ein Fauch und Gini hat sich etwas weiter ins Schlafzimmer zurückgezogen.

  21. #61
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.097
    Ich glaube das einzige Monster, dass es bei Euch gibt, ist Deine Angst.
    Eine Zusammenführung kann schief gehen. Das ist richtig. Eine Zusammenführung kann gelingen. Das ist richtig.
    Wenn Du unsicher bist, ob eine Katze frisst oder nicht, wiege sie.
    Aber beobachte Deine Katzen nicht ständig.
    Jede Katze hat die Fähigkeit mit dem Leben klar zu kommen, egal in welche Situation sie kommt. Das heißt aber nicht,
    dass jede Zusammenführung gelingt.
    Du weißt, dass Gini etwas frisst. Du kannst ihr auch zusätzlich Futter und Leckerlie geben.
    Aber lass die Katzen ihr Ding machen und beobachte sie nicht ständig. Beide müssen sich ja nicht gleich Näschen geben.
    Setz Dir vielleicht eine Zeit von einem Monat in dem Du die Katzen nicht beobachtest und entscheide dann, was sich getan hat.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  22. #62
    Registriert seit
    15.12.2017
    Beiträge
    35
    Pampashase du hast vollkommen recht!
    Und Luise, wenn dir Gini solche Sorgen macht, dann versucht es doch mal sie mit Zylkene zu unterstützen, schaden tut es auf keinen Fall und wenn sie dadurch ein wenig entspannter wird ist doch super.
    Dann wirst du vielleicht auch entspannter

  23. #63
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.879
    Zitat Zitat von PaenX Beitrag anzeigen
    Danke, deinen Thread habe ich gelesen Um ehrlich zu sein, deine Bilder haben mir die Entscheidung, eine zweite Katze zu versuchen, leichter gemacht
    Das freut mich sehr ich habe damals übrigens überall feliway zur Sicherheit verteilt ein paar Tage wenigstens
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  24. #64
    Cappu Guest
    Zitat Zitat von PaenX Beitrag anzeigen


    Das ist doch suuuuper

    Nach so kurzer Zeit schon so nah beieinander und Gini ist auf jeden Fall interessiert. Die machen das beide ganz, ganz toll!

    Ich freu mich für Gini, dass sie so eine souveräne und freundliche Freundin bekommen hat Ganz bald wird Gini das auch so sehen, da bin ich mir ganz sicher.

    Dürfen sie nachts schon zusammen oder trennt ihr noch?

  25. #65
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    653
    Leeeeuuute...
    Ich tu ja schon mein Möglichstes! Können wir das mit dem Beobachten meinerseits bitte dabei belassen? Und meine Unruhe einfach zu meiner Persönlichkeit stecken? Ich bemühe mich wirklich (!) entspannt zu sein und die Katzen ihr Ding machen zu lassen. Ganz ehrlich! Das kommt mit den Fortschritten und die Fortschritte kommen damit.

    Der Beginn von Logbucheintrag 4 waren nicht Ginis Gedanken! Ich weiß, ich habe es verstanden, ich bin nicht ganz neben der Spur. Aber es ist meine Art zu schreiben. Ich wollte aber nicht einfach nur schreiben: "Alles unverändert - Was soll in 8 h Nacht auch groß geschehen?" Es war ein Versuch, denen, die jeden Morgen gespannt lesen wollen, einen Start zu ermöglichen. Hat nicht geklappt, ist nach hinten los gegangen. Kein Problem, man muss ja nicht alles mögen. Dann lasse ich also das morgendliche Logbuch erstmal weg, außer es passiert was großartiges oder nicht-großartiges oder klein-artiges oder sonstiges. Wenn etwas am Tag geschehen ist, kommt das Logbuch halt unregelmäßig.

    Ich danke für alle Ratschläge, schließlich habe ich den Thread erstellt und damit indirekt nach Rat, Hilfe und Hinweise gefragt. Dass Gini und Senna ihre Zeit brauchen und Beobachtung nur kontra-produktiv ist habe ich verstanden, danke dafür.

    Dies ist keine Rechtfertigung, keine Anprangerung, kein Gezicke - Eher eine Art, Eigenart zu haben. Der hread soll ja irgendwie auch interessant zu lesen sein, mit allen Höhen und Tiefen und nicht nur "Alles perfekt" oder "Großer Mist hier".

    Ich mach mich dann mal fix an den nächsten Beitrag, der hoffentlich verständlich ist und irgendwie gut zu lesen
    Viel Spaß weiterhin und Vorschläge/Ratschläge/etc sind immer noch erwünscht.

  26. #66
    Registriert seit
    15.12.2017
    Beiträge
    35
    Ich lese auch morgens sehr sehr gerne, dass nichts aufregendes war
    Ich weiß das du dir Mühe gibt's! Ist auch von uns allen nicht böse gemeint
    Und jetzt freu ich mich auf den nächsten Bericht

  27. #67
    Cappu Guest
    Ich wäre auch ultrahibbelig
    So eine Katze dazu ist eine GROSSE Entscheidung, irgendwie wäre es komisch, diese so nebenbei zu treffen

    Vielleicht wäre es gut, wenn du sagst, was du möchtest? Wie können wir dir helfen? Brauchst du überhaupt Hilfe/seelische Unterstützung/was auch immer? Sollen wir bestärken, beruhigen, einfach nur mitlachen?
    Ich hibbel auch einfach nur gerne mit, ohne Kopfmacherei Kein Problem Volle Flexibilität

  28. #68
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    653

    Wir machen Fortschritte *oder* Vor, zurück, zur Seite, ran!

    Gini frisst
    Senna frisst

    Gini bewegt sich freier, spielt besser, lässt sich streicheln, versteckt sich weniger und Senna wird in Bezug auf uns sicherer, liiiiebt Spielen und beginnt zu Springen

    Eines unserer Ziele hat Senna jetzt schon erfüllt: Gini bewegt sich mehr und verschläft weniger den Tag

    Wir machen also Fortschritte. Auch wird seltener gefaucht, glaube ich. Senna ja sowieso nie! Und Gini beginnt auch dann zu entspannen, wenn Senna da ist. Und Senna entspannt sich sowieso immer, wenn gerade kein Stress ist. Und Gini erzählt wieder. "Mi mi mi... mi ... purr". Aber zum Schlafen gehts auf den Safe-Platz, gar kein Problem. Ich bin gerade happy (und hibbelig, wie immer).








  29. #69
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    653
    Zitat Zitat von Cappu Beitrag anzeigen
    Ich wäre auch ultrahibbelig
    So eine Katze dazu ist eine GROSSE Entscheidung, irgendwie wäre es komisch, diese so nebenbei zu treffen

    Vielleicht wäre es gut, wenn du sagst, was du möchtest? Wie können wir dir helfen? Brauchst du überhaupt Hilfe/seelische Unterstützung/was auch immer? Sollen wir bestärken, beruhigen, einfach nur mitlachen?
    Ich hibbel auch einfach nur gerne mit, ohne Kopfmacherei Kein Problem Volle Flexibilität
    Irgendein Tier ohne Vorüberlegung... oh je, ich würde mir alle Sorgen innerhalb von wenigen Stunden machen müssen!!! Das geht ja erst recht nicht

    Was ich will... Keine Ahnung, einfach Hinweise, wenn es gegen die Wand läuft Und die Bestärkung, dass es super läuft, macht nach dem ersten "Was jetzt?! Ehrlich?!?!" schon irre stolz
    Aber gern auch einfach mitlesen, lachen, sich Kopf machen, ob zur eigenen Katze nicht auch noch eine passt. Aber gern einfach da sein, bevor ich mit dem Kopf gegen die Wand renne. Ich rede halt nicht gern darüber, aber schreiben macht es für mich einfacher, Gedanken zu verfassen und loszulassen

  30. #70
    Registriert seit
    15.12.2017
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von PaenX Beitrag anzeigen
    Gini frisst
    Senna frisst

    Gini bewegt sich freier, spielt besser, lässt sich streicheln, versteckt sich weniger und Senna wird in Bezug auf uns sicherer, liiiiebt Spielen und beginnt zu Springen

    Eines unserer Ziele hat Senna jetzt schon erfüllt: Gini bewegt sich mehr und verschläft weniger den Tag

    Wir machen also Fortschritte. Auch wird seltener gefaucht, glaube ich. Senna ja sowieso nie! Und Gini beginnt auch dann zu entspannen, wenn Senna da ist. Und Senna entspannt sich sowieso immer, wenn gerade kein Stress ist.







    Nach so wenigen Tagen läuft es schon soooo gut.
    Gini macht das echt irre toll!
    Und Senna war genau die richtige für euch, entspannt, lieb , super sozial und verkuschelt
    Und die Fotos sind toll! ! Gini sieht schon so viel entspannter aus und Senna ist so eine süße! !
    Ich danke euch ganz ganz doll, dass ihr die kleine aufgenommen habt und ihr ein richtiges eigenes Zuhause gebt
    Und du wirst sehen, Weihnachten wird toll! Richtige Mädelstage

  31. #71
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    653
    Zitat Zitat von Cappu Beitrag anzeigen
    Das ist doch suuuuper

    Nach so kurzer Zeit schon so nah beieinander und Gini ist auf jeden Fall interessiert. Die machen das beide ganz, ganz toll!

    Ich freu mich für Gini, dass sie so eine souveräne und freundliche Freundin bekommen hat Ganz bald wird Gini das auch so sehen, da bin ich mir ganz sicher.

    Dürfen sie nachts schon zusammen oder trennt ihr noch?
    Yay, Bestärkung

    Nachts dürfen sie zusammen bleiben, wenn sie wollen. Gini sucht zwar eher das Weite, aber getrennt wird wenn dann frühs, damit Gini auch mal das Klo nutzt, bis sie sich sicherer fühlt. Gefressen wird jetzt auch bei offener Tür, wenn Senna nicht zu sehen ist.

  32. #72
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.825
    Die Fotos sind so süß! Was für niedliche Fellpuschel! Und was du schreibst ist klasse! !!
    Ich hatte voriges Jahr etwas Spannung in meiner Gruppe (5 Katzen). Dann kam (ungeplant) Theo dazu. ...und brachte Ruhe und Entspannung zurück. Meinen Theo musste ich nach 5 Monaten gehen lassen. Deine Senna erinnert mich mit ihrer Art ganz toll an ihn.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  33. #73
    Registriert seit
    18.10.2014
    Ort
    Ludwigshafen/Rh.
    Beiträge
    6.954
    Ich hatte im September in Deinem 1. Thread folgendes geschrieben:

    "Ehrlich gesagt bezweifle ich, dass Gin sich einfach vergesellschaften lässt."

    Und siehe da, ich wurde wohl eines besseren belehrt
    Ich finde, dass es schon super klappt.

    Senna ist erst kurz bei Euch und trotzdem scheint schon fast ein normales Alltagsleben statt zu finden. Das finde ich echt klasse.

    Für Gini ist es eine ganz neue Situation, dass nun ihresgleichen mit dabei ist. Daran muss sie sich erst noch richtig gewöhnen. Aber wenn ich das alles richtig gelesen habe, dann gab es keinen einzigen Kampf. Dass Gini manchmal faucht finde ich völlig normal.

    Meine verstorbenen Katzen Bella und Trixi haben 15 Jahre zusammen gelebt und sich trotzdem hin und wieder angefaucht. Naja, eigentlich hat nur Bella gefaucht und auch manchmal Trixi gejagt.

    Ich wünsche Euch noch ganz viel Erfolg bei der Zusammenführung. Wobei diese für mich eigentlich schon geglückt ist. Ob die beiden jemals dicke Freundinnen werden, weiß man nicht. Aber auch ohne eine dicke Freundschaft klappt das Zusammenleben mit 2 Katzen. Sie haben dann immer was zu gucken, evtl. einen Spielpartner usw.

    Du hast geschrieben, dass Du Senna ab und zu in ein Zimmer sperrst, damit Gini beruhigt aufs Klo kann. Sorry, hab ich nicht ganz verstanden. Traut sich Gini nicht aufs Klo, wenn Senna in Sichtweite ist? Oder versperrt Senna ihr den Weg zum Klo?
    Liebe Grüße von Ute mit Marie

  34. #74
    Registriert seit
    15.12.2017
    Beiträge
    6
    Uff, gestern wurde ich ja schon leicht nervös....

    Das klappt wirklich super bei euch. Der Feinschliff dauert einfach seine Zeit. Freundschaften müssen sich auch bei Katzen erst langsam entwickeln. Mit Senna-Lotti habt ihr
    einfach einen Glücksgriff gemacht. Vom Charakter her selbstbewusst, aber nicht aufdringlich oder dominant.

  35. #75
    Registriert seit
    15.12.2017
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von Plüschi Beitrag anzeigen
    Ich hatte voriges Jahr etwas Spannung in meiner Gruppe (5 Katzen). Dann kam (ungeplant) Theo dazu. ...und brachte Ruhe und Entspannung zurück. Meinen Theo musste ich nach 5 Monaten gehen lassen. Deine Senna erinnert mich mit ihrer Art ganz toll an ihn.
    Das ist ja traurig. ..tut mir sehr leid, dass ihr euren Theo nur so kurz bei euch haben konntet.

  36. #76
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    653
    Zitat Zitat von cherute Beitrag anzeigen
    Ich hatte im September in Deinem 1. Thread folgendes geschrieben:

    "Ehrlich gesagt bezweifle ich, dass Gin sich einfach vergesellschaften lässt."

    Und siehe da, ich wurde wohl eines besseren belehrt
    Ich finde, dass es schon super klappt.

    Senna ist erst kurz bei Euch und trotzdem scheint schon fast ein normales Alltagsleben statt zu finden. Das finde ich echt klasse.

    Du hast geschrieben, dass Du Senna ab und zu in ein Zimmer sperrst, damit Gini beruhigt aufs Klo kann. Sorry, hab ich nicht ganz verstanden. Traut sich Gini nicht aufs Klo, wenn Senna in Sichtweite ist? Oder versperrt Senna ihr den Weg zum Klo?
    Wir sollten auch überrascht sein, aber ich denke, die Auswahl der Richtigen Katze war ausschlaggebend. Und, dass Gini ja theoretisch Tiere kennt. Nur halt keine Katzen

    Mittlerweile reicht es auch, wenn die Tür ran ist und Senna keine Anstalten macht raus zu gehen... Aber warum Gini nicht geht, weiß ich leider nicht... Sie hat ein Klo im Bad und eins im Schlafzimmer stehen, aber geht sonst auf keins... Senna steht nicht davor und ist auch nicht immer im Raum... bzw in der Nacht schläft Senna im Wohnzimmer und Gini im Schlafzimmer...

  37. #77
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    653
    Logbucheintrag 6 wird auf später verschoben

    Es ist nichts weiter spannendes passiert, außer das Gini gestern um 23 Uhr (!) ihre 5 Spielminuten hatte.

  38. #78
    Registriert seit
    15.12.2017
    Beiträge
    35
    Wann ist denn endlich später? ?

  39. #79
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.825
    Zitat Zitat von Saphira15 Beitrag anzeigen
    Wann ist denn endlich später? ?


    Vielen Dank für deine Anteilnahme zu Theos Tod!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  40. #80
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Hu hu,

    ich habe mich auch mal durchgekämpft und musste das eine oder andere Mal echt schmunzeln. Fazit: Ich finde, es läuft super bei Euch, und ich glaube, Senna ist ein Glücksgriff für jede Katzenvergesellschaftung. Da habt Ihr genau die richtige für Gini gefunden. Und wie schon geschrieben wurde: Selbst wenn sie keine Kuschelfreundinnen werden, so wird das Leben trotzdem für beide schöner sein zu zweit als alleine, da bin ich ganz sicher.

    Aber jetzt nur mal am Rande zum Thema "Warum geht das nicht schneller": Wir befinden uns jetzt in der 8. Woche der Vergesellschaftung (immer noch durch Gittertür getrennt), und bei einer Freundin ist jetzt der Durchbruch nach einem halben Jahr (!) erfolgt. Insofern gehören Gini und Senna doch eher zu den Schnellstartern :-).

    LG Ally
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

Seite 2 von 13 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 5 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 4)

  1. Mietfekatfe

Ähnliche Themen

  1. Projekt COSMO
    Von Lillys Mum im Forum Hunde - Suche & Biete
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 17:11
  2. mein Projekt - eure Hilfe
    Von Psychoaxe im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.01.2008, 18:23
  3. Projekt-Muffin sucht....
    Von Catheart im Forum Hunde - Suche & Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 14:36
  4. Projekt-Muffin sucht....
    Von Catheart im Forum Katzen - Suche & Biete:
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 13:53
  5. Tagebuch von ihr und ihm
    Von eis im Forum Testen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.11.2003, 20:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •