Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 81 bis 114 von 114

Thema: Nelly (Jule)– liebe Grinsekatze sucht Menschen mit Herz und Geduld *Verm. D-weit

  1. #81
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    648
    Tja, ich weiß nicht, was ich dazu groß sagen soll Ich glaube, ich wiederhole mich einfach nur:
    Mit Dolly habt ihr alles richtig gemacht. Ich freue mich so sehr darüber, dass Nelly einen Rückhalt hat, der so selbstverständlich, wie irgend möglich durch den Raum spaziert. Dolly wirkt sehr unbeschwert, als könnte ihr nichts und niemand irgendwas.

    Auch, dass es mit Lucy soweit gut geklappt hat, ist sehr schön. Bonnie knackt ihr noch

    Ich bin gespannt, wie es weiter läuft.

  2. #82
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547
    So kompliziert finde ich den Plan nicht - sind ja zum Glück nur 4 Katzen9
    Mach wie Du für richtig hälst, schließlich musst Du Dich auch gut fühlen...

  3. #83
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Ja, Du kennst Deine Katzen am besten und Du weißt daher, was das beste für sie ist.
    Ich bewundere Deine schier unendliche Geduld um wirklich das bestmögliche für die vier Flauschis zu machen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  4. #84
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Danke, Ihr Lieben.
    Ich glaube, inzwischen ist der Punkt einfach überwunden, wo man denkt, es müsse schnell gehen...

    Aber gestern war Lucy wieder bei Dolly (und Nelly) im Raum, und es verlief wieder problemlos. Allerdings ist Nelly doch nach ner Weile wieder auf den Schrank gehüpft, da fehlt es ihr dann wohl doch noch an Selbstbewusstsein. Aber Lucy hat nichts gemacht, was ihr dazu einen Grund gegeben hätte. Sie wollte wohl einfach lieber alles aus sicherer Entfernung ansehen.

    Vorher war Bonnie auch oben, aber mit Gitter getrennt, und da ist Nelly ein paar Mal an ihr vorbeigelaufen, hat sie aber nicht angesehen dabei. Und Bonnie ist auch ganz ruhig geblieben. Wenn Dolly vorbeigelaufen ist, hat Bonnie jedes Mal gefaucht, bei Nelly nicht. Später hat Nelly sich mit gehörigem Abstand aber in Sichtweite gegenüber von Bonnie gesetzt, und die beiden haben sich ganz ruhig angeschaut.

    Ach ja, ich habe einfach ein gutes Gefühl jetzt. Ein Hoch auf die kleine Kamikatze Dolly, die die ganze Sache ordentlich in Schwung bringt.

  5. #85
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    So sieht es derzeit aus...

    https://youtu.be/pdfRzcQfSEk

    Läuft ganz gut, denke ich:-)
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  6. #86
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Kleines Update der langsamsten Zusammenführung aller Zeiten:

    Lucy ist inzwischen regelmäßig oben bei den anderen beiden. Inzwischen sogar ein paar Mal ohne Aufsicht. Und es klappt gut. Dolly wird angebrummt, wenn sie die Distanz nicht wahrt, aber ansonsten ist alles easy. Ab und zu hüpft Nelly noch mal auf den Schrank, aber nur ganz selten. Und der Balkon scheint neutrales Gebiet zu sein, dort halten sie sich auch problemlos zu dritt auf.

    Gestern war auch Bonnie erstmals oben, und auch das verlief gar nicht soooo schlecht. Sie ist zwar deutlich fauchiger als Lucy, aber sie nutzt das Fauchen offenbar auch nur, um Dolly zu genügend Abstand zu ermahnen. Sogar in ihrer Anwesenheit war Nelly ziemlich relaxt.

    Nelly und Dolly sind weiterhin ein Dreamteam, und vor zwei Wochen lag Nelly sogar über 1,5 Stunden auf meinen Beinen. Die ersten Minuten habe ich kaum zu atmen gewagt. Dolly legte sich dann auch noch auf mich drauf, und so war ich dann ne Weile bewegungslos gefangen, wollte ich doch diesen besonderen Moment auch nicht zerstören. Nelly wird immer zutraulicher, mutiger und aufgeweckter, ich bin mega glücklich mit der Entwicklung.

    Hier noch ein paar Videos vom letzten Wochenende:

    Am Schluss des ersten Videos sieht man toll, wie cool Nelly auf Lucy reagiert, ohne gleich wegzulaufen.
    https://www.youtube.com/watch?v=3tV3mjk47Ko

    https://www.youtube.com/watch?v=lu6NyKSfVfI

    Das nächste ist nur gestückelt aus winzigen Überwachungsvideos, Bonnie zum ersten Mal oben.
    Am Schluss sieht man, wie zwar alle in Richtung Flur rennen, aber Bonnie verfolgt Nelly nicht, sondern will eigentlich raus, und Nelly springt auch nicht auf den Schrank....
    https://www.youtube.com/watch?v=rTsMGAEMDxc

    Und das war dann der zweite Versuch am Nachmittag:
    https://www.youtube.com/watch?v=o4rS-w52GlM
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  7. #87
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547
    ha, ich hab mich ja hier auf dem teppich gekringelt ob deines versuches, nelly vom sprung auf den wäscheständer abzuhalten

    "nein" - auf dem ohr isse komplett taub
    du klangst schon ein bissl verzweifelt, gelle
    ich kann mir auch gut vorstellen, welcher film da in deinem kopf ablief von nelly unterm ständer begraben - von der verknitterten wäsche als kollateralschaden gar nicht zu reden

    aber sehr sehr schön, dass sie unsinn anstellt oder es zumindest versucht - das zeigt, dass sie sich sicherer fühlt. und das ist das wichtigste von allem. dass sie sich traut, sachen auszuprobieren und zwar in deiner gegenwart. - grüß deine sessel schön von mir und sage ihnen, dass meine auch kein gutes leben haben

    ist auch ganz gut, dass dolly die aufmerksamkeit von bonnie anzieht, dolly fällt ja sicher ob eines fauchers nicht gleich aus der jacke. das wäre ja ziel fast übererfüllt, wenn bonnie zum zanken eine partnerin hätte, die das viel besser ab kann - und dafür nelly in frieden ließe.

    sich auf die beine legen trauen sich auch mal die schüchternen - leni ist ja sonst keine schmusekatze, aber beine beim nickerchen auf dem sofa gehen schon mal

  8. #88
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Zitat Zitat von Carlo Beitrag anzeigen
    ha, ich hab mich ja hier auf dem teppich gekringelt ob deines versuches, nelly vom sprung auf den wäscheständer abzuhalten

    "nein" - auf dem ohr isse komplett taub
    du klangst schon ein bissl verzweifelt, gelle
    ich kann mir auch gut vorstellen, welcher film da in deinem kopf ablief von nelly unterm ständer begraben - von der verknitterten wäsche als kollateralschaden gar nicht zu reden

    aber sehr sehr schön, dass sie unsinn anstellt oder es zumindest versucht - das zeigt, dass sie sich sicherer fühlt. und das ist das wichtigste von allem. dass sie sich traut, sachen auszuprobieren und zwar in deiner gegenwart. - grüß deine sessel schön von mir und sage ihnen, dass meine auch kein gutes leben haben
    Ja, die Motte hört einfach nicht. Dolly stand auch schon so, aber sie schaut wenigstens mal frech zu mir rüber, wenn sie Unsinn anstellt . Eigentlich ist das wirklich das einzige Zimmer bei uns, das nicht von den Katzen genutzt werden soll. Ich warte noch auf ein Angebot für eine Katzenklappe vom Flur direkt auf den Balkon, dann kann ich die Wäsche auch wieder unbesorgt trocknen lassen

    Die Möbel scheinen zum Kratzen und Springen zu animieren, alle vier sind schwer begeistert und müssen das auch sofort nach Betreten des Raums kundtun... aber was soll's sind nur die "Gästemöbel"...

    Dolly bleibt ja relativ unbeeindruckt von Bonnie, sie weicht mal nen halben Meter zurück, das war's dann aber auch. Aber ich hoffe natürlich, dass Bonnie gar nicht dauerhaft so garstig bleibt, wenn sie erst einmal merkt, dass alles okay ist, wird sie auch nicht mehr so zanken. Aber dass Dolly die Aufmerksamkeit auf sich zieht und von Nelly ablenkt, ist natürlich auch vor Vorteil.

    Das "auf die Beine legen" war bisher leider eine einmalige Sache, wahrscheinlich passte da gerade alles (ein trüber Samstag Nachmittag, und alle waren furchtbar müde...), aber trotzdem merkt man ihr an, wie sie nach und nach ihre Scheu ablegt

  9. #89
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    648
    Zitat Zitat von Ally Beitrag anzeigen
    Ja, die Motte hört einfach nicht.
    Nelly ist auch eine Motte? Das freut mich und Gini-Motte sehr!

    Ich lese hier immer sehr gern mit. Es gibt so viel Positives und so viele (kleine) Fortschritte. Das ist einfach toll! Und über die Videos muss ich immer wieder schmunzeln.

    Es ist einfach schön.

  10. #90
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Danke, liebe Luise,

    Ja, Nelly ist wirklich eine kleine süße Motte , und die anderen sind süße Mäuse - ich werde von NG immer verbessert, dass es ja wohl Katzen sind und keine Mäuse/Motten. Frag mich manchmal auch, warum man das sagt...

    Ich freue mich auch sehr, dass es endlich voran geht bei uns

  11. #91
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Gestern haben wir erstmals alle Türen offen gelassen über mehrere Stunden. Dolly ist dann auch irgendwann runteriert gekommen und hat das gesamte Haus inspiziert. Das ist so eine neugierige und coole Maus.

    Lucy hat anfangs völlig konsterniert vor sich hin gestarrt. Wie jetzt? Jetzt kommt die auch noch nach unten? Bonnie blieb erst auf ihrem Sessel liegen, irgendwann hat sie Dolly dann aber doch immer mal angefaucht. Insgesamt verlief es jedoch absolut toll. Am Abend lagen Lucy und Dolly mit einem knappen Meter Abstand mit uns auf dem Sofa, und Bonnie lagt auf dem Kratzbaum direkt daneben.

    Nelly hat sich leider nicht runter getraut. Zur Nacht haben wir Dolly wieder zu Nelly geschickt. Es war ja auch doch für alle drei eine ziemliche Stresssituation, auch wenn sie gut gemeistert wurde. Aber die haben alle die Nacht durchgepennt, so eine VG ist ja schon sehr anstrengend :-).

    Heute früh haben wir wieder aufgemacht, und da war Bonnie dann not amused. Sie hat Dolly auch ein bisschen verfolgt und angefaucht, so dass Dolly sich sogar mal kurz unters Sofa verkrochen hat. Aber nach einer Weile hat Bonnie sich beruhigt, und irgendwann lagen alle drei wieder einträchtig zusammen. Heute nachmittag waren wir alle gemeinsam auf dem Balkon, Nelly ist jedoch in der Küche geblieben und hat geschlafen.

    Jetzt ist erstmal wieder Pause angesagt, aber insgesamt sind wir zufrieden. Wir hoffen natürlich, dass Nelly sich auch bald mal nach unten traut...
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  12. #92
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    648
    Zitat Zitat von Ally Beitrag anzeigen
    Danke, liebe Luise,

    Ja, Nelly ist wirklich eine kleine süße Motte , und die anderen sind süße Mäuse - ich werde von NG immer verbessert, dass es ja wohl Katzen sind und keine Mäuse/Motten. Frag mich manchmal auch, warum man das sagt...

    Ich freue mich auch sehr, dass es endlich voran geht bei uns
    Gini heißt "Motti/Motte", weil sie manchmal etwas zerzaust aussieht. Und in den letzten Monaten wurde sie einfach zu einer kleinen Motte NG fängt auch langsam an, sie so zu nennen. Auch wenn er es abstreitet.


    Es klingt alles so toll! Auch Bonnie schlägt sich gut mit der neuen Situation, finde ich. Alles kein Grund zur Sorge. Das Happy End wirkt endlich so nah. Nelly wird ihre Vorsicht bestimmt auch ablegen, vielleicht sind es ihr im Moment wieder etwas zu große Schritte. Aber sie kann bei euch frei entscheiden, wie schnell sie sein will das wird sicherlich auch bald.
    Toll, toll, toll!

  13. #93
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547
    tja, ich habe ja derzeit auch eine etwas zähe vergesellschaftung laufen - zwei schritte vor, einer zurück, manchmal auch zwei zurück - und als ich nach einer woche schlechte laune bekam und erste anzeichen von ungeduld bei mir bemerkte, habe ich an dich gedacht...
    das hat geholfen!

  14. #94
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Zitat Zitat von Carlo Beitrag anzeigen
    tja, ich habe ja derzeit auch eine etwas zähe vergesellschaftung laufen - zwei schritte vor, einer zurück, manchmal auch zwei zurück - und als ich nach einer woche schlechte laune bekam und erste anzeichen von ungeduld bei mir bemerkte, habe ich an dich gedacht...
    das hat geholfen!
    Hö hö, dann hat die langsamste Zusammenführung der Welt ja doch noch was gutes bewirkt - Bettina wird geduldig .

    Im Ernst, es läuft gerade so gut, dass ich mich kneifen muss, um es zu glauben. Jetzt muss wirklich nur noch Nelly die Traute kriegen. Im Flur hockt sie schon und lauscht... Die drei anderen gingen gestern - also am dritten Abend, schon super relaxt miteinander um, lagen zeitweise sogar zu dritt auf dem Sofa. Gefressen haben sie auch nebeneinander. Und es gab kein Gefauche und Geknurre, Bonnie lief mit hoch erhobenem Schwanz total ruhig an Dolly vorbei zwischendurch.

    Wir freuen uns gerade nen Ast , diesen Teil der VG hatten wir uns deutlich schwerer vorgestellt.

  15. #95
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547

  16. #96
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Ally, Ich freue mich sehr für Euch Dosis und die Flauschis. ,
    Eure Ausdauer ist bewundernswert. Die Vier werden es Euch ewig danken.

    Bettina, bei Euch klappt bestimmt mit der Vergesellschaftung der felsigen Bande auch.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  17. #97
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Danke, Ihr Lieben, ich bin echt happy, wie es inzwischen läuft mit den Vieren.

    Dolly muss immer und überall mit dabei sein, wenn sie unten ist, und sie ist manchmal sogar ganz schön frech zu Bonnie und Lucy. Gefaucht wird fast gar nicht mehr, und Begrüßung erfolgt inzwischen sogar mit Nasenstübern .

    Wir trennen aber immer noch. Türen sind nur offen, wenn wir zuhause sind und nicht schlafen, also abends und am Wochenende. Aber auch Nelly ist inzwischen fast jeden Abend unten und erkundet das neue Revier. Im Wohnzimmer ist sie noch nicht so, aber Ess- und Schlafzimmer gefallen ihr schonmal. Wenn es zu heikel wird, ist jetzt der Schlafzimmerschrank ihr Safe-Platz. Abends sind Bonnie und Lucy meistens so gechillt, dass es sie gar nicht interessiert, wenn die beiden "Kleinen" nebenan toben. Vormittags kommt es aber immer noch ab und zu zu kleinen Zwischenfällen leider. Aber Nelly lässt sich davon nicht allzu lange beeindrucken, und Dolly verteidigt ihre kleine Freundin wie eine Löwenmama.

    Wir sind also weiterhin seeeeehr zufrieden und hoffen, dass wir bald komplett offen lassen können.

  18. #98
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547

  19. #99
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    648
    Wenn ich die großartigen Fortschritte lese und sehe, denke ich jedes Mal darüber nach, ob wir es nicht auch nochmal probieren sollten

    Wie schön dass es nicht mehr "nur" 2 Pärchen sind, sondern endlich auf dem Weg zur Viererbande

  20. #100
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Ally, das klingt richtig gut. Den Rest schafft Ihr und die Flauschis auch noch spielend.

    Luise, jede Situation und jede Katze ist anders. Ihr steht irgendwann vor einem Umzug und nach einem Umzug können die
    Strukturen zwischen den Katzen wieder durcheinander gewirbelt werden.
    Wenn eine andere Diva zur Prizessin, dann nach dem Umzug.

    Euch beiden (Ally und Luise) gutes Gelingen mit den Flauschis.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  21. #101
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    648
    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Luise, jede Situation und jede Katze ist anders. Ihr steht irgendwann vor einem Umzug und nach einem Umzug können die
    Strukturen zwischen den Katzen wieder durcheinander gewirbelt werden.
    Wenn eine andere Diva zur Prizessin, dann nach dem Umzug.
    Klar, das weiß ich Wenn ich die tollen Fortschritte lese, komme ich nur immer wieder ins Grübeln, wie ich für Gini das Leben spannender und erfüllter gestalten kann. Aber Priorität Nummer 1 ist für uns natürlich, dass es Gini gut geht. Alles weitere (also ob, was, wie und überhaupt) das kommt erst nach dem Umzug und nach dem Balkon-Upgrade.

  22. #102
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Ich glaube den größten Gefallen tust Du ihr mit einer eingenetzten Terrasse oder einem eingenetzten Balkon.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  23. #103
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Bei uns gibt es derzeit keine großen Veränderungen. Nächtliches Zusammenlassen klappt nicht, irgendwann hockt Nelly dann immer auf unserem Schlafzimmerschrank, und Bonnie hockt auf dem Regal daneben, und dann wird gemeckert (vor allem von Nelly). Und wenn Dolly sich dann auch noch einmischt, um Nelly zu verteidigen, dann geht es rund, und das brauchen wir echt nicht. Also wird nachts weiter getrennt, was ich aber auch nicht wirklich schlimm finde.

    Bonnie ist und bleibt ne Zicke, und leider lässt Nelly sich davon ziemlich einschüchtern. Dolly hingegen wechselt zwischen den zwei Welten, und das klappt gut. Sie lässt sich aber auch wirklich nicht unterbuttern, im Gegenteil, sie kann auch ganz gut austeilen.

    Nelly geht es trotzdem sehr gut, denke ich. So oft es geht machen wir den Balkon auf, und den liebt sie sehr, das hätte ich gar nicht so erwartet. Und mit ihr und Dolly läuft es weiterhin einfach nur toll. Die beiden lieben sich einfach. Dolly war inzwischen auch schon im Garten, nach ihrer ersten Bekanntschaft mit unserem Weidezaun geht sie momentan aber nur auf die Terrasse und nicht weiter. Aber das war bei Lucy anfangs genauso.

    Wir lassen es jetzt erst einmal so wie es ist. Sollten Bonnie und Nelly noch zueinander finden, dann wäre das natürlich perfekt. Wenn nicht, dann ist es halt so, dann haben wir zwei Katzenhaushalte...
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  24. #104
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547
    ja, ich denke, das ist ein niveau mit dem man gut leben kann - nelly hat eine freundin und dolly hat auch ihren spaß.

    wir halten es mit lilly auch nach vor so, dass sie nachts mit bei uns im schlafzimmer ist - der haussegen zwischen ihr und fabio hängt ziemlich schief - und da sie nachts eine ruhige katze ist, ist das kein problem.
    unter tags, wenn beide eher schläfrig sind, geht es gut, aber nachts ist fabio aktiv und da wäre mir das risiko einfach zu groß - ich mag nicht immer mit einem ohr horchen müssen, wo ich doch schlafen sollte
    so ist das gekeife im wesentlichen auf später nachmittag/abends beschränkt - da hat man ja gut einen blick drauf.
    auch mit romi ist es nicht entspannt, aber da scheucht lilly romi - allerdings ist das wenig übergriffig und es macht auch defintiv einen unterschied, ob 3kg katze von 6kg kater gescheucht wird oder 3kg katze 4kg katze scheucht.
    mit leni geht es ganz gut, mit stöpsel sogar sehr gut, die mögen sich.
    früh lassen wir sie dann gleich zum schlafzimmer raus - fabio ist da meist schon drin und die laufen sich erst mal nicht übern weg.
    wenn wir verreisen, so demnächst ostern, wird lilly in ihr altes zuhause zurück müssen - dann eben mal für paar tage ohne "draußen", geht halt nicht anders.
    sie hat ihr altes frauchen aber auch nicht vergessen, wenn die ihren hund nachmittags bei mir abholt (der hund ist etwa 3x/woche tagesgast), kommt lilly immer runter in den flur, sagt kurz "miau", läßt sich kurz kraulen und entschwindet dann wieder.

    alles in allem ist lilly ziemlich zufrieden, glaube ich.
    sie geht halt wirklich gern raus und auch lang - dafür nimmt sie auch bissl beef in kauf.
    die anderen katzen waren vielleicht vor lilly glücklicher - aber das reine paradies gibts halt auch nicht immer.

    ich bin mal gespannt, ob und wie sich die trennung für einige tage auswirkt....

  25. #105
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Oh, dann hast Du bei Lilly also die Vermittlungsversuche aufgegeben.

    Mir ging es genauso, als nachts offen war, ich konnte einfach nicht ruhig schlafen, weil ich immer mit einem Ohr gelauscht habe, ob es Ärger gibt. Und meine Nächte sind unruhig genug, das brauch ich nicht auch noch.

    Bei uns gibt es ja auch Phasen, wo es eigentlich gut läuft, wenn Nelly abends mal unten ist, stört das Bonnie nur ganz selten, meistens bleibt sie da gechillt. Keine Ahnung, was sie manchmal reitet, und Nelly macht es ihr natürlich auch leicht, indem sie sofort Reißaus nimmt, wenn Bonnie nur in Hör- oder Sichtweite ist (seltsamerweise auch außer abends unten...). Aber was soll's, wenn wir zuhause sind, versuchen wir zu deaskalieren, wenn wir nicht zuhause sind, wird halt getrennt. Wir machen uns da jetzt keinen Druck mehr.
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  26. #106
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Ein kleines Update gefällig?

    Nelly hat den Garten entdeckt. Seit etwas über einer Woche kommt sie jeden Abend nach unten (am Wochenende auch mal tagsüber) und inspiziert kurz unseren Garten. Gestern Abend war sie fast ne halbe Stunden draußen, ohne dass ich es bemerkt habe. Alle anderen waren auch draußen, es war alles friedlich. Insgesamt scheint so langsam Ruhe einzukehren, auch Bonnie wirkt deutlich gelassener. Ich hoffe, das bleibt so.

    Wir lassen sie weiterhin getrennt, wenn wir nicht da sind, wir wollen jetzt ja keinen Rückschlag riskieren. Aber insgesamt sind wir gerade mega-happy

  27. #107
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547
    das ist ja toll!
    tja, so ein bißchen frischluft kann auch wunder bewirken

    nelly ist halt die katze der sehr sehr kleinen schritte...

  28. #108
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Leider gibt es bei uns kein Happy End

    Wir waren vor zwei Wochen mit Nelly beim Tierarzt, weil sie schlechter fraß. Tatsächlich hatte sie hochgradig FORL, ihr wurden alle Backenzähne gezogen. Als sie schon in Narkose lag, fiel der TÄ auf, dass Nellys Bäuchlein spannte, so fragte sie, ob sie nochmal röntgen solle, was wir natürlich bejahten. Weil die Zahn-OP ja auch etwas dauerte, wurden wir erst einmal weggeschickt. Wir haben nichts böses geahnt, waren noch im Baumarkt, haben uns Tapeten ausgesucht und gedacht, wir würden unser zahnloses Tigermädchen mit nach Hause nehmen, und ab jetzt würde es dann noch besser laufen mit der VG, denn bestimmt hatte sie ja schon länger Schmerzen.

    Wir kamen ins Behandlungszimmer, und die TÄ zeigte uns erst die vielen kaputten Zähne und dann das Röntgenbild: Nellys Bauch war voller Flüssigkeit, so dass man gar keine Organe mehr sehen konnte. Die TÄ hat deshalb noch geschallt und konnte viel unstrukturiertes tumoröses Gewebe zwischen der vielen Flüssigkeit erkennen. Sie hat uns keine Hoffnung gemacht, es gab nichts, was wir für sie tun konnten, außer ihr noch ein paar schöne Tage, Wochen oder Monate zu machen.

    Sie bekam dann täglich 5 mg Prednisolon ins Futter, was auch ein paar Tage ganz gut funktionierte. Letzten Freitag hat sie jedoch das Fressen eingestellt und seit Montag hat sie auch nicht mehr getrunken. Ihr Bäuchlein wurde immer dicker und dicker, jeder Schritt fiel schwer, springen konnte sie gar nicht mehr. Die meiste Zeit lag sie auf ihrem geliebten Balkon und döste im Schatten vor sich hin.

    Wir haben sehr mit uns gehandert, ob der richtige Moment gekommen ist oder nicht, aber wir haben sie nun gestern gehen lassen. Ein paar Tage hätte sie vielleicht noch durchgehalten, aber sollten wir das Risiko eingehen, dass sie verdurstet, verhungert oder erstickt?

    Wir sind fassungslos, wie schnell das alles gegangen ist, vor drei Wochen hatten wir noch gar nichts geahnt und waren bester Dinge.

    Unser kleines Grinsekätzchen - wir werden Dich immer lieben
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  29. #109
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.825
    Oh mein Gott, Ally! Ich bin geschockt! Das tut mir so unendlich leid! Das putzige Grinsekätzchen. ... Ach man Lass dich drücken, Ally!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  30. #110
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Liebe Ally,

    es tut mir sehr leid, dass Nelly ins Regenbogenland gerufen wurde. Jetzt, wo es immer besser lief zwischen den Katzen!
    Das ist ungerecht. Leider ist das Leben nicht gerecht.

    Nun ist Nelly im Regenbogenland. Doch Nelly hatte eine schöne Zeit bei Euch.

    Ich wünsche Dir viel Kraft für die Trauerzeit. Die schönen Erinnerungen werden eines Tages wieder da sein.

    Nelly war auch einer der besonderen, besonderen Katzen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  31. #111
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547
    ach ally, das ist so grausam

    irgendwie hatte ich die woche schon ein ungutes gefühl - wegen der aktuelle laufenden zwei vergesellschaftunsgtröd musste ich mehrfach an euch denken - und es fühlte sich nicht richtig gut an.

    das arme mäusele....

    machs gut nelly, du besondere katze - dein leben war leise - aber dank deines so unglaublich bemühten frauchens haben viele von dir gewußt und dich gemocht.
    nimm das mit, auch in meinem herzen wirst du bleiben.
    und wenn ich mal ein miezel treffe wie dich, werden ich sie "nelly" nennen.

  32. #112
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    648
    Ich weiß nicht, was ich sagen soll.... Damit habe ich jetzt nicht gerechnet... Ich bin geschockt.

    Mach's gut auf den Goldenen Steppen hinter dem Regenbogen, kleine Nelly. Wache von da über deine Familie .
    Du wirst weiterhin geliebt und hast dein Zuhause gefunden gehabt.
    Hier brennt eine Kerze für dich.


    Ally, ich wünsche euch alles Gute. Fühl dich umarmt.

  33. #113
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Ihr Lieben,

    sorry, dass ich mich nicht mehr gemeldet habe, wir mussten den Verlust erst einmal verdauen und uns neu sortieren. Danke, dass Nelly ein Plätzchen auch in Euren Herzen hat. Sie ist so eine kleine Zaubermaus, und obwohl sie so "leise" war, hat sie große Spuren hinterlassen.

    Uns geht es inzwischen soweit ganz gut, die erste Zeit lief es noch nicht ganz rund, aber inzwischen haben die drei sich gut arrangiert. Dolly ist Menschenkatze, sie muss immer dort sein, wo wir sind, und nur zur Dämmerung geht sie mit den Mädels auch mal raus, ansonsten bleibt sie lieber bei uns. Wenn wir draußen sind, ist sie es natürlich auch. Im Bett hat sie Lucy den Platz an meiner Seite weggenommen, aber ich habe das Gefühl, dass Lucy gerade dabei ist, ihn wieder zurückzuholen. Ärger gibt es nicht, aber große Liebe ist es auch nicht. Aber es alles in allem sehr entspannt. Verrückt, dass mir die Arbeit und Mühe irgendwie fehlt...

    Nelly fehlt einfach sehr...
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  34. #114
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547
    da hilft nur militärische ordnung im bett
    bei uns ist das genau festgelegt, wer wo wie schlafen darf. (zwischen den kopfkissen, besucherritze, überm kopfkissen...)
    falls katzen anwesend sind, wissen sie, dass nur die fuß/beinbereiche noch über sind - ein hund wäre mir dafür auch zu schwer.
    wobei auch 6kg-großkater stöpsel auf den beinen kein wirkliches vergnügen ist - mag er auch noch so schön schnurren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.11.2018, 10:04
  2. Pina – Schwarzstahlarbeiterin mit Herz sucht WG *Verm. D-weit
    Von Taskali im Forum Katzen - Tiervermittlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.02.2018, 12:56
  3. Djeby (Fiv+) - kleine Dame sucht endlich Liebe *Verm. D-weit
    Von Taskali im Forum Katzen - Tiervermittlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.10.2016, 09:42
  4. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.04.2014, 08:27
  5. Eine kleine Brille sucht einen Menschen nur für sich (Verm. D-weit)
    Von Taskali im Forum Katzen - Tiervermittlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 09:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •