Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 65

Thema: Kastration 4-5 Woche Trächtigkeit?

  1. #1
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28

    Kastration 4-5 Woche Trächtigkeit?

    Hallo, habe folgendes Problem. Mir ist eine Katze zugelaufen und soweit alles ok. Nach 3 Wochen bin ich mit ihr zum Tierarzt gefahren und sie mal durchchecken zu lassen. Ob sie kastriert ist, wußte niemand, weder Chip noch Tattoo.

    Der Tierarzt stellte nur eine leichte Entzündung des Zahnfleisches fest und Flöhe hatte sie auch. Sie wurde entfloht und entwurmt. Nach 1 Woche bemerkte ich das sie einen dicken Bauch bekommen hatte und bin dann wieder zum Tierarzt gefahren. Dort wurde alles abgetastet und es wurde ein Blähbauch festgestellt. Da sie auch auch heftig pupsen musste.

    Weil mir das alles zu spanisch vorkam, bin ich dann ein paar Tage später zu einem anderen Tierarzt. Der machte Ultraschall und stellte fest, das die Mieze schon mindestens die Hälfte der Tragezeit rum hätte, er sie aber trotzdem kastrieren.

    Die Mieze dürfte zwischen 5 und 10 Jahre alt sein und ist auch sonst recht munter drauf und frisst wie ein Scheunendrescher und so hastig, wie ein Löwen Rudel.

    Ich habe jetzt bedenken die Mieze kastrieren zu lassen und die Kitten zu töten.

    Kenn mich nicht so richtig aus, wie weit Kitten mit 4-5 Wochen sind.

    Ich meine ich versuche immer zu helfen und Leben zu retten und irgendwie sträubt es sich bei mir, eine Entscheidung zu treffen. Die Mieze hat einen schönen Platz und wird versorgt.

    Was meint ihr dazu? Vielen Dank

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.058
    Erst einmal herzlich willkommen , W

    ie lange ist die Katze jetzt definitiv bei dir und war sie in der Zeit noch Freigänger ?? In der 4-5 ten Woche der Trächtigkeit sind die föten schon ziemlich weit, die inneren Organe sind alle angelegt - ich weiss nicht ob ich es da noch machen lassen würde , aber der TA sollte das eigentlich beurteilen können. Allerdings würde ich dann jetzt auch nicht mehr zuwarten sondern es sofort machen lassen . Fakt ist das die Tierheime und Tierhilfeorganisation mit Katzen voll sitzen und es echt schwierig ist einen Platz zu finden.

    Bitte stell dich doch im Vorstellungsbereich noch vor

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  3. #3
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28
    Hallo. Ja sie ist Freigängerin und ich werde die Katze kastrieren lassen, weil ich keine Hilfe erhoffen kann. Habe mich überall durchgefragt und niemand ist überhaupt an dem Problem interessiert. Weder Tierheim noch Tiernothilfe.

  4. #4
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.823


    Ich würde Katzen nur im Notfall kastrieren lassen, wenn sie über die Hälfte der Tragezeit sind. Das ist dann schon ein heftiger Eingriff in den Hormonhaushalt. Davor hätte ich wenig bis keine Bedenken.

    Ich habe meine Tiffy damals auf der Straße aufgesammelt - kugelrund... es waren 7 Kitten... Keiner vermißte sie, keiner konnte sie aufnehmen. Im Tierheim hätte sie in einem Quarantänekäfig ihre Jungen bekommen müssen... also durfte sie "erstmal" bleiben... ich wollte ja nie eine Katze Das ist nun 10Jahre her, ich möchte weder sie noch ihren Sohn Jack mehr missen. Alle anderen habe ich gut vermittelt.
    Ich habe hier 2 Fäden zusammen geschrieben mit Tipps rund um eine Katzengeburt. Da wirst Du einiges an hilfreichen Tipps finden:
    https://forum.zooplus.de/showthread.p...e-Katzengeburt

    Der Faden hier hat noch ein paar Infos - was passieren könnte... nicht zwingend muß. Aber es ist gut das mal gehört zu haben und der Faden war auch als Abschreckung für potenzielle Vermehrer gedacht
    https://forum.zooplus.de/showthread.p...kastriert-wird

    WEnn Du Hilfe brauchst, wirst Du sie hier finden. Hier sind viele aus dem Tierschutz, die schon mal trächtige Katzen zuhause hatten.
    Stelle Fragen soviel Du willst.

    Hattest Du sie eigentlich auf einen Chip untersuchen lassen? Nicht, daß die junge Dame irgendwo abgehauen ist und die Besitzer sie schon lange ggf suchen?

  5. #5
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28
    Hallo, ich habe zur Zeit 4 Streuner zu versorgen, die ich alle auf meine Kosten habe kastrieren lassen. Für die Katze habe ich jetzt schon 100 euro ausgegeben + die Kastration 140 Euro. Die Katze ist weder gechipt noch tätowiert. Von unserer Tiernothilfe und Heim bekomme ich keine Unterstützung. Die wollen erstens keine Kitten und haben alle selbst nicht viel Geld. Ich muss schauen das ich meine eigenen Katzen versorgt bekomme und die Fressen einem die Haare vom Kopp und das Geld muss auch da sein, wenn einer von denen mal zum Tierarzt muss. Versteht ihr was ich damit sagen möchte?

  6. #6
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.823
    Es gibt grad wieder Zuschüsse für Kastras von Streunern. Ich weiß nur nicht, ob in jedem Bundesland. Woher kommst Du? Hier sind einige im Tierschutz, ggf hat hier jemand eine Idee.

    Jaaa, die fressen einem die Haare vom Kopp... ich hab noch 2 zugelaufene Hofkatzen mit gesegnetem Appetit zu versorgen

  7. #7
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.552
    lass dir keine schuldgefühle einreden - wir kastrieren alle katzen, auch in fortgeschrittenem trächtigkeitsstadium.
    schluss ist da, wo sie selbst lebensfähig wären.
    unser th ist voll, voll mit kitten aller alterklassen, die auch keiner haben will.
    kitten bekommen ist ja schön und gut, aber was nützt es, wenn man dann kein schönes zuhause für sie findet, weil man allein gelassen wird?
    ebay-kleinanzeigen? na prost....
    romilia, die mir mitte des jahres zugelaufen war - trächtig, logisch - habe ich auch etwa in der 4-5 woche kastrieren lassen. als sie mir zulief, wusste ich es zwar gleich, die war so dünn, dass die ausbeulungen links und rechts nicht fehlzuinterpretieren waren (ampullenstadium 3. woche etwa) - aber ich musste ja erst mal abwarten, ob sich nicht doch ein besitzer meldet...
    zu dem zeitpunkt hatte die kittenschwemme im th schon einesetzt...und ich selbr sah für mich überhaupt keine kapazitäten mich um kitten zu kümmern und diese dann auch noch zu vermitteln.
    meine tä macht das nicht gern, das loch in die katze wird auch ziemlich groß, aber sie ist auch nicht realtitätsfremd.

  8. #8
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28
    Hi, ich war mit der Katze nochmal bei einem anderen Tierarzt und wir haben wieder Ultraschall gemacht. Dieses mal konnte ich die Kitten besser sehen, das Herz schlagen und sich bewegen und dieser Tierarzt kastriert diese Katze in diesem Zustand nicht mehr. Ich habe mich entschieden, die Kitten auf die Welt kommen zu lassen. Auf dem Ultraschall konnte man 3 Kitten erkennen.

    Mein Gewissen sagt halt, ich bemühe mich um Katzen und helfe wo ich kann und warum sollte ich jetzt sozusagen zum Mörder werden. Blöd nur, dass die Katze erst vor wenigen Wochen beim Tierarzt mit Vectra Velis gegen Flöhe behandelt wurde. Habe mich über dieses Mittel schlau gemacht und bei trächtigen Katzen gibt es dazu keine Studie und wurde bei solchen Katzen nicht eingesetzt. Dann kann man nur hoffen, dass die Kitten keinen Schaden genommen haben.

  9. #9
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Hallo Mani,

    ich kann Deine Entscheidung sehr gut verstehen, auch wenn sie vielleicht wider alle Vernunft ist. Ich wünsche Dir alles Gute, viel Kraft und Geduld mit der werdenden Mama und dann bald mit den Kitten. Bei Fragen bekommst Du hier im Forum bestimmt ganz viel Unterstützung.

    LG Ally
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  10. #10
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28
    Hi, habe die Katze jetzt im Badezimmer eingesperrt. Eine sehr große und gemütliche Wurfkiste eingerichtet, inkl Katzenklo, Futterplatz mit Wasser. Sie ist rund, als hätte sie einen Basketball verschluckt und nach meiner Rechnung müßte es diese Woche soweit sein. Sie ist total lieb und hat ihr Geschäft schon auf dem Katzenklo verrichtet. Futtern tut sie auch sehr gut. Ich habe sie beobachtet und sie hat sich draußen ein Plätzchen in einer alten Holzkiste ausgesucht. Dort liegt etwas Stroh drin, ist aber nicht warm und vor Fressfeinden geschützt. Meint ihr das es richtig ist, sie im Badezimmer zu lassen?

  11. #11
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.850
    Hallo Manni
    Ich persönlich habe mit werdenden Katzenmüttern keine Erfahrung. Aber ich finde, es liest sich gut und die Katze scheint sich wohlzufühlen. Ich würde ihr beide Möglichkeiten für den "Kreißsaal" offen und sie selbst entscheiden lassen. Hat sie überall Ruhe oder ist im Bad viel Begängnis? Wenn Du den Eindruck hast, dass die Katze sich im Bad entspannen kann, ist meines Erachtens dieses der wärmere und sicherere Ort.
    Ich wünsche der Mama eine leichte und problemlose Geburt von kerngesunden Babys und Dir ein wachsames Auge.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  12. #12
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28
    Das Badezimmer im Keller wird nicht benutzt. Dort ist sie absolut ungestört. Draußen ist es sehr kalt. Wir hatten die nacht -4 Grad. Ich weiß nicht ob so eine alte Holzkiste ausreichen Schutz vor Kälte bietet. Außerdem sind da noch einige Katzen unterwegs. Wenn ich zu ihr ins Badezimmer gehe, dann setzt sie sich vor die andere verschlossenen Tür, dort wo es raus geht. Macht aber sonst keine Anstalten, wie kratzen oder miauen. Sie liegt auch entspannt auf ihrer Wurfkiste und schnurrt vor sich hin.

  13. #13
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.058
    Ich würde sie auf jeden Fall drinnen behalten - wenn sie draussen wirft wird sie die Jungen verstecken und du hast keinen Einfluss auf sie

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  14. #14
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28
    Ich war gerade bei ihr. Sie hat etwas Pippi gemacht und hinten klebte etwas flüssiges, ich habe das abgewischt. Sah aus wie Eiter oder so ähnlich. Ich kenne mich mit tragenden Katzen nicht aus. Weiß jemand was das sein könnte? Die Katze benimmt sich aber total normal und leckt oft im Popo Bereich rum

  15. #15
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.552
    nun, es könnte die fruchtblase geplatzt sein, dann sollte die austreibung des ersten welpen jetzt schon vorbei sein.
    die katze gehört auf keinen fall mehr nach draußen.
    draußen würde sie die kitten regelmäßig an neue plätze bringen und draußen ist natürlich und ohne frage auch derzeit kein ort für neugeborene kätzchen
    hast du presswehen beobachten können?
    die geburt läuft ab wie bei uns auch: wehen, fruchtblase, presswehen mit austreibung...

  16. #16
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28
    Hi, nein, sonst nichts erkannt. Die Katze verhält sich ganz normal. Ist weder aufgeregt, noch irgendwie aktiver als sonst. Frisst normal und sonst ist nichts weiter auffällig.

  17. #17
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.058
    Wenn es mit der Geburt langsam losgeht löst sich ein Schleimpropfen der bis dahin vor dem Muttermund sitzt - das könnte es sein, glaube nicht das es schon eine geplatzte Fruchtblase ist, da wäre die Flüssigkeit eher klar

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  18. #18
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28
    Sie liegt in der Wurfkiste und hat nichts gefuttert und schnurrt wie verrückt!

  19. #19
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.174
    Nützliches zur Geburt kann ich nicht beitragen. Aber wir drücken ganz fest die Pfoten und die Daumen.
    Doch mir fällt da noch was ein. Vielleicht solltest Du Dir sicherheitshalber eine Telefonnummer von einen TA bereit legen Fall etwas bei der Geburt nicht normal abläuft.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  20. #20
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.552
    dass katzen vor der geburt nichts fressen ist recht normal und ein deutliches zeiche, dass die geburt in den nächsten 24 stunden erfolgen wird.
    schnurren kann auch ein zeichen von aufregung sein.
    ich denke, du wirst in den nächsten 12 stunden mit der geburt rechnen müssen, vielleicht auch bissl später, vielleicht auch früher

  21. #21
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28
    Moin, ich war gerade nach ihr schauen. Sie kam aus der Kiste und hat etwas gefuttert und hat sich beschmusen lassen.

  22. #22
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Moin,

    das klingt ja alles spannend. Ich wünsche Dir und der Miez alles Gute für die Geburt!

    LG Ally

  23. #23
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.888
    Ui wie aufregend... ich war damals bei meiner Nala bei der Geburt von Anfang bis Ende dabei und habe sogar Hebamme spielen müssen. Ich sage euch, das war die aufregendste Nacht meines Lebens.
    Sie kam zur Geburt in meinen Arm, ich lag bereits im Bett.... hatte aber eine von mehreren Wurfkisten in der Nähe.
    Ich weiß nicht, wie du deine Wurfkiste ausgestattet hast, aber es war eine saugute Idee, mehrere Lagen - Zeitungen, Handtuch, Zeitungen - Handtuch usw.- zu haben. Denn bei 4 Kitten, die sie bekommen hat (mit mehreren Stunden Abstand) war immer wieder "Sauerei" in der Kiste. Und Nässe ist nicht gut... da muss alles warm und trocken sein, wenn die kleinen feuchten Würmchen da liegen.
    Ansonsten wars bei Nala ein sicheres Zeichen, dass sie in der Wohnung rumgetigert ist, bevor es los ging...sie war deutlich unruhig.
    Jaaa... könnte jetzt noch viel mehr erzählen aber mache hier mal einen Punkt Viel Glück!!!
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  24. #24
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28
    5 Kitten sind da und alles soweit in Ordnung. Ein kleines atmet etwas schneller und kommt nicht richtig an die Zitze. Was muss ich für den Notfall besorgen? Fläschchen, Aufzuchtsmilch? Wo bekomme ich das?

  25. #25
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.888
    oh wie schön!!! herzliche Glückwunsch!!!
    Du kannst sowas in jedem guten Tier/Zoogeschäft kaufen.
    Ich würde aber auch versuchen, das kleine immer wieder an eine Zitze anzulegen...
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  26. #26
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28
    Das habe ich bereits versucht, aber die Mutter sieht das nicht gerne und fühlt sich gestört.

  27. #27
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.888
    Dann solltest du zusehen, wenn das sich nicht bald ändert, dass du los ziehst und dir ein Aufzuchtset mit Anleitung zulegst. Sonst sehe ich für das Kleine recht schnell düster. :-/
    was habt ihr an Zoogeschäften in der Nähe?
    Ggf. beim TA erkundigen, die müssten zur Not auch aushelfen können. Aber wichtig: würde ich heute noch machen!
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  28. #28
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.058
    Sortiert sie das Kleine aus ?? Putzt sie es ??? Ich würde es einem TA vorstellen bzw. zumindest dort anrufen und nachfragen.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  29. #29
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28
    Die Mutter liegt bisschen ungünstig da. Die eine Reihe Zitzen sind vom ihrem Bauch verdeckt und die oberen 4 sind schon belegt. Die putzt alles mal zwischendrin durch, auch das eine was nicht zum Zug kommt. Ich fahre heute Abend zu einer Katzenhilfe, die haben alles da und geben mir alles mit. Ich bewahre erst mal Ruhe und lass die Mutter das managen. Die Mutter hat mir deutlich gezeigt, das ich mich erst mal fern halten soll.

  30. #30
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.888
    Klingt grundsätzlich nach der richtigen Herangehensweise... Ruhe bewahren, beobachten und Mutter erstmal machen lassen. Es können nicht immer alle direkt und gleichzeitig an die Zitzen kommen.
    Ich würde halt nur - wenn sich zeigt, dass das eine Kleine gar nicht ran darf / kann - nicht bis zum nächsten Tag damit warten. Aber das hast du ja auch nicht vor
    ...ich drück euch weiter die Daumen... fühle mich grade um 10 Jahre zurück versetzt
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  31. #31
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28
    Futterhaus ist der einzige laden hier im Umkreis von 20 km. Die Kleine würde gerne trinken und robbt sich immer wieder zwischen die anderen, kommt aber nicht durch.

  32. #32
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.888
    Es gibt im "Nest" immer ein schwächstes... das wird es wohl sein :-/ irgendwann sind die anderen satt - oder sagen wir mal wenigstens eines davon für ne Weile... vielleicht kann man das schwache dann näher dran schieben. (unauffällig)
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  33. #33
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28
    Werde nachher nochmal nachschauen. Die Mutter passt aber sehr gut auf, bekommt alles genau mit

  34. #34
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.888
    Klar... das ist ihr Job aber vielleicht akzeptiert sie deine Nähe und ein nähern bis zu einem gewissen Grad... vor allem wenn nicht alles sofort stattfindet, sondern erst etwas später. Ist vielleicht alles am Anfang etwas viel aufeinmal für sie.
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  35. #35
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28
    Habe es gerade versucht. Sie findet die Zitze nicht, auch wenn sie direkt mit dem Mäulchen davor ist. Dreht immer den Kopf zur Seite und auch etwas schwächer geworden.

  36. #36
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2.888
    Dann würde ich nun doch schnell handeln! Das kleine ist entkäftet!!!
    Liebe Grüße Steffi mit Mellon und Honey
    (und meinem "Mausje" Nala --- auf ewig unvergessen!)



  37. #37
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28
    War gerade beim Tierarzt und habe Aufzuchtsmilch geholt. Das Kleine wollten die gar nicht sehen, soll ich gleich Zuhause lassen. Habe dem Kitten etwas Milch verabreicht und die Mutter war davon gar nicht begeistert. Hat mich angeknurrt und gefaucht und hat sich mit den Kleinen direkt weiter in die Wurfkiste nach hinten gelegt. Das Kleine macht das Mäulchen auf, aber irgendwie ist der Saugreflex nicht da. Hilfe kann ich nirgendwo finden. Bei der Tiernothilfe geht wie immer keiner ans Telefon.

  38. #38
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.823
    Die sind anfangs teilweise etwas dusselig. Vorsichtig mit dem Finger etwas auf die Zunge schmieren und schaun, ob das Lütte leckt. Wenn nicht, TA anrufen, ob der kommen kann, wenn nicht, warm einpacken und ab zum TA.

    Mama gewöhnst Du am Besten an Dich, wenn Du ihr lecker Futter hinstellst und Dich mit etwas Abstand hinsetzt und leise mit ihr sprichst. Irgendwann wird sie fressen und so gewöhnst sie sich schnell an Dich. Sie hat Angst und Du mußt ihr zeigen, daß Du ihr nix böses willst. Anzwinken ist auch gut. Und ggf mal Leckerchen aus der Hand anbieten, wenn sie Dich schon mal neben dem Futter akzeptiert

  39. #39
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    28
    Habe gerade die Tiernothilfe erreicht. Ich soll die Katzen jetzt erst mal in Ruhe lassen und nicht weiter nerven und stressen. Heute Abend soll ich nochmal nachschauen, ob das Kleine ein dickes Bäuchen hat, dann hat es getrunken. Wenn nicht, soll ich nochmal anrufen

  40. #40
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.058
    Es wäre ganz gut wenn du die Welpen wiegen könntest , am Anfang täglich und am besten immer zur gleichen Zeit , meist nehmen sie am ersten Tag etwas ab aber ab dem zweiten Tag sollten sie zunehmen .......

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Trächtigkeit
    Von trixi77 im Forum Hunde - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.06.2016, 15:12
  2. Kastration trotz Trächtigkeit
    Von Sunny88X im Forum Katzen - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 15:35
  3. Haarausfall nach Trächtigkeit/Kastration
    Von little_kc im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.03.2006, 13:22
  4. Trächtigkeit
    Von Abba 2005 im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2003, 22:13
  5. Muß nächste Woche mit Nelson zur Kastration: was beachten
    Von Anna G. im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2002, 10:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •