Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: katzen zerkratzen türen

  1. #1
    Registriert seit
    20.01.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37

    katzen zerkratzen türen

    Hallo an alle,

    ich habe ein problem oder vielmehr eine gute freundin von mir sie hat derzeit zwei katzen zu besuch, da ihr frauchen im urlaub is. nun scheinen die beiden ein problem mit geschlossenen türen zu haben und haben schon ordentliche kratzspuren dort hinterlassen. da sie bald aussieht, will sie den schaden ihrer hausratversicherung melden. zum glück hat sie sowas, dachte ich mir. doch dann hab ich ein wenig recherchiert und gelesen, dass Schäden durch sie nicht versichert sind. "Zerkratzt eine Katze beispielsweise Türen oder die eigene Couch, zahlt der Versicherer dafür nicht." (steht hier http://www.hausratversicherung.de).

    wisst ihr, ob das stimmt? ich dachte immer, dass die versicherung da hilft.

    habt ihr außerdem tipps, damit die beiden süßen nicht noch tiefere spuren an den türen hinterlassen? Sie bleiben noch zwei wochen zu besuch.

    danke euch!

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.892
    Ich glaube nicht das die Hausratversicherung zahlt wenn die Katzen, die nicht dem Versicherten gehören, Schäden anrichten. Da müsste eher eine Versicherung des Eigentümers der Katzen zahlen (obwohl ich nicht weiss ob die Haftpflicht bei so etwas zahlt).

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  3. #3
    Registriert seit
    09.12.2014
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.802
    Zur Versicherung kann ich nichts sagen. Aber es sollten mehrere kratz Möbel angeboten werden damit sie Türen in ruhe lassen. Hier gibt es auch billige papp kratzbretter. Türen mit Karton abkleben.

  4. #4
    Registriert seit
    20.01.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37
    hallo feuerwehrchen,

    meine freundin hat einen kratzbaum der beiden von der katzenbesitzerin ausgeliehen. außerdem hat sich auch schon mit kratzbretter nachgerüstet. die beiden haben aber weiterhin mehr lust, die türen zu bearbeiten.

    ich werd ihr auf jeden fall das mit dem abkleben weitergeben. danke

  5. #5
    Cappu Guest
    Hallo,

    kleine Frage: kennen die Katzen denn gar keine geschlossenen Türen? Wie ist die Chance, über die Dauer der Pflege einfach alle Türen offen festzustellen, so dass keine zufallen kann? Dann dürften sie ja nicht mehr kratzen müssen? Sie kratzen anscheinend nicht um des Kratzens Willen und auch nicht, um ihr Revier zu markieren, sondern um eine geschlossene Tür zu öffnen.

    Soweit ich weiß, laufen kleinere Schäden unter normales Abwohnen, das mit der Miete gedeckt wird. Für größere ist die Haftpflicht des Besitzers zuständig, die Heimtiere außer Hunden normalerweise mit einschließt - aber um auf Nummer sicher zu gehen, sollte die Besitzerin das mit ihrer Versicherung absprechen. Was für Türen sind es denn? Bunt lackierte oder holzfarbene? Bunt lackierte kann man spachteln und neu lackieren, bei klarlackierten Holztüren ist es etwas aufwändiger. Es gibt spezielles Wachskitt, das man nach Farbe aussucht und dann klar überlackiert.

  6. #6
    Registriert seit
    20.01.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37
    Hallo Cappu,

    danke für deine antwort. ich weiß auch nicht, warum meine freundin nicht einfach die türen offen hält...aber selbst wenn sie alle öffnet, gibt es spätestens mit der wohnungstür probleme allerdings hat der tipp mit der pappe von feuerwehrchen zumindest übers wochenende ganz gut funktioniert.

    es sind holzfarbene türen. meine freundin meinte, sie kann das über einen befreundeten handwerker recht billig machen lassen. allerdings will sie das natürlich nicht unbedingt selbst zahlen. sobald die besitzerin wieder aus dem urlaub da ist, will sie mit ihr mal übers geld reden. jetzt kann ich sagen, dass sie dabei nach einer haftpflicht fragen soll. danke dir

  7. #7
    Cappu Guest
    Viel Erfolg

    Bitte berichte dann mal, wie die Geschichte ausgeht

  8. #8
    Registriert seit
    20.01.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37
    hallo an alle,

    die racker sind jetzt wieder bei ihrer besitzerin, weitere kratzspuren hielten sich zum glück in grenzen meine freundin meinte, sie hat sich jetzt mit der besitzerin soweit geeinigt, dass sie für die türen zahlt. ihr heimwerkerkumpel macht das wohl ziemlich günstig und für den geringen betrag bei der haftpflichtversicherung anzurufen und nach dem versicherungsschutz zu fragen, ist zu viel aufwand...naja, wer hat, der hat...wer dennoch ähnliche erfahrungen gemacht hat und weiß, ob die haftpflicht zahlen würde, ich freue mich über eure berichte

  9. #9
    Cappu Guest
    Das klingt nach einer entspannten Lösung.
    Bin leider selbst der Holzwurm in meiner Familie, wenn die felligen Mitbewohner etwas zerstören, "darf" ich ran

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Alte Katzen gesucht! :) Studie zur Haltung und Fütterung von Katzen
    Von Anna D. im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.2016, 20:11
  2. Wieder eine Frage bezüglich Katzen zusammen führen, aber mit 4 Katzen!
    Von biba1983 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 14:26
  3. Möbel zerkratzen!
    Von Nala-Tini im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 22:40
  4. Wände zerkratzen ...was tun
    Von free-willy im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.12.2003, 00:51
  5. meine Katzen zerkratzen die Tapete
    Von Neufundländer im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.11.2003, 20:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •