Ergebnis 1 bis 21 von 21

Thema: Struvit Kater RC TroFu?

  1. #1
    Registriert seit
    27.11.2015
    Beiträge
    3

    Struvit Kater RC TroFu?

    Hallo ihr Lieben,
    Ich bin neu hier u habe ein paar Fragen an euch. Ich hoffe ihr könnt mir helfen bzw habt darin (leider) mehr Erfahrung als ich.

    Zur Kater-Story: Wir besitzen einen süßen Kater namens Samy. Er ist 3 Jahre alt u leidet unter Struvit Steinen. Alles begann als wir aus dem Urlaub kamen und er 100 mal am Tag aufs Klo rannte ohne dass was kam. Ich ihn also eingepackt & zum TA. Aussage: Blasenentzündung durch Stress weil wir ne Woche nicht da waren- Schmerzmittel bekommen u ab nach Hause. Tage später (erst schien alles gut zu sein) dann klägliches Maunzen auf dem Katzenklo- TA angerufen (Haben Sie in der Whg was verändert? Ja, minimal. Haben nen neuen Luftbefeuchter! Ja dann ist das sicher das.) Trotzdem hingefahren- nur wg nem LB dreht mein Kater doch nicht so ab?! Wir kommen an- abtasten - großer Schock in den Augen der TÄ. Sofort in die Klinik fahren! Gesagt, getan. Ende vom Lied : Samy lag 8 Tage in der Klinik mit 2x Katheter. Nun ist er bei uns. TA verschrieb RC Urinary Trofu. Ich fragte schon direkt ob TroFu denn bei Struvit so das wahre sei? Habe mich vorher hier schlaugelesen Er sagt ja. Ich hab gelesen normales (gutes) Nafu u Guardacid seien da besser.

    Ich kann mich mit dem aber nicht recht anfreunden.. soll ich gg die TÄ Meinung handeln? Bin langsam am verzweifeln weil Samy schon 3x das Futter erbrochen hat..er schläft seit heute Morgen non stop. U frisst nur wenig. Gestern abend hat er gut gegessen aber heute- minimal. Das Trofu so schon gar nicht. Nicht mit Wasser, nicht mit Leckerlie als Lockstoff, nichts. Hab nun das Trofu mit Hipp Huhn u Reis u Wasser vermengt. Da hat er kurz mal dran geschlabbert nach dem Kotzen. Was soll ich tun? Bitte helft mir!

    Hannah & Samy

  2. #2
    Steppenläufer Guest
    Hi,

    viele Fragen, ich weiß, aber als erstes habe ich eine ganz wichtige an dich:

    Wann war er das letzte Mal pinkeln??

    Wenn das länger her ist: Verdacht auf Harnröhrenverlegung, damit wäre sein Zustand sehr gefährlich und er müsste sofort, aber wirklich sofort!! zum Tierarzt.






    Ich habe einen meiner Kater fast an eine Harnröhrenverlegung verloren. Bei ihm stand die Blase kurz vor dem Platzen und die Giftstoffe aus dem Urin waren schon dabei, seinen Körper zu vergiften. Deshalb erbrach er sich und lag nur noch matt herum.
    Uns war auch TroFu empfohlen worden, von dem er aber ständig rückfällig wurde. "Heilung" brachte eine Umstellung auf 100% Nassfutter mit Methazid (das ist wie Guardacid), letzteres konnte ich nach einiger Zeit wieder ausschleichen. Er bekommt seit etwa acht Jahren nur noch normales Nassfutter bzw. Barf und hatte keinen Rückfall mehr.
    Es gibt auch Struvit-Nassfutter.

    Sehr interessante Homepage zum Thema Struvit: http://www.cuxkatzen.de/html/harnverlegung.html

  3. #3
    Registriert seit
    28.05.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    48.633
    Liebe Hannah,
    gutes Feuchtfutter und Guardacid ist alle mal besser als Trofu. Vor allem muss der PH-Wert des Urins gemessen werden. Dazu gibt es in der Apo Streifen die man dazu nehmen kann. Der Wert darf nicht auf 7 und nicht unter 6 gehen. Am besten 6,5.
    Wenn dein Kater es mag gib ihm auch ruhig Frischfleisch, ausser Schwein.

    Mein Kater bekam Struvit mit 10 Jahren. War auch eine Woche in der Klinik. Mein Ta gab mir den Rat gutes Futter und Guardacid. Henry bekam morgens 2 Tabl. ins Futter und abends. 4 Jahre später kam ein kleiner Rückfall. Da es natürlich an einem Feiertag war, wann auch sonst, muste ich bis abends warten, da mein TA auch Feiertags ab 18 Uhr in der Praxis Notdienst hat. In der Zwischenzeit hab ich sein Guardacid auf 6 Tabl. erhöht, was ihm half. Als ich endlich beim TA angekommen war, stellte man fest Blasenentzündung und natürlich wieder Struvit. AB und sein Guardacid und natürlich alle 2 Tage zum TA und 2 Spritzen abgeholt.

    Man muss eben immer einen Blick auf das Tierchen haben und es geht ihm gut. Hin und wieder den PH-Wert messen. Oder wenn man es schafft Urin zu bekommen, untersuchen lassen.
    Liebe Grüße von Uschi und


  4. #4
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.429
    Liebe Hannah,

    Wie geht es Samy?

    Auf jeden Fall würde ich auch lieber im Zweifel, sobald etwas auffällig ist zum TA oder in die TK gehen.
    Hat er eigentlich Metacam bekommen. Das kann auch Nebenwirkungen wie Erbrechen, Appetitlosigkeit und Bauchweh haben.
    Gute Berrserung für Sämiy
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  5. #5
    Registriert seit
    27.11.2015
    Beiträge
    3
    Hallo ihr Lieben! Danke für eure Antworten!

    Ja er bekommt Metacam. Hatte er aber eigentlich schonmal bekommen und da nicht von brechen müssen. Werde mal schauen dass ich ein anderes Mittel bekomme für ihn.

    Pieseln tut er. Zwar wenig aber dafür öfter am Tag. Da sagte der TA dass es nach 1 Woche Katheter auch da unten geschwollen sein kann. Solange er überhaupt pieselt sei erstmal alles ok.

    Eben hat er wieder gebrochen. Wieder Futter. Also essen tut er anscheinend wenn wir nicht gucken

    An sich geht es ihm so ganz gut. Er schläft viel aber er maunzt nicht oder zeigt dass er Schmerzen hat. Er läuft rum und springt u rennt sogar wenn er wach ist. Nur merkt man halt dass ihm schlecht zu sein scheint.

  6. #6
    Steppenläufer Guest
    Oh gut, wenn er regelmäßig pieselt ist alles ok
    Hast du jetzt Nassfutter für ihn oder bekommt er das Trockenfutter?

  7. #7
    Registriert seit
    27.11.2015
    Beiträge
    3
    Er frisst Hipp Huhn u Reis mit dem TroFu. Morgen hol ich ihm erstmal neue Schmerzmittel u NaFu fur Struvit

  8. #8
    Registriert seit
    28.05.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    48.633
    Hmm, mich wundert, dass der TA ihn nicht sehen will. Ich bin mit Henry alle 2 Tage zum TA und er bekam 2 Spritzen. Schmerzmittel und AB.
    Liebe Grüße von Uschi und


  9. #9
    Steppenläufer Guest
    Muss nichts schlechtes bedeuten, Stress ist ja bei einer Blasenentzündung kontraproduktiv. Und solange er pieselt und die Medis nimmt, kann der Tierarzt nichts weiter machen. Sie werden den Urin während der stationären Behandlung mehrfach getestet haben.

    Für Mio habe ich eine Zeitlang Animonda integra struvit und Kattovit Urinary: https://www.zooplus.de/shop/katzen/ka...ze_nierendiaet gekauft, nur die Nassfutter. Anfangs bekam er zum Auflösen der vorhandenen Steine zusätzlich ansäuernde Tabletten (in Absprache mit dem Tierarzt). Wichtig ist, aber das weißt du bestimmt schon, dass er viel Flüssigkeit zu sich nimmt, damit Bakterien und Kristallkeime ausgepieselt werden, bevor sie in der Blase Schaden anrichten könnten. Nassfutter kann man beispielsweise mit ein wenig warmem Wasser verrühren, manche Katzen lieben auch Fleischbrühe, Fischbrühe, mit Wasser verdünnte laktosefreie Milch. Das unterstützt die Heilung.
    Wichtig ist auch, dass du nach Abschluss der Behandlung noch einmal den Urin testen lässt, ob wirklich alles ausgeheilt ist. Noch vorhandene kleine Entzündungsherde könnten sonst wieder aufflammen, sobald das AB abgesetzt wird.

    Hat er vor dem Problem Trockenfutter bekommen?

  10. #10
    Registriert seit
    28.05.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    48.633
    Für Henry bedeutete es mehr Stress, wenn er Medis von mir bekam. Tabl. geben war eine Katastrophe.

    Ausserdem wenn du Urinary- Futter und die ansäuernden Tabs gibts, geht der PH-Wert zu stark runter. Besser ist normales Futter, bei dem man auf den Magnesiumwert achtet und die Tabs. Ist eben meine Erfahrung. Und nur die kann ich weitergeben. Und natürlich liebte Henry sein Stück frisches Hähnchenbrust oder Pute. Himmel war das ein Theater. Ging ihm meist nicht schnell genug.
    Liebe Grüße von Uschi und


  11. #11
    Steppenläufer Guest
    Methazid wurde hier für ein Leckerli gehalten und seeehr gerne gefressen
    Über Guardacid habe ich ähnliches gelesen. Aber das ist sicherlich von Katze zu Katze und Besitzer zu Besitzer unterschiedlich.

    Jupp, die ansäuernden Futter darf man nur! in Absprache mit dem Tierarzt oder bei eigener regelmäßiger Kontrolle des pH-Werts zusammen mit den Medis geben. Bei Mio war das etwa eineinhalb Wochen lang nötig, weil die Entzündung selbst den pH-Wert zusätzlich noch erhöhte, bei ihm war in der Akutphase das ansäuernde Futter zu wenig ansäuernd. Der TA hatte ihn so "eingestellt", als er noch mit Katheter in der Klinik "wohnen" durfte. Ich musste die Behandlung nur weiterführen.

    Hmmm, der vermutete Zusammenhang von Struvit mit dem Magnesiumgehalt im Futter soll inzwischen überholt sein. Ich bin allerdings auch seit ein paar Jahren nicht mehr im Thema, weil es für uns seit der Futterumstellung "erledigt" ist. Weißt du da mehr drüber? Würde mich interessieren.

  12. #12
    Registriert seit
    28.05.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    48.633
    Ich hab einfach nur darauf geachtet, dass der Magnesiumgehalt nicht zu hoch war. Ob das immer noch im Zusammenhang steht weiß ich nicht. Ist ja halt schon eine ganze Weile her. Henry war futterheikel und Urinary-Futter war für ihn bäh. Also musste ich es anders machen.
    Mit roher Hähnchenbrust und Pute hätte ich ihn, seiner Meinung nach, jeden Tag füttern dürfen. Das ging aber auch nicht, da zu einseitig.
    Man muss leider eine Menge probieren um das richtige für seine Struvit-Katz zu finden.
    Liebe Grüße von Uschi und


  13. #13
    Steppenläufer Guest
    Ohja, hier standen die Diätfutter auch absolut nicht hoch im Kurs. Und besonders "fies" war natürlich, dass Kater Nummer zwei weiter das leckere normale Futter fressen "durfte".
    Zum Glück gibt es inzwischen die Tabletten, so dass man nicht mehr so abhängig vom Futter ist, vorausgesetzt, katz akzeptiert sie.

  14. #14
    Registriert seit
    28.05.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    48.633
    Och, ich hab die zerdrückt und untergemischt. Er guckte mich zwar blöd an, das Zeug hat einen komischen Geschmack, aber er hats gefuttert.
    Hin und wieder hat er eine auch als Leckerlie genommen, was aber sehr selten war.

    Ach ja, mein Scratcher. Seine Stimme klang so Leider is er ja nicht mehr, aber unvergessen.
    Liebe Grüße von Uschi und


  15. #15
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    15
    Dass das Trockenfutter gegen Struvitsteine sehr teuer ist, war nur ein nebensächlicher Grund es nicht mehr zu füttern.
    Der Hauptgrund war, dass die Katzen richtig fett wurden. Und die gesunde Katze frass es ja auch und wurde dick und dicker.
    Ich habe dann medizinisches Nassfutter gekauft, das fraßen sie gar nicht. Habe immer noch paar Dosen da. Kein Weg.
    Nun wohne ich mit meinem Partner zusammen, der Ricky und Luna immer mit frischem Futter versorgen kann, da er Rentner ist.
    Und ich muss sagen, das klappt super. Der Kater hat keine gesundheitlichen Beschwerden mehr. Auch haben sie schön abgenommen.
    Wir sind alle sehr zufrieden.

  16. #16
    Steppenläufer Guest
    Was heißt "mit frischem Futter"? Barfst du?

    Bitte einem gesunden Tier auf gar keinen Fall Struvitdiätfutter geben. Dieses Futter säuert den Harn an und das kann bei einem gesunden Tier dazu führen, dass der Urin zu sauer wird, wodurch sich Oxalatkristalle bilden können - diese Steine sind noch mieser als Struvit, denn sie lassen sich nicht wieder auflösen, sondern müssen operativ entfernt werden.

  17. #17
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    15
    Ich gebe ihnen Futter aus dem Beutel. Hoffe das ist jetzt klarer ausgedrückt.

  18. #18
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    15
    Ich habe übrigens extra den Tierarzt angerufen wegen der gesunden Katze. Dieser gab grünes Licht, ihr das gleiche zu füttern. Hatte ich noch vergessen zu schreiben.

  19. #19
    Steppenläufer Guest
    Seltsamer Rat. Ich würde mich an deiner Stelle mal anderweitig informieren und den TA mit deinen Recherchen konfrontieren. Struvitdiätfutter säuert nun einmal den Urin an, genau dafür ist es da. Und wird der Urin zu sauer (unter pH 6,2), können sich wieder andere Kristalle bilden. Ist so.

  20. #20
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    15
    Das Thema ist ja jetzt erst einmal vom Tisch, da sie Nassfutter bekommen und zwar ganz normales. Und es bekommt beiden richtig gut. Die Feuchtigkeit ist auch ausreichend, sie haben nicht mal bei der Sommerhitze getrunken obwohl sie weniger fraßen.

  21. #21
    Steppenläufer Guest
    Bei dir vielleicht... aber falls hier jemand ratsuchend liest, dann sollte er nicht zu lesen bekommen, dass man Struvitdiätfutter auch einer gesunden Katze geben könnte - denn das ist definitiv gefährlich für das gesunde Tier.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Struvit-Steine bei 18 jährigen Kater
    Von emma42 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 14:57
  2. Kater: Struvit- und Oxalatkristalle - OP steht an
    Von Hugoletti im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 12:11
  3. Kater frißt nur Trofu
    Von Cleo im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 09:59
  4. Trofu für Kater???
    Von GinaXY im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.07.2005, 10:25
  5. Dürfen Kater auch Trofu?
    Von Amazoenchen im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.06.2003, 11:58

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •