Ergebnis 1 bis 24 von 24

Thema: ZECKENZEIT

  1. #1
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    18

    ZECKENZEIT

    Jede/-r kennt es, die Zeckenzeit und damit wieder leidige Monate ...

    Oki, ich möchte hier Erfahrungen sammeln und Zeckenmittel zur Diskussion stellen.
    Was wurde ausprobiert?
    Was hilft?
    Chemiekeule oder Naturmittelchen?
    Welche Gefahren bestehen(Chemie/Natur)?
    etc.

    Fange ich mal an:
    Mein Hund(Husky Mischling) hat in der Regel 40 bis 50 Zecken(am Tag!)
    Ich bin darauf hin zum Schluss schon garnicht mehr in den Monaten der Zeckenzeit mit ihm irgendwo hin gegangen, wo die Gefahr groß war, er könnte wieder so viele haben.

    Iwann sagte ich mir aber, das kannst Du deinem Hund nicht an tun, also suchte ich nach Mitteln, die halfen, naja...
    Also probierte ich aus:

    1.- Formel Z - Kautabletten, die von innen her wirken sollten, und die Parasiten davon abhalten sollten, auf den Hund zu gehen.
    Wirkt am Anfang einigermaßen gut(2 bis 3 Zecken), jedoch nach ein paar Wochen werden es wieder mehr und mehr Zecken/ 10 bis 15(leider)

    2.- ANTICKS Hund(Spray), soll bis zu 3 Tage anhalten(wird von Zeckenexperten empfohlen), die Zecken bissen sogar da, wo ich meinen Hund einsprühte/ hier hatte er bis zu 10 Zecken(also auch hier keine Wirkung, zumindest bei meinem nicht)
    Auf der Flasche steht zu dem, das es den Juckreiz lindert, und die Wundheilung unterstützt hmm.. frag ich mich nur, warum mein Hund an diesen Stellen mehr kleine löcher hatte, die ich danach mit Salbe behandeln durfte(damit er sich nicht mehr aufbeißt)

    3.- MELAFLON Spot on, die Wirkstoffe sind rein Pflanzlich, und es soll auch einen langzeitschutz bieten, allerdings hält auch das die Zecken nicht ab, mein Hund hatte zum schluss ca. 8 bis 10 Zecken am Tag..

    4.- Zeckenhalsband von beapher? Naja die Zecken krabbelten freudig drauf rum, und mein Hund juckte sich nur(wahrscheinlich allergische Reaktion), also verwarf ich das gleich wieder.

    5.- Frontline Spot on Ich probierte es vor ein paar Jahren aus, allerdings hielt das keineswegs die Zecken davon ab sich voll zu saugen..

    6.- Advantix Spot on Das Mittel habe ich zur Zeit(erste Anwendung), und das einzig positive an diesem Mittel ist, das mein Hund im Moment nur 2 bis 3 Zecken hat..

    Oki, das waren meine Erfahrungen bis jetzt mit den Mitteln.
    Zeckenhalsbänder kommen für mich nicht in Frage, da sie bei meinem Hund Hautirritationen auslösen, und die Zecken das bei ihm wohl toll finden.
    Naturmittel(Formel Z zB.) sind zu empfehlen, wenn sie denn wirken,- zumindest reduzieren die Kautabletten den Befall.
    Chemiekeule, leider muss ich es nehmen, weil mein Hund so ein Zeckenmagnet ist, allerdings weiß ich nicht, ob es auch wirklich die Lösung ist, und das Zeug weiter hilft, oder ob mein Hund im nächsten Monat wieder mehr hat!? ...

    Oki, soviel erstmal von mir zu dem Thema..

    lg Dreamersgirl

  2. #2
    Registriert seit
    08.05.2015
    Ort
    Radebeul, Sachsen
    Beiträge
    2.439
    Hallo Dreamersgirl,

    ich gebe meinen Hunden regelmäßig (ca. einmal die Woche) etwas Knoblauchöl ins Futter und schneide ein Stück der im Öl eingelegten Knoblauchzehe mit dran (nur nicht zu viel). Diesen Sommer hatten beide Hunde zusammen bisher 4 oder 5 Zecken. Allerdings leben wir auch nicht gerade in einem Zecken-Ballungszentrum

    Wenn es doch schlimmer wird, verwende ich Advantix Spot on. Richtig schön einmassiert hilft das auch ganz gut und hält mehrere Wochen.
    Wenn du einen reichen Freund nicht besser behandelst als einen armen; wenn du der Welt ohne Lüge und Täuschung gegenüberstehen kannst; wenn du sagen kannst, dass es in deinem Herzen keine Vorurteile gegen die verschiedenen Rassen und Religionen gibt; wenn du bedingungslos lieben kannst, ohne Druck auszuüben oder Erwartungen zu haben - dann, mein Freund, bist du fast so gut wie dein Hund.

    Alina und Renée mmmmmmmmund Artus (+ 2007) in liebender Erinnerung

  3. #3
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.843
    Wie du massierst das ein, aber doch hoffentlich NICHT mit blossen Händen. Ein einmassieren ist vollkommen unnötig, das zieht von alleine ein

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  4. #4
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    18
    Hallo uta_stareprawo,

    Knoblauch hab ich auch probiert, leider mag meiner das nicht, er verweigert dann das Futter.
    Aber das es helfen soll, hab ich auch von mehreren gehört ...

    Durch das Advantix Spot on, hat er im Moment immer noch so zwischen 2 und 3 Zecken am Tag, leider entgeht mir manchmal eine, weil er so viel Fell hat(die finde ich dann nicht mal, wenn ich ihn den ganzen Tag durchsuche, und dann hab ich das Desaster, weil es dann doch eine schafft sich fest zu beißen,-die saugt sich dann voll).
    Anscheinend sind auch schon einige dagegen Immun

    lg Dreamersgirl

  5. #5
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.318
    Zitat Zitat von Dreamersgirl Beitrag anzeigen
    Oki, ich möchte hier Erfahrungen sammeln und Zeckenmittel zur Diskussion stellen.
    Was wurde ausprobiert?
    Was hilft?
    Chemiekeule oder Naturmittelchen?
    Welche Gefahren bestehen(Chemie/Natur)?
    zur Zeit hilft bei mir das Marengo Limes Spray. Das wirkt mehrere Stunden und ich sprühe ihn vor dem Spazierengehen ein.
    der Mai ist hier meistens der schlimmste Monat, da brauch ich dann ein Ungezieferhalsband. ich probiere das aus. Wenn das Ungezieferhalsband, dann auch nur stundenweise. zwischendurch mal tagelang gar nicht getrangen, dann wieder gesprüht.
    Die Zecken sind jedes Jahr anders drauf, ich probiere wie gesagt wie ich mit was zurechtkomme.

    Teebaumöl möchte ich z.B. nicht.
    und Chemie nur so wenig wie nötig.
    wer einen Hund mit MDR1 Defekt hat, darf nicht alles an chemischen Ungezieferschutz anwenden.
    Gruß Monika

  6. #6
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Ich benutze überhaupt kein Nervengift für meinen Hund!
    Grace trägt schon seitdem sie hier ist ein Bernsteinhalsband (jedes Jahr wird es gegen ein neues ausgewechselt). Gehen wir im Wald spazieren, bekommt sie zusätzlich noch von der Fa. Grau das Haut-Spezial-Pflegespray aufs Fell gesprüht. Ins Futter bekommt sie auch von Grau eine Messerspitze Knoblauchgranulat. Wir hatten dieses Jahr insgesamt 3 Zecken.

  7. #7
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.318
    Das Spray von Grau habe ich auch, aber noch nicht einmal benutzt. Weil ich nicht weiß wie oft, da steht drauf regelmässig einsprühen am Schwanzansatz und die Stelle zwischen den Schulterblättern. Mein Hund ist langhaarig, sprühe ich das auf das Fell oder muß ich das Fell beiseite machen wie bei einem spot on und auf die Haut sprühen?
    und was ist regelmässig, einmal, zweimal, dreimal am Tag?
    kann mir jemand helfen? sonst würde ich bei Grau anrufen oder ein mail hinschicken...
    Gruß Monika

  8. #8
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Zitat Zitat von Monika Beitrag anzeigen
    Das Spray von Grau habe ich auch, aber noch nicht einmal benutzt. Weil ich nicht weiß wie oft, da steht drauf regelmässig einsprühen am Schwanzansatz und die Stelle zwischen den Schulterblättern. Mein Hund ist langhaarig, sprühe ich das auf das Fell oder muß ich das Fell beiseite machen wie bei einem spot on und auf die Haut sprühen?
    und was ist regelmässig, einmal, zweimal, dreimal am Tag?
    kann mir jemand helfen? sonst würde ich bei Grau anrufen oder ein mail hinschicken...
    Gruß Monika
    Ich sprühe es einmal am Tag aufs Fell, aber nur oberflächlich. Allerdings dann mehr oder weniger den ganzen Hund, nicht nur die angegeben Stellen. Es gibt aber auch Tage, da sprühe ich nichts ein und wir haben trotzdem keine Zecken.

  9. #9
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.318
    danke Sabine
    werd ich mal ausprobieren.
    Gruß Monika

  10. #10
    Registriert seit
    08.05.2015
    Ort
    Radebeul, Sachsen
    Beiträge
    2.439
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Wie du massierst das ein, aber doch hoffentlich NICHT mit blossen Händen. Ein einmassieren ist vollkommen unnötig, das zieht von alleine ein
    Einmassieren heißt in dem Fall nur dafür sorgen, dass das Zeug durch das Unterfell durchkommen muss. Das ist bei Renée sehr dicht. Steht glaube ich auch in der Anleitung drin.

    Zitat Zitat von Dreamersgirl Beitrag anzeigen
    Hallo uta_stareprawo,

    Knoblauch hab ich auch probiert, leider mag meiner das nicht, er verweigert dann das Futter.
    Aber das es helfen soll, hab ich auch von mehreren gehört ...
    Alternativ kannst du es mit Bärlauch oder Soloknoblauch versuchen, natürlich auch nur in kleinen Mengen. Ich weiß allerdings nicht, wie gut das wirkt - unsere Hunde sind auf das Knoblauchöl ganz heiß, aher musste ich diese Alternativen noch nicht ausprobieren.

    Vor ein paar Tagen habe ich mal wieder eine Zecke an Renée gefunden, die war noch klitzeklein, aber schon mausetot. Über die ersten zwei Schlucke Blut scheint sie nicht hinausgekommen zu sein...
    Wenn du einen reichen Freund nicht besser behandelst als einen armen; wenn du der Welt ohne Lüge und Täuschung gegenüberstehen kannst; wenn du sagen kannst, dass es in deinem Herzen keine Vorurteile gegen die verschiedenen Rassen und Religionen gibt; wenn du bedingungslos lieben kannst, ohne Druck auszuüben oder Erwartungen zu haben - dann, mein Freund, bist du fast so gut wie dein Hund.

    Alina und Renée mmmmmmmmund Artus (+ 2007) in liebender Erinnerung

  11. #11
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.843
    Eigentlich scheitelt man das Haar so das man Haut sieht und träufelt es dort auf. Meine haben ja nun echt Fellmassen aber bei denen klappt das so problemlos. Wichtig ist das man selber NICHT mit dem Zeug in Kontakt kommt.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  12. #12
    Registriert seit
    08.05.2015
    Ort
    Radebeul, Sachsen
    Beiträge
    2.439
    Scheiteln und träufeln gleichzeitig wäre für mich schwierig - ich hab nur eine Hand

    Bei der Kleinen ist es kein Problem, mit der Spitze des Behälters bis zur Haut vorzudringen, da verteile ich das Zeug nur mit der Hand noch etwas. Bei der Großen muss ich massieren, sonst komme ich nicht bis zur Haut durch. Gleichzeitig ist das Kraulen ein Lob für die Hunde fürs Stillhalten.

    Dabei entweder einen Gummihandschuh anzuziehen oder sofort danach die Hand zu waschen ist logisch (schon deshalb, weil das Zeug echt nicht lecker riecht )
    Wenn du einen reichen Freund nicht besser behandelst als einen armen; wenn du der Welt ohne Lüge und Täuschung gegenüberstehen kannst; wenn du sagen kannst, dass es in deinem Herzen keine Vorurteile gegen die verschiedenen Rassen und Religionen gibt; wenn du bedingungslos lieben kannst, ohne Druck auszuüben oder Erwartungen zu haben - dann, mein Freund, bist du fast so gut wie dein Hund.

    Alina und Renée mmmmmmmmund Artus (+ 2007) in liebender Erinnerung

  13. #13
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.843
    Es geht nicht um den Geruch - es handelt sich um ein Nervengift , also auf jeden Fall einen Gummihandschuh anziehen

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  14. #14
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    Hallo
    Hab hier grad mal reingelesen
    Hat jemand von euch schon schon mal "Kokosöl" oder "Schwarzkümmelöl" ausprobiert? soll ja angeblich auch gut zur Zeckenabwehr funktionieren würde mich mal interessieren Danke
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  15. #15
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.843
    Viele meiner Bekannten nehmen Kokosöl und schwören darauf - ich denke aber das nützt nur was wenn man nicht in einem Zeckenhochgebiet wohnt.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  16. #16
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    18
    In den letzten 5 Tagen habe ich nur 4 Zecken an ihm gefunden(bis jetzt) ..
    3 oder 4 Tote lagen so auf dem Boden(zusammengekrümmt/- gezogen?) und total ausgetrocknet, sogar ihren Glanz haben sie verloren gehabt

    Heute hatte er wieder eine klitze kleine, zum Glück auf der hellen Seite an der Pfote, sonst hätte ich die wohl nicht entdeckt ..

    "Zitat von uta_stareprawo
    Alternativ kannst du es mit Bärlauch oder Soloknoblauch versuchen
    Muss ich mal ausprobieren, vlt. hilft das dann ja zusätzlich,- so zu sagen doppelter Schutz..

    Einen Versuch ist es in jedem Fall wert, solange er sich nicht mehr mit den Biestern quälen muss(das wär echt ein Traum der wahr wird)

    Mein alter Hund hatte nie probs mit Zecken, er hatte in seinem ganzen Leben 3 davon, selbst als wir umgezogen sind hier zum Heidegebiet(hier bekam er dann seine zweite und dritte Zecke), waren diese Viecher eher eine Seltenheit(das Formel Z bekam er erst später damals)...

    Ich habe gehört, das Kokosöl eher das Gegenteil bewirkt, also die Zecken anzieht(erz. mir zumindest eine Hundebesitzerin aus unserer Nachbarschaft), und sie das Zeug deshalb nicht mehr benutzt/-allerdings haben wir hier sehr viele von diesen kleinen Biestern ..
    Naja, aber wie im anderen Thread, ist das bei jedem anders,- vlt. einfach ausprobieren, dann sieht man ob/- und wie lange es wirkt ..

    lg Dreamersgirl

  17. #17
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.586
    Hier meine Erfahrungen:

    Meine Eltern verwenden bei den kleinen Hunden die Bernsteinkette, haben damit sehr gute Erfahrungen damit machen können.
    Bei meinen großen gebe ich eigentlich nur Knoblauch, hilft auch sehr gut.

    Leider hatten wir das Problem in Ungarn , dass unsere Hunde von Kriebelmücken ( https://de.wikipedia.org/wiki/Kriebelm%C3%BCcken ) heimgesucht wurden. Vor Ort haben wir das Federol - Öl mit Neostomosan gekauft und gemischt. Half sehr gut.


    Liebe Grüsse Astrid


  18. #18
    Registriert seit
    06.08.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5
    Hi,
    also Kokosöl nehme ich auch bei meinem Kleinen, aber mehr so zur Haut- und Fellpflege. Das ist ja total der Allrounder das Zeug. Ich nehme es auch für meine Haut und Haare. Zudem kann man damit auch leckere asiatische Gerichte zubereiten. Aber als Zeckenschutz nehme ich immer Frontline Spot on. Das hilft eigentlich ganz gut, bin jetzt aber am überlegen, ob es am Frontline oder am Kokosöl liegt, wenn ihr sagt, dass es auch hilft dagegen...

  19. #19
    Registriert seit
    05.01.2014
    Beiträge
    13
    Oh oh hatte ich auch schon durch
    Heute ist der Tag um glücklich zu sein! Gestern: Schon vorbei. Morgen: Kommt erst noch.

  20. #20
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    hinter den 7 Bergen
    Beiträge
    10.574
    Advantix/Preventic Spot On - bekommt meiner Lähmungserscheinungen von. Also Tabu

    Bersteinkette
    - nützt garnix sorgt aber für gute Laune bei den Nachbarn

    PetVerminet
    - vereinzelt Zecken am Hund

    Zedan - hilft gut muss aber oft nachgecremt werden, hilft bei mir und Hund auch sehr gut gegen die vielen Bremsen im Sommer!

    Scalibor Halsband - hilft gut, aufgrund von Erkrankungen will ich aber auf Chemie verzichten

    unser Favorit:
    ein Mix aus Kokosöl, Schwarzkümmelöl, Knoblauch ins Futter - seit dem ist er Zeckenfrei!
    Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)

  21. #21
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Bernstein wird hier schon seit vielen Jahren sehr erfolgreich gegen Zecken angewendet!
    Kommt immer auf den Hund an. Meine alte Hündin hatte über 7 Jahre damit nicht eine Zecke, meine jetzige max. 2-3 im Jahr. Kaufe jedes Jahr eine neue Kette.

  22. #22
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.318
    Hallo

    eine Zecke haben wir Anfang März rausgemacht, ansonsten wirkt das Spray gut bislang.
    Hier wird über Kokosöl geschrieben, wie wird das denn angewendet? (evtl. als Alternative gedacht)

    Gruß Monika

  23. #23
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    1.073
    Monika, das Öl erst in den Händen verreiben, dann das Fell einschmieren.
    Ich selber habe es noch nie ausprobiert. Mir graust es davor, einen Langhaarhund mit Öl einzuschmieren... Wobei es ja nicht viel sein soll/muss.

  24. #24
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.318
    Zitat Zitat von Öpsi Beitrag anzeigen
    Monika, das Öl erst in den Händen verreiben, dann das Fell einschmieren.
    Ich selber habe es noch nie ausprobiert. Mir graust es davor, einen Langhaarhund mit Öl einzuschmieren... Wobei es ja nicht viel sein soll/muss.
    danke Sabine
    Hab auch einen Langhaarhund. Das ist mit den Sprühflaschen dann doch einfacher, bleib ich dabei. Und hoffe, daß es noch hilft wenn es richtig schlimm wird mit den Zecken. Ist hier meistens im Mai....
    Gruß Monika

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zeckenzeit
    Von doro35 im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 06.09.2011, 01:36
  2. Zeckenzeit beginnt
    Von schnutefreddy im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 14:21
  3. Zeckenzeit
    Von BG8476 im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.02.2008, 14:04
  4. Es ist wieder Zeckenzeit.
    Von foisseur im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 20:54
  5. Zeckenzeit
    Von Christine-B. im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.04.2004, 16:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •