Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Zusammenführung von zwei Brüdern...

  1. #1
    Registriert seit
    17.06.2016
    Beiträge
    2

    Unhappy Zusammenführung von zwei Brüdern...

    Guten Tag,

    ich bin ganz neu hier (also hoffe ich, ich mache alles richtig)
    Es geht um folgendes:

    Mein Partner und ich hatten uns entschlossen zwei Bengal katzen (zwei Brüder) zu holen, gesagt - getan.
    Leider passierte es so, dass wir letzten Samstag nur einen der beiden abholen konnten, da der andere eine Bindehautenzündung bekam und die Züchterin sich dann natürlich weiter um ihn gekümmert hatte und mit ihm zum Arzt ging und und und... (er durfte nicht in die nähe von anderen Katzen, sonst hätten wir das natürlich gemacht)

    Leider waren also die beiden, die vorher mit einander gespielt und geschmust und gekämpft haben, eine Woche getrennt
    Jetzt ist die Situation so, nachdem sich der eine wunderbar bei uns eingelebt hat und spielt und gekämpft und frisst (einfach alles super), der Bruder heute dazu kam und die beiden sich anfauchen und anknurren und sich gar nicht wieder zu erkennen scheinen. Beide haben Angst vor einander.

    Der Bruder der heute dazu gestoßen ist (simba) liegt jetzt eine etage höher im arbeitszimmer und schläft endlich, während sein bruder der schon seit einer woche hier ist unten liegt. ist es möglich das die beiden sich gar nicht wieder erkennen? macht eine woche so viel aus?

    Außer fauchen und knurren ist bis jetzt nichts passiert. Simba hat sich das Haus angesehen und ist nie direkt zu seinem Bruder Baghira gegangen, war ihm total egal, wenn Baghira weit genug entfernt war. aber wenn beide nah aneinder kamen ging es ab. Baghira ist aber auch sehr neugierig und provoziert damit Simba.

    Ich lass sie beide machen, auch wenn es mir sehr schwer fällt, aber kann ich irgendwas tun damit sie sich beide wieder erkennen und es vielleicht doch nicht so schlimm aus geht? ich bin wirklich ratlos...

    Achja und Baghira schien sich am anfang zu übergeben, aber es passierte dann doch nichts, ist sowas normal?
    Mein Partner findet es nicht gut das Simba sich nach oben verkrochen hat und sich dadurch die zusammenführung nur in die länge zieht, aber ich bin der meinung, dass es falsch wäre ihm zu verbieten frei rum und nach oben laufen zu lassen und es noch drauf anlegen würde das etwas passiert. Kann man verstehen wie ich es meine?

    liebe grüße und ich hoffe auf sehr guten rat, da wäre ich wirklich sehr dankbar..
    Mona

  2. #2
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.847
    Hallo Mona!
    Ich weiß nicht, ob ich richtig liege, aber ich schreibe Dir mal, was ich denke.
    Es ist natürlich so ein Pech, dass nicht beide Brüder zusammen einziehen konnten.
    Wie alt sind Simba und Baghira?
    Man kann z.B. auch oft erleben, dass, wenn eine Katze zum TA muss oder einen Klinikaufenthalt hinter sich hat, die einstmals besten Freunde, die zuhause blieben, sich dann wie Feinde gebärden. Das gibt sich zum Glück meist, wenn der Familiengeruch wieder angenommen wurde.
    Baghira hat als Erster Euer Zuhause als sein Revier erobert. Simba wird wahrscheinlich erst einmal wie ein Eindringling behandelt. Ich bin mir nicht sicher, ob Blut dicker als Wasser ist bei Katern. Wenn diese noch sehr jung sind, sollte eine Zusammenführung eigentlich recht unproblematisch sein.
    Vielleicht kannst Du immer wieder mal die Liegeplätze der Beiden austauschen? Oder zum gemeinsamen Spiel animieren?
    Futtern sie zusammen? Wenn Beide Leberwurst mögen, könntest Du in Deinen Händen ein klitzekleines bisschen davon verreiben und dann im Fell von Simba und Baghira abwischen. Das könnte zum gegenseitigen Putzen verführen.
    Eigentlich finde ich es nicht schlecht, dass Simba Rückzugsmöglichkeiten im OG gefunden hat.

    Auf jeden Fall wünsche ich Dir, dass die Brüder schnell wieder zueinander finden!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  3. #3
    Registriert seit
    17.06.2016
    Beiträge
    2
    Guten Morgen,

    beide sind jetzt 13 Wochen alt.

    Ich hab die bekden jetzt beobachtet und nach dem anfänglichen Schrecken ist Baghira richtig lieb und will spielen und legte sich ganz nah zu seinem Bruder und faucht aber wenn der an den Kratzbaum oder an die näpfe geht....

    Simba wird leider immer aggressiver und faucht und knurrt eigentlich pausenlos.. Ich versuch ihm auch essen und trinken hinzustellen wenn Baghira mal weiter weg ist aber er knurrt nur und geht weg. Der arme zittert auch so..

    Ihr verhalten zueinander ist beobaxhten und sich anknurren und beide scheinen abee auch sehr Angst zu haben, vorallem simba. Baghira spielt nach einem angefauche einfach rum als sei nichts .. manchmal kommts dazu das die beiden sich plötzlich richtig nah gegenüber stehen dann fauchen sie und guckdn und rennen weg.. Ich finds auch komisxh das beide auf einer stelle sind und rumlaufen und sich nicht weiter verteilen..

    Beide scheinen einfach nur angst zu haben voreinander...
    Wenn ich mit Baghira spiele (simba knurrt mich und alles andere an auch spielzeug) kommt er manchmal angetapst ganz neugierig dann guckt baghira auf und simba knurrt und faucht los und dann faucht baghira auch..

  4. #4
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.552
    ich bin überzeugt, dass sich dass alles geben wird.
    simba scheint restlos überfordert - vielleicht war er immer ein eher unsicherer kater: nur, solang er mit anderen zusammen war, hat man das einfach nicht gesehen, es ist auch sehr schwer, bei kitten einen prognose abzugeben, wes geistes kind sie wirklich sind. da muss man schon viel und genau hin sehen. vergessen darf man auch nicht, dass simba eine woche getrennt von allen anderen katzen war (wegen einer effen bindehautuentzündung???). bei einem per se unsicheren katerchen kann das schon ängste auslösen, man weiß ja auch nicht, wie intensiv sich bei dem züchter sich dann um das einsame katerchen gekümmert wurde....
    ach ja, nur am rande: bei hunden und katzen ist blut nicht dicker als wasser, die vergessen sich schnell, anders als wölfe beispielsweise. wölfe leben im familienverband, als tiere eines rudels (außer die elterntiere) sind immer miteinander verwandt. die erkennen sich noch nach monaten, vielleicht nach jahren. man weiß von abgewanderten jungwölfen, die nach monatelanger wanderung ins elterliche revier zurückkehren und dort auch wieder geduldet werden. im der evolution des hundes und auch der katze als unsere haustiere spielte dies aber keine rolle und so ist dieses "wissen des erkennens" abhanden gekommen. dafür erkennen katzen und hunde menschen noch nach jahren der trennung wieder...diese fähigkeit ist für haustiere einfach viel viel wichtiger.
    mein rat: ich würde auf simba keinen großen druck ausüben. kleine versuche, ihn einzubeziehen, z.b. ins spiel - aber wenn er gestreßt reagiert, muss man ihm den rückzug ermöglichen.
    das wird schon.
    die beiden werden sich einfach neu kennen lernen - als zwei junge kater und das paßt eigentlich meistens. dauert aber eben auch seine zeit. wenn ein fremder hund in eine bestehende meute kommt, fallen die sich auch nicht alle gleich um den hals. und bei katzen dauerts entsprechend länger
    wichtiger ist aber, dass er euch kennen lernen darf, dass er zu euch vertrauen entwickeln kann. andere katze schön und gut, aber vor allem brauchen katzen menschen. also beschäftigt euch einzeln viel mit ihm. versucht, ihn aus der reserve zu locken. spielt mit ihm, füttert ihn mit leckerchen aus der hand. redet mit ihm. ein katze mit vertrauen zu ihren menschen ist bereit für fast alles

  5. #5
    Registriert seit
    06.08.2015
    Ort
    Franken
    Beiträge
    126
    Hallo! Ich bin zwar wahrhaft kein Katzenexperte, vielleicht kann ich dich aber doch beruhigen. Habe eine zickige Katze und einen netten Kater, eigentlich beide Wohnungskatzen und von klein auf Kumpels. Schaffts mein Mädel mal nach draußen ist alles okay, kein Thema. Ist aber mein KATER mal draußen (auch wenn ich nur mit ihm allein zum Tierarzt gefahren bin), dann ist danach die Hölle los: Mein Mädel faucht, brummt, attackiert, jagt ihn durchs Haus, als wäre er ein Fremder, der in ihr Revier eindringt und nicht ihr langjähriger Kumpel, mit dem sie sonst kuschelnd auf der Fensterbank liegt. Das dauert dann ein paar Minuten und dann kriegt sie sich wieder ein. Der Kater nimmts gelassen (ein echt Tiefenentspannter Geselle) und irgendwann seh ich dann, wie sie käckernd und schimpfend über ihm sitzt und ihn durchputzt, um die ganzen fremden Gerüche zu entfernen. Also hey, so what! Deine zwei Brüder werden sich schon noch anfreunden. Gib ihnen ein paar Tage, vielleicht ein, zwei Wochen und das Problem ist weg. Solangs nicht zu echten Verletzungen kommt, sondern beim anfauchen/brummen/ausweichen/mal hauen bleibt, find ichs jetzt noch nicht bedenklich - sonst hätt ich nach jedem Tierarztbesuch/Ausflug in den Garten ein Problem...

    Mein Hund hat mich schon sehr gut erzogen...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zwei Angsthasen - Zusammenführung
    Von Erdbeerkatze im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 11:22
  2. Zusammenführung 5 + 1
    Von Mama gata im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 12:41
  3. Zusammenführung von zwei Mietzen
    Von Carinchen85 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 16:48
  4. Zusammenführung ältere Katze und zwei Kitten
    Von irishdancegirl im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.08.2007, 10:44
  5. Zusammenführung: zwei Zicken gegen Kastrat
    Von Dreli im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.08.2006, 10:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •