Seite 32 von 33 ErsteErste ... 7222324252627282930313233 LetzteLetzte
Ergebnis 1.241 bis 1.280 von 1284

Thema: Pflegis by Taskali

  1. #1241
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    523
    Update kommt doch bestimmt heute Abend

  2. #1242
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.034
    Zitat Zitat von PaenX Beitrag anzeigen
    Update kommt doch bestimmt heute Abend
    Stimmt, heute ist ja Sonntag! Andere warten auf den Tatort, ich voller Spannung auf Taskali-News!
    Dabei weiß ich ganz genau, dass ich diese Seite besser meiden sollte. ...

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  3. #1243
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    WE-Fotos

    Die Trennung von ihrer Tochter hat Macia was ihre Entwicklung betrifft gut getan, sie taut sichtbar auf, greift mich nur noch selten an und es gibt sogar Spielansätze





    Takira hat sich im Käfig oben so gut eingelebt, dass sie gar nicht mehr runter zu Mama Macia möchte. Der Balkon und das viele Spielzeug findet sie toll. Sie klebt extrem an mir, sobald sie mich sieht kommt sie zu mir geflitzt und schnurrt wie ein Traktor und ruft so lang, bis ich sie rauslasse oder zu ihr reinkomme. Damit sie sich von Macia nicht völlig entfremdet, aber auch nicht völlig unglücklich im viel zu kleinen Bad sitzen muß, wechselt sie jetzt hin und her: tagsüber, wenn oben im Käfig der Balkon auf ist, dann ist sie oben bei Dairo - Nachts, wenn eh alles zu ist unten im Bad bei Mama. Nächsten Samstag ziehen die beiden aus.





    Ivory fühlt sich im Käfig sichtlich wohl und taut jetzt toll auf







    Dairo ist sichtlich glücklich mit seiner Damenrunde



    Ein ungleiches Trio, was dennoch gut zusammen passt



    So aktiv und offen hab ich ihn seit seiner Rückkehr noch nie erlebt









    Salem sollte eigentlich gestern ausziehen, aber die Mitfahrgelegenheit war kurzfristig geplatzt. Jetzt steht sein Umzug für Mittwoch fest.





    Langsam bekommt Olios Ohren – ich find das gibt ihm gleich ein ganz neues Aussehen



    Die VK für Lawrenz war positiv – Umzug ist jetzt zum 1.9. geplant. Er hat nochmal einen großen Schritt auf mich zugemacht, ist jetzt noch um einiges relaxter





    Onisha muss leider dann sogar noch etwas länger als ihr Kumpel warten – ich hoffe sie verkraftet das gut





    Baxter taut langsam auf. Sein linkes Auge tränt wieder noch etwas, aber ich warte noch ab, mag ihn nicht wieder einfangen müssen.



    Minelis Mäulchen ist noch sichtlich geschwollen. Dennoch frisst sie gut. Sie ist jetzt wieder unten bei ihren Kumpels mit drin.



    Dafür konnte Bandit dann jetzt in den Fensterraum





    Und eine Vorankündigung: da ich nächstes WE privat unterwegs bin, werden die WE-Fotos ausfallen.

  4. #1244
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.034
    Dass Mineli futtert, ist gut. Das gibt Kraft zum Heilen.
    Ich freue mich, dass Dairo sich so wohlfühlt und in guter Gesellschaft ist.
    Und ich freue mich, dass ich "meinen" Salem nochmal sehen konnte. Gute Reise ins Glück, mein Hübscher!
    Miriam, dir wünsche ich ein schönes Wochenende mit hoffentlich freudigem Anlass, das du genießen und mal auftanken kannst!
    Bis bald!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  5. #1245
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.780
    Ich weiß nicht, wie Katzen das machen. Mineli muss doch noch Schmerzen haben und trotzdem tut sie das, was gut für sie ist.
    Eine ganz besondere Katze. Gute Besserung weiter für die Tapfere.

    Salem kann dann hoffentlich wirklich am Dienstag seine Koffer packen, damit er am Mittwoch in ein neues Leben starten kann. Alles Liebe und Gute Salem.

    Olios mit Ohren ist richtig hübsch. Ein wenig mehr könnten sie sich noch aufstelle,

    Wenn Du nächstes Wochenende nicht da bist, werden es wohl auch die letzten Bilder von Macia und Takira sein. Pack den beiden auch die besten Wünsche für ein gutes weiteres Leben in ihr Reisegepäck.

    Miriam, Dir wünsche ich schon jetzt dass Du ein schönes und erholsames nächstes Wochenende hast.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  6. #1246
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    Kurz zur Zwischeninfo, da ja die WE-Fotos dies WE ausfallen: Salem ist ausgezogen, Olios jetzt bei Dairo und Ivory mit drin, Ivory ist reserviert - Umzug ist für mitte September geplant. Mineli geht es sichtlich besser und die gravierendste Änderung: Macia bleibt bei mir und sitzt jetzt bei Bandit mit drin. Takira wird trotzdem am Samstag ausziehen, jedoch eben nicht mit Mama Macia, sondern stattdessen wird ein alterspassendes Wildlingskitten mit dort einziehen. Macia reagiert nach wie vor sehr schwierig auf Takiras Anwesenheit und nachdem Takira nun auf ihre Mama mit Angst reagierte, war es Zeit den Tatsachen endgültig ins Auge zu sehen und entsprechend zu reagieren.

  7. #1247
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.034
    Diese Entscheidung, Mutter und Tochter zu trennen, ist, als Beispiel, was ich immer bei dir bewundere. Der Blick dafür, was passt, wo sollte besser getrennt werden. Welche Konstellation behindert sich, welche fördert sich! ?
    Macia bleibt aber nur vorübergehend noch bei dir? Oder für immer?
    Allen Auszüglern und "Reservisten" wünsche ich eine wunderbare Zukunft!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  8. #1248
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    Macia bleibt als ganz normale Pflegimietz und wird dann vermittelt, wenn sie alles verdaut hat und soweit ist. Der Platz im neuen Zuhause jetzt ist damit für sie dann allerdings geplatzt und wird durch ein Not-Kitten das dringend einen Platz sucht besetzt. Das heißt sie sucht dann zukünftig wieder.

  9. #1249
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    WE-Fotos

    Lawrenz zieht am Dienstag aus-daher seine letzten Fotos





    Das Erdmännchen Onisha wird langsam rundlich







    Minelis Nachuntersuchung hat gezeigt: die OP war ein voller Erfolg! Die Wunden im Mäulchen verheilen gut, in der Wange ist kein Eiter mehr zu erfühlen und auch in den Ohren ist kein Eiter mehr zu sehen! Sie kriegt jetzt vorsichthalber noch weitere 2 Wochen AB und dann eine erneute Kontrolle und sollte da dann alles gut sein, dann haben wir das Thema endlich durch. Und man merkt ihr auch an, dass es ihr deutlich besser geht – sie fängt jetzt an wieder agil und verspielt zu werden.









    Baxter hat sich im Raum gut eingelebt. Seine rechtes Auge ist top in Ordnung, das linke ist nicht mehr entzündet, tränt aber immer etwas – eventuell ist da der Tränenkanal dicht, das muß ich nochmal anschauen lassen.



    Dairo ist sichtlich gut drauf. Er fängt jetzt auch an sitzen zu bleiben, wenn ich die Versorgung mache. Wenn ich ganz dicht an ihm vorbeigehe faucht er mich zwar an, bleib aber sitzen und blinzelt immer nach dem Fauchen gleich wieder – also reine Unsicherheit und keine Aggression







    Ivory ist die gute Seele der Truppe. Sie macht sich toll und ist reserviert. Umzug ist Mitte/Ende September geplant









    Olios hat sich gut im Käfig eingelebt und macht große Fortschritte. Er versteht sich auch toll mit Dairo, die beiden kuscheln viel zusammen







    Takira ist letztes WE wie geplant ausgezogen und tobt mit ihrer neuen Freundin bereits munter durch die Bude. Es war absolut richtig ihr ein Altersgleiches Kitten an die Seite zu geben statt Mama Macia, denn die zeigt jetzt, dass sie die Zeit bisher komplett wie in einer Blase verbracht hat, in der es nur um die Kleinen ging. Sie benimmt sich jetzt fast so, als wäre sie gerade erst neu bei mir, muß sich sichtlich komplett neu sortieren. Wir üben jetzt blinzeln und: sie fängt endlich an zu spielen!







    Bandit hat sich im Raum gut eingelebt und begriffen, dass ich ihm nichts tun will. Wenn ich zu ihm hinkomme faucht er zwar noch, aber vorlesen findet er toll und blinzeln geht auch schon – die Abwehr brökelt also



    Und auch wenn ihr das nur ungern hören wollt, aber auch nächstes WE werden die WE-Fotos ausfallen müßen, da ich unterwegs bin. Zwischendurch werde ich mich aber mal mit einem kurzen Update melden sofern es Neuigkeiten gibt.

  10. #1250
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.780
    für Mineli weiter gute Besserung. Der Maus ist es so zu wünschen, dass jetzt nach der OP alles ausheilen kann.

    Lawrenz einen guten Start im neuen Heim. Möge er dort auf Lebzeit seinen Himmel auf Erden finden.

    Den anderen wünschen wir weiter eine gute Zeit bei Dir und möge sich zur rechten Zeit das beste Heim für sie finden.

    Sind Ivory und Mineli eigentlich miteinander verwandt? Sie sehen sich mit dem Nasenfleck doch sehr ähnlich?

    Dir wünsche ich ein schönes nächstes Wochenende, was immer Du da tun magst.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  11. #1251
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    Nein Mineli ist aus dem weiteren Berliner Umland und Ivory aus Jena - aber Ivory und Onisha sind verwandt - Onisha ist vermutlich Ivorys Mutter

  12. #1252
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.780
    Danke für die Info.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  13. #1253
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    Lawrenz ist gestern ausgezogen. Onisha vermisst ihren Kumpel sichtlich, aber sie muß ja auch nicht mehr lang, noch ca. 1 ½ Wochen, dann darf sie auch endlich ausziehen
    Gestern Abend gab es dann 2 Neuzugänge – Vater Peti und Sohn Modou stammen aus einer Räumung einer aus dem Ruder gelaufenen Katzenhaltung – 28 Katzen wurden aus einer Wohnung geholt, die Umstände waren wohl ziemlich unschön… Die beiden sind noch unkastriert und recht dünn, aber ansonsten im guten Zustand. Papa Peti hatte sich bei der Einfangaktion allerdings eine Kralle ausgerissen. Wenn alles klappt gehen sie morgen zur Kastra, da kann das dann gleich mit versorgt werden



    Papa Peti ist ca. 4 Jahre alt und reagiert zwar recht panisch auf Annäherung, erzählt man aber ruhig mit ihm blinzelt er bereits.



    Sohn Modou ist ca. 2 Jahre alt und schüchtern bzw. ängstlich, aber nicht aggressiv.


  14. #1254
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    Peti und Modou haben ihre Kastra gestern gut überstanden. Sie sind Fiv/Felv negativ und nun auch gechipt. Bei Modou ist jedoch leider ein deutliches Herzgeräusch zu hören, so dass bei ihm dann zukünftig noch ein Herzschall anstehen wird.

  15. #1255
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.034
    Prima, dass das "Gröbste" schon hinter den 2 Streiflingen liegt! Für Modou drücke ich fest die Daumen, dass, sollte sich ein Herzfehler rausstellen, dieser gut mit Medis in Schach gehalten werden und Modou gut damit leben kann.

    Wie geht's Onisha mittlerweile? Kann sie sich mit Lawrenz' Auszug arrangieren?

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  16. #1256
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.780
    Modou und Piet.sind zwei ganz hübsche Minitiger.
    Wir drücken erst mal die Daumen, dass sich bei Modou keinen Herzfehler hat.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  17. #1257
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    Onisha ist sichtlich langweilig. Dafür wird der Zwist mit Mineli jetzt kleiner. Mineli ist ja gern mal etwas zickig aber nicht unsozial, sie braucht Katzen um sich, die ihre wankelmütige Art wegbügeln können und Onisha hat sich das bisher nicht gefallen lassen und contra gegeben, wenn Mineli mal wieder schlechte Laune hatte. Aber jetzt in ihrer Verzweiflung läßt sie sich mehr gefallen

  18. #1258
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    Da ich nachher noch unterwegs bin Onisha wegbringen, gibt es die WE-Fotos bereits jetzt.
    Onishas Abschiedsfotos





    Mineli geht es sichtlich gut, sie ist gut drauf und aktiv, ist wieder der Faxenclown wie ich sie kenne – Mittwoch hat sie ihre nächste Nachkontrolle









    Baxter verdaut langsam das Einfangen und fängt jetzt an mit mir zu blinzeln



    Yvory hat sich richtig gut rausgemacht, begrüßt mich jetzt immer und möchte Aufmerksamkeit. Wir basteln dann jetzt am Umzugstermin







    Das Dreierteam ist wieder toll zusammengewachsen



    Und so Leid es mir tut Ivory da rauszureißen ist es nicht so schlimm für die Jungs, denn Dairo und Olios sind jetzt super eng







    Aber das Beste ist, dass wohl für Dairo auch ein Ende in Sicht ist. Er wird wohl so wie es aussieht noch ein letztes mal seine Kumpels wechseln müßen und dann hoffentlich nie wieder – denn wenn alles klappt zieht er in einigen Wochen in sein neues Zuhause…. Bitte drückt die Daumen





    Olios macht super tolle Fortschritte. Eigentlich müßte ich jetzt mit Streichelübungen anfangen, er ist absolut soweit, aber er sitzt meist so dicht an Dairo dran und der regt sich dann immer so auf, da komme ich so nicht weiter





    Macia hat tolle Fortschritte gemacht: sie schnurrt jetzt beim Wedelstreicheln! Allerdings ist sie noch sehr auf der Hut, wenn man sie außerhalb ihres Safeplatzes antrifft – da brauchts also noch immer etwas Zeit. Es ist wirklich so, als wenn die Zähmung erst nach Absetzen ihrer Kitten begonnen hat – alles, was vorher war hat bei ihr keine Wirkung gehabt.









    Bandit wird jetzt neugierig und muß von weitem gucken, was ich so treibe. Auch blinzelt er jetzt mit mir. Er hat gut zugenommen, aus dem dürren zerfledderten Streuner ist ein richtig hübscher Kater geworden







    Peti und Modou haben sich gut eingelebt. Beide sind zwar noch etwas skeptisch, aber absolut liebe und friedliche Gesellen. Beiden darf ich Leckerlis vor die Nase legen und das Wedelstreicheln wird mit Staunen, aber auch irgendwo gut finden hingenommen.



    Peti sieht zwar vom Blick absolut finster aus, aber das ist nur seine Mimik aufgrund der Augenstellung, auch scheint er kein Blinzeln zu kennen, starrt also katzenuntypisch – aber er tut keiner Fliege was zu leide, versucht nichtmal zu hauen oder sich anderweitig zu wehren.



    Modou ist nur ängstlich und weiß nicht so recht, was da mit ihm geschieht. Auch er tut absolut nichts, kein Fauchen, kein Hauen, kein Wehren – nichts.


  19. #1259
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.780
    Die Daumen sind für Dario natürlich gedrückt. Es wäre ihm so zu wünschen, dass auch auf ihn das beste neue Heim auf Lebzeiten wartet.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  20. #1260
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.034
    Ich freue mich auch ganz sehr. Aber ein klitzekleines bisschen traurig bin ich, wenn ich mir das geniale Kuschelbild von Dairo und Olios angucke. Das wird es dann nicht mehr geben. *schnief* Hoffen wir, dass auf jeden neue Freunde warten!

    Die anderen Fortschritte sind natürlich auch großartig!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  21. #1261
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    WE-Fotos

    Ivorys Umzug steht: am 27. – also genau in einer Woche zieht sie um







    Und das Beste: auch Dairo wird an diesem Tage ausziehen!







    Olios macht sich toll, wenn Dairo ausgezogen ist werde ich ihn bald zahm haben





    Minelis Nachkontrolle war gut, im linken Ohr ist noch etwas Sekret, aber kein Eiter mehr. Da die Trommelfelle bereits wieder zugewachsen sind, bekommt sie jetzt noch Ohrentropfen. Sie ist jetzt inseriert













    Baxter bekommt auch wieder Augentropfen, was er nicht lustig findet, aber Gesundheit geht vor Zähmung



    Macia macht sich jetzt toll. Sie ist sehr aktiv, spielt viel, sie ist noch sehr schwankend in ihrem Verhalten, aber kommt jetzt endlich aus sich raus.







    Bandit blinzelt viel mit mir, da kommt immer mehr Interesse





    Modou tut sich noch schwer. Er orientiert sich stark an Bandit oder Peti. Ich denke bei ihm ist BKH mit reingemixt, der Kopf ist in seiner Form doch deutlich massiger als bei einem normalen Hauskater





    Peti hat sich dagegen gut eingelebt und zeigt bereits Interesse an mir. Da kommt richtig was







    Und es gibt einen Neuzugang: Lazlo war gefütterter Streuner in Berlin, wird aber an der Fangstelle von den Nachbarn nicht gewollt und da er der Fütterin gegenüber recht zugänglich war, soll er seine Chance bekommen. Er war jetzt in einer Garage zwischengeparkt und tut sich jetzt nach dem Umzug noch sehr schwer. Mittwoch hat er seinen Testtermin


  22. #1262
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    Ivory und Dairo sind heute ausgezogen. Daher hier die letzen Fotos der beiden.
    Ivory





    Dairo





    Ich hoffe er verkraftet die Trennung von seinem Kumpel Olios gut



    Olios bekommt dann einen neuen Kumpel – es kommt ein Rückkommer, der mit ihm vergesellschaftet werden soll.





    Mineli geht’s gut







    Baxters Auge wird jetzt endlich besser



    Macia hat sich jetzt mit den Tigern angefreundet, sie spielen viel zusammen





    Bandit fängt an mich zu mögen, relaxt beim vorlesen, blinzelt viel. Demnächst werde ich mit Federwedel anfangen







    Mit den Tigern versteht er sich gut



    Modou zieht jetzt nach und taut auf







    Mit Peti übe ich bereits Wedelstreicheln, er ist sehr zwiegespalten, hat sehr viel Angst, findet es aber auch gut





    Lazlo ist Fiv/Felv negativ getestet und geht dann jetzt zu den anderen dazu



    Und hier der Rückkommer - frisch eingetroffen - na wer erkennt ihn?



  23. #1263
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.034
    Ist das Yasmara? Nee, wohl doch eher das männliche Puschelchen, dessen Name mir aber nicht einfällt. Aber egal wer, schade, dass es im neuen Zuhause wohl doch Probleme gab? Oder ist es so zu verstehen, dass Olios mit in das Zuhause ziehen, unter deiner Aufsicht aber die Vergesellschaftung stattfinden soll?
    Die beiden "Streiflinge" sehen toll aus. Wenn sie ihre Ängstlichkeit ablegen und so aufmerksam gucken, kommt das so richtig hervor.
    Den Ausreisenden, besonders Dairo, wünsche ich ein wunderschönes Für - IMMER- Zuhause!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  24. #1264
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    Mit der Ähnlichkeit zu Yasmara lagst du gar nicht so falsch - das ist Yuri, der mit Yasmara verwandt ist und vor ihr hier war. Es hat leider in 2 Zuauses bei ihm nicht geklappt, deshalb kam er nun zurück.
    Er ist leider doch nicht der Sozialarbeiter, für den ich ihn gehalten habe. Das heißt - eigentlich ist er es schon, nur anders als ich es gesehen habe. Er möchte Chef sein - und als dieser ist er zu seinem Rudel dann sehr liebevoll und fürsorglich. Das war das, was ich hier gesehen habe. Da sich aber hier alle ihm untergeordnet haben und ihn als eben diesen Chef akzeptiert und meist sogar angehimmelt haben, war nicht zu sehen, wie er mit Katzen umgeht, die sich nicht unterordnen wollen. Tja - und da gilt: wer nicht für ihn ist, ist gegen ihn... wer ihn nicht zumindest als Chef still akzeptiert, sondern meutert, der wird bekämpft - und das sehr vehement. Draußen würde er diese Katzen eben verjagen, bis sie sich ein eigenes Revier suchen - drinnen bekämpft er diese somit dauerhaft, da er eben anderes nicht akzeptiert und seine Gruppe vor diesen Katzen die nicht mitmachen wollen schützen will. Und da leider in beiden Katzengruppen wo er hingekommen ist, jeweils ein Katz seine Stellung nicht akzeptieren wollte, hat es für ihn in beiden Zuhauses nicht geklappt.
    Er ist noch sehr durch den Wind, hatte eine weite Reise hinter sich. Ich hoffe, dass er sich bald gesammelt hat und dann darf er zu Olios dazu - der will und braucht einen Chef an dem er sich orientieren kann. Geplant ist, die beiden dann als Paar zu vermitteln, um das Risiko von erneuten Schwierigkeiten mit den Bestandskatzen zu umgehen. Zu vertrauten Menschen ist er mittlerweile kuschlig

  25. #1265
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.034
    Ahhhh, Yuri. ...ich wäre nicht mehr auf den Namen gekommen!
    Na guck mal an, wie sich die Pelznasen so entpuppen! Das wäre ja klasse, wenn Yuri und Olios jetzt tatsächlich "nur aufeinander gewartet" hätten! Hoffentlich geht dein genialer Schachzug auf und wenn Beide zusammen vermittelt werden könnten. ...Hammer! Aber nun muss Yuri erstmal wieder ankommen und dann darf man gespannt sein. Ganz viel Glück und Erfolg wünsche ich! !!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  26. #1266
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.780
    Das tut mir für Yuri leid. Mit Katzengruppen ist das nicht immer leicht.
    Yuri muss erst wieder bei Dir richtig ankommen. Das wird er bestimmt recht schnell. Mit Olios wird er dann hoffentlich glücklich und auf beide wartet irgendwo ein gemeinsames Heim.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  27. #1267
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    Gestern war TA-Termin - u.a. mit Mineli zur erneuten Kontrolle: Ohr sieht gut aus - in 2 Wochen nochmals die letzte Nachkontrolle, dann ists gesichert, dass es rum ist. Und Modou hatte seinen Herzschall: das Herz ist definitiv nicht ganz ok, allerdings anders als erwartet keine HCM, sondern im Gegenteil, die Wände bzw. Muskulatur ist eher zu dünn und zu schlaff. Das kann bedingt durch Mangelernährung - speziell durch Taurinmangel - sein und könnte sich bei guter Ernährung wieder verbessern. Ich soll jetzt noch zusätzlich sein Futter mit Taurin anreichern und in 4-6 Wochen machen wie nochmal eine Kontrolle um zu schauen, ob sich was getan hat.

  28. #1268
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    WE-Fotos

    Yuri ist jetzt im Gehege. Mir gegenüber ist er noch zurückhaltend, versteckt sich noch viel, aber der Balkon gefällt ihm







    Olios sucht sehr Yuris Nähe, aber der mag noch nicht so recht, tut Olios aber auch nichts, ignoriert ihn. Aber Olios gibt nicht auf, geht immer wieder freundlich gurrend hin. Ich hoffe er knackt ihn fix.









    Mineli geht es sehr gut. Vermittlungsmäßig tut sich wie erwartet nichts für sie







    Baxters Auge sieht gut aus, tränt wieder nur noch.



    Er und Mineli sind gestern umgezogen in den oberen Raum



    Dafür ist die Fünfertruppe jetzt unten im Raum. Die Fotos sind aber noch von oben:

    Macia ist soweit gut drauf. Es kristalisiert sich immer mehr heraus, dass sie keine enge Kuschelkatze ist. Sie hat nicht mehr wirklich Angst vor mir, findet das Streicheln an sich gut, schnurrt dann auch, aber so richtig dieses „das isses“ kommt bei ihr nicht. Auch den anderen Katzen gegenüber zeigt sie immer eine gewisse Distanz, spiel gern mit ihnen, aber wenn sie unaufgefordert zu dicht kommen gibt’s einen Pfotenhieb. Sie scheint eher eine der Katzen zu sein, die die Nähe selbst bestimmen wollen. Ich warte jetzt noch ab, wie sie sich im Raum unten entwickelt, ob es bei dieser Einschätzung bleibt.





    Bandit macht sich jetzt toll, er lernt jetzt, dass man nicht immer vor mir flüchten muß





    Mit den anderen versteht er sich sehr gut, mag ihre Nähe – hier mit Lazlo



    Lazlo hat sich gut eingelebt, ist bereits in die Gruppe voll integriert und genießt es sichtlich. Und: er ist im Grunde fast zahm! Er ist sehr unsicher wenn ich mich im Raum bewege, drückt sich dann ängstlich in die Ecke. Aber wenn ich dann mit ihm rede, dann taut er auf und dann darf ich ihn richtig streicheln, mit Köpfeln und schnurren! Davon gibt’s noch keine Fotos, da er einfach noch zu unsicher ist. Wenn er jetzt unten im Raum ist wird er bald lernen, dass herumlaufende Menschen nichts schlimmes sind und dann kann er fix in die Vermittlung







    Bei Modou ist es dafür umgedreht: er findet mich interessant, wenn ich mich bewege stört ihn das nicht weiter, so lang ich nicht gerade offensichtlich von ihm etwas will. Dafür findet er die Berührungen grauslig.







    Tja und zu Peti muß ich nix weiter sagen, da lasse ich Fotos sprechen









    Ich darf das auch mit der Hand, er liegt da auf dem Platz nur zu weit hinten, so lang ist mein Arm nicht *grins. Auch bei ihm gilt also wie bei Lazlo: er muß jetzt im Raum unten lernen, dass herumlaufende Menschen nix schlimmes sind und dann kann er in die Vermittlung

  29. #1269
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.034
    So schöne Fotomodelle wieder!
    Wirst du Yuri nur noch mit einem passenden Kumpel von dir abgeben, also, auch, falls Olio ihn nicht knackt? Würdest du dann nach einem anderen unter deinen Schützlingen Ausschau halten, der mit Yuri kann und umgedreht?

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  30. #1270
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    WE-Fotos

    Mineli hat sich im Raum oben gut eingelebt, schläft gern in den Kissen und spielt mit dem Spielzeug









    Baxter ist noch etwas skeptisch, blinzelt aber wieder mit mir





    Olios hat sich anfangs noch sehr einsam gefühlt









    Aber alles gegeben um Yuri von sich zu überzeugen



    Was schließlich auch zum Erfolg geführt hat





    Yuri taut langsam auf



    Die Fünfertruppe fühlt sich im Katzenraum unten sehr wohl

    Macia hat anfangs noch etwas Zeit gebraucht um sich einzugewöhnen, ist jetzt aber gut drauf.













    Bandit entwickelt sich toll, ist aktiv, immer mittendrin, zeigt keinerlei Angst vor dem Trubel, der außerhalb des Raumes stattfindet. Komme ich in den Raum muß er immer erst Alarm machen und fauchen und drohen. Wenn er aber dann merkt, dass ich friedlich gesinnt bin, dann beruhigt er sich, blinzelt mit mir und der Wedel wird mittlerweile auch angeköpfelt













    Die Kater verstehen sich alle miteinander super, jeder mag jeden





    Peti ist super aufgetaut, manchmal noch sehr aufgeregt, aber findet das Streicheln toll, begrüßt mich sofort wenn ich reinkomme. Er geht dann jetzt in die Vermittlung.

















    Modou hat jetzt das Streicheln für sich entdeckt, kann nicht genug kriegen und schawenzelt ständig um mich herum. Auch ihn werde ich dann jetzt inserieren















    Lazlo ist noch sehe zwiegespalten. Er läßt sich von Bandits Theater immer arg einschüchtern, erwische ich ihn aber ohne Bandit, dann liebt er das Streicheln, rollt sich schnurrend herum. Da warte ich jetzt noch auf etwas mehr Sicherheit und dann kann er auch in die Vermittlung










  31. #1271
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.034
    Ah, ich glaube, dann hat sich meine Frage vom letzten Mal bestimmt erledigt. Olio und Yuri scheinen ein Team zu werden.
    Die Katerbande ist ja goldig!
    Dass es Mineli so gut geht mittlerweile, freut mich besonders. Und obwohl ich ein schwarz- bzw. schwarz / weiß - Fan bin, (Lazlo, Macia...geht mal bitte aus dem Bild!!! ) finde ich Peti und Modou ausgesprochen hübsch.
    Dicke Knuddler und Streichler für alle!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  32. #1272
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    WE-Fotos

    Yuri kommt jetzt aus sich heraus, ist aber noch nachtaktiv. Ich darf ihn jetzt auf seinem Safeplatz streicheln, was er dann schnurrend genießt







    Mit Olios versteht er sich toll, sie liegen zusammen und spielen nachts zusammen



    Olios taut immer mehr auf, kommt jetzt auch gern zur Gittertür gucken was wir machen.







    Minelis letzte Untersuchung hat gezeigt, dass ihr Ohr in Ordnung ist, aber das Zahnfleisch hinten im Rachenbereich noch oder wieder entzündet, deshalb gibt’s wieder AB. Seit sie ihre Zähne los ist, flutscht ihre Zunge gern mal raus. Ich finds niedlich…











    Bei Baxter tut sich jetzt endlich was, da kommt ne Entwicklung







    Macia scheint sich jetzt endlich gefunden zu haben. Sie ist relaxed drauf, hat die Jungs jetzt im Griff, spielt, kommt dicht zu mir ran und holt sich Leckerlis ab, Streicheln darf ich je nach Laune auch. Ich mach dann jetzt in den nächsten Tagen ihre Annoncen fertig









    Bandit hat einen riesen Sprung gemacht. Er war schon seit einiger Zeit sehr zugänglich, mußte aber immer noch knurren und sich im ersten Moment wild gebärden wenn ich in den Raum kam. Das ist nun vorbei und ich darf ihm sogar ungestraft Leckerlis servieren. Und das Wedelstreicheln wird genoßen, der Wedel angeköpfelt. Jetzt heißts noch Hände gut finden lernen, dann ist er soweit











    Lazlo kommt jetzt auch zur Leckerlierunde zu mir und ich darf ihn dann streicheln. Ein bißchen mehr Sicherheit hätte ich gern noch, aber das dauert nicht mehr lang













    Peti ist jetzt inseriert, der ist fertig in seiner Entwicklung.











    Modou ebenso, der ist sogar so zahm und lieb geworden, dass da nichts mehr von einem Scheumietz übrig ist und er völlig freundlich zu jedem hingeht.










  33. #1273
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    Fixe WE-Fotos mit vielen guten Nachrichten:

    Peti hatte Besuch und ist am Freitag bereits ausgezogen. Ein letztes Foto



    Bei den anderen Katern merkt man, dass ihr Mittelpunkt jetzt fehlt, sie formieren sich aber gerade neu, Lazlo wird nun der neue Mittelpunkt



    Aber lang wird das neue Trio nicht viel voneinander haben, denn Modou ist bereits auch reserviert und zieht nächsten Freitag aus. Daher sind das auch seine letzten Fotos







    Und auch Lazlo ist reserviert, Umzugsplanung läuft noch





    Bandit ist jetzt wieder etwas verunsicherter seit Peti weg ist – aber wir arbeiten dran





    Macia geht dann jetzt in die Vermittlung







    Mineli genießt noch die letzten schönen Tage am offenen Fenster



    Baxter lernt genießen





    Yuri ist gut aufgetaut





    Olios wird immer neugieriger





    Und diese Fotos brauchen keine Worte






  34. #1274
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.034
    Olios und Yuri
    Allen Auszüglern wünsche ich das Himmelreich auf Erden und den noch Wartenden wieder ein glückliches "Neusortieren"

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  35. #1275
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    Fixe WE-Fotos ohne große Kommentare

    Yuri





    Olios





    Beim Kuscheln






    Die übrigen Kater Bandit und Lazlo versuchen sich miteinander einzugrooven




    Lazlos Umzug ist zum nächsten WE angesetzt, genaueres ist noch in Planung







    Bandit ist nun inseriert





    Macia





    Mineli





    Baxter



    Nächstes WE sind Neuzugänge geplant

  36. #1276
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    Diesmal bekommen die WE-Fotos viel Text, da die letzten Tage viel los war.
    Fangen wir an mit Lazlo. Der ist gestern wie geplant ausgezogen. Ein letztes Foto



    Aber was ist das da? Ein Tiger?



    Ja – Peti. Er kam Freitagabend zurück – die Leute sind sich sicher, dass eine Katze die nach 2 Wochen immer noch sich versteckt hält nie vorkommen wird – hat auch ihr Tierarzt so gesagt und der muß es ja wissen…. Nun gut – weitere Worte erspare ich mir… Er kam hier an, hat eine Runde im Raum gedreht und war sofort wieder, als wenn er nie weggewesen wäre.
    Aber er bleibt nicht lang, denn es gab jemand, der traurig war Peti zu spät in den Annoncen entdeckt zu haben, denn das wäre der richtige Kater für ihre Gruppe gewesen… Nun wird es ihr Kater – er zieht nächstes WE wieder aus
    Bandit sucht dann jetzt noch ein Zuhause





    Ebenso Macia







    Das tolle Pärchen geht dann jetzt in die Vermittlung











    Mineli braucht leider nochmal einen kleinen Narkosetermin. Ihr Ohr ist gut, aber die Zahnfleischentzündung flackert doch immer wieder auf. Jetzt soll sie nochmal eine Narkose kriegen für ein Röntgen, ob eventuell noch Zahnreste drin stecken nebst Probeentnahme wegen Abklärung einer Stomatitis





    Baxter genießt seine Leckerlies nebst Vorlesen, rührt sich aber in meiner Anwesenheit nach wie vor nicht vom Safeplatz runter



    Und dann hatte ich ja Neuzugänge angekündigt – die sitzen jetzt auch im Bad. Dazu gibt es eine längere Geschichte zu erzählen. Simeon (schwarz) und Jordy (schwarz-weiß) waren ursprünglich wildlebend geborene Brüder aus Jena, wurden als Jungspunde eingefangen, kamen dann zu einer lieben Bekannten, die damals ebenfalls ab und an Pflegis aufnahm. Sie zähmte sie, dann dauerte es leider sehr lang bis sich ein Zuhause fand, aber schließlich klappte es. Nun wurden sie aus unklaren Gründen nach fast 1 Jahr wieder zurückgegeben, waren voller Parasiten und verstört. Sie nahm sie erstmal wieder zurück. Aber das Problem war, dass die Pflegestellenfrau mittlerweile ihre Pflegestellentätigkeit aufgegeben hatte, da sie erkrankt war. Daher fragte sie mich, ob ich die beiden übernehmen könnte. Da es vom Weg her gut mit Lazlos Auszug zusammenpasste war also nun gestern geplant, Lazlo hinzubringen und die beiden mit zurück zu nehmen.
    Soweit die tolle Planung – aber das Leben macht sein eigenes Ding draus.
    Während wir noch auf dem Hinweg waren, kam die Meldung von der Pflegestellenfrau, dass beim eintüten eine der Boxen zerbrochen war und einer der Kater entkommen ist. Er ist zwar noch im Raum, aber nun so mißtrauisch, dass sie befürchtet ihn nicht nochmal zu kriegen. Wir verabredeten, dass sie es weiter versuchen solle und wir nach der Übergabe von Lazlo nochmal sprechen würden. Da berichtete sie dann, dass sie ihn zwar noch nicht habe, aber er jetzt wieder ganz gut runtergekommen sei und sie denke, dass sie ihn demnächst kriegen würde. Also verbrachten wir noch etwas Zeit mit Tanken und etwas Essen und dann kam die erlösende Meldung: sie hat ihn und kann jetzt losstarten. Damit wir nicht unnütz so lang rumsitzen verabredeten wir ihr entgegen zu kommen auf halber Strecke. Weit kamen wir jedoch nicht, dann standen wir auf der Autobahn im Stau – kompletter Stillstand, von hinten haufenweisen Krankenwägen, Feuerwehr mit schwerem Gerät… gar nicht gut… ganz und gar nicht gut… Damit war klar: das Thema mit dem entgegenkommen auf halber Strecke hatte sich erledigt – unter 1-2 Stunden würden wir hier nicht rauskommen. Also die Frau angerufen, dass sie doch die ganze Strecke fahren muß. Wie sollte aber dann die Übergabe stattfinden, wenn wir bis dahin immer noch nicht aus dem Stau raus wären? Neben uns standen an der Autobahn diverse Baumaschinen – es sah aus wie eine Firma für Baumaschinen. Also gegoogelt – und richtig: es war eine Firma die Baumaschinen verleiht und das Gelände war rückseitig direkt bis fast an die Autobahn ran. Also mußte es vornherum eine offizielle Zufahrtstraße geben – und Bingo. Ich gab die Adresse der Firma an die Pflegestellenfrau als Treffpunkt und bat sie sich zu melden, kurz bevor sie da wäre. Sie sagte bescheid und ich lief los und spazierte querfeldein an der Firma vorbei zur Zufahrtsstraße, dort trafen wir uns und liefen dann gemeinsam wieder querfeldein mit den Boxen mit den Katern drin zurück zur Autobahn und zu unserem Auto. Die Blicke der anderen im Stau stehenden war göttlich, da standen die Fragezeichen direkt in groß über den Köpfen. Nachdem wir die Kater eingeladen hatten quatschten wir noch etwas und auf einmal kam vorn Bewegung in die Autoschlange – die Sperrung wurde aufgehoben, wir konnten endlich weiter. Die Pflegestellenfrau huschte querfeldein zurück zu ihrem Auto und wir fuhren zurück nach Hause. Und da sind sie nun im Bad – noch völlig durch den Wind –
    Simeon



    und Jordy.



    Aber das war noch nicht alles an Aufregung die letzten Tage. Für das andere muß ich etwas weiter ausholen: Mein Freund stammt aus dem Oderbruch und hat entsprechend noch dort Verwandtschaft. Ich hatte ja schon ab und an mal von dort Katzen übernommen, die einem Verwandten von ihm zugelaufen sind. Bei einem Besuch dort fiel mir unterwegs eine Katze auf, die mitten im Feld saß zum Mäuse fangen, die aber aus dem Augenwinkel nicht gut aussah. Wir hielten an und die Katze lief vor mir weg in einen angrenzenden Wald. Was mich besonders nachdenklich mache war die Fellfärbung: blaugrau-weiß – also ein Rassemix. Was sucht so etwas so weit abseits aller Häuser im Wald? Klar können auch Rassemixe weiter stromern, aber halt diese Kombi aus sichtlich dreckig-dünn und Rassemix verhieß nichts Gutes. Ich wurde das Gefühl nicht los, dass die Katze dort in dem Wald lebte.
    Also ließen wir Futter da und kamen einige Tage später wieder und stellten die Kamera. Diese zeigte zwar nicht das helle Graumietz, dafür aber noch ein anderes Blaugraues Mietz. Wir erkundigten uns im angrenzenden Dorf. Die Aussage der Anwohner war recht eindeutig hinsichtlich der Blau-grauen Katzen: die gehörten einer alten Dame, die verstorben war. Das Haus wurde verkauft, die Katzen vertrieben, die will keiner.. klare Aussage der Anwohner: tauchen die hier wieder auf, dann erledigen das die Hunde… Also fuhren wir hin und stellten die Falle. Und damit hier der nächste Neuzugang: Kater, unkastriert, wunderschön, kennt Menschen, aber jetzt völlig verstört…

    Ich hab ihm den Namen Graven gegeben



    Das kleine helle Mietz, was wir zuerst gesehen haben ist derzeit nicht mehr aufgetaucht. Wir versuchen dran zu bleiben, aber es sieht derzeit nicht gut aus.
    Aber diese Aktion führte uns von einem zum nächsten, denn dadurch trieben wir uns in der Gegend vermehrt herum und mein Freund zeigte mir, wo er aufgewachsen ist, wo er seine Jugend verbracht hat usw. Aber wenn man im dunklen über kleine Straßen einer einsamen Dorf-Gegend fährt, dann sieht man manchmal Dinge, die man nicht sehen wollte. Und so begegneten uns eines Abends auf einer Straße im Nirgendwo eine Katze, die aussah wie ein Jungtier, aber keins mehr war und die sich scheinbar in einem Gebüsch eingenistet hatte. Eine spindeldürre Tigermietz mit weiß, nicht mehr die Jüngste… Sie war zahm und fraß eine komplette 400 Gramm Dose auf einmal auf. Da haben wir dann nicht lange gefackelt und sie eingepackt. Und da sie zahm war und eine liebe Freundin gerade gesagt hatte: wenn du mal was zahmes hast… Lange Rede – kurzer Sinn: Mietz ist ohne Umwege bei meiner Freundin gelandet, wo sie nun gepäppelt, durchgecheckt und kastriert wird und dann ein sorgenfreies Leben führen darf. Die Zitzen zeigen, dass sie derzeit keine säugenden Kitten mehr hat, aber schon viele viele groß gezogen haben muß… Warum sie nun dort im Gebüsch an der Straße gelebt hat wird wohl ihr Geheimnis bleiben – fest steht: lange hätte sie das dort nicht mehr überlebt… Ihre Freßmengen werden langsam weniger, Anfangs waren es teilweise über 600 Gramm…
    Fotos von der Süßen kann ich euch leider nicht liefern – ich denke in solchen Momenten nicht an Fotos, sondern ans Handeln und tue die Dinge ohne sie zu dokumentieren.
    Und Ja, auch dort bleiben wir dran um zu gucken, was da los ist, wo sie herkommt und ob da vielleicht noch mehr Katzen sind die Hilfe brauchen. Es wird sich zeitlich allerdings in die Länge ziehen, da es von uns aus eine recht weite Strecke ist, die man im Alltag nicht täglich fahren kann. Tierschutz gibt es dort nicht wirklich, das sind die Gegenden, wo früher Landwirtschaft betrieben wurde und heute nicht mehr viel ist, da die Jungen wegziehen und die alten wegsterben – und zurück bleiben leerstehende Häuser und Gebäude – und die Katzen…
    Ich werde berichten, wenn es etwas Neues gibt.

  37. #1277
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    7.034
    Meine Omi hätte im Fall von Peti gesagt: 'Wer weiß, wozu das gut war!' Vielleicht sollte es so sein und Peti nun sein wirkliches Traumzuhause bekommen!
    Bei deinen Neuzugängen muss ich mir wieder die Augen zuhalten!
    Und deine Geschichten waren teils zum Schmunzeln und teils zum Haareraufen (Oderbruch). Hoffentlich gelingt es dir, noch einigen verwahrlosten Katzen von dort eine sichere Zukunft zu ermöglichen!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!



    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Luis, Willi, Fritzchen, Rudi und Rico


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  38. #1278
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    WE-Fotos – wieder mit viel bunten neuen Ereignissen

    Peti ist wie geplant gestern ausgezogen – hier seine Abschiedsfotos





    Bandit ist reserviert und zieht nächstes WE aus





    Macia sucht leider noch immer





    Und Yuri und Olios sind ebenfalls reserviert und ziehen nächstes WE aus













    Mineli wird dann den Käfig „erben“, sie fühlt sich in dem eher abgeschiedenen oberen Raum nicht wirklich wohl







    Baxter wird wieder mit ihr mitziehen – in der Hoffnung, dass der offene Lebensbereich bei ihm dann endlich den noch benötigten Entwicklungsschub gibt. Man merkt, dass sich da was getan hat, aber es fehlt den Sprung über den Schatten





    Jordy hat seinen Umzugsschock verdaut und taut auf. Ich darf ihn jetzt streicheln, was er schnurrend genießt.





    Simeon tut sich noch etwas schwer, aber das war mir auch prophezeit worden, da er insgesamt ein zurückhaltenderes Wesen ist. Die beiden ziehen dann nächstes WE in den unteren Katzenraum



    Graven ist nun kastriert und getestet und wechselt dann nächstes WE ins Haus



    Und nun zu der Stelle, wo wir das Mietz aus dem Gebüsch geholt haben. Dort ist gibt es einen leerstehenden ehemaligen Großbauernhof, der aber noch als Strohlager genutzt wird. Es gibt dort als keine bzw. kaum Menschen dafür aber riesige Hallen die bis unters Dach vollstehen mit Strohballen, wo aber wegen fehlender Sanierungsmaßnahmen Fenster und Türen große Löcher haben, so dass die Katzen ungehindert Zugang haben. Entsprechend also ein perfekter Unterschlupf für Streuner bzw. die Nachkommen der ehemaligen Hofkatzen, die nun auf sich selbst gestellt leben. Entsprechend gibt es dort viele Katzen – viele ausgehungerte Katzen…. Wir haben jetzt Kontakt zu einem alten Tierschütz aus der Gegend, der dann jetzt Anfüttern und Fangen wird. Er kann auch Zwischenparken, so dass ich dann je nachdem wann und wie ich Platz hab mir die Katzen holen kann.
    Und der erste von dort, der es super nötig hat ist bereits bei mir:
    Ein völlig verschnupfter und von Kampfwunden übersäter unkastrierter Kater. Er hat aufgrund des Schnupfens immense Atemprobleme, schnorchelt lautstark. Ich hab ihn Cyro getauft



    Und für den Zuckerschock zum Schluß gibt’s noch seinen vermutlichen Sohn BamBam (die Ähnlichkeit ist nicht zu verleugnen). Der süße Fratz saß allein in einer Halle, Mama war nicht in Sicht, Geschwister gibt es keine. Da der Kleene zahm war und sofort Interessenten hatte, die auch bereit waren die restliche Quarantänezeit nebst Impfung zu übernehmen, war er sozusagen ein „durchlaufender Posten“ und er ist nach Tierärztlicher Erstuntersuchung nebst Test und Parasitenmittel am Freitag direkt ausgezogen.






  39. #1279
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.780
    Den Auszüglern wünsche ich alles Liebe und Gute. Bei Yuri habe ich das Gefühl, dass er zu Dir zurück kommen musste, um das große Glück mit Olios in einem gemeinsamen Heim zu finden. Die beiden erinnern mich an ein altes Ehepaar, so vertraut miteinander.

    Dass sich bei Macia nichts in Richtung neuem Heim tut, kann ich nicht verstehen. Sie ist eine ausgesprochen hübsche Katze.

    Baxter sollte noch lächeln lernen. Er sieht auf den Fotos immer so grimmig aus, während Minelli trotz ihrer Krankheitsgeschichte immer fröhlich wirkt.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  40. #1280
    Registriert seit
    12.02.2011
    Ort
    Nördlich von Berlin
    Beiträge
    1.289
    Alles Neu macht der … November…
    Die letzten Tage waren bestimmt von Auszügen, Einzügen und Umzügen – und am Schluß ist jetzt alles anders
    Angefangen mit Yuri und Olios, die wie geplant in ihr neues Zuhause gezogen sind. Letzte Fotos des Traumpärchens







    Auch Bandit ist wie geplant in sein neues Zuhause gezogen.



    Und nachdem ich erst dachte, dass Macia dann nun allein zurückbleibt, kam ein Ebay-Anruf und dann ging es schnell und die Süße ist auch ausgezogen. Machs gut Maus…



    Mineli und Baxter haben nun das Gehege bezogen. Mineli findet es wie erwartet toll





    Auch Baxter scheint es nicht so schlimm zu finden, wie befürchtet, er wirkt wacher und interessierter als im Raum





    Und natürlich blieb auch der Katzenraum nicht leer, sondern eine neue Gruppe ist eingezogen.
    Zuerst sind Jordy und Simeon eingezogen.
    Jordy noch im Bad



    Auf Erkundung im Raum



    Er fühlt sich sichtlich wohl



    Simeon war im Bad jetzt am auftauen



    Und tut sich jetzt im Raum erstmal wieder schwer



    Dann kam Graven dazu. Er wirkt recht erstaunt, aber auch interessiert. Mir gegenüber ist er noch sehr unsicher







    Cyro ist jetzt kastriert, Fiv/Felv negativ getestet und hat bei Kastra auch gleich einen Rundum-Check nebst Langzeit-AB bekommen. Ihm geht es seither besser was den Schnupfen betrifft, leider reagiert er auf das AB mit Durchfall.



    Und dann gibt es einen Haufen Neuzugänge.
    Zuerst Kätzin Geza aus dem Oderbruch, von der Stelle wo Cyro her ist. Ihre Kastra hat sie gut überstanden, Fiv/Felv negativ und ihr wurden gleich 2 Zähne entfernt, da massiv entzündet.



    Dann Kätzin Vivien aus dem Oderbruch – allerdings von der ersten Stelle wo Graven her ist. Sie ist vorsichtig, aber eigentlich zahm. Von sich aus traut sie sich nicht zu mir hin, aber sobald ich sie anfasse kommt sie schnurrend nach vorn und will mehr. Sie war ebenfalls unkastriert, hat die Kastra gut überstanden, ist auch Fiv/Felv negativ



    Und dann Kater Armando aus Sachsen-Anhalt. Der Süße wurde bei einer Kastra-Aktion vor einigen Jahren kastriert und zusammen mit seinen Kumpels wieder zurückgesetzt, da es dort ein verfallenes Haus als Unterschlupf gab und eine Futterstelle eingerichtet wurde. Wie es so dann immer kommt: das Grundstück wird verkauft, das Haus abgerissen und die Streuner verlieren ihr Zuhause. Viele verschwanden, Armando aber blieb und tauchte zuverlässig weiter an der Futterstelle auf. Die Örtlichkeit ist nahe der Autobahn – auf der anderen Seite der Autobahn gibt es einen Rastplatz mit Restaurant…. Als nun an dem Rasthof gefangen wurde ging Armando in die Falle… der Süße hatte tatsächlich die Autobahn überquert! Um zu verhindern, dass er beim Plätze-pendeln über die Autobahn noch überfahren wird, wurde ich gefragt, ob ich ihn nehmen kann – und da isser


Seite 32 von 33 ErsteErste ... 7222324252627282930313233 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pflegis sind eingezogen
    Von tweiss im Forum Katzen - Geschichten und Erlebnisse
    Antworten: 610
    Letzter Beitrag: 04.08.2018, 18:20
  2. Die sunshinekath-Pflegis :-)
    Von sunshinekath im Forum Katzen - Geschichten und Erlebnisse
    Antworten: 1048
    Letzter Beitrag: 31.05.2016, 17:59
  3. Unsere Pflegis: Kullerkekse, Motzkuehe und sonstige Pelzkugeln
    Von SchniPoSa im Forum Katzen - Geschichten und Erlebnisse
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 21.03.2013, 15:10
  4. Verkäufe zugunsten meiner Pflegis
    Von Catheart im Forum Katzen - Suche & Biete:
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 11:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •