Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Neuzugang erzeugt Chaos

  1. #1
    Registriert seit
    16.07.2016
    Beiträge
    11

    Neuzugang erzeugt Chaos

    Hallo zusammen,
    hilfesuchend wende ich mich an Euch.
    in unserem Haushalt leben Shadow ,weiblich ca.12 Jahre und Yaris,kastrierter Kater ca.8 Jahre seit 5Jahren zusammen.Vor gut 5Wochen kam uns die Idee noch eine Katze zu holen.Die wahl viel auf einen ca.2 Jährigen Waldkater Mix mit Namen Francis.Der zog vor fast 3 Wochen ein.Er sollte Spielkammerat von Yaris werden,Shadow mag spielen nicht so.die ersten 3-4 Tage waren in Ordnung,haben sich etwas angefaucht aber das war es auch schon.Am 5 Tag bekammen sie sich etwas in die Wolle,am 6 Tag so richtig.Gefauche und gebrülle sowie gekloppe.Wir haben sie machen lassen wollten nur dazwischen gehen wenn Blut fliest.Das ist nicht passiert.Danach war wieder Ruhe.
    Wir merkten wohl das Yaris sich zurückzieht.Er lag nur unterm Kratzbaum oder bei mir im Bett.Er ist vor lauter Angst fast über den Boden gerutscht.
    Shadow hat das alles nich Interesiert und Francis fand sein neues zuhause klasse.Dann der Supergau....Yaris traute sich nicht zum Klo .obwohl wir 3 haben.
    Er hat pippi in mein Bett gemacht ,uns machte das den Eindruck das war Notdurft.Geschimmpft haben wir nicht.Aber am nächsten Tag dan Pippi und einen Haufen auf dem Sofa.Wir sind Geschockt.Dann wieder Ruhe.Shadow gleichgültig,Yaris angst und Francis etwas traurig weil die Kollegen nichts von ihm wissen wollen.
    Gestern Hat Francis,warum auch immer bei meinem Mann ins Bett gepullert.
    Wir wissen nun nicht mehr weiter.Wir möchten den Kleinen gerne Behalten,aber nicht auf Kosten von Yaris oder unserer Möbel ..
    Wer kann Tipps geben .... Was machen wir Falsch.

    Gruß Manuela

  2. #2
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    6.430
    Hallo und herzlich Willkommen!

    Hm, das scheint schon recht massiv zu sein und beim Lesen tut mir Yaris leid Sind alle Kater reine Wohnungskatzen, nehme ich an? Und alle kastriert?

    Funktioniert denn gemeinsames Fressen oder werden sie getrennt gefüttert? Der Altersabstand ist sehr groß und bei drei Katzen kommt es leider öfter vor, dass einer außen vor bleibt Ich hatte die Situation auch schon mal, wenn auch nicht so massiv: Ein dritter Kater kam dazu, plötzlich wurde der "Zweite" ab und an gemobbt, was auch daran lag, dass der Zweite, Gandalf, einfach direkt Angst bekam Da mein damaliger Partner und ich uns zwei Jahre später trennten, hat sich das "Problem" damit erledigt, denn er bekam den Gandalf und hat für ihn einen neuen Kumpel gesucht. In der 2er-Kombi klappt es viel besser Allerdings hatte Gandalf bei weitem nicht so viele Einschränkungen wie dein Yaris , so heftig war es nie.

    Wie verhält sich der Neue gegenüber Yaris, starrt er ihn an, will er mit ihm spielen?

    Wir würden uns freuen, wenn du dich und deine Katzen im Vorstellungsbereich vorstellst!

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)


  3. #3
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.177
    Guten Morgen Manuela,
    Keine einfache Situation hast Du mit den drei Katzen.
    Eine Pauschallösung kann Dir leider niemand bieten. Auch mir tut Yaris leid? Und ich möchte erst Mal auch bei zwei Punkten ansetzen,. Du schreibst, dass Yaris kastriert ist. Was ist mit Shadow und Francis? Sind die beiden kastriert und wann wurden sie kastriert?
    Die zweite Frage: Wie sieht es mit den Größenverhältnissen und den Charactereigenschaften von Francis und Yaris aus. Warum fiel die Wahl gerade auf Francis als Spielkumpel für Yaris?

    Auf jeden Fall scheinen beide Kater nicht glücklich zu sein?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  4. #4
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    606
    Hallo Manu,

    das klingt wirklich nicht einfach. Habt Ihr die Katzen einfach so aufeinander losgelassen? Vielleicht wäre eine langsamere Annäherung etwas besser gewesen, aber das lässt sich im Nachhinein natürlich schwer sagen. Wenn Eure Wohnsituation es zulässt, würde ich die beiden Kater erst einmal räumlich trennen, damit beide zur Ruhe kommen können. Wenn Ihr das Gefühl habt, beiden - und vor allem Yaris - geht es wieder besser, eine ganz langsame und vorsichtige Annäherung wagen. Erst mal durch verschlossene Tür anschnuppern lassen, vielleicht ein paar Spiel- oder Kuschelgegenstände tauschen, damit sie sich gegenseitig an den Geruch gewöhnen, und dann erstmal nur eine stundenweise (oder minutenweise) Zusammenführung unter Aufsicht wagen.
    Vielleicht könnte es auch Sinn machen, vor der ersten Wiederannäherung beiden Katern ein paar Rescue Tropfen zu geben. Ist Francis denn kastriert? Das wäre auf jeden Fall schon mal sehr wichtig.

    Hattet Ihr denn, bevor Ihr Francis zu Euch geholt habt, das Gefühl, dass Yaris sich langweilt, oder wie kamt Ihr auf die Idee, ihm einen Spielkameraden zur Seite zu stellen?

    Ich hoffe, Ihr findet einen Weg, dass die beiden bzw. alle drei sich doch noch verstehen. Dass das eine Weile dauern kann, ist sicher nicht ungewöhnlich, die Reaktionen der Kater sind aber schon sehr extrem, und vor allem Yaris tut mir da auch sehr leid.

    LG Ally
    LG Ally mit Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly

    sowie Emilia und Modi im Land hinter dem Regenbogen

  5. #5
    Registriert seit
    16.07.2016
    Beiträge
    11
    Hallo Sheratan
    vielen Dank für Deine Antwort.
    Du kannst mie glauben,Yaris tut mir auch Leid und wenn ich vorher gewust hätte was wir da gemacht haben....
    Die Kater sind kastriert und das Mädchen Sterilisiert.Alles Wohnungskatzen.Wie haben,Gott sei Dank eine sehr grosse Wohnung auf 2Etagen ,wo sich alle etwas aus dem weg gehen können.Shadow hat beim gemeisamen Fressen in der Küche kein Problem mit Francis.Yaris kommt maximal bis zum Türrahmen im Wohnzimmer.(Küche liegt gegenüber)
    Franci tippelt wie ein alter durch die Wohnung .Er fühlt sich wohl hier.Mein Mann hat Beobachtet das Francis auf Yaris Agressiv zugegangen ist.

  6. #6
    Registriert seit
    16.07.2016
    Beiträge
    11
    Da Shadow oft ewas genervt ist und Yaris seine versuche sie zum Spielen zu bewegen genau vor ihrer Nase macht ,dachten wir ein junger Kater ist genau richtig.
    Francis ist ein Norwegischer Waldkater Mix und eher klein und zierlich.Yaris ist rin Rostroter EKH Kater von stattlicher Statur.

  7. #7
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.177
    Ist Shadow wirklich nur sterilisiert?
    Oder verwendest Du das Wort Sterilisation für die Kastration bei Katzenmädchen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  8. #8
    Registriert seit
    16.07.2016
    Beiträge
    11
    Hallo,
    ich meine Sterilisation bei Mädchen . Francis ist wie alle anderen aus dem Tierschutz.
    Als Francis Einzog hatten wir erst daran gedacht ,alle nacheinander einzugewöhnen.Der Tipp ist jedoch gewesen sie nicht von einander zu trennen . Sie würden das unter sich ausmachen . Francis hat damit keine Probleme.

  9. #9
    Registriert seit
    16.07.2016
    Beiträge
    11
    Hallo an alle
    heute ist bei meinen 3 ein guter Tag.Kein Gefauche ,kein gekloppe.Yaris liegt mitten im Wohnzimmer und ist heute von ganz alleine in die Küche zum Fressen gekommen.
    Das was er noch macht ist ,wenn Francis kommt geht er unter seinen Kratzbaum,kommt aber wieder herraus.Wir schöpfen wieder Hoffnung.Im Hinterkopf habe wir aber auch einen neuen Platz für Francis.Eine Arbeitskollegin würde ihn nehmen wollen.Aber auch sie hat 2 Katzen.

  10. #10
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    25.491
    Zitat Zitat von Manu68 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich meine Sterilisation bei Mädchen . Francis ist wie alle anderen aus dem Tierschutz.
    Als Francis Einzog hatten wir erst daran gedacht ,alle nacheinander einzugewöhnen.Der Tipp ist jedoch gewesen sie nicht von einander zu trennen . Sie würden das unter sich ausmachen . Francis hat damit keine Probleme.
    Bei einer Sterilisation würden nur die Eileiter durchtrennt und sie würde sie noch rollig werden - ist eigentlich äusserst unüblich , normal werden sowohl männliche als auch weibliche Tiere Kastriert

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  11. #11
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.608
    ihr seid es wohl ein bißchen schnell angegangen, in dem ihr den neuen einfach so den anderen "geworfen" habt.
    die beidden älteren sind schon lang zusammen, sie haben keine erfahrung mit sich wechselnden verhältnissen.
    das ist bei meinen katzen anders - aber selbst da schmeiße ich nicht gleich alles zusammen, außer babykatzen - da weiß ich einfach, dass alle katzen - außer ein bißchen genervt zu sein - kein problem mit haben, vor allem nicht claudia, die leicht zu verunsichern ist. aber babykatzen, da kann selbst claudia drüber stehen und die stehen sogar stramm, wenn eine claudia faucht - jede andere katze lacht ja immer nur drüber
    neue katzen, wenn sie die vollquarantäne hinter sich haben, kommen bei mir in halbquarantäne: ist mein arbeitszimmer in der wohnetage - da dürfen sie dann immer mal raus, wenn ich dabei bin, müssen aber auch wieder zurück. das wird halt scheibchenweise immer mehr und länger, beim fressen herrscht ziemlich lang ziemlich strikte trennung. tullia und claudia, diese nervöslinge, sind empfindlich, sie brauchen ruhe beim fressen und dürfen nicht gestreßt sein.
    das wäre auch mein rat: francis bitte fürs erste woanders zu füttern, damit yaris sich zumindest beim fressen sicher fühlen kann und entspannt
    man kann nur hoffen, dass yaris sich fängt, aber rote kater sind halt immer auch was besonderes (jedenfalls alle, die ich bisher kennen gelernt habe: immer stattlich, immer sehr sehr menschnenbezogen, aber nie so die richtigen draufgänger), bitte berichte doch weiter

  12. #12
    Registriert seit
    16.07.2016
    Beiträge
    11
    Hallo,

    vielen Dank für Deinen Tip mit den fessen.Auf die idee hätte ich auch selber kommen können.Ich habe es genau anders herum gemacht.
    Werde es beim nächsten Fressen direkt machen.Francis ist recht Hungrig und tippel mie und seinem Napf sowieso hinterher.
    Gruss Manuela.

  13. #13
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.177
    Ja, Birgit, deshalb meine Frage. Wenn Shadow nur sterilisiert wäre, könnte das unter Umständen zu
    zusätzlichen Rivalitäten zwischen den beider Herren Katers führen.

    Manu, sind Yaris und Francis also von der Statur her ähnlich?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  14. #14
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.608
    und auch sonst - falls das technisch machbar ist, würde sich die einrichtung einer "friedenszone" gut machen: ein zimmer mit einer chipgesteurten kakla z.b. - wo nur die beideren älteren zutritt hätten.
    allerdings muss man aufpassen, dass die sich dann nicht da verbarrikadieren - das war ja auch nicht ziel der übung. das ist dann so eher die lösung, wenn nix mehr geht - aber seit ja bereit, francis zu vermitteln, wenn es nicht passt (was ich sehr gut und vernünftig finde). er muss nicht per se unverträglich sein und die konstellation mit den katzen der kollegin kann durchaus viel besser passen, zuneigung unter katzenn (oder abneigung) ist halt sehr sehr indviduell.
    aber es ist zu früh, um die flinte schon ganz ins korn zu werfen, denke ich.

  15. #15
    Registriert seit
    16.07.2016
    Beiträge
    11
    Hallo an alle,
    ich kann leider keinen Extraraum anbieten.Bei uns ist alles offen ausser Bad und Klo.Ich bin mir auch nicht ganz sicher das das etwas bringen würde.
    Yaris kommt manchmal raus,das ist mir aber zuwenig.Er schläft zB.nachts bei mir im Bett.Wenn er abends drin ist und Francis möchte das auch gerne ,
    verteidigt er sein Teretorium.Francis zieht sich dann auch sovort zurück.Shadow ist am Coolsten.Sie ist Chefin und zeigt das auch .Ansonsten ist sie absolut Lieb.

  16. #16
    Registriert seit
    30.07.2016
    Beiträge
    29
    Hallo,

    wirklich schade dass es mit dem Extraraum nichts wird. Zusammenführungen verlaufen immer anders und manche dauern einfach länger und sind schwieriger. Mit kurzfristigem Trennen läßt sich immer wieder Ruhe herstellen.

    Ich durchlebe gerade die 3. Zusammenführung. Wie im Lehrbuch angegangen mit Gittertür usw. trotzdem mußte ich nach 4 Wochen die Reißleine ziehen, sie komplett wieder trennen.
    Alles begann wieder vorne .... und auch jetzt wurde die Situation belastend. Neuzugang Tamino ist ein äußerst ängstlicher Kater der aber zu Mobbingangriffen auf das sensibelste Mädchen überging.

    Deutlich entspannt ist die Situation seit ich Tamino nachts in einem anderen Zimmer unterbringe. Sowohl er als auch die anderen haben Zeit wieder "runterzukommen".
    Als Unterstützung setze ich noch das neue Feliway Friends ein, das sensible Mädel bekommt Zylkene der Rest der Truppe Bachblütenglobuli.

    Vielleicht könntest du eines dieser Hilfsmittel auch bei dir einsetzen. Tamino ist jetzt übrigens 4 Monate bei uns. Nach wie vor bin ich der Überzeugung die Geduld lohnt sich, es wird ja auch von Woche zu Woche etwas entspannter.
    Liebe Grüße von Tamino und seiner Dosine

  17. #17
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.608
    ja, finde ich auch.
    manche zusammenführungen sind easy - romilia z.b., als die vor einigen monaten vor der tür saß - traumkatze für andere katzen. superfriedlich aber eben auch selbstbewußt genug, um sich durch rumgezicke (claudia, wer sonst ) nicht verunsichern zu lassen. hart im nehmen .D - jungkater (stöpsel) auch kein problem.
    romi würde wohl in jeder katzengruppe funktionieren, genau wie leni - die braucht nur länger, weil so eine lange leitung hat
    ivo und claudi - das bin ich damals falsch angegangen - eben zu unbesorgt - und habe die reißleine der trennung zu spät gezogen. da waren die fronten schon zu sehr verhärtet zwischen den beiden.

  18. #18
    Registriert seit
    16.07.2016
    Beiträge
    11
    Guten Abend zusammen,

    nachts schläft Yaris bei mir im Bett.Das Schlafzimmer wird auch verteidigt. Da meine Shadow zuckerkrank ist und meistens mich so zwischen 4 und 5 Uhr wach macht ,weil sie etwas zu Futtern braucht,gebe ich etwas Trockenfutter.Da ist Yaris der erste und schiebt Francis sogar vom Futternapf weg.Aber sonst ist er ein echter Angsthase.
    Francis geht kucken wo er ist,miaut etwas ,Yaris Faucht und Francis zieht sich zurück.Dann denken wir immer....Yaris muss doch gemerkt haben das Francis dem rückwertsgang eingelegt hat.Aber fehlanzeige obwohl Yaris auch Körperlich überlegen wäre.
    Diese Wohlfühlsprays ? Hat die schon jemand Benutzt und wenn ja welche Produke taugen da etwas????
    Freue mich wie immer auf Eure Antworten.Bilder von meiner bande werden wir auch morgen Hochladen,
    Wünsche allen einen schönen Abend,bis dann
    Manuela.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Was tun, Katzen Chaos... -Lang-
    Von Waldkaetzchen im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 24.06.2006, 19:46
  2. geregeltes chaos
    Von black&white im Forum Hunde - Geschichten und Erlebnisse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2005, 12:26
  3. Chaos am Baggersee
    Von sandinchen im Forum Hunde - Freizeit, Training & Hundesport
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.06.2003, 22:01
  4. Wir machen Chaos!!
    Von katzenbande im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.02.2003, 10:39
  5. hy chaos?!
    Von zwergninl im Forum Kleintiere - Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.12.2002, 18:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •