Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: plötzlicher tod

  1. #1
    Registriert seit
    02.05.2008
    Ort
    pirmasens, RLP
    Beiträge
    112

    Exclamation plötzlicher tod

    Hallo,
    Gestern mittag ist mein kater yoshi 4 jahre alt von uns geganngen.
    ich war gerade mal 5 minuten zu hause hat mich noch begrüßt und er wollte ins schlafzimmer laufen, auf einmal gab es einen lauten knall er lag auf der seideund hat angefangen zu krampfen und seine zunge hing draussen und war ganz blau, er versuchte nach luft zu schnappen, ich wusste nicht wie ich ihm helfen soll, es ging so schnell, so schnell konnte ich nicht zum tierarzt.ich musste zusehen wie er stirbt und das ist das schreckliste auf der welt was es gibt. ich habe die ganze nacht gegoogelt. Kann es sein das er einnen herzinfakt hatte oder irgendwie eine herz erkrankung von klein auf hatte?
    Ich bin dann mit ihm zur notfall stelle gefahren. sie sagte es kann alles mögliche sein.
    leider musste ich ihn dort lassen, da ich keine möglichkeit habe ihn zu vergraben.
    er war gesund, der tierarzt konnte nie etwas feststellen!
    der schmerz ist soooo unendlich groß.
    Jetzt habe ich meine flocke 6 jahre alt zu hause ab und zu sucht sie ihn, aber sie hängt ständig bei mir ab und zu miaut sie durch die wohnung. ich habe so unendlich große angst das ihr es auch passiert.
    deswegen gehe ich mit ihr so schnell wie möglich zum tierarzt und lass sie untersuchen!
    ich hoffe so sehr das sie den schmerz verarbeiten kann!
    vllt könnt ihr mir etwas helfen und tipps geben wie ich ihr helfen kann und wie ich mit dem schmerz umgehen kann. ich kann nicht aufhören zu weinen weil es so weh tut.
    liebe grüße silke

  2. #2
    Registriert seit
    19.01.2007
    Beiträge
    35.546
    Erst mal tut es mir sehr leid, dass du deinen Kater auf so schreckliche - und plötzliche - Weise verloren hast.
    Komm gut über die Regenbogenbrücke, kleiner Schatz!

    Zur Todesursache kann dir wohl niemand etwas sagen. Wenn dann nur Vermutungen.
    Um die genaue Ursache festzustellen, müsstest du ihn obduzieren lassen

    Der Schmerz ist schlimm, alles ist fürchterlich, aber es ist ja auch noch ganz frisch
    Es wird mit der Zeit besser, die Trauer weicht und die schönen Erinnerungen nehmen Überhand, ganz bestimmt
    Liebe Grüße von Claudia & Cats


    http://litenfoss.jimdo.com

    Norwegische Waldkatzen

  3. #3
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    6.229
    Liebe Silke,
    es tut mir unendlich leid, was dir passiert ist. Das mitansehen zu müssen muss schrecklich sein
    Fast alle hier wissen, was es heisst so ein geliebtes Tier zu verlieren. Ich selbst war nach Rufus Tod tagelang kaum ansprechbar. Ich kann dir nur sagen, das hier Meschen mit dir leiden, und dir raten dir Zeit zum trauen zu lassen, solange du brauchst. Lass es raus, mach was dir gut tut, schreib es auf, heul, mach was immer dir hilft und lass dir von niemnandem sagen "Es war doch nur eine Katze".
    Das du sie nicht bei euch begraben konntest tut mir sehr leid, es gibt auch andere Möglichkeiten, aber wenn sowas ohne Vorbereitung passiert, hat man sich meist nicht damit beschäftigt.
    Was deinem Yosi passiert ist, kann ich nicht sagen, was mit dem Herz ist naheliegend, aber das wird man wohl nicht genau erfahren.
    Deiner Flocke kannst du nur viel Aufmerksamkeit schenken, und ihr Zeit zum trauern lassen. Auch wenn es dir jetzt vielleicht schwer vorstellbar ist, solltest du vielleicht wieder über einen Partner für die nachdenken. Aber sie wird Zeit brauchen.

    Kleiner Mann, komm gut über die Regenbogenbrücke, deine Silke ist unendlich traurig, trotzdem wissen wir, ass es dir dort gut geht

    Liebe Grüße von Tanja mit Gladdys, Emma, Ascha, Eddie und Bella.
    *Rufus* tief im Herzen


    Es gibt nur zwei Möglichkeiten vor dem Elend des Lebens zu flüchten, Musik und Katzen.

    (Albert Schweizer)

  4. #4
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.436
    Ich weiß, wie du dich fühlst.

    Mein Maxi, war acht Jahre jung, er hat am Abend mit mir geschmust, war ganz normal, wie immer. Er ging dann in den Flur hinaus, stieß einen entsetzlichen Schrei aus, fiel um und schlief ein ... was er hatte? Man hätte ihn obduzieren müssen, aber das hätte ich nicht getan. Es hätte ihn mir nicht zurückgebracht. Meine Trauer, ist noch heute unglaublich groß... mein Schmerz wurde nur dadurch erträglich, dass ich ihm ein wunderschönes Grab, auf unserem Tierfriedhof, schenken durfte.

    Lasst euch Zeit, um zu trauern, es wird leichter werden, aber es braucht seine Zeit. Und ich bin sicher, auch wenn du es dir momentan nicht vorstellen kannst, dass sich (in naber Zukunft) wieder ein Kätzchen in euer beider Herz schleichen wird. Der Platz wird nicht leer bleiben.

    Ich bin von euch gegangen,
    nicht weit weg und nur für kurze Zeit.
    Wenn ihr dahin kommt, wohin ich gegangen bin,
    werdet ihr euch fragen, warum ihr geweint habt.

    Lao-Tse



    Wir wünschen dir viel Kraft und sind in Gedanken bei euch .
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  5. #5
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    ich lebe in Bayern
    Beiträge
    8.391
    Silke es tut mir sehr , sehr leid Mir fehlen die richtigen Worte , fühl dich in den Arm genommen

  6. #6
    Registriert seit
    02.05.2008
    Ort
    pirmasens, RLP
    Beiträge
    112
    vieeeeelen lieben dank für eure worte!!!!
    heute geht es mir ein bisschen besser, gestern musste ich von der arbeit nach hause ich habe es nicht geschafft, gott sei dank hatte mein chef verständnis!
    flocke geht es soweit gut sie sucht ihn heute morgen z.b gar nicht, sie möchte nur mit mir schmusen.
    ich denke da sie alles mit bekommen hat und ihn so sah das sie sich verabschiedet hat von ihm....
    wenn sie alleine klar kommt, werde ich keine mehr dazu holen, da meine flocke ein kleines sensibel ist.
    das einzige problem ich bekomme die bilder nicht aus meinem kopf und das tut mir unendlich weh.

  7. #7
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    Aurea Moguntia
    Beiträge
    2.331
    Es tut mir sehr leid, daß dein Yoshi schon so früh gehen mußte. Komm gut rüber, kleiner Mann ...

    Laß deine Flocke nicht alleine, sie ist doch noch so jung. Und sie möchte, genau wie wir, auch mit jemandem in ihrer Sprache sprechen ... Und wenn du arbeiten bist, ist die Zeit für sie alleine soooooo lange.

    Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze von Anbeginn an absolut einzigartig.
    Jenny de Vries

  8. #8
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.436
    Oh bitte, lass das Flöckchen NICHT allein.
    Gib ihr noch ein BISSCHEN Zeit und dann sollte sie dringend wieder ein Kumpel-Mädchen zum Spielen und Schmusen bekommen. Sie ist noch sooo jung und wenn du arbeiten gehst, ist das Alleinsein ganz schlimm für sie.
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  9. #9
    Registriert seit
    02.05.2008
    Ort
    pirmasens, RLP
    Beiträge
    112
    ich denke ich brauch zeit wenn wir uns ein neues kätzchen holen würden.
    sie hatte damals schon probleme mir yoshi als wir ihn bekammen, sie waren nicht die dicksten freunden haben ab und zu mal miteinander gespielt und auch mal gefetzt, wenn sie genervt von ihm war oder sie wollte ihre ruhe und er lies sich nicht dann fauchte sie ihn tage lang an.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Plötzlicher Kittentod
    Von SoulForSale im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 16:41
  2. plötzlicher Tod
    Von kleene0105 im Forum Vogel - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 13:43
  3. Plötzlicher Schlafanfall normal??
    Von Marzi im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.01.2006, 20:59
  4. Plötzlicher Tod meines Zwergkaninchens
    Von Schnuckel im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.12.2005, 15:22
  5. pötzlicher Hundekrieg
    Von eddie-gizmo im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.06.2005, 13:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •