Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Gibt es typische hypoallergene Katzen

  1. #1
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229

    Gibt es typische hypoallergene Katzen

    Hallo Zusammen,
    auch hier nochmal eine Frage die mir eine Kollegin gestellt hat :-) (vielleicht sollte ich mich als Katzenberaterin nieder lassen )
    Sie möchten gerne eine Katze, wobei der Mann aber wohl teilweise leicht allergisch reagiert. Kann man sagen, dass es bestimmte Rassen oder Arten von Katzen gibt, die für Allergiker generell besser geeignet sind, oder ist eher immer das von Fall zu Fall unterschiedlich, auf welche Katzen Allergiger mehr reagieren?

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  2. #2
    Registriert seit
    27.11.2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    52
    Halli hallo.

    Ich habe mich diesbezüglich auch informiert und gelesen, dass Norwegische und Sibirische Waldkatzen sowie Maine Coons bestens als Allergikerkatzen geeignet sind. Ich selbst habe vorher getestet. Hauskatzen und Mixe habe ich gar nicht gut vertragen. Ich selbst bin nämlich auch Allergikerin und habe eine Maine Coon und heute kommt die zweite dazu. Und das beste daran ist: Ich merke absolut keine Symptome der Allergie. Bei z.B. Hauskatzen hat es keine 10 Minuten gedauert bis die ersten Symptome sichtbar wurden.

    Vielleicht konnte ich dir damit ein bisschen weiterhelfen.

    LG Tina

  3. #3
    Steppenläufer Guest
    Hi,

    nein, gibt es leider nicht. Eine Allergie ist eine höchst individuelle Sache und auch wenn manche Rassen immer gerne empfohlen werden, so sind sie leider trotzdem nicht weniger oft allergieauslösend als normale Hauskatzen. Wenn es passt, dann ist es Zufall.

    Man kann sich aber individuell testen lassen, indem man Proben der in Frage kommenden Katzen beim Arzt in einen Allergietest einbauen lässt. So können auch Allergien im Anfangsstadium ausgeschlossen werden.

    Also: Rasse aussuchen, hinfahren, schauen, obs Symptome gibt und wenn nicht: testen lassen

  4. #4
    Registriert seit
    02.06.2004
    Beiträge
    5.919
    Ich würde da aus eigener Erfahrung Steppenläufer zustimmen. Ich habe zwei Maine Coon-Kater. Mein Freund ist eigentlich stark allergisch gegen Katzen, also nicht nur leichtes Augenjucken oder ähnliches, sondern bis hin zu Asthmaanfällen. Allerdings hat er mit meinen beiden Katern kein Problem, die können auf ihm rumturnen und es hat alles null Auswirkungen. Aber meine Mutter und mein Bruder reagieren trotzdem weiterhin allergisch auf meine Katzen.

    Danke für die schöne Zeit: Merlin (2002 - 2018), Orko (2001 - 2019) und Gandalf (2002 - 2016)

  5. #5
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    43.254
    Aus aktuellem Anlass kann ich da was zu sagen.
    Ich habe in den letzten Wochen 2 Hauttests,eine Blutuntersuchung und einen Nasenschleimhauttest machen müssen.

    Der HNO hat gesagt bei Katzenallergien wäre es so, daß es von Tier zu Tier unterschiedlich ist.Es ist durchaus möglich,auf die eine Katze allergisch zu sein und auch die Nächste nicht.
    Eine sehr sichere Methode wäre sich ne volle Nase Katze zu nehmen.Also richtig rein mit der Nase ins Fell.Schwillt die Nase zu,ist man allergisch.
    "Was Du nicht willst das man Dir tut,das füg' auch keinem anderen zu"
    Liebe Grüße Melanie mit
    sowie den Pflegekatzen Ashanti,Sarabi,Akela und Susi

  6. #6
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Danke für eure Antworten
    Dann müssen sie es konkret ausprobieren.
    Melanie, ich hoffe nicht, dass dabei raus gekommen ist, dass du allergisch bist

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  7. #7
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    43.254
    Nein,zum Glück. Aber das Feld für "Katze" hab ich ganz genau beobachtet.Das kannste aber glauben
    "Was Du nicht willst das man Dir tut,das füg' auch keinem anderen zu"
    Liebe Grüße Melanie mit
    sowie den Pflegekatzen Ashanti,Sarabi,Akela und Susi

  8. #8
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Ja, das ist echt so ein Albtraum, Katzenallergie

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hypoallergene Katzen in Amerika gezüchtet - "Lifestyle Pets"!!!!
    Von Simmal- im Forum Katzen - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.07.2007, 13:15
  2. Hypoallergene Katzen
    Von Schugga im Forum Katzen - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 13:09
  3. Gibt es ein Wundpuder für Katzen?
    Von foisseur im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.10.2005, 16:45
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.03.2005, 07:02
  5. Warum gibt es Katzen
    Von hexex111 im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.06.2003, 16:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •