Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Katzen mit zu wenig Futter unglücklich, mit zu viel Futter moppelig

  1. #1
    Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    14

    Question Katzen mit zu wenig Futter unglücklich, mit zu viel Futter moppelig

    Hallo ihr Lieben,

    unsere beiden Damen Lea und Luna haben wir mit fast 6kg schon relativ moppelig aus dem Tierheim bekommen. Mittlerweile haben wir sie mit Diät (ein bisschen weniger Futter und mehr Spielen) auf knapp 5kg runter. Die beiden sind schon relativ groß, sind aber normale Hauskatzen und sollten eigentlich so um die 4,5kg wiegen, laut Tierarzt. Die Katzen sind allerdings sehr schnell wieder hungrig und miauen dann auch viel und betteln. Wenn wir ihnen aber so viel geben wie sie möchten, nehmen sie wieder zu. Klar möchten alle Katzen mehr zu futtern haben, aber Luna z.B. wird dann schon sehr laut und aufdringlich und läuft die ganze Zeit rum anstatt sich auf dem Balkon zu sonnen oder zu schlafen.

    Die Frage ist nun: Eine moppelige Katze, insbesondere die Gesundheitsrisiken, in Kauf nehmen und dafür eine glückliche Katze haben oder hart bleiben und eine gesündere Katze haben? Oder sehen wir das alles zu eng und ein paar Gramm mehr sind gar nicht so wild?

    Vielleicht habt ihr ja ein paar Erfahrungsberichte

    Liebe Grüße!

  2. #2
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.437
    Wie läuft es denn jetzt zwischen den beiden? Ich hab grad den anderen Faden gelesen
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  3. #3
    Registriert seit
    09.12.2014
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.802
    Hallo du,
    also so einen richtigen Tipp kann ich dir da nicht geben. Unser Toni ist super schlank aber auch super mäkelig. Kimani ist ein wenig mopsiger und futtert alles was du ihr hinstellen würdest. Aber wir haben bei Kimani eine schlimme Erkrankung mit Giardien durch wo sie sehr lange Durchfall hatte. Da war ich froh dass sie ein bisschen mehr auf den Rippen hatte. Und auch jetzt bekommt Kimani nur minimal weniger Futter wie Toni, sie ist fit, spielt viel und rennt auch oft wie auf der Flucht durch die Wohnung. Und das ist für mich ein Zeichen, dass es so ok ist wie es ist. Was fütterst du denn? Ich denke, dass die Qualität des Futters hier auch eine Rolle spielen wird.
    LG Andrea

  4. #4
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.177
    In welchem Zeitrahmen haben die Katzen das Kilo an Gewicht verloren?
    Wie habt Ihr reagiert, wenn die Katzen Futter wollten?
    Gibt es bei Euch feste Futterzeiten?
    Wie sieht es mit Leckerlie aus?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  5. #5
    Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    14
    Hi,

    Zitat Zitat von Becky Beitrag anzeigen
    Wie läuft es denn jetzt zwischen den beiden? Ich hab grad den anderen Faden gelesen

    oh, das ist ja schön, dass sich noch jemand an den Zickenkrieg erinnert. Ich habe das Gefühl, dass es besser geworden ist. Zwar fliegen ab und zu noch die Fetzen aber mittlerweile schlafen sie sogar "nebeneinander" (eine in der Höhle, eine auf dem Kuschelkissen neben der Höhle).

    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    In welchem Zeitrahmen haben die Katzen das Kilo an Gewicht verloren?
    Wie habt Ihr reagiert, wenn die Katzen Futter wollten?
    Gibt es bei Euch feste Futterzeiten?
    Wie sieht es mit Leckerlie aus?
    Das Gewicht haben sie in 9 Monaten verloren. Dann bleiben wir hart, bis es wieder Futterzeit ist. Sie bekommen vier Mal, alle sechs Stunden, Nassfutter. Wieso? Weil Luna bei "größeren" Portionen nicht aufisst, und Lea dann sofort ankommt und es ihr wegschnappt. Und sie teilen sich das Futter nicht ein und haben dann nach einer Stunde wieder Hunger. Leckerlies gibt es zwischendurch mal so, und mal mit Clickertraining.

  6. #6
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.437
    Oh, ich bin so froh, dass nun doch beide bleiben konnten und der Zickenkrieg sich soweit gebessert hat. Die Fetzen fliegen bei vielen Katzen, das ist nichts Außergewöhnliches, wenn sie ihre "5 Minuten" haben HAUPTSACHE, es findet kein Klomobbing mehr statt.
    Man sagt halt, eine SATTE Katze, ist eine BRAVE (brävere ) Katze. Wenn du hochwertiges Futter gibst, dürften sie aber schon satt werden.
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  7. #7
    Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    14
    Klomobbing ist ab und zu noch da, aber wir haben es Luna auf jeden Fall schon ein Stück abtrainiert.

    Wir geben pro Katze 160g MACs am Tag, aufgeteilt auf 40g Mahlzeiten. Sie sind dann ja auch satt, für eine kurze Zeit aber oft kommen sie dann nach ner Weile, besonders Luna, und "nerven" ganz furchtbar. Ich frage mich halt, ob die nicht entspannter und glücklicher in ihrem Wohnung-Balkon-Leben wären, wenn sie zumindest die "Hunger-Sorge" nicht so sehr, wie ich es zumindest empfinde, hätten.

  8. #8
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.437
    Ja, wenn sie wirklich nur wg. des "Hungers" nerven, muss man sie satt bekommen, damit sie entspannter sind, besonders in eurem Fall. Ich würde ihnen dann zwischendurch was "Leichtes" geben, wie Miamor Milde Mahlzeit, o.ä. Einfach, damit sie was zu essen haben. Und 160g Macs, ist nicht sooo viel für eine hungrige Katze, die das "viel Essen" gewöhnt war. Kann schon sein, dass es wirklich nicht reicht.

    Und ehrlich: beim Gewicht muss man sich an den Katzen orientieren. Das sind nur grobe richtwerte und da würde ich mich nicht verrückt machen. Sie sollen halt nicht zu dick werden, aber an ein paar g würde ich mich nicht aufhängen. Auch bei den Menschen gibt es welche, die sich einfach nur mit einem bestimmten Gewicht "gut" fühlen.
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  9. #9
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.177
    Eleonora, ich wollte die Situation bei Euch einschätzen können. Sowohl zu schnelles Abnehmen, minderwertiges Futter, als auch Futter auf Verlangen, kann zu ständigem Hunger führen. Bei Euch ist nichts der Fall.
    Ist es denn sicher, dass das was Du als "gleich wieder Hunger haben" bezeichnest, nicht einfach nur ein erlerntes Verhalten ist.
    Bei Katzen funktioniert viel nach dem Verhalten-Belohnungsprinzip.
    Wenn eine Katze bei Ihren Dosis jahrelang Futter bekommen hat, wenn sie Futter verlangt hat, wird sie das bei neuen Dosis weiter versuchen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  10. #10
    Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von Becky Beitrag anzeigen
    Und 160g Macs, ist nicht sooo viel für eine hungrige Katze, die das "viel Essen" gewöhnt war. Kann schon sein, dass es wirklich nicht reicht.
    Auch bei den Menschen gibt es welche, die sich einfach nur mit einem bestimmten Gewicht "gut" fühlen.
    Wir haben sie ja nicht sofort auf Diät gesetzt als wir sie bekommen haben. Haben das langsam nach unten geschraubt und geguckt, ab wann sie gesund abnehmen. Ja vielleicht fühlen sie sich einfach wohler wenn sie ein bisschen moppeliger sind. Das waren sie ja auch schon immer. Wir haben die Futtermenge mal wieder ein bisschen nach oben geschraubt seit ein paar Tagen, mal gucken, wie sie das finden


    Zitat Zitat von Pampashase Beitrag anzeigen
    Eleonora, ich wollte die Situation bei Euch einschätzen können. Sowohl zu schnelles Abnehmen, minderwertiges Futter, als auch Futter auf Verlangen, kann zu ständigem Hunger führen. Bei Euch ist nichts der Fall.
    Ist es denn sicher, dass das was Du als "gleich wieder Hunger haben" bezeichnest, nicht einfach nur ein erlerntes Verhalten ist.
    Bei Katzen funktioniert viel nach dem Verhalten-Belohnungsprinzip.
    Wenn eine Katze bei Ihren Dosis jahrelang Futter bekommen hat, wenn sie Futter verlangt hat, wird sie das bei neuen Dosis weiter versuchen.
    Das ist schonmal gut zu wissen, dass wir nichts "falsch" machen
    Das kann sehr gut erlerntes Verhalten sein. Das Problem ist ja nur, dass es nach einer Weile wirklich nervt und man das dann, ob man will oder nicht, an der Katze auslässt. Wenn man im Home Office arbeitet und das Tier permanent auf den Tisch springt und miaut und man sie irgendwann immer wieder rausschickt ist das halt nicht so gut für die Beziehung, und die Katze versteht nicht, was sie denn falsch gemacht hat. Aussperren ist auch blöd, dann kratzt sie die ganze Zeit an der Tür und manchmal wollen sie ja einfach nur bei uns sein.

  11. #11
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.177
    Oh, ja, Katzen und Home-Office ist ein Kapitel für sich. Mein linker Arm ist beim Schreiben am Laptop auch immer so schwer, weil Erica meist auf meinem Schoß liegt, wenn ich am Schreibtisch sitze. Da ihr Köpfchen so schwer ist, muss sie ihn dann auf meinen Arm legen und die Vordrrpfötchen auch gleich noch dazu.

    Aber wenn dann die Katzen laufend auf den Schreibtisch springen....

    Im Prinzip haben die Katzen ja auch nichts davon, wenn sie Idealgewicht haben, aber unglücklich sind. Es sollte halT vom Mobbelchen nicht ins Übergewicht ausarten.
    Ein Patentrezept wird es nicht geben.
    Ihr werdet Euren Weg mit den Katzen finden müssen und Ihr werdet ihn finden.
    Und wir im Forum sind ja immer da.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Katzen die wenig Futter bekommen werden eher dicker?
    Von lovingangel im Forum Ernährung allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 20:01
  2. Bartagame unglücklich??
    Von La_Kaze im Forum Reptilien & Amphibien - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.05.2007, 08:00
  3. Urlaub-Katzen unglücklich?
    Von Joysangel im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.10.2006, 19:55
  4. zu wenig - zu viel Futter????
    Von Katzenmammi im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.06.2003, 19:34
  5. Zwerkaninchen unglücklich ?
    Von g-sus im Forum Kleintiere - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.08.2002, 11:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •