Ergebnis 1 bis 25 von 25

Thema: nach Kastration...

  1. #1
    Registriert seit
    22.06.2014
    Beiträge
    29

    nach Kastration...

    Hallo Ihr lieben,

    bin etwas ratlos und vielleicht kann mir der ein oder andere helfen.
    Mein kater lino wurde am Do kastriert. Als wir in abgeholt haben, war er recht fit.
    war nicht wackelig auf den beiden, hat sich auch nicht gleich hingelegt zum schlafen, wollte nur essen.
    also habe ich ihm etwas gegeben, danach hat er sich geputzt und ist dann eingeschlafen.
    Soweit alles gut.
    Am Freitag hat er dann der ganze Tag eigentlich nur geschlafen, gefressen hat er aber recht ziemlich gut, wie immer.
    Dachte er braucht bestimmt etwas mehr ruhe, was wir ihm auch gegönnt haben.
    haben uns auch weiterhin keine sorgen gemacht, was bei unserem ersten Kater anderst war.
    dieser hatte sich tagelang nach der OP erbrochen und hatte auch Durchfall.
    Beim Lino habe ich mir eher weniger sorgen gemacht.
    Am Samstag dann ist er nur auf der couch gelegen und hat geschlafen, der ganze tag.
    wollte nichts essen oder trinken. auch da habe ich IHn in ruhe gelassen und dachet, er braucht etwas länger und wie ich weiß ist jede katze anderst.
    Allerdings ist mir aufgefallen, das er komisch läuft, er macht als am Hinterteil einen buckel und läuft recht langsam, die hinterbeine sind durchgestreckt.
    Heute am SO hat er etwas miaut und kommt nicht mal mehr alleine auf die couch, hat aber gegessen.
    Jetzt liegt er wieder und sobald man ihn angehebt, um auf die couch zu kommen, miaut er.
    was soll ich tun, hat jemand einen rat für mich. doch TA oder ist es normal und ich soll ich ihm noch etwas mehr zeit lassen??
    Entzündet hat sich aber nichts. schaue immer wieder nach!

    Danke im Voraus.
    Katzenmum

  2. #2
    Steppenläufer Guest
    Hi,

    ich würde sicherheitshalber mit ihm zum TA, dass es ihm so lange nicht gut geht, ist seltsam.

    Geht es ihm tatsächlich schlechter? Gestern kam er noch alleine auf die Couch?
    Dann würde ich sofort mit ihm zum TA, heute noch, am besten gleich, denn selbst wenn die Wunde ok aussieht, kann sich im Körper etwas entzündet haben oder die Narkose könnte schlecht verstoffwechselt werden. Vielleicht hat er, bedingt durch den OP-Stress, jetzt einen Infekt... Aber das kann nur ein TA herausfinden und behandeln.

    Gute Besserung!

  3. #3
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.870
    Ich würde auch sofort mit ihm zum Tierarzt. Das hört sich, wie Elia schon schrieb, nach Entzündung oder ggf nicht vertragen der Narkose an. Da würde ich nicht warten. Wenn ihr eine Tierklinik in der Nähe habt, würde ich ggf dahin, da die meist besser ausgestattet sind.

    Viel Glück!!!

  4. #4
    Registriert seit
    22.06.2014
    Beiträge
    29
    Habe euren Rat befolgt und bin zum TA.
    Tatsächlich hat dieser festgestellt das mein kleiner 40 grad Fieber hat und ein Infekt
    Hat jetzt Antibiotioka und was gegen Fieber und Entzündung bekommen.
    Jetzt heißt es ausruhen und schlafen lassen. hoffentlich schlagen die Medikamente gut an

  5. #5
    Steppenläufer Guest
    Schön, dass du gleich zum TA bist

    Daumen sind gedrückt

  6. #6
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.870
    Wenn Du hast, koch mal etwas Hühnchen ab mit einer Miniprise Salz und biete es ihm an. Bei Fieber brauchen alle Lebewesen mehr Flüssigkeit. Meist wird die Brühe auch gern genommen.

    Gute Besserung

  7. #7
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Hi, wünsche deinem Süßen gute Besserung. Gut das du gegangen bist. Unser Kater wurde auch gerade kastriert, und musste eine richtig große Bauch OP haben, da ein Hoden gesucht werden musste. Selbst er hat ab dem nächsten Tag wieder normal gefressen und ist aufs Sofa geklettert.
    Heißt das jetzt, er hat eine Infektion von der Wunde oder einen irgendeinen Infekt. Wünsche dir alles Gute, bitte berichte weiter

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  8. #8
    Registriert seit
    22.06.2014
    Beiträge
    29
    Der TA meinte jetzt das es evtl von der Narkose kommen kann.
    Seine Eier sind etwas angeschwollen, allerdings kommt das von der OP.
    Ansonsten ist nichts entzündet. Er meinte dieser Infekt müsste er vorher schon in sich gehabt haben und durch die NArkose und stress kam es dann zum Vorschein.
    Mittlerweile ist Lino etwas fitter, denke das die MEdikamente anschlagen.
    gegessen hat er auch etwas.
    Jetzt mal abwarten wie es dann morgen aussieht. muss morgen wieder mit ihm zum TA...zur nachkontrolle.
    Danke noch für euren Tip.

  9. #9
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    884
    Zitat Zitat von katzenmum Beitrag anzeigen
    Seine Eier sind etwas angeschwollen, allerdings kommt das von der OP.
    Nur zum Verständnis:
    Die wurden doch bei der Kastration entfernt?

    Weiterhin gute Besserung für Lino!
    Liebe Grüsse

    Claudia & die 4 Tiger

  10. #10
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    Zitat Zitat von katzenmum Beitrag anzeigen
    Der TA meinte jetzt das es evtl von der Narkose kommen kann.
    Seine Eier sind etwas angeschwollen, allerdings kommt das von der OP.
    Ansonsten ist nichts entzündet. Er meinte dieser Infekt müsste er vorher schon in sich gehabt haben und durch die NArkose und stress kam es dann zum Vorschein.
    Mittlerweile ist Lino etwas fitter, denke das die MEdikamente anschlagen.
    gegessen hat er auch etwas.
    Jetzt mal abwarten wie es dann morgen aussieht. muss morgen wieder mit ihm zum TA...zur nachkontrolle.
    Danke noch für euren Tip.
    Hallo auch von mir
    Darf ich mal fragen, ob dein Katerchen geimpft ist?
    Ich finde es auch sehr vorbildlich, dass du gleich heute mit ihm zum Doc gegangen bist. Anscheinen ging es ihm wirklich sehr sehr schlecht, aber umso mehr freu ich mich, dass es ihm heute im Laufe des Tages schon besser geht der tapfere Knirps... Infekt und dann auch noch Kastra
    Ich wünsche auch weiterhin gute Besserung und würde mich auch sehr freuen, über den weiteren Verlauf lesen zu dürfen
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  11. #11
    Registriert seit
    22.06.2014
    Beiträge
    29
    Hallo Ihr lieben,

    ja die hoden sind entfernt, die schrumpfen aber und man sieht nur ganz kleine "Hödchen"das meinte ich.
    Ich weiß sonst nicht wie ichs nennen soll

    jetzt habe ich das nächste Problem.
    so an sich ist LINO jetzt wieder fit. Heute morgen sitzt er im BAd auf sein Liegeplatz und ich denke mir, was ist das für eine Flüssigkeit auf seiner decke.
    schaue mir die kleinen Hödchen an, da kommt eine weiße Flüssigkeit vermischt mit schmierblut.
    Jetzt mache ich mir natürlich wieder sorgen.
    ich denke mal das es Eiter ist.. oh man der bleibt auch nicht verschont.
    ICh warte jetzt bis um 8, dann rufe ich den TA wieder an. vielleicht kann ich heute früher als die Sprechstundenzeiten durch kommen.
    Normal ist das nicht...
    oder was meint ihr??

    Grüße
    die besorgte KAtzenmum

  12. #12
    Registriert seit
    01.08.2010
    Ort
    am Bach kurz vorm Wald
    Beiträge
    3.763
    Normal finde ich das nicht vor allem in Verbindung mit den Infektionssymptomen
    ich würde das dem TA zeigen, ich drücke euch die Daumen
    viele Grüße von Susanne
    mit Oscar, Fredi, Paul und Fly


  13. #13
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Ja, auch jeden Fall zum Tierarzt, ich hab sicher nicht so viel Erfahrung mit kastras, aber normal ist das nicht. Drücke die Daumen

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  14. #14
    Registriert seit
    22.06.2014
    Beiträge
    29
    So habe den Tierarzt erreicht. soll nachher kommen. die Wunde hat sich doch entzündet
    Daher auch das Fieber und die Infektionssymptome.
    Er muss die wunde nachher säubern und der ganze "Dreck" rausholen.

  15. #15
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.563
    pech.
    und bißchen komisch. hatte ich den all den jahren noch nie, selbst nicht bei katzen, die halb in narkose wieder nach draußen gesetzt wurden.
    die "eierchen" sind übrigens die hodensäcke . die werden bei der kastra aufgeschnitten, die hoden an den samenleitern vorgezogen, abgeklemmt und abgeschnitten. dann gibts ne lokale antibiotische spülung in die hodensäcke (die werden in der regel nicht vernäht). gelgenglich suppt es dann mal bißchen, aber das ist ja sinn der offenen hodensäcke, dass mögliches wundsekret ablaufen kann.
    bei den meisten katern bilden sich die hodensäcke im lauf der zeit zurück, gibt aber auch welche, wo sie erhalten bleiben - die sehen auf den ersten blick dann immer noch bißchen wie potente kater aus.

  16. #16
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Wünsche Lino alles Gute, jetzt ist wenigstens klar was es ist, und kann behandelt werden
    Das wird schon werden

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  17. #17
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2.563
    pech.
    und bißchen komisch. hatte ich den all den jahren noch nie, selbst nicht bei katzen, die halb in narkose wieder nach draußen gesetzt wurden.
    die "eierchen" sind übrigens die hodensäcke . die werden bei der kastra aufgeschnitten, die hoden an den samenleitern vorgezogen, abgeklemmt an selbigen und abgeschnitten. dann gibts ne lokale antibiotische spülung in die hodensäcke (die werden in der regel nicht vernäht). bißchen (antibiotisches) silberspray drauf. thats it. gelgenglich suppt es dann mal bißchen, aber das ist ja sinn der offenen hodensäcke, dass mögliches wundsekret ablaufen kann.
    bei den meisten katern bilden sich die hodensäcke im lauf der zeit zurück, gibt aber auch welche, wo sie erhalten bleiben - die sehen auf den ersten blick dann immer noch bißchen wie potente kater aus.
    man will ja nix unterstellen, natürlich gibts enfach pech, aber ich würde in der praxis einfach in zukunft ein offenens auge haben, wie es da mit der hygiene so steht.
    ich war in der bereitschaft mal bei einem ta, der hat die kanülen in eine schale geworfen und vor meinen ohren die hilfe angewiesen, die in den sterilisator zu packen.
    ich dachte, ich fall vom pferd.
    du weißt ja als ta nicht immer, ob du der katze, der du bis zur abklärung ne spritze setzt, nicht fiv, leukose oder gar seuche hat....ich war mit einer leukose-verdachts-katze da
    ganz abgesehen davon, dass die dinger nicht aus den hochwertigsten materialien sind - weil ja "einweg" und daher ultra schnell stumpf werden und den tieren dann unnötiger schmerz bereitet wird.

  18. #18
    Registriert seit
    01.08.2010
    Ort
    am Bach kurz vorm Wald
    Beiträge
    3.763
    ich habe das bei Katern auch noch nie erlebt , aber das heisst ja leider nicht dass sowas nie passieren kann,

    ich drücke dem kleinen Pechvogel Lino die Daumen dass der TA die Entzündung schnell in den Griff bekommt
    viele Grüße von Susanne
    mit Oscar, Fredi, Paul und Fly


  19. #19
    Registriert seit
    01.08.2010
    Ort
    am Bach kurz vorm Wald
    Beiträge
    3.763
    wie geht es Lino mittlerweile?
    viele Grüße von Susanne
    mit Oscar, Fredi, Paul und Fly


  20. #20
    Registriert seit
    22.06.2014
    Beiträge
    29
    Lino geht es mittlerweile ziemlich gut,so wie ich Ihn kenne
    spielt und tobt wieder wie früher.
    morgen noch zum Arzt, da sich ja in der Wunde Eiter und Blut gebildet hat und das macht der Arzt seit 3 Tagen sauber und
    desinfiziert es bis sich die Wunde vollkommen schließt.
    Aber der kleine Mann ist wieder der Lino den ich kenne und das mit der Wunde bekommen wir auch noch hin

  21. #21
    Registriert seit
    31.10.2014
    Beiträge
    23
    Hi

    Eine meiner Katzen hat sich nach der Kastration in eine zugige Stelle verkrochen und musste auch schnell zum TA wegen Entzündung usw. Das kommt schon häufiger vor. Von vier Katzen war das die einzige, mit diesem Problem. Aber bei solchen Problemen, dass es ihnen sichtlich schlecht geht, nicht mal auf Sprechzeiten warten sondern TA anrufen und fragen.

  22. #22
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    der Fränkischen Schweiz
    Beiträge
    1.971
    Zitat Zitat von katzenmum Beitrag anzeigen
    Lino geht es mittlerweile ziemlich gut,so wie ich Ihn kenne
    spielt und tobt wieder wie früher.
    morgen noch zum Arzt, da sich ja in der Wunde Eiter und Blut gebildet hat und das macht der Arzt seit 3 Tagen sauber und
    desinfiziert es bis sich die Wunde vollkommen schließt.
    Aber der kleine Mann ist wieder der Lino den ich kenne und das mit der Wunde bekommen wir auch noch hin
    Schön, dass er wieder der Alte ist jetzt müsst's ihr euch noch gut um die Wundversorgung kümmern und dann kann er wieder leben wie vorher! Alles Gute euch
    "Schnurren: Der Katzenmotor.
    Der Kraftstoff: Liebe!
    "
    (Frank Wisniewski)
    -Mit Schröderchen und seiner Schwester Frieda im Herzen-
    Mit Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Charly
    grüßt euch Minchen-

  23. #23
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Freu mich für dich.Dickenan Lino

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  24. #24
    Registriert seit
    22.06.2014
    Beiträge
    29
    Danke euch allen.
    Ja jetzt muss die wunder nur verheilen und dann ist alles wieder gut.
    aber auch das wird wieder

    Liebe Grüße Katzenmum und Lino

  25. #25
    Registriert seit
    28.01.2015
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    13
    Hallo,
    bei meinem Kater kam auch Eiter nach der OP raus. Wie ich es verstanden habe, ist der Kater unter der ärztlichen Aufsicht, dann wird alles gut. Mache dir keine Sorgen.
    Drücke dir die Daumen.
    LG

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. nach der Kastration
    Von mischo+lissy im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 19:22
  2. Nach Kastration
    Von michellestern im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 08:09
  3. Lässt der Trieb nach der Kastration nach?
    Von FelixDem im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.10.2005, 10:19
  4. nach kastration?
    Von sporty im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.05.2003, 15:02
  5. Nach der Kastration
    Von astridp im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.04.2003, 14:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •