Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Umstellung auf Trockenfutter

  1. #1
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549

    Umstellung auf Trockenfutter

    Und wieder stehe ich vor dieser Frage: soll ich nochmal auf Trockenfutter umsteigen und wenn ja welches?
    Der Grund dafür ist ein neuer Hund, den sich mein Freund zulegt.
    Es wird ein großer Hund und wird aktuell von der Züchterin mit dem Bosch Welpenfutter gefüttert.
    Mein Freund wird auf gar keinen Fall große Experimente anfangen und auch möglichst das günstigste Futter verfüttern, das der Markt hergibt. Und am liebsten eben Trockenfutter, weil länger haltbar und platzsparend. Da ihm das ganze Thema um die Fütterung eh ziemlich Schnuppe ist.
    Nun leben wir aber in einem Haushalt und ich habe bisher meinen Hund mit Rinti gefüttert und mit den Grau Reisflocken ergänzt, weil mein Hund kein Trockenfutter richtig mag.
    Um Diskussionen und auch Stress unter den Hunden später vorzubeugen, überlege ich mein Hund evtl. doch nochmal auf Trockenfutter umzustellen und bräuchte nun einfach Rat, welche der folgenden Sorten für einen wählerischen Kandidaten wie meinen am ehesten in Frage käme und das man später auch gegebenenfalls auch beiden Hunden füttern kann.

    In Überlegung waren die Sorten:

    Bosch
    Josera
    Markus Mühle
    Belcando
    Happy Dog ( Fit und Well Reihe)

    Und bitte spart euch die Diskussion darüber, meinen Partner von Nassfutter überzeugen zu wollen, es wäre in jedem Fall eine Verschlechterung zu dem jetzigen Futter, da er dann 100% zur Billigpampe von Penny und Co. greifen würde.
    Dann lieber Trockenfutter von Bosch. Zumindest meine Meinung.


    Tiere sind die besseren Menschen

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.909
    Ist das der Freund der die Erziehung deines Hundes oefters mal torpediert - oder verwechsel ich da was ?

    Mir leuchtet nur gerade nicht ein warum du die Ernährung deines Hundes umstellen willst weil dein Freund etwas anderes füttern will, ich würde meinem Hund füttern was ihm gut bekommt, wenn er etwas anderes machen will soll er das doch tun. Da die hunde doch getrennte Näpfe bekommen sehe ich da keinen Grund für Stress, der Welpe wird doch am Anfang auch oefter gefüttert als deiner . Wasfür eine Rasse wird es denn bei deinem Freund `?

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  3. #3
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Ja, dieser ist das inzwischen. Die Situation die uns zu einem Paar machte, ist etwas kompliziert und gehört hier nicht zum Thema.

    Es wird ein Cane Corso und es wurde von vornherein klar gestellt, dass ich mich nicht mit der Erziehung SEINES Hundes befassen bräuchte, dürfe oder sonst wie. Weil anders herum, ist es ja auch so. Ähnlich auch bei dem Thema Futter. Es wäre nicht den erster Hund und er macht das schon. Er kann das!

    Gut, soll er machen.

    Warum der Wechsel? Weil ich es zu kompliziert fände, zwei oder drei verschiedene Futtersorten hier zu lagern und dann will der eine doch lieber das Futter vom anderen und dann gibt es Zoff um das Futter, darauf hab ich keine Lust. Dann lieber alle eine Sorte, ist auch eine Kostenfrage.


    Tiere sind die besseren Menschen

  4. #4
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Hm - ich kann mich nur Birgit`s Argument anschließen und würde meinem Hund das füttern, was er gut verträgt und Du schreibst ja selber er mag kein Trockenfutter. Und wenn ich mir das Größenverhältnis zwischen Deinem Herbie und einem Cane Corso ansehe, dann dürften die paar Dosen für Herbie und der vermutlich Riesenfuttersack für den Großen gar nicht groß an "Aufbewahrungsplatz" ins Gewicht fallen. Im übrigen finde ich das in einem Mehrhundehaushalt jeder Hund seinen Napf hat, jeder in Ruhe fressen soll und am Napf des anderen nichts zu suchen hat.

    Ich möchte auch nicht wenn ich essen jemanden haben der mit seiner Gabel in meinem Teller herumstochert und mir etwas weg futtert.

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  5. #5
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.909
    Cane Corso - okay , ich glaube kaum das da die Futtermenge deines Hundes auch nur annähernd ins Gewicht fällt, Herbie das gleiche zu füttern wie diesem Riesen wäre unlogisch .

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  6. #6
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Hm, naja ich zahle im Monat für Herbies Futter ca. 30€

    Keine Ahnung was aktuell so ein Sack Futter kostet, aber Bosch (vorraus gesetzt es bleibt dabei) ist ja schon Recht günstig.

    Mal sehen wie es sich entwickelt. Sollte es Komplikationen geben, dann kann man immernoch handeln.

    Da hätte ich aber vielleicht gleich noch eine Frage: bevor es klar wurde, dass der Große nun bei uns einzieht, hatte ich ursprünglich geplant, Herbie wieder mehr auf Frischfleisch umzustellen und um mir die Umstellung leichter zu gestalten (auch z.T aus Bequemlichkeit) spielte ich mit dem Gedanken das Mix IT von Belcando auszuprobieren. Erstmal mit dem Rinti und dann eben mit dem Fleisch.
    Bei dem Reismix habe ich irgendwie das Gefühl, dass es zu unausgewogen ist von der Zusammensetzung.

    Was haltet ihr von dem Belcando, ich lese hier irgendwie nie etwas über dieses Futter. Finde aber, dass sich die Inhalte ganz gut anhören.


    Tiere sind die besseren Menschen

  7. #7
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.909
    30€ im Monat finde ich günstig, wir haben für unseren im Moment zwischen 150 und 200€ "kosten", das ist es mir aber wert .......

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  8. #8
    Registriert seit
    16.07.2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    10.145
    Knubbelnase - ich füttere auch hauptsächlich Fleisch (also Teilbarfer) Morgens gibt es eine Handvoll Trockenfutter zum Frühstück. Nachmittags dann Fleisch. Da liege ich kostenmäßig bei ca. 1,50 Euro pro Tag. macht mal 30 Tage 45 Euro/Monat. Hinzu kommen Unterschenkel vom Huhn, Hühnerhälse, Blattknorpel vom Rind, Putenhälse und sonstige Knabbersachen getrocknet aus dem Futterhaus wie Stossen, Ochsenziemer etc. Sonstige Leckerlies mit gerechnet komme ich auf ca. 100-120 Euro pro Monat bei einem 25 kg Hund.

    Susanne
    Für immer im Herzen
    Dennis,Duke und Frieda

  9. #9
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    21.302
    Ich sehe es ähnlich.........füttere du deinen Hund weiter wie gehabt..............
    Sonst könnt ihr ja auch in verschiedenen Räumen füttern................dann gibt es kein Stress...............
    Das was dein Hund verbraucht dürfte nicht weiter ins Gewicht fallen..................
    Ich würde bei dem bleiben was funktioniert und nicht experimentieren, dass hast du doch alles schon durch...........
    Gruß von Kerstin

  10. #10
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Ja im Grunde habt ihr schon Recht, wieso sollte ich die gesündere Art der Fütterung meines Hundes umstellen bloß weil mein Freund es anders macht mit seinem.
    Vermutlich plagt mich irgendwo das schlechte Gewissen dem anderen Hund gegenüber.

    Getrennte Räume dürfte auch gehen.

    Und so ein Sack Bosch kostet allerhöchstens knapp 30€ (hab noch nicht nach geschaut) das wären dann im Monat insgesamt 60€ für die Hunde. Vermutlich ist das noch zu verschmerzen.


    Tiere sind die besseren Menschen

  11. #11
    Cappu Guest
    *hüstel* Das ist immer noch sehr viel weniger, als mich das Futter für meine zwei Kater gekostet hat. Bei denen war ich mit hochwertigem Nassfutter mit etwa 90,- im Monat dabei
    Klar, es geht sehrsehrsehr viel billiger, man kann auch mit ein paar Euro durch den Monat kommen. Aber dann muss man halt Abstriche in der Qualität und der Abwechslung machen. Muss man für sich selbst entscheiden, ob man das will.
    Hobbies kosten nun einmal Geld...

    Dein Hund ist dein Hund. Du bist für ihn verantwortlich, niemand sonst. Und der Hund deines Freundes ist sein Hund, für den er verantwortlich ist. Natürlich ist es schade, wenn der andere Hund schlechter ernährt wird als deiner, aber das liegt ja leider nicht in deiner Verantwortung. Wenn dein Freund für sich in Anspruch nimmt, dass du ihm nicht "reinreden" darfst, dann darf er auch umgekehrt nicht dir reinreden - gleiches Recht für alle

  12. #12
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    hinter den 7 Bergen
    Beiträge
    10.599
    @Knubbelnase
    Das Belcando finde ich doof. Das sind einfach braune gebackene Brocken. Alles gute raus gebacken und dann künstlich zugesetzt... Sehen genauso aus wie TroFu.
    Von Grau gibts doch auch noch den Nudelmix, und im Moment hab ich von Lilly´s Futterbar den Flockenmix. Ich wechsel da immer quer durch.
    Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)

  13. #13
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Wir haben nun eine andere Lösung gefunden.
    Zum einen getrennte Fütterung in verschiedenen Räumen und mein Freund hat wohl Einsicht in Hinblick auf die Gesundheit seines Hundes, er stellt gerade auf pure Instinct um. Und weil er es gut meinte, brachte er mir von der selben Marke auch ein 1kg Sack mit.
    Gebe ich Herbie unterwegs als Leckerlie.

    @Lastrami, ich kann an Belcando nix schlechtes finden. Eigentlich lesen sich die Inhalte ganz vernünftig, besonders die Lösung mit dem Amaranth als Getreide-Ersatz finde ich gut.
    Wollte auch gerne mal das Mix IT testen, aber traue mich da noch nicht heran.


    Tiere sind die besseren Menschen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Umstellung auf B A R F
    Von Esther im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.06.2009, 11:02
  2. Umstellung von TF uf DF
    Von cori im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2007, 12:25
  3. Umstellung auf Trockenfutter?????
    Von dirndl im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2003, 11:20
  4. Umstellung auf Rohfutter
    Von Katastrophenzoo im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.05.2003, 08:51
  5. Umstellung auf Trockenfutter
    Von nick65 im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.04.2003, 11:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •