Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Tipps für Silvester

  1. #1
    Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    13

    Tipps für Silvester

    Ich hoffe, ich habe das richitge Unterforum gewählt. So ganz sicher bin ich mir bei meinem Thema nicht. Falls ich total daneben liege, bitte ich die Admins, den Thread entsprechedn zu verschieben. Vielen Dank!

    So jetzt zu meinem Anliegen: Mit Erschrecken habe ich festgestellt, dass es keine 100 Tage mehr bis Silvester sind. (Laut denen hier http://www.kalender-uhrzeit.de/feiertage/silvester sind es sogar nur noch 92. ) Ich mag Silvester zwar, aber mein Kater Whiskey hasst es wie die Pest. Jahr für Jahr verkriecht er sich wegen der Knallerei den ganzen Abend unter dem Sofa. Er ist durch nichts hervorzulocken und zittert am ganzen Körper. Auch die Tage danach ist er noch total verstört und frisst mehr schlecht als recht. Ich habe außerdem den Eindruck, dass es von Jahr zu Jahr irgendwie schlimmer wird. Das der für ihn schlimmste Tag im Jahr unaufhaltsam näher rückt, macht mir Sorgen.
    Wir haben natürlich schon viel versucht: Globulis, Pheromone oder Bachblüten beispielsweise. Letztere haben in puncto Stressreduktion an Silvester bei ihm gar nicht angeschlagen, obwohl sie sonst bei Schnupfen Whiskey sehr gut tun. Kurzum wir würden alles tun, um dem Sensibelchen soviel Stress wie möglich zu ersparen. Aber so langsam gehen uns die Ideen aus. Wie macht Ihr das mit Euren Lieblingen an Silvester? Was hat Euren Fellnasen gutgetan? Bin für jeden Tipp bzw. jede Idee dankbar!

    Vielen Dank schonmal im Voraus für die Antworten.

  2. #2
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.819
    Oh Gott, das ist für mich auch immer Horror, zumal wir Freigänger haben.
    Mittags wird bei uns die Katzenklappe verschlossen, 2 Tage vorher gebe ich allen Rescue-Tropfen. Wenn es dunkel wird, mache ich in allen Räumen die Rolläden runter und wir legen klassische Musik auf oder machen den Fernseher an. Außerdem bleibt das Licht in den Zimmern an.
    Da ich meistens Neujahr sehr zeitig auf Arbeit muss und die Katzen normalerweise zu meinen Zeiten mit ins Bett kommen, überstehen sie auch das Eingesperrtsein. Um Mitternacht versuche ich so ruhig wie möglich liegen zu bleiben und keine Nervosität aufkommen zu lassen. Wenn ich dann aufstehen muss, lasse ich die ungeduldige Bande wieder raus und mache 3 Kreuze, weil nun erstmal Sylvester wieder vorbei ist!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  3. #3
    Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    13
    Klassische Musik ... Warum hab ich Held da nicht schon viel früher dran gedacht?! Vielen Dank!
    Es soll ja auch bei kleinen Kindern helfen. Obwohl ich jetzt nicht der größte Klassik-Fan auf Erden bin, werde ich wohl in nächster Zeit öfters mal die Anlage mit einer Klassik-CD bestücken. Muss mich da mal schlau machen, welcher Komponist besonders beruhigend sein soll: Mozart? Händel? Grieg? Vielleicht werden Whiskey und ich auf unsere alten Tage noch richtige Klassikfans.

  4. #4
    Steppenläufer Guest
    Es gibt für Hunde Desensibilisierungs-CDs mit Alltagsgeräuschen und Sonderthemen wie Gewitter und Silvester. Vielleicht könnte man die auch zum Training mit Katzen verwenden, genug Zeit für ein langsames Gewöhnen wäre dieses Jahr ja noch.

  5. #5
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Ich würde schöne Melodien wählen, und da ist man bei Mozart und Haydn z.B. gut aufgehoben.

    Tammy hat anfangs auch sehr unter der Sylvesterknallerei gelitten. Mimmi und Lilly sind da etwas gechillter.

    Bei Tammy hat sehr gut geholfen, dass ich während der größten Knallerei mit ihr gespielt habe. Da hat sie alles andere vergessen.

    Auf jeden Fall solltest du deinen Kater nicht trösten oder beruhigend auf ihn einsprechen, sondern so tun, als sei die Knallerei das Normalste auf der Welt. Denn jedes Trösten etc. bestärkt deinen Kater darin, dass etwas Schlimmes bei der Knallerei passiert.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  6. #6
    Registriert seit
    19.10.2012
    Beiträge
    359
    Klassische Musik, also darauf bin ich auch noch nicht gekommen, hihi.
    Wir haben hier ja schon einige Silvester durch, und ich habe alles mögliche probiert. Von Feliway bis Alprazolam.
    Mein Fazit: ich mach nix. Naja, Feliway steckt eh immer. Ansonsten wird der Kleiderschrank geöffnet, damit die Kater sich darin verstecken können, sobald es losgeht.
    Ich lasse sie vollkommen in Ruhe. Und das klappt am besten. Wenn das Geballere nachlässt, kommen beide wieder raus und sie relativ entspannt.
    Der Mensch ist ein übergeschnapptes Säugetier... sagte schon Nietzsche

  7. #7
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.819
    Ob die klassische Musik als solche für Entspannung sorgt, weiß ich nicht. Aber ich möchte eine akzeptable Geräuschkulisse, die vielleicht ein wenig die Außengeräusche "dämmen" kann.

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  8. #8
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Gut, dass du jetzt schon dran denkst.

    Ist wirklich so, da sind ja noch ein paar Tage Zeit.
    Ich würde es auch mal mit so einer Geräusch-CD probieren.

    Und Rescue-Tropfen für Tier und Mensch.
    Die kann man auch schon etwa 1 Woche vor Silvester ins Trinkwasser geben.

    Außerdem ganz wichtig, lass den Kater in Ruhe.
    Nicht unnötig bedauern, je selbstverständlicher du tust, desto einfacher für den Kater.
    Und wenn er unter der Couch sitzt, dann lass ihn dort sitzen.
    Klo und Futter sollten bereit stehen, evtl. etwas Nebengeräusche zulassen.

    Ich habe 2 unterschiedliche Typen Kater.
    Felix hätte am liebsten bei der Knallerei mitgemischt, Pitti ist sogar auf Tauchstation gegangen als mal im Fernsehen ein Feuerwerk gezeigt wurde.
    Janek lässt sich nicht beeindrucken.

    Felix hat sich mal vor einigen Jahren vom Hund meiner Mutti anstecken lassen und war zu diesem Silvester damals nicht extrem ängstlich, aber unsicher.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  9. #9
    Registriert seit
    11.09.2014
    Beiträge
    13
    Vielen, vielen Dank für den Input. Jetzt habe ich einen Plan.

    Ich werde mir so eine Geräusch-CD mit Feuerwerk besorgen und diese zunächst nur ganz leiste im Hintergrund laufen lassen, während ich mich ganz intensiv um das Sensibelchen kümmere (Spielen und/oder Streicheln). Im Laufe der Zeit wird das wohl immer lauter werden, sodass wir am Ende in etwa bei der normalen Silvester-Geräuschkulisse sind. Mal schauen, wie das Katerchen darauf reagiert. Parallel dazu wird's auch die eine oder andere "Klassik"-Session geben, sodass wir damit am Tag der Tage der bedrohlichen Geräuschkulisse notfalls "Gegengeräusche" entgegensetzen können.
    Die Rescue-Tropfen werde ich bei mir einsetzen. Der Hinweis "für Tier UND Mensch" kam gerade richtig. Vermutlich bin ich an Silvester ebenfalls nicht die Ruhe in Person, weil ich mir zu viele Gedanken um Whiskey mache. Und wahrscheinlich überträgt sich das auch auf das Tier. Wenn ich relaxter bin, wird das der Fellnase ebenfalls helfen.

  10. #10
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Zitat Zitat von MieziPucki Beitrag anzeigen
    Vielen, vielen Dank für den Input. Jetzt habe ich einen Plan.

    Ich werde mir so eine Geräusch-CD mit Feuerwerk besorgen und diese zunächst nur ganz leiste im Hintergrund laufen lassen, während ich mich ganz intensiv um das Sensibelchen kümmere (Spielen und/oder Streicheln). Im Laufe der Zeit wird das wohl immer lauter werden, sodass wir am Ende in etwa bei der normalen Silvester-Geräuschkulisse sind. Mal schauen, wie das Katerchen darauf reagiert. Parallel dazu wird's auch die eine oder andere "Klassik"-Session geben, sodass wir damit am Tag der Tage der bedrohlichen Geräuschkulisse notfalls "Gegengeräusche" entgegensetzen können.
    Die Rescue-Tropfen werde ich bei mir einsetzen. Der Hinweis "für Tier UND Mensch" kam gerade richtig. Vermutlich bin ich an Silvester ebenfalls nicht die Ruhe in Person, weil ich mir zu viele Gedanken um Whiskey mache. Und wahrscheinlich überträgt sich das auch auf das Tier. Wenn ich relaxter bin, wird das der Fellnase ebenfalls helfen.
    Ja, die Angespanntheit oder auch Angst vor z. B. auch Gewitter oder halt Silvesterknallerei wird von unseren Fellträgern eher bemerkt, als sie uns bewusst wird.
    Wenn wir nicht so viel Brimbamborium drum machen, ist es für die Tiere entwas leichter.
    Die Geräusche CD soll man wirklich so nutzen.
    Erst so leise, dass DU sie nicht hörst. Katerchen aber sehr wohl.
    Und mein Tipp dazu: nicht immer zur gleichen Zeit laufen lassen.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 1. Silvester
    Von Laura1987 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.12.2009, 20:11
  2. Silvester
    Von Julianne im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 22:29
  3. Tipps für Silvester
    Von figlia im Forum Kleintiere von A bis Z
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.01.2008, 15:24
  4. Silvester
    Von Unregistriert im Forum Testen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.12.2006, 08:06
  5. Silvester
    Von cmel78 im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.11.2003, 19:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •