Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Neuzugang Welpe

  1. #1
    Registriert seit
    12.05.2016
    Beiträge
    3

    Question Neuzugang Welpe

    Hallo,
    ich habe eine Frage an euch, und zwar hab ich eine 4 Jahr alte Schäferhündin und wir haben seit 2 Monaten einen Rottweiler Welpen (Rüde) dazu bekommen da wir unseren alten Rottweiler im Dezember einschläfern mussten.
    In letzter Zeit beobachte ich immer öfter das die Hündin den kleinen oft ignoriert und wenn er ihr zu nahe kommt sie im nachrennt und anknurrt und anbellt so dass der kleine sich verkriecht und ganz laut winselt.
    Habe mir schon des öfteren gedacht das Sie ihn gebissen hat aber das war zum Glück nicht der Fall.
    Im anderen Augenblick leckt Sie ihn dann wieder ab und lasst alles mit ihr machen.
    Habe schon die Befürchtung das Sie den kleinen nicht mag oder nicht akzeptiert.
    Kann mir jemand einen Tipp geben oder geht es jemanden gleich?

  2. #2
    Registriert seit
    08.05.2015
    Ort
    Radebeul, Sachsen
    Beiträge
    2.453
    Hallo,

    das klingt für mich erstmal nach ganz normaler hündischer Erziehung. Der Kleine ist neugierig und verspielt, aber er kennt die Grenzen nicht. Die Ältere weist ihn in seine Schranken, wenn es ihr zu viel wird. Hunde sind da nicht zimperlich, da wird gerempelt, gezwickt und der Kopf festgehalten (macht unsere Große bis heute bei ihrer Tochter, wenn die frech wird - dabei ist die "Kleine" inzwischen 7 Jahre alt).
    An deiner Stelle würde ich versuchen, der Hündin die Erziehungsarbeit abzunehmen. Sobald du merkst, dass der Kleine ihr auf die Nerven geht, schickst du ihn auf seinen Platz und lobst ihn, wenn er dort bleibt. So kann sich die Hündin entspannen und der Kleine lernt, aufzuhören, wenn er von dir oder der Hündin das Signal bekommt "Jetzt reicht es".
    So lange sie nicht wirklich zubeißt, ihn vom Futter abdrängt oder aggressiv-eifersüchtig reagiert, wenn du mit ihm kuschelst, würde ich mir keine Sorgen machen.

    Liebe Grüße,
    Uta
    Wenn du einen reichen Freund nicht besser behandelst als einen armen; wenn du der Welt ohne Lüge und Täuschung gegenüberstehen kannst; wenn du sagen kannst, dass es in deinem Herzen keine Vorurteile gegen die verschiedenen Rassen und Religionen gibt; wenn du bedingungslos lieben kannst, ohne Druck auszuüben oder Erwartungen zu haben - dann, mein Freund, bist du fast so gut wie dein Hund.

    Alina und Renée mmmmmmmmund Artus (+ 2007) in liebender Erinnerung

  3. #3
    Registriert seit
    12.05.2016
    Beiträge
    3
    Danke für eine rasche Antwort.
    Das komische bei den beiden ist nur das der kleine eigentlich gar nicht lästig ist bzw ihr näher kommt und sie in trotzdem immer anliegt. Weiß nicht ob sie das nur macht wenn jemand neben ist oder sonst wenn sie alleine sind auch.
    Der kleine traut sich oft gar nicht mehr ihr zu Nahe zu kommen und geht Einen weiten Bogen um sie mit eingezogenen Schwanz und gesenkten Kopf.
    Aber komischerweise beim spazieren gehen spielen Sie ganz normal miteinander...
    Ich versteh es nicht und der kleine tut mir voll leid, da sie in der Nacht immer alleine sind und ich nicht beobachten kann was sie machen.

  4. #4
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Mach Dir keine Sorgen, Deine Hündin reagiert völlig normal und erzieht den Welpen auf hundische Art! Alles gut!!

  5. #5
    Registriert seit
    12.05.2016
    Beiträge
    3
    Hallo,

    Danke für eure raschen Antworten, jetzt bin ich etwas beruhigt.
    Hab mir schon Sorgen gemacht das sich die beiden nicht mögen.


    Danke und lg Doris

  6. #6
    Registriert seit
    08.05.2015
    Ort
    Radebeul, Sachsen
    Beiträge
    2.453
    Zitat Zitat von dma Beitrag anzeigen
    Danke für eine rasche Antwort.
    Der kleine traut sich oft gar nicht mehr ihr zu Nahe zu kommen und geht Einen weiten Bogen um sie mit eingezogenen Schwanz und gesenkten Kopf.
    Klingt nach Beschwichtigungsverhalten. Der Kleine hat gelernt, dass die Hündin im Rang über ihm steht und er eins auf den Deckel kriegt, wenn er frech wird. Also gibt er klare Signale, dass er nicht vorhat, frech zu werden. Es wird mit Sicherheit auch wieder Vorfälle geben, in denen er doch wieder versucht, seine Grenzen auszutesten, dann wird die Große ihn auch wieder zurechtstutzen. Aber wie gesagt, so lange der Kleine in Ruhe fressen, mit dir kuscheln unddraußen mit der Hündin spielen kann, ohne dass es Stress gibt, ist das alles im Rahmen.

    Ich musste bei unseren zwei Damen nur einmal eingreifen. Da war Alina, die Tochter, an Renées (Mutter) Quietschball gegangen und Renée ist völlig ausgetickt und hat die Kleine durch die Gegend gewürfelt. Da musste ich einschreiten, habe Renée den Ball endgültig weggenommen und beide auf ihre Plätze verfrachtet. Danach ist Alina eine ganze Weile sehr unterwürfig gewesen, aber dann hat sie auch wieder angefangen, den Kopf zu heben und Renée zum Spielen aufzufordern.
    Wenn du einen reichen Freund nicht besser behandelst als einen armen; wenn du der Welt ohne Lüge und Täuschung gegenüberstehen kannst; wenn du sagen kannst, dass es in deinem Herzen keine Vorurteile gegen die verschiedenen Rassen und Religionen gibt; wenn du bedingungslos lieben kannst, ohne Druck auszuüben oder Erwartungen zu haben - dann, mein Freund, bist du fast so gut wie dein Hund.

    Alina und Renée mmmmmmmmund Artus (+ 2007) in liebender Erinnerung

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neuzugang
    Von katzemanu69 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.10.2012, 11:06
  2. Neuzugang
    Von daniela75 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.04.2009, 18:41
  3. Neuzugang
    Von daniela75 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.04.2009, 17:25
  4. Neuzugang
    Von ceddo im Forum Hunde - Kontakte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.02.2007, 23:02
  5. Neuzugang
    Von Jeni1980 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.08.2005, 07:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •