Immer wieder liest man von grausamen Tiermisshandlungen in Rumänien und anderen südosteuropäischen Staaten. Wie erfreut ist man dann über eine Meldung wie diese, daß die Spieler des Erstligaclubs Dinamo Bucuresti mit einem Banner „Stoppt Tiermissbrauch in Rumänien“ aufs Spielfeld gegangen sind und damit ein deutliches Zeichen gegen die grausamen Hundetötungen setzten. Bravo!