Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: TH-Hund auf eigene Kosten behandeln lassen?

  1. #1
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.853

    TH-Hund auf eigene Kosten behandeln lassen?

    Hallo, Ihr Lieben Tierfreunde!
    Vielleicht kann mir jemand Tipps oder Hinweise geben?

    Mein Vati führt ehrenamtlich Hunde in unserem nahegelegenen TH aus. Natürlich geht er da mit dem einen oder anderen Hund eine engere Bindung ein. Seit längerer Zeit hat einer von ihnen eine Verletzung am Bein. Leider haben wir nicht das große Vertrauen in den dort praktizierenden TA und den Leiter des TH. Mein Vati wollte nun auf eigene Kosten mit dem verletzten Hund eine "normale" TA-Praxis aufsuchen, um eine Zweitmeinung einzuholen. Leider wird ihm das vom TH-Leiter untersagt. Wisst Ihr, ob das Rechtens ist?

    Ganz lieben Dank schon mal für's Lesen!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.068
    Ich denke das das rechtens ist da der Hund z.Zt. im Eigentum des Tierheims steht, ich denke er würde sich da echt Schwierigkeiten einhandeln wenn er seine Kompetenzen (er bekommt den Hund ja nur für einen Gassigang "ausgehändigt") überschreitet. Ist natürlich eine schwierige Sache wenn er da Probleme mit den zuständigen "Offiziellen" hat.

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  3. #3
    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    RLP
    Beiträge
    450
    Eine Zweitmeinung auf eigene Kosten wird er ich wohl einholen können. Aber bringen wird das wohl eher nichts da das Tierheim immer noch das Sagen über die Behandlung hat.
    Grüße
    Monika

  4. #4
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.437
    Aber vielleicht wäre ja auch schon eine Zweitmeinung interessant (solange er keine "Eingriffe" vornehmen lässt.)

    Selbst wenn es nur das Vertrauen in den TH-Tierarzt festigen würde, falls es zum gleichen Ergebnis käme.
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  5. #5
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.853
    Mein Vati hat es akzeptiert, dass er kein grünes Licht für seine Idee bekommen hat. Als er es mir heute erzählte, meinte ich, ich erkundige mich mal.
    Vielen Dank, Birgit, Monika und Renate!
    Manchmal ist es zum Verrücktwerden, dass einem die Hände so gebunden sind.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  6. #6
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.068
    Die Frage ist wie wichtig ihm die Spaziergänge sind, wenn das TH erfährt das er entgegen ihrer "anweisung" trotzdem mit dem Hund einen TA aufsucht (egal wie das Ergebnis ausfällt) könnte ich mir gut vorstellen das sie ihn nicht mehr an die Hunde lassen

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  7. #7
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.853
    Zitat Zitat von OESFUN Beitrag anzeigen
    Die Frage ist wie wichtig ihm die Spaziergänge sind, wenn das TH erfährt das er entgegen ihrer "anweisung" trotzdem mit dem Hund einen TA aufsucht (egal wie das Ergebnis ausfällt) könnte ich mir gut vorstellen das sie ihn nicht mehr an die Hunde lassen
    Die Tiere sind ihm sehr wichtig. Sonst hätte er (wie auch viele andere Ehrenamtliche) das Handtuch schon geworfen. Er hält sich zähneknirschend an die "Anweisung". Es war dann, in Abstimmung mit ihm, MEIN Interesse, hier mal nachzufragen.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kosten für einen Hund
    Von Miriam_Gehring im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 07:27
  2. Kann ich eine 2 jahrige katze noch kastrieren lassen??kosten?
    Von Joyce04 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.2007, 12:13
  3. Monatliche Kosten für großen Hund
    Von Picolina im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.08.2007, 09:38
  4. Monatliche kosten für einen hund!?
    Von softcake im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 07:23
  5. Hund frisst eigene Haufen =(
    Von 2Setter im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.11.2004, 21:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •