Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Hund frisst Kot

  1. #1
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549

    Hund frisst Kot

    Wie ja einige schon mit bekommen haben, lebt bei uns seit kurzem ein neuer Welpe im Haus.
    Besagter Welpe hatte vorher bei der Züchterin Bosch Bekommen und wir wollten bei Trockenfutter bleiben. Davon sind wir dann auf Empfehlung der Verkäuferin im Zoofachhandel weg und sind auf die Hausmarke dieses Ladens umgestiegen. Es war ein Recht teures Futter, Getreidefrei und nur dort zu bekommen.
    Der Welpe begann nach einiger Zeit schon zu müffeln und hatte öfter Durchfall.
    Wir sahen uns nach etwas anderem um. Das auch besser zu kriegen ist, so dass man nicht immer speziell in diesem einen Laden kaufen müssten, denn das ist für uns nicht immer umsetzbar.
    Ich fand auch den Preis extrem hoch. Schon 1kg kostete knapp 7€

    Letztlich sind wir auf Josera Sensi Junior umgestiegen und hatten vor eigentlich nicht mehr zu wechseln, damit wir uns diesen Hund nicht auch noch vermurksen.
    Jetzt beobachte ich aber immer häufiger, dass er sämtliche Häufchen, seine eigenen eingeschlossen, frisst. Was ich ziemlich eklig finde und vermutlich auf das Futter zurück zu führen ist, von dem uns empfohlen wurde es bis zu 1 1/2 Jahre zu füttern. Aber solange halte ich das niemals aus. Was kann man also dagegen tun? Was könnte ihm fehlen?


    Tiere sind die besseren Menschen

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.578
    Ich habt jetzt in 3 Wochen drei mal die Futtersorte geändert ?? Da ist es eigentlich kein Wunder wenn der Welpe Verdauungsprobleme bekommt . Kotfressen kann viele Gründe haben, angefangen von dummer Angewohnheit bis zum Minderalstoffmangel. Wie ist die Verdauung jetzt, wie lange hatte er Durchfall, wie wurde dieser behandelt ?

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  3. #3
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Verdauung ist soweit eigentlich in Ordnung seit Josera und schmecken tut es ihm auch. Manchmal mache ich ein wenig wenig Quark dran, oder geb mal ein Ei, aber sonst, bekommt er nix anderes. Nicht einmal Leckerlis groß. Kälberblasen als Betthupferl hin und wieder.

    Er trinkt extrem viel seitdem, fällt mir gerade noch ein.


    Tiere sind die besseren Menschen

  4. #4
    Registriert seit
    08.05.2015
    Ort
    Radebeul, Sachsen
    Beiträge
    2.594
    Ich würde einem Welpen ehrlich gesagt weder Quark noch rohes Ei geben... Ich hätte da echt meine Zweifel, ob die Verdauung damit klarkommt.

    Vielleicht solltet ihr mal ein Blutbild machen lassen. Plötzlich sehr viel trinken würde ich als Alarmzeichen wahrnehmen.

    Das Kotfressen kann, wie OESFUN schon schrieb, die verschiedensten Ursachen haben, aber auch da würde ich zuerst mal eine körperliche Ursache tierärztlich abklären lassen.
    Wenn du einen reichen Freund nicht besser behandelst als einen armen; wenn du der Welt ohne Lüge und Täuschung gegenüberstehen kannst; wenn du sagen kannst, dass es in deinem Herzen keine Vorurteile gegen die verschiedenen Rassen und Religionen gibt; wenn du bedingungslos lieben kannst, ohne Druck auszuüben oder Erwartungen zu haben - dann, mein Freund, bist du fast so gut wie dein Hund.

    Alina (*2008), Renée (2007-2018) und Artus (1996-2007)

  5. #5
    Cappu Guest
    Normalerweise bekommt man von einem Züchter ein Futterpaket für die ersten Tage mit und einen Futterplan für die ersten Wochen, damit man genau das weiterfüttern kann, was der Welpe kennt und gut verträgt.

    So ein junger Welpenkörper hat nämlich in den ersten Wochen eine Menge Stress zu verknusen: Mama weg, Geschwister weg, Menschenfamilie und Zuhause weg, alles neu, alles anders, dann noch Impfung(en) und Entwurmung, fremde Keime... das ist verdammt viel.

    Deshalb soll man in der ersten Zeit wenigstens beim gewohnten Futter bleiben, auch wenn einem das auf Dauer nicht zusagt. Wenn der Welpe richtig angekommen ist, sich zu Hause fühlt, sicher die Familienroutine beherrscht und alle Impfungen und Entwurmungen mehrere Wochen lang zurück liegen, dann kann man über ein anderes Futter nachdenken, das man dann idealerweise langsam einführt und in kleinen, größer werdenden Mengen unter das alte Futter mischt.

    Wegen der Kosten das Futter zu wechseln ist generell in meinen Augen der schlechteste Grund für eine Umstellung. Hobbies kosten nun einmal Geld. Viel wichtiger wären für mich die Qualität des Futters und wie es vertragen und gemocht wird. Das aber wie schon geschrieben erst laaaange NACH der Eingewöhnung ins neue Zuhause.
    Was irgendein Verkäufer von seinem Futter hält, wäre mir völlig egal. Ich frag ja auch nicht meinen Autohändler, ob ER mir Alufelgen und mehr PS empfehlen würde

  6. #6
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    OK, alles klar. Dann warten wir erstmal ab, vielleicht legt es sich ja noch. Bleiben dann erstmal bei Josera.
    Impfungen sind inzwischen alle durch und Wurmkur auch.

    Trotzdem danke


    Tiere sind die besseren Menschen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hund frisst Kot. Was ist los?
    Von miaumiau im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 14:21
  2. Hund frisst alles
    Von Ari im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 09:59
  3. Hund frisst Hasenkot!?!
    Von Paula2002 im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.08.2005, 11:15
  4. Hund frisst Kot
    Von Brina88 im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.08.2005, 18:11
  5. Hund frisst Kot!
    Von Bayernbine im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.03.2005, 12:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •