Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Scooby †

  1. #1
    Registriert seit
    11.05.2017
    Beiträge
    2

    Scooby †

    Zwei Wochen ist mein kleiner Kamerad nun schon fort. Ich vermisse ihn so sehr...
    Klar, er war krank. Aber selbst der Tierarzt meinte, es gäbe noch Hoffnung.
    Und dann bekam er plötzlich früh morgens keine Luft mehr.
    Es war so schlimm, ich konnte ihm nicht helfen.
    :'(

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.918
    Das tut mir sehr leid, es ist immer sehr schlimm wenn man einen Vierbeiner gehen lassen muss aber nun hat er keine Schmerzen mehr, man muss halt dann im Sinne des Tieres entscheiden

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  3. #3
    Registriert seit
    17.04.2017
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von Scooby Beitrag anzeigen
    Zwei Wochen ist mein kleiner Kamerad nun schon fort. Ich vermisse ihn so sehr...
    Klar, er war krank. Aber selbst der Tierarzt meinte, es gäbe noch Hoffnung.
    Und dann bekam er plötzlich früh morgens keine Luft mehr.
    Es war so schlimm, ich konnte ihm nicht helfen.
    :'(
    Oh ich kann dich so gut verstehen. Ich habe meine geliebte Hündin auch der verloren 😔Willst du vielleicht mal erzählen wie alt dein wau wau war? Ich weiß wie du Dich fühlst, man fällt in ein totales Loch, und denkt daran zu Ersticken.. fühl dich gedrückt

  4. #4
    Registriert seit
    11.05.2017
    Beiträge
    2
    Hallo, ich danke euch ganz herzlich für eure Antworten. Es tut gut, sich mit jemandem darüber austauschen zu können. In meinem Bekanntenkreis ist da nicht viel Anteilnahme... es war ja "nur" der Hund.

    13 Jahre und zwei Monate ist mein kleiner Freund geworden. Bis zum Januar war er noch quietschfidel und fit. Dann bekam er plötzlich so einen komischen Husten. Untersuchungen beim Tierarzt brachten kein wirkliches Ergebnis, laut Röntgenbild waren die Atemwege frei. Trotzdem wurde es von Woche zu Woche schlimmer und er verlor dann auch noch Krallen und Zähne. Wir haben wirklich alles versucht, ihn wieder gesund zu machen. Scooby wurde aber immer schwächer und die letzten Tage vor seinem Tod musste ich ihn in den Garten tragen, damit er sein Geschäft erledigen konnte. Danach war er total außer Atem, als hätte er einen 5 km - Lauf hinter sich.

    Natürlich haben wir mit dem Gedanken gespielt, ihn von seinem Leid zu erlösen. Andererseits hat uns der Tierarzt aber auch noch Hoffnung gemacht, dass es mit einem neuen Antibiotikum besser werden könnte. Wir haben diesen Versuch noch unternommen, jedoch hat uns der Kleine dann die letzte Entscheidung über Leben oder Tod abgenommen.

    Drei Wochen ist das jetzt her. Es tut mir so Leid... ich könnte immer noch weinen.
    Der arme kleine Kerl... :'((

  5. #5
    Registriert seit
    17.04.2017
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von Scooby Beitrag anzeigen
    Hallo, ich danke euch ganz herzlich für eure Antworten. Es tut gut, sich mit jemandem darüber austauschen zu können. In meinem Bekanntenkreis ist da nicht viel Anteilnahme... es war ja "nur" der Hund.

    13 Jahre und zwei Monate ist mein kleiner Freund geworden. Bis zum Januar war er noch quietschfidel und fit. Dann bekam er plötzlich so einen komischen Husten. Untersuchungen beim Tierarzt brachten kein wirkliches Ergebnis, laut Röntgenbild waren die Atemwege frei. Trotzdem wurde es von Woche zu Woche schlimmer und er verlor dann auch noch Krallen und Zähne. Wir haben wirklich alles versucht, ihn wieder gesund zu machen. Scooby wurde aber immer schwächer und die letzten Tage vor seinem Tod musste ich ihn in den Garten tragen, damit er sein Geschäft erledigen konnte. Danach war er total außer Atem, als hätte er einen 5 km - Lauf hinter sich.

    Natürlich haben wir mit dem Gedanken gespielt, ihn von seinem Leid zu erlösen. Andererseits hat uns der Tierarzt aber auch noch Hoffnung gemacht, dass es mit einem neuen Antibiotikum besser werden könnte. Wir haben diesen Versuch noch unternommen, jedoch hat uns der Kleine dann die letzte Entscheidung über Leben oder Tod abgenommen.

    Drei Wochen ist das jetzt her. Es tut mir so Leid... ich könnte immer noch weinen.
    Der arme kleine Kerl... :'((
    Es is so schlimm, und ich weiß wie du dich fühlst. Mir hat es wie jedem hier den Boden unter den Füßen weggezogen, und man weiß ja , bzw kann es sich denken, aber es trifft einen dann doch mit voller wucht😔 Meine Hündin liegt bei uns im Garten, und es brennt immer ein Licht für sie, sie bekommt immer Blumen. Aber weißt du, es war die letzte liebe die wir erweisen konnten, den wen es für unsre Freunde unwürdig wird, dann dürfen wir nicht egoistisch sein. Bei mir war es ähnlich, sie konnte nicht mehr laufen, hat sich immer bemerkbar gemacht wenn sie ihr Geschäft machen wollte, aber sogar dazu war sie zum Schluss zu schwach. Oft war jetz ein Regenbogen am Himmel, und ich wusste sie ist angekommen. Begriffen das sie niemals mehr da sein wird, hab ich es immernoch nicht. Es tut einfach sch... weh. Es gibt Zeichen, wenn dir der Wind über die Nase weht, oder dich ein Regentropfen berührt, es sind Zeichen von unsren geliebten Tieren! Glaub ganz fest daran. Mein Kater liegt immer bei ihr am Grab, das is unheimlich, aber daran merke ich was er für eine tiefe Freundschaft zu ihr hatte. Fühl dich fest gedrückt. Lg tina

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •