Hallo,

ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich das Thema hier oder besser im Katzen-Forum posten soll, aber da es um das Verhalten meines Hundes geht, bin ich hier glaube ich richtig^^. Ich habe zwei Hunde, beides Labradoren, acht und sechs Jahre alt. Der jüngere von beiden kann Katzen überhaupt nicht leiden und rennt jeder hinterher, die er sieht bzw. fängt an zu bellen und zu ziehen. Den älteren Hund interessieren Katzen nicht wirklich. Beide sind eigentlich sehr umgänglich und lieb anderen Menschen und Tieren gegenüber, bis eben auf das Katzen-Prblem. Hat jemand von euch einen Tipp, wie ich in so einer Situation reagieren sollte?

Vielen Danl schon mal!
Steffen