Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: was bringen tests zu katzenfutter?

  1. #1
    Registriert seit
    20.01.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37

    was bringen tests zu katzenfutter?

    halli hallo,

    ich wollte mal wissen, was ihr vom katzenfutter test der stiftung warentest haltet?

    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaf.../19719554.html

    würdet ich die besten nassfutter (von aldi, edeka, norma, whiskas, kitekat und sheba) auch empfehlen? ich bin ja bei solchen tests eher skeptisch und verlass mich lieber auf erfahrungen anderer katzenbesitzer

    danke für eure antworten

  2. #2
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    635
    Hallo,
    ich persönlich finde den Test haarsträubend. Ich kann die Analysemethoden zwar "nachvollziehen", soll heißen, ich kann mir schon irgendwie vorstellen, wie sie auf die Ergebnisse kommen und sie mir auch logisch erklären. Das macht es für mich aber nicht besser. Meiner Meinung nach achtet man bei SW nur auf die analytischen Bestandteile (Protein, Fett, Vitamine etc) ohne zu beachten, wie diese Werte zustande kommen. Ich finde es geradezu abstrus, dass ein Futter mit einer Deklaration, wo nur "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, davon 4 % xxx, Getreide, Mineralstoffe, Zucker genannt wird, besser abschneiden kann als ein Produkt mit hohem Fleischanteil, wo auch noch steht, wieviel davon Muskelfleisch, Herz, Leber etc. ist...

    Dass es bei Sorten mit einem höheren Fleischanteil eher mal zu Schwankungen kommen kann, was Vitamine, Phosphor etc. betrifft, sollte doch jedem klar sein. Soweit sind wir zum Glück ja noch nicht, dass jedes Huhn und jedes Rind genau zu 100 % gleich ist.

    Der Test berücksichtigt überhaupt nicht den Anteil an Getreide, und wie so oft, wird der Zuckergehalt komplett heruntergespielt.

    Ich finde es sehr schade, dass durch den Test suggeriert wird, man könnte seine Katzen gesund ernähren mit Müll im Wert von € 0,23. Allein die Kosten für eine Tagesmenge sollten doch schon
    die Alarmglocken klingeln lassen. Wie hochwertig kann so ein Futter sein?

    LG Ally

  3. #3
    Registriert seit
    05.05.2017
    Beiträge
    4
    Ich halte von solchen Tests nichts. Zu günstiges Futter ist schlecht und hat oft Zucker. Würde sich eine Wildkatze auch Zucker auf die Beute packen? Nein.

    Jeder Katze schmeckt auch etwas anderes. Man kann es daher nicht pauschal sagen. Wir sind mit Sheba sehr zufrieden.

    Einfach mal im Fressnapf Laden beraten lassen oder bei zooplus anrufen.

  4. #4
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.841
    Obwohl Sheba nun eindeutig nicht zu den hochwertigen Sorten gehoert ........ da würde mir die Zusammensetzung eindeutig nicht zusagen

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  5. #5
    Cappu Guest
    Da würde sich der Kundendienst aber freuen, wenn jetzt alle Leute mit Fragen zum Futter bei ihnen anklingeln würden
    Wenn dir Zucker im Futter ein Dorn im Auge ist, warum findest du dann Sheba gut? Ausgerechnet diese Marke hat auf ihrem Futter sehr oft Zucker deklariert.

    Hi

    Zum Test: fängt nicht gut an Keine Katze könnte von einzwei Mäusen am Tag leben, zehn wären täglicher Durchschnittsbedarf. Viele Allgemeinplätze, viel Entertainment.
    Einen Anhaltspunkt können Tests durchaus liefern, aber ob man den Benotungen folgt, muss man selbst anhand der getesteten Kriterien beurteilen. Ökotest lässt beispielsweise teilweise die Verpackungsart zu größeren Prozentzahlen ins Ergebnis einfließen, eine in Pappe eingepackte "schlechtere" Salbe könnte daher besser benotet werden als eine in Plastik verpackte "bessere".
    Ich finde Macs und Defu sehr gut. Die im Test genannten "guten" Marken würde ich höchstens kaufen, wenn das Geld sehr knapp sitzen würde oder ich eine ganze Streunerkolonie durchfüttern musste.
    Ansonsten schließe ich mich Ally an

  6. #6
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    449
    Stiftung Warentest vergleicht nur die gängigen Produkte und das sagt gar nichts über die Qualität aus.
    Ich finde es auch immer haarsträubend wenn mal wieder ein Bäcker im Blättchen für seine Produkte ausgezeichnet wurde. Im Blättchen steht sogar dabei das die beliebtesten Produkte der Verbraucher ausgezeichnet wurden. Das sagt aber absolut nichts über die Quallität aus.
    Grüße
    Monika

  7. #7
    Registriert seit
    14.06.2017
    Beiträge
    6
    Jeder Test kann geschönt sein. Das beste Katzenfutter ist noch immer das, was eine Katze auch jagen und essen würde. Sprich Mäuse, Vögel und kleine Pflanzenteile.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. noch einer dieser zahllosen tests
    Von Baca im Forum Testen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.02.2007, 16:41
  2. aktuelle tests zu futterherstellern ?!
    Von ginger im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.12.2005, 20:23
  3. Tests an Hunden und Katzen für Futter?!?
    Von fighter im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.11.2003, 21:08
  4. Suspekte FIP-Tests
    Von BingoIngo69 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.06.2002, 09:45
  5. Suspekte FIP-Tests?
    Von BingoIngo69 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.05.2002, 11:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •