Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 41 bis 56 von 56

Thema: Warum mußtest Du gehen?

  1. #41
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Marina, vielen Dank für Deine lieben Worte.
    Das mit dem Nachgrübeln wird leichter werden. Ganz weg sein wird es nie.
    Das ist in Ordnung so.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  2. #42
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Liebes Ninchen,

    Vor genau einem halben Jahr bist Du ebanso unfassbar und viel zu früh ins Regenbogenland gegangen. :cry:
    Du fehlst mir so sehr. :cry: :cry: :cry: Was bleibt sind die schönen Erinnerungen an 8,5 wundervolle Jahre. :wub:
    Aber ich habe schon wieder PiPi in den Augen. :cry: :cry: :cry:
    Du unter dem Buchsbaum, an dem Du so gerne gelegen bist. Es mag blöd klingen. An Deinem Grab gehe ich immer vorbei wenn ich zur Garage gehe. Und noch heute begrüße ich Dich und rede mir Dir. Aber sie gibt mir auf die Frage, weshalb Du gehen musste, bekomme ich keine Antwort. :cry:

    Mach´s gut mein kleines Ninchen. Du wirst nie vergessen und bitte warte auf mich.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  3. #43
    Steppenläufer Guest
    Liebe Sabine

    Auf manche Fragen gibt es keine Antwort, so sehr man sie sich auch herbeisehnen mag

    Lass dich drücken und den Tränen freien Lauf, wann immer es sein muss. Manche Wunden heilen langsamer als andere, und manche hinterlassen auf ewig tiefe Narben. Halt fest im Glauben an ein Wiedersehen, es gibt nichts tröstlicheres

  4. #44
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.825
    Es ist so unsagbar schwer zu verstehen, warum die wunderbare gemeinsame Zeit mit unseren felligen Freunden so schnell vorbei sein kann.
    Liebe Sabine, ich weiß, wie Du Dich fühlst. Dieses Ritual, Dein Ninchen zu grüßen und ihr zu erzählen, wird Dir helfen und ein Trost sein. Ein kleiner Schmerz wird wohl immer in uns bleiben. Aber auch die liebevolle Erinnerung.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  5. #45
    Registriert seit
    24.01.2015
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    4.334
    Sabine schon ein halbes Jahr

    Nein, eine Antwort auf das "Warum" wirst du nicht bekommen, es würde zwar nichts mehr ändern und trotzdem lässt es dir keine Ruhe, das verstehe ich.

    Wie Heike schon sagte, wir werden wohl immer Wehmut und Trauer spüren wenn wir an unser geliebtes Tier denken aber die schönen Erinnerungen bleiben uns zum Glück auch.

  6. #46
    Registriert seit
    10.01.2011
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    835
    Ach, Sabine Gerade habe ich diesen und den traurigen Faden von Ninchen in "Gesundheit und Medizin" gelesen. Es tut mir so sehr leid, dass ihr nicht geholfen werden konnte. Aber quäl dich nicht mit Fragen nach dem Warum, eine Antwort kann dir keiner geben. Doch ich teile deine Trauer, ich teile dein Leid. Ein halbes Jahr ist es jetzt her, da ist dein Schmerz noch frisch. Die Zeit wird deinen Schmerz lindern und bleiben wird die tröstende Erinnerung. Ninchen wird in deinem Herzen immer weiterleben!
    .

  7. #47
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Sabine, ich drück dich es ist so unglaublich, wie sehr wir an diesen wunderbaren Lebewesen hängen. Deinen Schmerz kann dir niemand nehmen, aber wir fühlen mit dir.

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  8. #48
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Nein, den Schmerz kann mir niemand nehmen, Aber es tut gut Menschen zu haben, die einen verstehen.
    Es sind nicht nur Katzen, die gegangen sind, es sind Familienmitglieder, egal in welcher Welt sie leben.

    Heidrun, manchmal geben die Flauschis uns und den TAs Rätsel auf, die einfach nicht zu lösen sind.
    Gestern kamen mir wieder die tröstlichen Worte eine Pfarrers in den Sinn. Wir können das Schicksal eines anderen Lebewesens nicht ändern. Aber es wurde zu uns geschickt, weil wir genau die richtige Bezugsperson mit den richtigen Eigenschaften für dieses Lebewesen sind.

    Aber ich bin auch froh und dankbar Euch Foris zu haben. Denn wer sonst versteht die Welt des Katzenpersonals.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  9. #49
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    Aurea Moguntia
    Beiträge
    2.331
    Ich mußte lächeln bei deinen Grüßen an Admiral Nina. Ich kenne das von mir ... und nicht nur von kätzischen Familienmitgliedern. Auch auf dem Friedhof sage ich immer "Guten Tag" und "Auf Wiedersehen".

    Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze von Anbeginn an absolut einzigartig.
    Jenny de Vries

  10. #50
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Ja, die Nachbarn halten mich schon für bekloppt, wenn ich mit einem Buchsbaum rede.

    Ich finde es schön Kerstin, dass Du noch von Admiral Nina schreibst. und ich habe schon wieder Pipi in den Augen. Aber das ist in Ordnung.
    Admiral Ninchen war halt auch eine ganz besondere Herzenskatze.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  11. #51
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    Aurea Moguntia
    Beiträge
    2.331
    Ich fand das immer so allerliebst, wenn du von Admiral Nina gesprochen hast ....

    Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze von Anbeginn an absolut einzigartig.
    Jenny de Vries

  12. #52
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Das hat sich einfach angeboten, als Käpt´n Jack und der erst Offizier Oskar verschwunden sind. Da brauchte es einen Admiral, der Befehle erteilen konnte. Leider hat es den beiden auch nicht geholfen.

    Aber Admiral Ninchen wird auch immer bei mir im Herzen bleiben. Ebenso wie Mohrle (vom Kohlenkasten), Mikesch (der die Angewohnheit hatte uns auf den Spaziergängen zu begleiten), wie Amy (die uns trotz ihrer Streunervergangenheit so vorbehaltlos ihre Liebe geschenkt hat), und Findus (der uns wohl geschickt wurde um wenigstens für kurze Zeit die Liebe von Menschen zu erfahren). An sie denke ich an solchen Tagen auch immer. Wir haben die Tränen gewählt, aber auch so viel Freude und Liebe.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  13. #53
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    Aurea Moguntia
    Beiträge
    2.331
    Die Tränen sind ein schmerzlicher, aber letztlich kleiner Preis für all die Freude und Liebe, die unbezahlbar sind, finde ich.

    Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze von Anbeginn an absolut einzigartig.
    Jenny de Vries

  14. #54
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Das ikann man nicht besser sagen!
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  15. #55
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.825
    Mein Oskarchen, mein Jacki!
    Ich weiß noch genau, wie Admiral Ninchen auf der Kommandobrücke stand....
    Jeder einzelne kleine Freund wird schmerzlich vermisst.
    Aber ich denke dann auch immer daran, dass wir diesen wunderbaren Wesen, die keiner wollte, eine friedliche Zeit voller Liebe und ohne Angst, Schmerzen und Hunger geben konnten.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  16. #56
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.088
    Ja, Heike, unsere Lieben. So viele schöne Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann.
    Wir könnten ihnen viel geben. Aber sie haben uns dafür auch reichlich belohnt.
    Deshalb vermissen wir sie ja auch so sehr.

    Katzen Vermögen etwas Wunderbares. Sie geben mehr als sie bekommen, nur dadurch dass sie einfach nur sie selbst sind. Jede auf ihrer Weise.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kann das gut gehen?
    Von kdlbt im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 10:28
  2. Warum musstest du von uns gehen???
    Von Pussycat_Sandy im Forum Katzen - Trauer & Trost
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.02.2006, 18:25
  3. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 20.07.2004, 13:57
  4. Kann das gut gehen?
    Von Peeweekeen im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.12.2003, 13:06
  5. Warum Strolch, warum nur?
    Von ellop im Forum Katzen - Trauer & Trost
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.2002, 22:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •