Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Katzenklappe Sureflap Dual / was mache ich falsch

  1. #1
    Registriert seit
    24.01.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    25

    Katzenklappe Sureflap Dual / was mache ich falsch

    Hi,

    habe schon eine andere Frage unter BARFEN gestellt.

    Jetzt möcht ich noch das nächste Thema ansprechen.

    Vor einer Woche haben wir eine kleine Katze bekommen. Unser Kater ist ein Freigänger und darf raus. Weil sie aber noch so jung ist und sich draußen noch nicht auskennt, möchte ich sie noch nicht raus lassen.

    Das Vergesellschaften hat via extra Raum mit Drahttür geklappt. Ist noch nicht optimal aber ich kann sie schon den ganzen Tag zusammen lassen. Nachts kommt die Kleine wieder in ihren Raum, so dass sie nur Kontakt durch die Tür haben aber nicht zusammen können.

    Jetzt haben wir eine neue Katzenklappe gekauft: eine Sureflap Dual scan.
    Ich glaube, dass das Programmieren beider Katzen funktioniert hat. Glaube ich; 100% sicher bin ich nicht.

    Der Einbau hat super geklappt.

    ABER: als er durch wollte, hat es nicht funktioniert!

    Echt: Fleisch nicht angenommen; Klappe funktioniert nicht - alles doof!

    Was soll ich jetzt machen?

    Ich dachte ich warte jetzt ein paar Tage bis er sich so an die neue Klappe gewöhnt hat, weil die auch ohne Mechanismus schwergängiger ist als die alte und weil der Dicke nur knapp durchpasst.

    Dann werd ich sie wohl noch mal löschen.

    Weiß das jemand:

    wenn das Lernen geklappt hat, hört das grüne Blinken einfach auf; die Klappe verriegelt sich uns alles ist gut oder?
    mehr muss ich nicht machen oder????????

    Dann müsste die klappe sich doch öffnen, wenn er versucht sie aufzumachen. Muss er zwingend mit dem Kopf gegendrücken oder kann er das auch mit der Pfote machen? So macht er es bisher?

    Daneben ist eine Steckdose in der Wand. Kann die schon stören?

    Ich hab ne Krise!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Kann mir jemand helfen?

    verzweifelt Grüße
    tulpe

  2. #2
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.087
    Hallo Tulpe,
    die Sure-Flap Dual kenne ich zwar nicht, aber wir haben die normale Sure-Flap.
    Von der normalen Sure-Flap weiß ich, dass sie auch funktioniert, wenn die Katze mit der Pfote
    dagegen drückt. Allerdings muss der Chip der Katze in der Nähe des Lesesensors sein.
    Was es bei Eurer Klappe mit dem grünen Blinken auf sich hat, weiß ich nicht? Das tut unsere Klappe nämlich nicht. Unsere blinkt nur rot, wenn die Batterien zu schwach sind. Wenn die Batterien zu schwach sind,
    öffnet sich die Klappe auch nicht mehr.
    Bist Du auch sicher, dass die Katzenklappe sich nicht öffnet? Unser Fannchen weigert sich nämlich beharrlich
    durch die Sureflap zu gehen.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  3. #3
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Hi, also wir haben die gleiche Klappe, da wir eine Klappe wollten bei der man Ein und Ausgang unterschiedlich programmieren kann.
    Ja, wenn ich dich richtig verstehe, hast du recht. Zum programmieren ( für Katzen die rein und raus! dürfen) die Speichertaste oben neben dem Batteriefach 1 Sekunde drücken, dann blinkt es grün.Die nächste Katze die durchgeht, bzw. den Kopf rein steckt wird gespeichert und das grüne Licht erlischt. Das heißt, der Chip wurde auch gelesen. Danach müsste es eigentlich funktionieren. Bei uns ist es so, dass sich die Verriegelung hörbar löst, sobald eine Katze den Kopf in den Eingang steckt. Selten klappt es schonmal nicht sofort, wenn sie den Kopf zu schnell wieder zurück zieht, oder zu sehr seitlich davor steht. Das hängt sicher mit der Stelle zusammen an der der Chip implantiert ist, aber eigentlich läuft es problemlos. Vielleicht löschst du sie wirklich mal und fängst nochmal von vorne an. Wenn das grüne Licht erlischt, heißt das ja eindeutig, dass der Chip gelesen wurde, es kann also nicht sein, dass der Chip gar nicht mit der klappe funktioniert. Hoffe es hilft dir weiter. Und nicht die Nerven verlieren auch nicht beim barfen, das braucht Zeit

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  4. #4
    Registriert seit
    24.01.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    25
    Hallo ihr zwei,

    vielen Dank für die Antworten!
    Also ich verstehe das auch so, dass wenn das Blinken aufhört das Programmieren funktioniert hat.
    Das ging bei ihr und bei ihm. Sie habe ich so einprogrammiert, dass sie Wohnungskatze bleibt aber in jedem Fall rein kann, sollte sie mal entwischen.
    Bei ihr ist der Chip links am Hals - also recht optimal platziert.
    Wo der chip bei ihm ist weiß ich leider nicht. Der ist so dick (noch!), dass man es nicht ertasten kann.
    Als ich ihn einprogrammiert habe, hat sich die Verriegelung auch ordnungsgemäß geööfnet und wieder verschlossen.
    Aber als er dann davor saß und rein wollte ging es nicht.
    Jetzt habe ich den manuellen modus eingestellt, damit er sich erstmal an die neue klappe gewöhnen kann. Grundsätzlich geht es schwieriger. Einmal wegen des Magnetverschlusses und weil er relativ groß und etwas übergewichtig ist. Seit gestern Abend war er jetzt schon öfter draußen.
    Ein wenig quält er sich noch aber ich hoffe, dass das noch wird.
    Ander chipgesteuerte Klappen habe ja auch so ihre Schwierigkeiten. Und ein halbes Kg soll er ja auch noch abnehmen.
    Nachher werde ich nocheinmal alles löschen und es noch einmal probieren. Ich hoffe sehr, dass die Steckdose daneben nicht stört.
    Aber das kann es doch auch nicht sein oder? Wer hat denn im Flur keine Steckdose? wenn die und jeder Netzstecker schon Probleme macht, dann ist die Klappe nicht wirklich gut.
    Leider ist die manuelle Verriegelung auch nicht der Hit. Es funktioniert aber ich brech mir fast die Finger aber beim Umstellen.

    So weit erstmal der Stand der Dinge!

    Grüße von
    tulpe,
    Julius dem Schnuffeltier und Püppi!

  5. #5
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Nein, die Steckdose würde ich ausschließen, wir haben unsere auch im Flur.Stahltüren sind wohl schwierig.Wenn er gut dabei ist könnte es etwas schwieriger sein, bei unserer Gladdys braucht es am ehesten schon mal einen zweiten Versuch, sie ist die größte und schwerste.Viel Erfolg

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  6. #6
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547
    linke halsseite ist eigentlich europaweit seit jahren üblich beim chipen - allerdings kann es in seltenen fällen vorkommen, dass der chip wandert.
    solltest du mit der klappe nicht zurecht kommen, würde ich mal zum ta gehen (oder sonstwem, der ein lesegerät hat) und gucken, wo es anschlägt.
    vielleicht streckt er beim pfoteln gegen die klappe den kopf nicht weit genug vor?
    ich habs gerade mal mit katze (danke, tullia) ausprobiert, so auf gute 2cm muss er schon ran kommen, aber pfoteln ist eigentlich kein problem.
    wie dick ist er denn?
    mein ivo ist ein riesenkater von 30cm rückenhöhe und guten 6kg - passt, wackelt und hat luft alte regel: wo der kopf durch passt, passt auch der rest der katze, es sei denn, er hätte einen extrem-schwimmring.
    die steckdose hat mit sicherheit keine auswirkungen.
    wenn die batterien leer sind, sollte sich die sure-flap eigentlich entriegeln, schon aus sicherheitsgründen. bei mir tut sie das jedenfalls

  7. #7
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    6.087
    Also, bei unserer Sure-Flap ist die Katzenklappe definitiv verriegelt. Zum Glück passiert das nicht gleich, wenn die Klappe rot blinkt und damit anzeigt, dass sie Batterie leer ist.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  8. #8
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    305
    Hallo liebe tulpe,

    ich hatte dein Problem an einen Kollegen hier bei zooplus weitergegeben, der im Bereich Sortiment die Katzenklappen betreut. Leider war er im Urlaub und das ganze hat sich bisschen verzögert Bitte entschuldige!

    Er hatte Sureflap direkt kontaktiert. Die Ansprechpartnerin dort meinte, dass es verschiedene Ursachen haben kann, wie eine Störquelle, der Chip funktioniert nicht richtig oder das Gerät ist defekt. Ihre Empfehlung war ihren Kundenservice zu kontaktieren. Diese gehen am Telefon mit dir verschiedene Punkte durch, um die Ursache des Problems besser bestimmen zu können.

    Hier sind die Kontaktdaten:

    https://www.sureflap.com/de-de/kundenservice

    Tel: 0800 7236198 (kostenlos aus dem dt. Festnetz)
    Für Anrufer aus dem dt. Mobilfunknetz: 0049 (0) 6933 296166
    Per E-Mail: hilfe@sureflap.com

    Ruf einfach mal die kostenlose Hotline an. Sie können dir bestimmt weiterhelfen


    Viele Grüße
    Sina
    Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.
    Demokrit

  9. #9
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Bist du sicher, dass der Mikrochip bei dem Kater noch funktioniert?

    Ich hatte das nämlich vor 5 Jahren, dass mein einer Kater nicht mehr in die damalige SureFlap reinkam, weil sein Mikrochip kaputt war.
    Kommt zwar selten vor, doch es ist nicht unmöglich.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  10. #10
    Registriert seit
    24.01.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    25
    Oh, Ihr seid sehr nett. So viele Antworten. Hab zur Zeit eine unmenge Arbeit mit den Vierbeinern. Komme deswegen seltener zum Antworten.
    Ich berichte mal wie es jetzt gelaufen ist:

    Ich habe den Kundenservice von SureFlap kontaktiert.
    Ich kann nur sagen: EXTREM hilfsbereit, bemüht und freundlich. Und das aus England!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Das ist alles per mail hin und her gegangen.

    Habe im Detail die Probleme geschildert.
    Man hat mir direkt einen ganzen Fragenkatalog geschickt, den ich ordentlich beantwortet habe.
    Alle Chipnummern ok. Vermutung: defekte Klappe.
    Man hat sehr schnell ein Ersatzgerät und Halsbandanhänger raus geschickt. Ich habe um die Chipanhänger gebeten, weil ich vermutete, dass bei unserem Julius irgendwas mit dem Chip nicht ok ist. Am Dienstag ging das Paket in England raus; am Donnerstag war es hier!!!!!!
    Absolut super schnell!
    Mitgeschickt hat man einen Tester, den ich verwenden sollte. Leider war ich zu blöd. Ich habe einfach 1x im eingebauten und 1x im nicht eingebauten Zustand mittels Chipanhänger probiert ob die Klappe funktioniert. allerdings ohne Katze, sondern einfach Chipanhänger in die Hand genommen und probiert.
    Hat nicht funktioniert und ich habe schon sehr enttäuscht aufgegeben. Habe wieder hin geschrieben und wollte alles zurück geben. Dann habe ich die Info bekommen, dass das so nicht funktioniert, weil meine Hand die Lichtschranke nicht bricht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!
    Deshalb muss man entweder direkt die Katze nehmen oder den mitgeschickten Tester. Der Tester besteht aus Pappe; geformt wie ein großes I. (werde ich noch fotografieren und hier hoch laden). Aufgezeichnet ist ein Messbereich. Man kann ein kleines Stück Pappe hoch und runter schieben, in dem ein Chip sitzt. Ganz vorne am Tester ist er schwarz. Wenn man mit dieser Seite die Klappe berührt, wird die Lichtschranke gebrochen und der Scanner fängt an in der Umgebung zu suchen.
    Mittels dieses Testers kann man messen bei wieviel cm Abstand sich der Riegel öffnet. Diese Daten möchte SureFlap geschickt bekommen für ihre Datensammlung. Habe ich erledigt. Damit konnten wir auf jeden Fall überprüfen, dass die Klappe einwandfrei funktioniert. Dann haben wir alles mit unserer Püppi getestet. Die hat ja ihren Chip am Hals; ist noch ganz dünn und hat den Chip auch erst vor wenigen Wochen bekommen. Sie konnten wir ohne Schwierigkeiten als "Wohnungskatze" programmieren. Alles einwandfrei!
    Bei unserem Julius hat es leider nicht geklappt. Da ist irgendwas mit dem Chip nicht ok. Also haben wir sein Halsband genommen, den Chipanhänger dran befestigt und dann alles noch einmal probiert. Hat geklappt. Gott sei Dank. Endlich kann ich wieder schlafen ohne auf den werten Herren zu achten. Wenn er in den letzten 14 Tagen raus wollte, musste ich Nachts aufstehen und ihn raus lassen und dann warten bis er wieder rein wollte.
    Aber da ich bedenken habe, dass er das Halsband in irgendeiner Situation verliert, werden wir nächste Woche mit ihm zum Tierarzt schippern. Ich denke er kann dann einen neuen Chip gesetzt bekommen. Dafür werd ich mich dann auf ihn drauf setzen müssen, um ihn zu halten aber da müssen wir beide dann eben durch. Der mag Tierärzte gar nicht und auch sonst festhalten nicht. Er wird dann immer sehr agressiv; kratzt und beisst. Da hilft nur drauf setzen. Ich möchte mal wissen was dem armen Kerl in seinen ersten 2 Jahren geschehen ist. Ich glaube nicht, dass der vermittelt worden wäre. Aber wir sollten gerade so einem ein Zuhause geben. Mir tut es auch immer ganz schlimm leid. So wie heute: dass mit dem durch die Klappe stopfen. Weil locken, bitten und betteln nichts nützt. Und was kann der schimpfen. Beim Leckerli kauen grummelt und schimpft der ohnegleichen!
    Aber jetzt hat er es geschafft und er ist auch alleine durch die Klappe raus und wieder rein gekommen. Ich hoffe, dass funktioniert auch weiter so. Ich kann ja nicht 24 Stunden neben der Klappe sitzen und aufpassen.
    Meine Nerven sind heute auf jeden Fall sehr strapaziert.
    Und weil mein Freund das alleine mit Julius nicht gekonnt hat, musste ich weg aus der küche um zu helfen. Leider hatte ich schon meine Pfanne auf dem Herd stehen und das Gehackte für Spaghetti Bolognese in der Tüte daneben. Während der paar Minuten, die ich unten war, ist Püppi rauf auf die Arbeitsplatte; einmal durch meine (noch kalte) Pfanne mit dem Rapsöl gelaufen zur Tüte mit dem Fleisch. zum Glück kam ich noch rechtzeitig, um das Fleisch zu retten aber dafür waren ihre Pfoten voller Rapsöl, mit denen sie dann mehrmals durch meine gesamte mit Laminat ausgelegte und gestern erst gewischte Wohnung! Jaul!

    Auf jeden Fall möchte meine Ansprechpartnerin von SureFlap noch über alle Ergebnisse informiert werden. Habe ich auch eben erledigt. Außerdem haben sie schon eine Rücksendeverpackung und ein kostenfreies Rücksendeetikett mitgeschickt. Kann also nächste Woche die defekte Klappe nach England schicken. Und im Übrigen: der manuelle Riegel des neuen Gerätes funktioniert sehr viel leichter. Kein Fingerbrechen mehr!

    Ich kann nur noch einmal betonen: der beste Kundenservice, den ich in meinem Leben kennengelernt habe!

    Naja, jetzt machen wir alle Pause und essen erstmal. Morgen geht es dann weiter mit meinen zu allen Schandtaten aufgelegten Vierbeinern!
    Grüße von
    tulpe,
    Julius, dem Schnuffeltier und Püppi



  11. #11
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    305
    Hallo liebe tulpe,

    das freut mich sehr, dass das mit dem Kundenservice von Sureflap so super geklappt hat und jetzt alles wie gewünscht funktioniert


    Liebe Grüße
    Sina
    Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.
    Demokrit

  12. #12
    Registriert seit
    24.01.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    25
    Hi,

    wollte noch mal berichten wie es jetzt läuft.
    Leider hat die Klappe dann nicht mehr auf Julius Chip reagiert.
    Wir haben ihn dann zum tierarzt geschleppt und den Chip prüfen lassen. Leider lässt der sich nur schwer auslesen.
    Also hat er weiter vorne einen neuen Chip gesetzt bekommen.
    Ab nach Hause; den einprogrammiert und wieder nur bedingtes Reagieren der Klappe.
    Dann hatte ich erstmal die Nase voll.
    Hab die Klappe auf manuell gestellt und Julius hat jetzt gelernt die Klappe mit der Nase aufzumachen. Sieht allerdings immer noch sehr lustig aus, wie der das dicke Ding sich durch die Klappe quengelt. Vor allem seine Hinterpfoten :-)
    Dann habe ich ihm am Sonntag Halsband mit Chipanhänger umgemacht und jetzt funktioniert es. Allerdings funktioniert es von draußen besser als von innen.
    Zumindest hat er gelernt das Klacken mit der Öffnung der Klappe in Zusammenhang zu bringen.
    Von innen dauert es noch länger aber er bringt die Geduld auf.
    Habe noch einmal recherchiert. Und merkwürdiges gelesen:

    Kunden nehmen an, dass es bei Sureflap bekannt ist, dass die Reichweite auf der Seite des Batteriefaches deutlich geringer ist als auf der anderen.
    Und sie monieren, dass die Möglichkeit nicht in der Betriebsanleitung steht und dass nicht direkt aufgeführt wird, dass man mit bestimmten Programmierschritten die Reichweite verbessern kann.

    Ich finde es ja auch schade, dass Sureflap nirgendwo schreibt, dass sie einen Tester haben, den man verwenden kann.
    Um zu prüfen ob die Klappe überhaupt funktioniert und um zu überprüfen welche Reichweite man an seinem eigenen Katzenklappenort hat.

    ich hoffe, dass ich die Reichweite des Scanners noch irgendwie verbessern kann, weil mir das mit dem Anhänger nicht so recht ist.
    Spätestens wenn der Frühling kommt, fängt die Prügelei wieder an und er verliert das Halsband.
    1. kommt er dann nicht wieder rein
    2. teurer Spass

    Wenn hier noch mal jemand mit Erfahrungen zur Sureflap Dual aufkreuzt, würde ich mich freuen!

    Lieben Gruß an alle!
    Grüße von
    tulpe,
    Julius, dem Schnuffeltier und Püppi



  13. #13
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547
    schöne sch....
    eigentlich wollte ich mir die dual auch zulegen, hab ja nur die einfache, die dual gabs damals noch nicht.
    bei der anderen katzen funktionierst sie aber einwandfrei?
    hast du schon mal versucht, die steckdose nebendran vom strom zu nehmen? ich kanns mir zwar nicht als störquelle vorstellen - wir ham hier ja keine englischen leitungen und installationen

  14. #14
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Also, wie schon geschrieben, bei uns funktioniert sie ohne größere Probleme, ich kann aber bestätigen, dass sie auf der Seite wo das Batteriefach ist schlechter reagiert.Insbesondere Gladdys muss den Kopf schon richtig vor die Klappe halten, sonst geht es nicht.Aber das hat sie halt auch raus.Wie man allerdings mit bestimmten Programmierschritten die Reichweite verbessern können soll, ist mir schleierhaft.

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  15. #15
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547
    vielleicht liegts auch daran, dass julius ja was dicker sein sein soll? der chip liegt ja unter haut, da ist dann gegebenfalls bissl speck drüber?

  16. #16
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Gladdys ist bei uns auf jeden Fall die mit dem meisten Speck auf den Rippen und dem dicksten KopfKönnte schon was damit zu tun haben

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  17. #17
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.547
    oh, da hab ich dann auch bedenken: mein ivo ist zwar nicht direkt dick, leicht moppelig vielleicht - aber er ist riesig und hat auch einen entsprechend großen kopf - d.h. die entfernung bis zum chip ist schon zeimlich groß. und er ist keiner, der wie ein bekloppter durch die klappe rast, geht auch gar nicht, weil ich vor der sureflap ja noch einen tunnel mit zweiter klappe habe.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Was mache ich falsch??
    Von Lurchi710 im Forum Fische & Aquaristik - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.2011, 18:37
  2. [Biete] Sureflap Katzenklappe mit Chiperkennung + Glasadapter
    Von pacocalvari im Forum Katzen - Suche & Biete:
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 10:33
  3. Mache ich was falsch???
    Von MagnumDH im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.05.2005, 07:14
  4. Was mache ich falsch ????
    Von Beagle-Bande im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.10.2004, 09:23
  5. Was mache ich nur falsch???
    Von dobby im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2003, 11:20

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •