Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Hilfe! Dringend!

  1. #1
    Registriert seit
    09.03.2017
    Beiträge
    21

    Hilfe! Dringend!

    Hallo ihr lieben..
    Unsere Mitbewohner haben sich jetzt auch einen Welpen zugelegt. 8 Wochen alter Border Collie Mix ohne Impfungen oder Chip.. nicht Mal ein Heimtierausweis.

    Nun gut.. meiner Hündin passt es aber nun gar nicht dass er Welpe da ist...
    Wir haben ein Annäherungsversuch gewagt... Doch meine kleine schnappt zu, hat den Welpen sogar gebissen und sucht den Welpen auch die ganze Zeit auf, beobachtet sie rund um die Uhr. Ich musste meine Hündin nun im Haus an die Leine nehmen, da ich hier zur Untermiete mit meinem Freund wohne..
    Nach der Aktion hat meine Hündin auch plötzlich meinen Freund gebissen, ich hab mich danach mit ihr zurückgezogen...

    Was ist das für ein Verhalten ? Sie kann sonst gut mit Hunden umgehen, hat sehr viel Kontakt zu Hunden, auch zu kleinen.
    Für mich sieht es aber so aus, als ob meine kleine den Welpen Totbeißen möchte, da sie ohne Ende nach ihr schnappt....

    Was kann bzw. Soll ich nun tun ?

    Grüße, Nami.

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.918
    Halte deine Hündin bitte von dem Welpen fern, wenn sie den Welpen so stark ablehnt, schon gebissen hat koennte das sonst toetlich für den Welpen enden. Bitte komm jetzt nicht mit "Welpenschutz", den gibt es nur im eigenen Rudel, beim eigenen Nachwuchs nicht bei fremden Welpen. Es ist also wirklich todernst.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  3. #3
    Registriert seit
    09.03.2017
    Beiträge
    21
    Das dachte ich mir gleich. Ich kenne meine Hündin und wie sie reagiert hat hieß es sofort für mich, weg gehen.
    Die eigenen Besitzer des Welpen meinten selbst etwas mit "Welpenschutz".
    Habe mich auch mit meiner Hündin zurück gezogen..

  4. #4
    Registriert seit
    09.03.2017
    Beiträge
    21
    Wann kann ich die zwei zusammenbringen? Wir werden den Welpen jetzt jeden Tag sehen müssen, heute wurde er geholt..

  5. #5
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.918
    Es gibt KEINEN Welpenschutz in solch einer Konstellation , das ist Fakt, lasst sie bitte nicht zusammen das kann für den Welpen toetlich enden. Deine Hündin ist ja eher unsicher , schlecht geprägt - sie sieht die wohnung als ihr Territorium und wird dort diesen Welpen nicht dulden. Ihr koennt versuchen auf gemeinsamen Spaziergängen - wobei beide angeleint sein müssen und IMMER ein Sicherheitsabstand eingehalten werden muss - die beiden aneinander zu gewoehnen, aber selbst wenn deine Hündin draussen ruhiger reagiert würde ich sie keinesfalls in der Enge der Wohnung zueinander lassen.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  6. #6
    Cappu Guest
    Ohje.
    Ich sehe da, genau wie OESFUN, nicht wirklich Licht am Ende des Tunnels. Das wird jetzt ein stressiges Leben für euch alle und ein komplettes Trennen der Hunde in der Wohnung (und nach dem Vorerlebnis sehe ich eigentlich auch für draußen keine Chance auf Erfolg, sie wird den Welpen jetzt unter "ernsthafte Bedrohung für ihr Zuhause" abgeheftet haben) ist absolut nötig.

    Ein langsames Zusammenführen auf neutralem Boden hätte der erste Schritt von vielen weiteren kleinen Schritten sein müssen. Und eure Hündin müsste dafür ein gewisses Maß an Souveränität ("sie hätte es nicht nötig, einen anderen Hund so ernst zu nehmen") und auch Vertrauen zu euch ("ihr seid die Chefs des Rudels, ihr entscheidet, was für sie richtig ist und diese Entscheidung ist immer richtig") aufweisen. Eine gute Hundeschule und auf euch zugeschnittener Unterricht wäre für die Zukunft extrem wichtig.

    Aufgrund dieser Basis... so blöd es ist... Umzug?

  7. #7
    Registriert seit
    09.03.2017
    Beiträge
    21
    Wenn es wirklich sein muss, dann ist ein Umzug natürlich das Beste.

    Wir versuchen es noch etwas, keine direkte Annäherung, sondern einfach beide angeleint bei einander sitzen. Oder wie vorgeschlagen wurde, spazieren gehen.

    Ich kann das Verhalten meiner Hündin auch verstehen, es ist ihr Instinkt die Welpen einer anderen Mutter zu töten. Sowas sieht man auch in der Natur bei Wölfen bzw. In Reportagen.

    Wenn es wirklich nicht funktioniert steht wohl ein Umzug an..

  8. #8
    Registriert seit
    09.03.2017
    Beiträge
    21
    Ich werde wohl mit meiner kleinen eine neue Wohnung suchen
    Früher hieß es "Och ich möchte auch Mal mit ihr Gassi" "So ein süßer und toller Hund" und jeder wollte mit ihr spielen.
    Jetzt beachtet sie keiner mehr und mir wird nur gesagt "Bleibt mit deinem scheiß Köter fern, er hat unseren Welpen gebissen"...

  9. #9
    Cappu Guest
    Doof wegen der zusätzlichen Arbeit, die da auf euch zukommt, aber so ist es bestimmt am besten. Klingt eh nicht nach so einer supertollen WG

    Parallel würde ich an eurer Stelle aber trotzdem mit sachkundiger Unterstützung mit eurem Hund arbeiten, denn eigentlich entscheidet ihr, wer in eurem Kernrevier geduldet wird und wer nicht. Nicht euer Hund.

  10. #10
    Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    9.020
    Forscher haben aber mittlerweile belegt dass es sowas wie Welpenschutz gibt. Hochinteressant!

    Nur: kann man Hund und Wolf nicht miteinander vergleichen.

    Auch das zeigte die Forschung hier www.wolfscience.at

    Grad wenns ums Fressen geht.

    Es hing ein totes Tier am Baum und die Hunde kamen dazu. Da frass nur einer. Auch als er satt war durfte keiner hin.

    Es hing ein totes Tier am Baum und die Wölfe kamen dazu. Es frassen alle. Weil: die Wölfe aufeinander angewiesen sind, in der Jagd.

    Und genauso wars mit den Welpen und Jungwölfen. Jungwölfe kamen in ein anderes Rudel: kein Problem.

    Ich finds eher nicht normal dass die Hündin gleich beisst, nochdazu das Herrchen.
    LG
    Iris

    *Was mich nicht glücklich macht, kann weg*

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dringend Hilfe gesucht 24955 Harrislee +10km Hündin + ich brauchen "Hunde" zur Hilfe!
    Von Dubidai im Forum Hunde - Freizeit, Training & Hundesport
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.02.2011, 17:51
  2. Dringend Hilfe
    Von Mellow im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 18:15
  3. Hilfe dringend!
    Von wolstar im Forum Fische & Aquaristik - Haltung & Pflege
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.12.2008, 21:36
  4. Hilfe! Pekinesenmix braucht dringend Hilfe!
    Von moritz im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2004, 11:19
  5. Hilfe! Pekinesenmix braucht dringend Hilfe!
    Von moritz im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2004, 11:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •