Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Kitten fressen nicht aus Futterturm

  1. #1
    Registriert seit
    14.04.2016
    Beiträge
    27

    Kitten fressen nicht aus Futterturm

    Hallo zusammen

    Ich hätte da eine Frage....Habe nun seit 2 Wochen 2 zuckersüsse Britisch Kurzhaar Babies (14 Wochen alt). Diese Woche habe ich wieder begonnen zu arbeiten und mache das mit dem Füttern so:

    -Morgens 50g Nassfutter mit 70-90% Fleischanteil pro Katze
    -Abneds 50g Nassfutter mit 70-90% Fleischanteil pro Katze
    -Trockenfutter steht immer bereit (sie essen ca. 20g davon)

    Die Menge an Nassfutter scheint jetzt wahrscheinlich gering aber das reicht ihnen, denn das Schälchen ist immer erst so nach 4-5 Stunden leer (war diese Woche Mittags zu Hause, ab nächster Woche jedoch nicht mehr). Werde die Menge an Nassfutter immer mehr steigern, je mehr Hunger sie bekommen. Nun wollte ich Ihnen das zusätzliche Trockenfutter in einem Futterturm anbieten. Aber sie essen nichts daraus. Wenn ich ihnen dann etwas in einem Schälchen hinstelle fangen sie sofort an zu essen. Nun mache ich mir etwas Sorgen, dass sie nicht genug zu essen bekommen. Da ich die Nassfuttermenge ja schon sehr gering finde, da einige in Foren schreiben, dass Kitten so 400g am Tag essen können Denkt ihr die würden schon aus dem Futterturm was angeln, wenn sie wirklich Hunger hätten? . Der Eine wiegt 1'400g und der andere 1'000g. Ist das Gewicht auch genug? Sie scheinen mir nicht zu dünn...auch nicht zu dick eigentlich gerade richtig.

    Vielen Dank schon im Voraus für eure Antworten

  2. #2
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.481
    Lass´ das TroFu weg, das brauchen sie nicht
    JETZT kannst du sie noch sehr schön ans Nassfutter gewöhnen, also zeige ihnen erst gar nichts anderes

    Du merkst schon, wenn das Nassfutter nicht reicht.
    Füttere lieber morgens und abends 2x oder vor dem Zubettgehen nochmal.
    Die verhungern nicht - sind ja schon "groß"
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  3. #3
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.275
    Zitat Zitat von Becky Beitrag anzeigen
    Lass´ das TroFu weg, das brauchen sie nicht
    JETZT kannst du sie noch sehr schön ans Nassfutter gewöhnen, also zeige ihnen erst gar nichts anderes

    Du merkst schon, wenn das Nassfutter nicht reicht.
    Füttere lieber morgens und abends 2x oder vor dem Zubettgehen nochmal.
    Die verhungern nicht - sind ja schon "groß"
    So würde ich es auch machen. Dann hättest du drei mal am Tag, das ist schon ok, wenn sie 14 Wochen alt sind. Wir haben das etwa ab dem Alter auch so gemacht. Wenn unsere zurzeit Kleinste ( 8 Monate alt) 400 gr. am Tag fressen würde, ginge sie auseinander wie ein Hefekloß, sie ist jetzt schon, für einen "Teenager" eher erstaunlich ziemlich gut dabei. Bei den anderen war es eher so, dass sie alles fressen konnten und immer noch sehr dünn waren. Schau einfach was sie fressen und beobachte sie ein bisschen.
    Rippen sollten zu fühlen sein, indem man leichten Druck ausüben muss.

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  4. #4
    Registriert seit
    14.04.2016
    Beiträge
    27
    Ja, bin eigentlich auch kein TroFu Fan aber es heisst ja, Kitten brauchen die ganze Zeit Zugang zu Futter und das ist mit Nassfutter etwas schwieriger :S
    Ich fülle den Napf mit Nassfutter (also 50g pro Katze) Morgens um ca. 6 Uhr. Das dauert dann ungefähr bis 11 Uhr oder auch länger bis er leer ist... Denkt ihr ich soll einfach mal warten bis es soweit ist, dass sie den ganzen Napf gefuttert habe bis ich aus dem Haus gehe und dann die Menge erhöhen?

    Will ja auch nicht, dass sie anfangen Mist zu bauen aus Frust oder Hunger...

  5. #5
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.481
    Zitat Zitat von bkhlover Beitrag anzeigen
    Ja, bin eigentlich auch kein TroFu Fan aber es heisst ja, Kitten brauchen die ganze Zeit Zugang zu Futter und das ist mit Nassfutter etwas schwieriger :S
    Ich fülle den Napf mit Nassfutter (also 50g pro Katze) Morgens um ca. 6 Uhr. Das dauert dann ungefähr bis 11 Uhr oder auch länger bis er leer ist... Denkt ihr ich soll einfach mal warten bis es soweit ist, dass sie den ganzen Napf gefuttert habe bis ich aus dem Haus gehe und dann die Menge erhöhen?

    Will ja auch nicht, dass sie anfangen Mist zu bauen aus Frust oder Hunger...
    Kitten bauen IMMER Mist, aber selten aus Hunger. Das sollen sie ja auch - außerdem sind sie zu zweit und können sich miteinander beschäftigen.

    Ich füttere auch morgens und abends je 2x (meine sind erwachsen)

    Deine sind ja keine Säuglinge mehr und teilen sich ihr Futter schon ein. Du kannst ihnen abends mehr geben, dann siehst du schon, ob sie richtig ausgehungert sind.
    Glaube ich nicht und wenn, macht´s auch nichts.
    Die Freude am Fressen, ist eins der Höhepunkte, in einem Wohnungskatzen-Leben. Das sollte man ihnen nicht nehmen, indem sie den ganzen Tag ein Kilo Futter vor der Nase haben.
    Das passt schon alles so.
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  6. #6
    Registriert seit
    14.04.2016
    Beiträge
    27
    Danke für die beruhigenden Worte

    Dann gibt es ab jetzt nur noch Nassfutter...Den Futterturm lasse ich einfach mal stehen, wenn sie dann halb verhungert sind, müssen sie sich halt mal ein bisschen anstrengen ist ja auch eine gute Beschäftigung...
    Das Nassfutter aber stundenlang stehen lassen macht nichts?

  7. #7
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.481
    Zitat Zitat von bkhlover Beitrag anzeigen
    Danke für die beruhigenden Worte

    Dann gibt es ab jetzt nur noch Nassfutter...Den Futterturm lasse ich einfach mal stehen, wenn sie dann halb verhungert sind, müssen sie sich halt mal ein bisschen anstrengen ist ja auch eine gute Beschäftigung...
    Das Nassfutter aber stundenlang stehen lassen macht nichts?
    Sooo lang steht das nicht, ich würde halt nicht zuuu viel stehen lassen. MEINE fressen es ohnehin nicht mehr, wenn es mal eingetrocknet ist und im Sommer lasse ich auch nicht viel stehen. Ich füttere halt um halb 6 Uhr und um 7:15 nochmal - dann reicht das. Ich lasse allerdings über Nacht was stehen, vor allem im Sommer, da fressen sie gern SEHR spät (am offenen Fenster) - wenn´s kühl wird.
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eure Einschätzung - Coonie-Kitten mag nicht fressen?
    Von Murmelchen im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.10.2011, 18:04
  2. Catit Senses Tempo Spielschiene und Futterturm
    Von Puschlmietze im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 19:33
  3. Perser-Kitten will nicht fressen
    Von Moni66 im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.01.2004, 21:45
  4. kitten, die nicht fressen wollen
    Von sabine136 im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 05.01.2004, 22:04
  5. Was ist das schon wieder? (fressen/nicht fressen)
    Von Sandra1980 im Forum Pferde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.09.2003, 15:11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •