Ergebnis 1 bis 29 von 29

Thema: Ich weiß nicht mehr weiter

  1. #1
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    449

    Ich weiß nicht mehr weiter

    Bei Paulchen wurde Anfang des Jahres FIV festgestellt. Gute Ernährung und kein Stress soll helfen das es nicht zum Ausbruch kommt. Also war ich froh das er ordentlich gefressen hat. Von damals 5,6 kg hat er jetzt ordentlich zugenommen und wiegt 7,2 kg. Das ist eindeutig zuviel und auch ungesund. Er ist ne richtige Rolle. Seit 2 Monaten versuche ich es ihn auf Diät zu setzen aber er nimmt nicht ab. Morgens ca. 40 g Trofu (Leonardo), mittags meistens nichts und abends noch mal ca. 50 g Trofu oder ein 100 g Schälchen. Klar, er frißt auch draußen Mäuse. Wenn ich ihm weniger gebe, dann ist großes Theater und das ist dann wieder Stress. Hat jemand eine Idee wie ich Paulchen wieder auf sein Normalgewicht bekomme?
    Grüße
    Monika

  2. #2
    Steppenläufer Guest
    Hm, 100g TroFu am Tag sind für die meisten Katzen schon mehr, als sie laut Fütterungsempfehlung bekommen sollen und TroFu ist generell nicht so das tollste Katzenfutter. Gibt es einen Grund, warum er TroFu bekommt? Falls nicht, würde ich es einfach durch gutes Nassfutter ersetzen und mal schauen, ob er davon schon abnimmt.

  3. #3
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    449
    Mit gutem Nassfutter hatte ich es schon versucht und bin gescheitet. Er frißt es einfach nicht und heult rum vor Hunger(?). Bei Trofu hatte ich gelesen das die Katzen es zur freien Verfügung haben können wenn es gutes Trofu ist.
    Was wäre denn Deiner Meinung nach ein gutes nassfutter von dem er satt wird und auch abnimmtß
    Grüße
    Monika

  4. #4
    Steppenläufer Guest
    TroFu ist konzentrierte Nahrung. Hunger, Appetit, Langeweile... es gibt verschiedene Gründe dafür, nach Futter zu betteln.

    Was fütterst du denn jetzt? Das abendliche Nassfutter scheint er ja zu fressen?

    Ich finde viele Futter ganz gut, aber ich weiß nicht, ob dein Kater sie fressen würde. Ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis hat meiner Meinung nach Mac's. Lies dich am besten durch ein paar Futterthreads, du findest hier eine Menge Anregungen und meistens hat auch jemand dazu geschrieben, was ihm am jeweiligen Futter gefällt.

  5. #5
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.873
    Ich habe auch einen zu Übergewicht neigenden Kater, der am liebsten Trockenfutter frisst. Trockenfutter gibt es aber nur abends, abwiegen tue ich es nicht, aber er leert den Napf dann eben. Morgens gibt es immer Nassfutter, Miamor Milde Mahlzeit ist für übergewichtige Katzen geeignet (obwohl das bei mir wiederum nur der Normalgewichtige isst), ansonsten ruhig ab und an ein Filetfutter wie almo usw., die werden gerne akzeptiert, sind aber meist keine Alleinfuttermittel.

    Eine Idee wären vielleicht auch noch Intelligenzspielzeuge mit Futter: https://www.zooplus.de/shop/katzen/ka...ug_intelligenz Dass er das Trockenfutter dann immer selbst erarbeiten muss, vielleicht gibt er sich dann auch mit einer geringeren Menge zufrieden, weil er länger dafür braucht. Ich habe den Slim Cat-Futterball, Orko kommt damit prima klar.

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  6. #6
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    449
    An Langeweile hatte ich im Winter gedacht. Aber im Moment ist er sehr viel draußen. An manchen Tagen ist er den ganzen Tag draußen und wenn er wie heute den Tag über drin sein wollte, dann ist er nachts unterwegs. Spielen will er auch nicht wirklich. Also Langeweile kann es eher nicht sein.
    Ja das verstehe ich das Du kein Nassfutter empfehlen kannst. Die kleinen Biester haben unterschiedliche Vorlieben.
    Grüße
    Monika

  7. #7
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    ich lebe in Bayern
    Beiträge
    8.391
    Hallo Monika
    Also ich habe einen Kater Charly (3 Jahre ) er frisst leider nur TF . Charly musste auch etwas abspecken. Leonardo hat viel Fett , versuch es mal mit Select Gold ( hat wenig Fett )und dann nur 75 g auf den Tag verteilt. Ich gebe Charly 3x am Tag , aber insgesamt nur 75 g TF und keine Leckerlis. Ab und zu gebe ich von der Ration was ins Fummelbrett. Charly hat etwas abgenommen und ist etwas beweglicher geworden. Er sieht im Gegensatz zu vorher richtig schlank aus.
    Alles Gute für euch

  8. #8
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    449
    ruhig ab und an ein Filetfutter wie almo usw.
    Das gebe ich schon und danach macht er wieder einen auf Hunger.
    Diese Intelligenzspielzeuge hören sich interessant an. Aber wenn er Hunger hat dann hat er Hunger und möche nicht spielen. Vielleicht bestelle ich ihm trotzdem so ein Spielzeug da ich nicht weiß ob das wirklich Hunger ist.
    Grüße
    Monika

  9. #9
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.873
    Immerhin müsste er was tun, um an sein Futter zu kommen, es sich quasi erarbeiten. Es wäre ja da... Bei Orko funktionierte das schon gut, wenn man selbst konsequent ist. Das Fummelbrett hat er zwar bearbeitet, aber er hat dabei immer etwas traurig geschaut. Mit dem Ball klappte es ganz gut und mit so einem Kipp-Kreisel-Ding auch. Könnte ich eigentlich auch mal wieder nutzen...

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  10. #10
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    ich lebe in Bayern
    Beiträge
    8.391
    Zitat Zitat von Sybille Beitrag anzeigen
    Das gebe ich schon und danach macht er wieder einen auf Hunger.
    Diese Intelligenzspielzeuge hören sich interessant an. Aber wenn er Hunger hat dann hat er Hunger und möche nicht spielen. Vielleicht bestelle ich ihm trotzdem so ein Spielzeug da ich nicht weiß ob das wirklich Hunger ist.
    Grüße
    Monika
    Er braucht halt gute Abwechslung und viel Spaß am spielen. Charly mag nicht gerne spielen, aber er liebt auch seinen Snackball , da mach ich ihm immer so 5 Stücke TF rein , keine Leckerlis.
    Am besten wenn möglich immer am Tag zur selben Zeit , sie warten dann schon und freuen sich auf die Beschäftigung.
    Versuch es einfach, es lohnt sich

  11. #11
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    449
    Paulchen hatte als er hier eingezogen ist, sehr gerne gespielt und je wüster desto besser. Nachdem er dann raus durfte hatte es sich mit dem Spielen erledigt. Das leuchtet mir eigentlich ein da er draußen genügend Erlebnisse hat.
    Grüße
    Monika

  12. #12
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    ich lebe in Bayern
    Beiträge
    8.391
    Zitat Zitat von Sybille Beitrag anzeigen
    Paulchen hatte als er hier eingezogen ist, sehr gerne gespielt und je wüster desto besser. Nachdem er dann raus durfte hatte es sich mit dem Spielen erledigt. Das leuchtet mir eigentlich ein da er draußen genügend Erlebnisse hat.
    Grüße
    Monika
    Ja beim Freigänger eher schwierig aber vielleicht reduzierst du das TF erst ganz , ganz bissl und dann immer bissl weniger. Ich weiß es ist schwierig. Mein erster Moritz war auch Freigänger und er hat immer gebettelt , aber er war schlank. Das betteln war richtig nervig.

  13. #13
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    RLP
    Beiträge
    12.257
    Ich mache mich jetzt wahrscheinlich unbeliebt - aber warum lässt man einen FIV+ Katze in den Freigang?!

    Ansonsten würde ich auch komplett auf Nassfutter umstellen, da Trockenfutter einfach zu viel Energie hat. Bei der Umstellung musst du eben hart bleiben, wenn du weißt, dass er rein von der Futtermenge keinen Hunger haben kann, sondern nur versucht, die zu manipulieren. Ich hatte hier mal einen Trockenfutterjunkie. Da hat es geholfen, am Anfang ein wenig pulverisiertes Trockenfutter übers Nassfutter zu streuen.
    Birgit mit Cameo, Birdie, Kezia und Woody & den Sternenkatern Kimba, Lucky und Gizmo ganz fest im Herzen

  14. #14
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    449
    Ohne Freigang wäre es für Paulchen kein Leben, dann würde FIV auf jeden Fall ausbrechen. Er hat es sich draußen geholt, also laufen noch mehr Katzen mit FIV hier rum. Tödlich ist es ja nur wenn es ausbricht, von daher mache ich mir darüber keine Gedanken. Einzig, wenn ich im Urlaub bin. Dann kommt er alleine zu einer Familie, die in der Zeit keine anderen Katzen aufnimmt.

    Ich hatte hier mal einen Trockenfutterjunkie. Da hat es geholfen, am Anfang ein wenig pulverisiertes Trockenfutter übers Nassfutter zu streuen.
    Das mache ich schon lange. Funktioniert aber nicht mit jedem Futter. Manches Futter kann er irgendwann einfach nicht mehr fressen.
    Grüße
    Monika

  15. #15
    Steppenläufer Guest
    Aber er frisst doch abends ab und zu 100g Feuchtfutter?

  16. #16
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    449
    Zu der Zeit wo FIV festgestellt wurde war er sehr mäklig mit dem Feuchtfutter und ich hatte ihn mit ein paar Bröckchen Trofu getrixt. Als ich dann Animonda entdeckt hatte, hatte er mind. 400 g davon gefressen. Da war ich natürlich froh, das er gut frißt. Aber irgendwann merkte ich das er immer fetter wurde. Animonda frißt er jetzt gar nicht mehr.
    Grüße
    Monika

  17. #17
    Steppenläufer Guest
    Du schreibst, dass er abends ab und zu ein 100g Schälchen bekommt. Das ist doch Nassfutter, oder nicht?

  18. #18
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    449
    Ja klar!
    Grüße
    Monika

  19. #19
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.873
    Gib doch einfach abends immer Nassfutter und gar kein Trockenfutter mehr, du schreibst ja "oder".

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  20. #20
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    449
    Ja, das versuche ich im Moment. Seit gestern hat er kein Trofu mehr bekommen und auch nur 2 Schälchen Nassfutter pro Tag. Vorher hatte ich das Trofu schon reduziert und abends ein Schälchen gegeben. Das hatte aber keinen Gewichtsunterschied ausgemacht.
    Grüße
    Monika

  21. #21
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    RLP
    Beiträge
    12.257
    Kann es vielleicht sein, dass er draußen von jemandem gefüttert wird?
    Birgit mit Cameo, Birdie, Kezia und Woody & den Sternenkatern Kimba, Lucky und Gizmo ganz fest im Herzen

  22. #22
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    449
    Das glaube ich eher nicht da er sehr sehr mißtrauisch und scheu ist. Das Einzigste was ich auch schon überlegt hatte ist, das irgendwo Katzenfutter steht und wo kein Mensch in der Nähe ist. Aber da er mit dem Nassfutter sehr mäklig ist, glaube ich das eher auch nicht.
    Grüße
    Monika

  23. #23
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547
    ich will nicht päpstlicher sein als der papst und ich verstehe schon, dass man eine katze, die freigang gewöhnt war, nur schwer einsperren kann, aber du solltest seinen freigang schon begrenzen.
    so wie du es beschreibst, ist er ein stromer - un damit hat er viel kontakt zu anderen katzen und reichlich die gelegenheit, dass virus weiterzugeben.
    und die argumentation von wegen streß ist ja vielleicht für deinen kater richtig, aber da draußen leben jede menge katzen, die reichlich streß haben und die mit einer fiv-infektion einen schnellen tod sterben.
    nicht bloß ans eigene tier denken....
    ich würde ihn mit sehr kleinen portionen vielfach am tag füttern, das erhöht das bleibenwollen. und ihn einfach auch nicht immer raus lassen, wann er mag.
    und ansonsten teile ich die meinung: trofu ist astronautennahrung und gehört auf keinen fall zur freien verfügung. überhaupt finde ich, was für hunde gilt, gilt auch für katzen: kein ftter zur freien verfügung. alles kommt von dir. das erhöht die bindung.

  24. #24
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    449
    Carlo, nein er ist kein Stromer! Mißtrauisch und scheu ist er Anderen gegenüber, mir gegenüber gar nicht. Wenn er draußen etwas für ihn Verdächtiges hört, geht er nicht raus und er ist auch meistens beizeiten abends wieder zuhause und bleibt die nacht über.
    Vor einiger Zeit hatte ich Futter von Josera in einem Laden gekauft und die Verkäuferin sagte mir das das Josera Trofu sehr gut wäre wenn die Katzen zu Übergewicht neigen. Sie kam mir kompetent vor - dumm gelaufen.
    Futter zur freien Verfügung habe ich noch nie gegeben. Das lockt nur Fliegen an.
    Im Moment bekommt er drei 70 g Schälchen Cosma natur am Tag und kein Trofu. Damit ist er erst mal zufrieden.
    Grüße
    Monika

  25. #25
    Grizabella Guest
    Zitat Zitat von Quaisoir Beitrag anzeigen
    Ich mache mich jetzt wahrscheinlich unbeliebt - aber warum lässt man einen FIV+ Katze in den Freigang?!
    War auch mein Gedankengang.

    Zitat Zitat von Sybille Beitrag anzeigen
    Ohne Freigang wäre es für Paulchen kein Leben, dann würde FIV auf jeden Fall ausbrechen. Er hat es sich draußen geholt, also laufen noch mehr Katzen mit FIV hier rum. Tödlich ist es ja nur wenn es ausbricht, von daher mache ich mir darüber keine Gedanken. Einzig, wenn ich im Urlaub bin. Dann kommt er alleine zu einer Familie, die in der Zeit keine anderen Katzen aufnimmt.

    Grüße
    Monika
    Soll der gewährte Freigang eine Garantie sein, dass FIV nicht ausbricht? Auch das Argument, dass auch andere FIV-infizierte Katzen rumlaufen, ist mehr als dünn, als Katzenhalter mit Verantwortung solltest du es besser wissen. Nicht nur Stress KANN ein Auslöser für das Ausbrechen der Krankheit sein. Wenn die Katze alt genug wird, dann bricht FIV auf jeden Fall aus und muss dann noch längst nicht tödlich sein, da hast du falsche Informationen. Wie wirst du dann vorgehen, wenn dein Paulchen mit Rinnnase, tränenden Augen, allen möglichen Infekten und ziemlich krank herumläuft, dann muss er noch immer Freigang haben, damit er die Infektion fröhlich weiter verbreitet?

    *kopfschüttel*

    Zitat Zitat von Carlo Beitrag anzeigen
    ich will nicht päpstlicher sein als der papst und ich verstehe schon, dass man eine katze, die freigang gewöhnt war, nur schwer einsperren kann, aber du solltest seinen freigang schon begrenzen.
    so wie du es beschreibst, ist er ein stromer - un damit hat er viel kontakt zu anderen katzen und reichlich die gelegenheit, dass virus weiterzugeben.
    und die argumentation von wegen streß ist ja vielleicht für deinen kater richtig, aber da draußen leben jede menge katzen, die reichlich streß haben und die mit einer fiv-infektion einen schnellen tod sterben.
    Ist Paulchen Alleinkater? Im begrenzten und kontrollierten Freigang würde er möglicherweise mit einer ebenso infizierten Katze das Auslangen gegen seinen Stress und Frust finden. Hast du denn schon den Versuch gestartet, ihm den Freigang zu begrenzen, und wie war im Einzelnen die Reaktion darauf?

  26. #26
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    449
    Helga, ich habe lange überlegt ob ich Dir auf diese unverschämte Nachricht überhaupt eine Antwort gebe. Aber ich gebe sie Dir. FIV ist nicht tödlich, da hast DU falsche Infos! und von daher sehe ich kein Problem darin Paulchen seinen Freigang zu gewähren.
    Grüße
    Monika

  27. #27
    Registriert seit
    24.01.2015
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    4.334
    Sybille

    hier ist ein Link zum Katzenschutzbund Köln e.V. dort wird FIV sehr sachlich und verständlich erklärt.

    http://www.katzenschutzbund-koeln.de/gesundheit/fiv/

    Ich wusste auch nicht so genau darüber Bescheid und die Ängste davor gibt es ja auch bei HIV+ Menschen.

  28. #28
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    449
    So hatte ich es auch schon woanders gelesen und gehört. Danke trotzdem
    Grüße
    Monika

  29. #29
    Grizabella Guest
    Zitat Zitat von Sybille Beitrag anzeigen
    Helga, ich habe lange überlegt ob ich Dir auf diese unverschämte Nachricht überhaupt eine Antwort gebe. Aber ich gebe sie Dir. FIV ist nicht tödlich, da hast DU falsche Infos! und von daher sehe ich kein Problem darin Paulchen seinen Freigang zu gewähren.
    Grüße
    Monika
    Sybille, wenn etwas nicht deiner Meinung, die auf jeden Fall richtig ist, entspricht, dann ist es auch schon unverschämt? Dann melde doch meinen Beitrag ganz rasch den Mods, damit ich als unverschämte Teilnehmerin entfernt werden kann bzw. denk nach und lies genau, bevor du Beschuldigungen ausstößt.

    Und, nein, ich habe keine falschen Infos, du hast bloß meinen Beitrag nicht aufmerksam gelesen. Ich musste vor nicht einmal vier Wochen meine zweite FIV-Katze gehen lassen, an einer anderen Ursache als FIV.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ich weiß nicht mehr weiter :'(
    Von Miezmama82 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 15:13
  2. ich weiß nicht mehr weiter!!!!
    Von nala09 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 17:17
  3. Ich weiß nicht mehr weiter!
    Von nicky87 im Forum Pferde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.2007, 11:00
  4. Ich weiß nicht mehr weiter
    Von Dani2605 im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 14:13
  5. Zoff mit Rüden....ich weiß nicht mehr weiter!
    Von Tigerjana im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.11.2003, 15:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •