Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Fragen zum ersten Aquarium

  1. #1
    Registriert seit
    18.08.2017
    Beiträge
    1

    Fragen zum ersten Aquarium

    Hallo

    wie ihr dem Titel entnehmen könnt plane ich mein erstes Aquarium im Moment. Mit diesem Thread möchte ich fragen welche Punkte ich übersehen habe und allgemein bin ich über jeden Tip höchst erfreut.

    1. allgemeine Bedingungen
      • der Raum in dem das Aquarium betrieben wird schwankt zwischen 30°C im Sommer und 18-20°C im Winter
      • Wasserwerte laut Stadtwerken: pH 7,6-8; GH 12-19°dH (normal ~14,7); KH 3,2-4,6°dH
      • geplante Wassertemperatur 24-25°C und will einen 50% Wasserwechsel aller 14 Tage durchführen
      • geplante Einlaufzeit 4-8 Wochen
    2. Technik
      • Aquarium 120x40x50cm (BxTxH)
      • HMF mit feiner Filterschaummatte im Viertelkreis mit R=17cm
      • Eheim 150W Heizstab (Thermometer versteht sich von selbst )
      • Eheim CompactOn 1000 (reduziert auf ca 600l/h)
      • Eheim VariluxLED 120 Abdeckung 120x40 cm 20W
    3. Boden
      • 50kg Dennerle Kristall-Quarzkies diamantschwarz 1-2mm
    4. Deko
      • Lavasteine verschieden Größen um mehrere Hohlen zu erzeugen
      • eine große Moor oder Treibholzwurzel wenn diese groß genug ist vielleicht auch 2
    5. Pflanzen
      • Bodenbedecker: Flammenmoos
      • HMF-verstecker: Christmasmoos
      • Vordergrund: Sternkraut, Zwergschwertpflanze
      • Mitte: kurzstängliger Wasserfreund und Anubias
      • Hintergrund: Breitblättriges Papageienblatt
      • schwimmend: Wasserwolfsmilch (überlege dieses nur für die Fische, gute idee oder lieber weglassen)
    6. Besatz
      • 16x Panda-Panzerwelse
      • 16x Bitterlingsbarbe
      • 16x Marmorierter Beilbauchfisch
      • 16x Blue Jelly Garnele



    So jetzt habt ihr alle Details zu meiner Planung, Fragen die mir direkt eingefallen sind habe ich in die einzelnen Punkte hineingeschrieben

    Ich freue mich über eure Antworten und wünsch euch noch einen schönen Tag

  2. #2
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.437
    Super, ich freue mich mit dir, auf das Aquarium

    Hier ist nicht mehr sehr viel los, leider.
    Ich hatte auch ein Becken, habe es aber aufgegeben, weil es für Guppys zu klein war.
    Aber schreib´ doch einfach mal "Cappu" (per PN) an, sie ist DER Fischprofi im Forum.
    Sie ist nur nicht mehr sooo viel hier.
    Sie kann dir sehr viele Fragen beantworten.

    "Cappu"

    https://forum.zooplus.de/member.php?45940-Cappu
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  3. #3
    Cappu Guest
    Hi,

    ja, hier ist leider nichts mehr los, wäre toll, wenn sich das wieder ändern würde

    Bin leider auch nicht mehr ganz im Thema drin, besonders in Technikfragen bin ich völlig raus.
    In loser Folge das, was mir zu deinem Posting eingefallen ist:

    Wasserwechsel soll man pauschal nicht bei 50% machen, entweder bis zu einem Drittel oder über zwei Drittel. Das hat etwas mit der Nitrifikationskette zu tun. Hast du zufällig den Mergus-Aquarien-Atlas Band eins? Bei mir sind auf Seite 890 weiterführende Infos dazu.

    Der Besatzplan klingt super für mich, ich finde wenige große Schwärme sehr viel schöner als einen bunten Mix aus "drei blaue, zwei rote..." Bitterlingsbarben sollen zudem ein sehr interessantes Verhalten an den Tag legen, wenn sie sich Dank fehlender Revierfische voll entfalten können
    Praktische Erfahrung habe ich jedoch mit den von dir genannten Arten nicht.

    Bepflanzung des HMF - hab ich nie direkt gemacht. Bei mir war der immer hinter Hintergrundpflanzen versteckt, Vallisnerien, hohen Wasserkelchen... farblich hat sich das helle Blau meiner Matten schnell abgeschwächt, nach etwa einem Jahr war der HMF nur noch zu sehen, wenn man ihn gesucht hat. Aber ich stand auch auf Pflanzendschungel.
    Bepflanzt und sichtbar wird der aber bestimmt auch hübsch.
    Was ich bei einem HMF inzwischen immer anbringen würde, ist eine Kiesblende. Mir waren diverse Wurzeln von unten in die Matten gewachsen und ein Wechsel von Matte oder Bodengrund nur schwer möglich. Da ich Ancistren hatte, die gerne mal die Matte fraßen, war ein Wechsel alle paar Jahre nötig (bei dir zumindest bei deinem Besatzplan nicht, aber manchmal ändert der sich im Laufe der Jahre ja).

    Die Strömungspumpe im HMF würde ich frei schwebend anbringen. Stück Wasserwechselschlauch auf den Ausströmstutzen, diesen dann durch ein möglichst enges Loch in der Matte gequetscht, fertig ist die praktisch geräuschlose Aufhängung. Saugnäpfe an der Scheibe übertragen die Vibrationen der Pumpe auf den Glaskörper.

    Lavasteine hatte ich auch, auch um damit schöne Höhlen zu bauen. Hat aber nicht so toll funktioniert, am Ende war es eher so ein in die Ecke gestapelter Geröllhaufen. Man kann Lavabrocken nicht so hübsch übereinander schichten wie flache Steinplatten. Der Haufen hatte eine Menge Spalten, weniger hübsche Höhlen. Panzerwelse können sich in diesen Spalten verklemmen. Bin dann dazu übergegangen, Höhlen mit Holz und Kokosnüssen zu bilden und Steine nur noch im Vordergrund als Akzente zu setzen.
    Lava kann man allerdings supergut mit Aufsitzerpflanzen bepflanzen.
    Totaler Fan war ich gegen Ende meiner Aquarianerzeit von Korkenzieherhaselzweigen: lassen sich super mit Saugnäpfen befestigen, mit Angelsehne bepflanzen und bieten einen skurilen Blickfang. Meine Red Fire Sakura fanden sie auch extrem toll

    Pflanzen... ja, da hast du mit deiner LED-Beleuchtung mehr Möglichkeiten als ich mit den alten Röhren - ich hatte überwiegend verschiedene Wasserkelche, Anubias, Javafarn, Javamoos, Vallisnerien... halt so genügsames Zeug. Stängelpflanzen hatte ich selten, ich mochte es nicht, dass die alle paar Wochen neu gesetzt werden mussten, weil sie schon wieder an der Oberfläche angekommen waren.
    Totaler Fan bin ich von Ceratophyllum demersum. Super Schwimmpflanze, super auszulichten, tolles Versteck für Oberflächenfische und junge Garnelen.

    Würde mich freuen, wenn du hier berichtest, wie es sich bei dir entwickelt. Aquaristik ist ein tolles Hobby



    Renate! *rotwerd*

  4. #4
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.437
    Oh fein, "sie" hat´s gefunden

    Stimmt schon, mit hat es auch viel Spaß gemacht, aber ich wusste mit all dem Nachwuchs nicht mehr, wohin (und für Fressfeinde war das 60er zu klein (selbst dann, wären sicher zuviele Jungtiere durchgekommen )
    Vielleicht irgendwann mal ein größeres und Salmler
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fragen zum ersten Hund
    Von Molly85 im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 11:57
  2. Neues Aquarium,Fragen???
    Von prinzessin6481 im Forum Fische & Aquaristik - Aquarium
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 17:22
  3. Mein 1. Aquarium: Welches würdet Ihr mir raten? Und Fragen über Fragen...
    Von Ms.Crabs im Forum Fische & Aquaristik - Aquarium
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 12:12
  4. vorstellung und Fragen bezügl. neues Aquarium
    Von libeth im Forum Fische & Aquaristik - Haltung & Pflege
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.12.2008, 21:19
  5. Erstes Aquarium, Fragen zu Wasserwerten
    Von Dundee im Forum Fische & Aquaristik - Aquarium
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 29.04.2008, 12:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •